Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

NASA kann "Gedanken" lesen

gloeckle

Geheimer Sekretär
20. Oktober 2002
699
System setzt "Subvokale Sprache" in Worte um
Mit kleinen Sensoren am Kinn und beiden Seiten des Adamsapfels wollen NASA-Forscher Worte hörbar machen, noch bevor sie gesprochen werden. Die Sensoren registrieren Nervensignale und senden diese an einen Prozessor, der sie über ein Computer-Programm in Worte umsetzt.

http://www.golem.de/0403/30369.html

NASA will Terror-Gedanken lesen
Neues System von Experten umstritten

Houston (pte, 19. Aug 2002 13:11) - Die NASA http://www.nasa.gov entwickelt nach eigenen Angaben gemeinsam mit einem Handelsunternehmen ein Gerät, das Raumfahrttechnologie zur Erkennung von potenziellen Terroristen auf Flughäfen einsetzen soll. Mittels neuro-elektronischer Sensoren sollen direkt unter dem Gate Gehirnströme und Herzfrequenz gemessen werden.

http://www.pressetext.at/pte.mc?pte=020819027

http://www.msfc.nasa.gov/sesaas/capps/CappsHome.html
 

hives

Ritter Rosenkreuzer
20. März 2003
2.603
Naja...
Der erste Link beschreibt eine Weiterentwicklung des Kehlkopfmikrophons
-> hat nichst zu tun mit "Gedankenlesen"...

(edit: habe mich hier korrigiert, weil ich zunächst geschrieben habe, es hätte nichts zu tun mit der Entschlüsselung von Nervensignalen, was jedoch nicht richtig ist, da schon Nervensignale zur Bestimmung genommen werden, allerdings eher periphere "Kommandosignale" - was letztendlich nichts mit der Entschlüsselung von Gedanken zu tun hat. Sorry für die erste verwirrend-fehlerhafte Formulierung :wink: )


Bei den anderen Links geht es ebenfalls nicht um "Gedankenlesen", sondern um die vernetzte Verarbeitung der Intensität von Lebenszeichen - ist nichts neues...

Mittels neuro-elektronischer Sensoren sollen direkt unter dem Gate Gehirnströme und Herzfrequenz gemessen werden. Durch die Kombination dieser Daten mit statistischen Algorithmen wie Reisegewohnheiten, kriminellem Hintergrund und Kreditinformationen sollen potenziell gefährliche Personen erkannt werden, so die Washington Times.

Das "Neue" ist höchstens die Venetzung: alle möglichen Daten werden verglichen, bis es irgendwo "piiep" macht, und ein nervöser Verschwörungstheoretiker, der sich andauernd die seltsamsten Bücher online bestellt, in Afghanistan seinen Urlaub verbracht hat etc. von einem Anti-Terror-Kommando prophylaktisch erschossen wird...

Interessanter sind da imo die eigentlichen Forschunge, die sich mit dem Vergleich von neuralen Mustern und Denkne/Verhalten beschäftigen... da finden sich jedoch die Veröffentlichungen nicht immer so leicht...
 

Mysterio

Großmeister
17. März 2004
99
hives schrieb:
Das "Neue" ist höchstens die Venetzung: alle möglichen Daten werden verglichen, bis es irgendwo "piiep" macht, und ein nervöser Verschwörungstheoretiker, der sich andauernd die seltsamsten Bücher online bestellt, in Afghanistan seinen Urlaub verbracht hat etc. von einem Anti-Terror-Kommando prophylaktisch erschossen wird...
:lol:
hives schrieb:
Interessanter sind da imo die eigentlichen Forschunge, die sich mit dem Vergleich von neuralen Mustern und Denkne/Verhalten beschäftigen... da finden sich jedoch die Veröffentlichungen nicht immer so leicht...

Schade eigentlich ,ist zwar ein kompliziertes Thema ,denoch sehr Interessant.

PS
Sollte jemand einen guten Link haben ,so wäre ich dankbar .
 

Zwerg

Geheimer Meister
12. Dezember 2003
211
Es werden doch nur die Signale weitergeleited, die dann als Laut "entstehen".
Somit wird nur erfasst, was gesprochen wird .

???????

Was ist so toll dran ?
 

Antirotarier

Geheimer Meister
5. Juni 2003
144
Wenn ich jemandem auf den Fuß treten will, kann ich schon Stunden vorher voraussagen, was diese Person von sich geben wird


ne mal im ernst, ich halte eine elektronische "Gedankenlesemaschine" die neuronale Frequenzen in Bilder oder Töne umwandelt für Nonsens.

Und das aus folgendem Grund:

wenn sich Person A ganz fest auf die Farbe Rot konzentrieren würde und Person B sich auf exakt und identisch die gleiche Farbe konzentrieren würde, käme bei Person A ein Violett und bei Person B ein Gelb heraus, eben weil die neuronalen Vernetzungen sehr individuell sind. Und somit auch die "Abfrage" im jeweiligen Bereich des Gehirns und die Verbindungen der Neuronen und die emittierten Frequenzen.

Wo also Person A dieses genau definierte Rot im Gehirn angesiedelt hat, liegt bei Person B z.B. Blau.

Eine Möglichkeit wäre natürlich schon möglich, wenn man so ein Gerät über Jahre hinweg auf ein einziges - nämlich das eigene - Gehirn einstellen würde. Dann könnte man zumindest seine eigenen Gedanken "lesen" (ha...ha...ha...). Über den Sinn eines solchen Tuns braucht wohl nichts mehr gesagt zu werden...
 

Lunatic

Vollkommener Meister
4. Januar 2004
582
Das wär ja was! Gedankenlesen... Ich stell mir grad vor, wie das die Menscheit verändern würde. Ich setze das irgendwie mit "beamen" gleich. Auch eine recht utopische Angelegenheit...
 

Zwerg

Geheimer Meister
12. Dezember 2003
211
Wir währen vollkommene Glasmenschen.
Jeder würde unsere Intimsten Geheimnisse kennen.

Stellt euch mal vor, ihr lauft schön auf der Straße, seht einen und denkt: ach du s***** was ist das für ein W***** !
Er höhrt das, und schlägt euch eine Rein. Das machen 10 Milionen Menschen auf einmal.
Das währe eine totale Katasrophe. Wir müssten lernen, usere gedanken zu 100% zu kontrolieren.

Mit beamen würde ich es nicht undbedingt gleichsetzen, da das eine sehr wenig mit dem anderen zu tun hat. Auserdem ist beamen theoretisch schon möglich
klick! >>> :idea: <<<klick!
 

Lunatic

Vollkommener Meister
4. Januar 2004
582
Ja beamen ist theoretisch so möglich wie Gedankenlesen. Also für mich ist es jedenfalls so. Irgendwie finde ich das schon ein bisschen vergleichbar,.... 8O
 

hives

Ritter Rosenkreuzer
20. März 2003
2.603
So, für alle Interessierten ein paar Links, größtenteils in Englisch - zur Einstimmung eine ältere Meldung (2001):


Brain Scan Patterns Identify Objects Being Viewed

National Institute of Mental Health (NIMH) scientists have shown that they can tell what kind of object a person is looking at -- a face, a house, a shoe, a chair -- by the pattern of brain activity it evokes. These landscapes of strong, intermediate and weak responses, in a visual processing area on the bottom surface of the brain, are different for each category of objects.

The patterns may provide a key to deciphering the brain's code for recognizing objects and faces, say the researchers. James Haxby, Ph.D., NIMH Laboratory of Brain and Cognition, and colleagues, report on their functional magnetic resonance imaging (fMRI) study in the September 28, 2001 Science.

"Brain imaging may be able to show how the brain encodes complex information, such as the appearance of objects, not just where the encoding occurs," said Haxby.
http://www.sciencedaily.com/releases/2001/09/010928071529.htm



http://www.nimh.nih.gov

http://neuroscience.brown.edu/

http://www.cogneurosociety.org/


http://www.nimh.nih.gov/events/prfmri.htm

http://www.google.de/search?q=cache:Hyj3I3K3z10J:www.wjh.harvard.edu/~lds/pdfs/spelke2002.pdf

http://www.google.de/search?q=cache...y.nottingham.ac.uk/staff/rwn/Haxby%20pros.pdf


Am Rande des Themas noch was zu Mensch-Maschinen-Schnittstellen, wobei natürlich die neuroelektrische Steuerung von Maschinen ähnlich wie das weiterentwickelte Kehlkopfmikrophon wenig mit Gedankenlesen zu tun hat - allerdings werden mittlerweile Elektroden direkt ins Gehirn gepflanzt; am Duke University Medical Center wurden zb. Versuche mit Affen gemacht, die diese einen Cursor am Computer lenken ließen usw.
Hier die Seite eines deutschen Institutes:

http://www.first.fraunhofer.de/german/profile/institute/first/


mfg
 

abprivate

Lehrling
20. Juni 2004
1
Stand der Technik

Brain Scanning Gedankenlesen

Webseite:
http://www21.brinkster.com/nobrainscan/
http://www.freetranslation.com/web.htm //Übersetzungstool
brainscanning@gmx.de

Gästebuch

***********************************************************************************************************************
Ich veröffentliche diese Informationen solange, bis ich eines Tages eine Stellungnahme in der Zeitung finde!

Der technische Stand ist wesentlich weiter als derzeit zugegeben!

Stellen Sie sich vor, jemand könnte Ihre Gedanken lesen. Dieser jemand könnte jedes Geheimnis der Welt erfahren.
(Es gibt genug davon!) Wenn sie wissen, wie ein Mensch denkt, sind sie in der Lage ihn sofort anzusprechen und können
ihn in seinen Entscheidungen beeinflussen. Sie können ihn auch erpressen, wenn sie etwas Unanständiges in seinem Gedächnis finden.

Worte, gedachte Bilder und die wahrgenommene Information über Auge und Ohr
können mit dieser Technologie exakt abgegriffen werden. (Unangenehme eigene Erfahrung.)

Vermutlicher Einsatz?

Wirtschaftsspionage?

Einflußnahme auf politische und wirtschaftliche Entscheidungen.
Dadurch, daß sie wissen wie der Andere gegenüber denkt und welche schwarzen Flecken er im Lebenslauf hat, haben sie diese Person im Griff. Entweder durch positives Ansprechen oder durch plumpe Erpressung.

Gesinnung von Menschen--Charakter Test?

Wahrscheinlich Terrorismusbekämpfung? Uran Schmuggel und so weiter. Aber trotzdem erwarte ich, daß wir hierüber informiert werden.

Polizeiliche Aufklärungshilfe?

Allgemeine Unterwanderung zum eigenen Vorteil?

Natürlich verstößt das Scannen von Gedanken gegen die Menschenrechte und sollte nur in Ausnahmefällen zulässig sein.

Seit kurzem ist mir bekannt geworden, daß auch die umgekehrte Form, die Beeinflussung der Wahrnehmung von außerhalb möglich ist.
-Beeinflußung von Träumen (Einspielen von Spielfilmsequenzen, Bewegtbildern, vermutlich mit Rückkopplung in Abhängigkeit vom gerade geträumten!)
-Induzierung von "Real klingenden Stimmen", Nachrichten (scheinbar in allen Lautstärken(Flugzeugturbine) und HIFI Qualität)
-Verändern des Sehbildes soll möglich sein (Mache aus roter Ampel grüne Ampel)
-(löschen von Teilen im Lang-und Kurzzeitgedächnis-unbewiesen)
-Vorausdenken ist scheinbar möglich. Die Kommentare per Neurophone weisen auf eine frühe Erkennung der Gedanken hin, bevor man sich selbst ein Bild vor dem inneren Auge gemacht hat. Eigentlich klar, wenn man den Speicher(das Gehirn) kennt. Über eine Vorverarbeitung gelangt das Ergebnis zum Kurzzeitgedächnis. Liest man die Vorverarbeitung aus, ist man schneller als der gescannte Mensch.

Welche Länder?

Ich weiß, daß Australien diese Technik anwendet. Wahrscheinlich mehr zur Überwachung der eigenen Bevölkerung. Orwell läßt grüßen.

Wie man aus den Eigenschaften leicht erkennt, handelt es sich um eine ziemlich starke Waffe. Sie können mit dieser Technologie geräuschlos Länder übernehmen!!!! Es kann natürlich auch sein, daß inzwischen jedes Land über diese Technologie verfügt und wir für dumm gehalten werden. Wenn sie mit dieser Technologie überwacht werden, haben sie im Prinzip keine Chance. Alle Ziele oder Aktionen, die sie vorhaben, sind im voraus bekannt.

Mögliche Installation:
Keine sichtbare Installation am Körper. Die Information wird weitergeleitet und zentral bearbeitet. Daraufhin werden Anweisungen weitergegeben. Es handelt sich hier auch gleichzeitig um einen "Intelligenzverstärker", weil das Denken und die Entscheidungen zentral von höherintelligenten Leuten übernommen wird. Eine Art "Ghost Consulting". Sie können so aus einem Raumpfleger einen Atomforscher machen!! Auch die elektrische Abschirmung mit einer Alufolie, eingelegt in einer Freizeit- oder Golfmütze, wirkte nicht isolierend.

Organisation:
Es gibt mindestens eine größere, internationale Gruppe (>10000), welche im Besitz der "Gedankenlese Technik" ist. Diese Gruppe ist neben Australien auch in Europa bzw. Deutschland tätig. Seit dem ich aus Australien (Permanent Resident) zurückgekehrt bin, habe ich mit dieser kriminellen Gruppe zu tun. (Ich hatte dort die Vermögensfrage angesprochen.) Jeder Gedanke (denke natürlich in deutsch), wird in englischer Sprache kommentiert. Jeder Fehler oder häßliche Gedanken wird überbetont. (Psychoterror). Diese Gruppe braucht zwei drei Worte(als Muster), um eine Stimme zu simulieren. Stimmen können aufgemischt werden und wahrscheinlich sogar ausgelöscht werden. Sie sind räumlich positioniert. So könnte man im Militär mutwillig Kommunikationsfehler erzeugen. Die Stimmen werden zum Glück nur in Englisch aufgemischt, so daß ich sie nicht den Personen zuordne (wie gewollt). Es wird darauf geachtet, daß die Stimme nur aufgemischt wird, wenn man den Mund der redenden Person nicht sieht. Aber trotzdem, es ist täuschend echt und man bekommt den Eindruck: Die sind überall. In der Praxis arbeiten diese Personen ziemlich clever und hinterließen bisher keine direkten Beweise. Aber sie wissen erkennen zu geben, wir sind in der Nähe. Eine Spielart ist Camäleon. Fremde Leute drehen sich zu dir um und verziehen ihr Gesicht bis in eine erschreckende Ernsthaftigkeit. Eine 1/4 Sekunde später, beim Vorbeikommen eines weiteren Passanten, ist wieder eine freundliche, nette Person wiederzufinden. Interessant.

Spruchbeispiele(Neurophone):
We lightening your Doghaus, if you doing that
We send you a killer
You made a lot of losses, because you was a spy
You got a rid of Australia
We send you to the heaven
The society sends you to the heaven.
He had an open arsehole (Die Maschine sieht wirklich alles!)
Your car will never running again. We destroyed that. (Auto sprang seit 2 Tagen nicht mehr an)
We will destroy your car.
That one will starving in Europa.
That one will disappear.
We send you to Darwin.
We can not help you, they are tracking us.

In Australien selbst (Perth,Brisbane) sind mir, zumindestens interessante Sätze zu Ohren gekommen:
"He is not involved. Reinkarnation. He can not be connected. We are governed by tyrants. Detention Center. Why not shoot him. Tribunal"
Irgend etwas ist dort aus dem Ruder gelaufen. Ein Bild von Faschismus bezogen auf Australien konnte ich in einer Perth Bildgalerie entdecken. Vielleicht liegt es an den vielen Bodenschätzen dort? Sonst ist Australien sehr schön, modern, zivilisiert. Von außen ist nichts zu sehen. Das würde man niemals vermuten.

Die Nacht vom 24.8-25.8.2003. Ich bin mir nicht sicher, ob es ein Traum gewesen war:
Ich wurde irgendwie wach. Es war halbdunkel. Mein Fenster zur Seitenstraße steht zur Zeit immer offen. Vor mir, in Bauchnabelhöhe lag eine ausgewachsene Schlange, mit aufrechthaltenden Oberkörper, Richtung Bettkante quer liegend. Irgendwie braun. Kopf mindestens 4cm Durchmesser. Ich öffnete meine Augen weit auf, um zu sehen ob es nicht ein Traum ist. Ich konnte ein Auge der Schlange sehen. Sie sah mit "braunen Augen" schräg in meine Richtung. Sah aber irgendwie sehr gefährlich aus. Gelbliches Karomuster auf den Rücken und scheinbar breiter abgeflachter Kopf. Ich dachte, jetzt nicht bewegen. Ich weiß, daß es eine Technologie gibt, bewegte Bilder zu induzieren. Also dachte ich, vielleicht ist es eine Hallozination. Plötzlich bewegte die Schlange scheinbar ihren Kopf, aber sehr langsam und schaute langsam in meine Richtung. Im Hintergrund war ein Zischen, welches nicht zu der vor mir sitzenden Schlange paßte. Das irritierte mich. Das Zischen klang irgendwie nicht echt und die Schlange saß zu still. In diesem Moment dachte ich, mache die Augen zu und denke nach was zu tun ist. Irgendwann, (weiß nicht wie lange ich so gelegen habe-bewußtlos?), dachte ich, jetzt mußt du mal nachsehen, ob sie noch da ist. Ich glaubte nicht an eine reale Schlange. Ich öffnete die Augen. Sie war weg. Ich schaute zur Uhr. Ich erinnere mich an 1 Uhr. Um 23.00 ging ich zu Bett. Ein einmaliges Erlebnis. Ganz ohne Alkohol und Drogen.

(Scared to dead...), Dream on Dream oder echt


Hinweise zur Funktionsweise der Maschine:
-Schwimmbad. Auch wenn nur der Kopf herausschaut--Gedankenlesen+Sprachinput-funktioniert trotzdem--(Aber scheinbar nicht beim Tauchen).
-24.11.2003 ca. 6 Uhr morgens(beim Aufwachen), (erstmalig) starkes Zwicken/Schmerz(Hörnerv) abwechselnd und gleichzeitig auf beiden Ohren.
Schmerz identisch mit dem, der bei überhöhter Lautstärke gefühlt wird. Kein Ohrgeräusch. 2m aus der Position bewegt. Schmerz war weg. Gesamtdauer ca. 1min
-Tunnel und Große Brücken, Abbruch der Neurophone Sequenzen (25-50m nach Einfahrt ist Ruhe)
-Erdmannshöhle(Hasel)--Neurophone ja, Gedankenlesen unsicher--Schlußfolg.: personengestütztes Sendesystem?
-Es gibt Indizien, daß Kopfhörer bzw. auch dicht am Lautsprecher sitzen, das Gedankenlesen stören
-Zentral: Fahrzeugbewegungen bis 800km Nord/Süd, Straßbourg, Salzburg, Auf Grund der Informationen, die bei mir ankommen, steht fest, daß es sich um die selben Leute handelt, welche das Neurophone bedienen

Links:

Deutsch:
http://www.totalitaer.de
http://www.totalitaer.de/Rfhoeren/radiofrequenzhoeren.htm //RF-Hören
http://www.gigaherz.ch/384/ //Patente Gehirnbestrahlung

Technologie--Sensorik mit Langwellenantennen
http://www.theholycymbal.de/bewusstseinskontrolle-1.html
http://www.theholycymbal.de/bewusstseinskontrolle-2.html

http://www.wissenschaft.de/wissen/news/239068.html //Gedankenlesen Ambitionen offiziell zugegeben
http://www.heise.de/newsticker/meldung/45416 //Frauenhofer Inst. präsentiert Schnittstelle zum Gehirn

Ausschnitt1: ( http://www.greenpages.com.au/baird/ ) //http://www21.brinkster.com/nobrainscan/mirrorbaird.htm
Lawrence Pinneo, ein Neurophysiologe und der elektronische Ingenieur, der für Stanford Forschungsinstitut arbeitet (eine militärische Fremdfirma) ist der erste "bekannte" Pionier auf diesem Gebiet. 1974 entwickelte er ein Computersystem, das Gehirnwellen auf einem electroencephalograph mit spezifischen Befehlen aufeinander bezog. (z.Z. unter Geheimhaltungbestimmungen; "eingestuft") 1994, wurden die Gehirnwelle Muster von 40 Themen offiziell mit gesprochenen Wörtern und leisem Gedanken aufeinander bezogen. Dieses wurde von einem Neurophysiologen, von Dr Donald York und von einem Redepathologen, Dr Thomas Jensen, von der Universität von Missouri erzielt. Sie kennzeichneten offenbar 27 Wörter/Silben in den spezifischen Gehirnwelle Mustern und produzierten ein Computerprogramm mit einem Gehirnwelle Wortschatz. Er nimmt nicht viel denken feststellt, daß die US Agenturen Zugang zu einer vervollkommneten Version dieser Technologie haben. Tatsächlich haben die relevanten Computer einen Wortschatz über 60.000 Wörtern und umfassen die meisten Sprachen. So mit Lasern/Satelliten und starken Computern haben die Agenturen jetzt die Fähigkeit gewonnen, menschliche Gedanken - und von einem beträchtlichen Abstand zu dechiffrieren (blitzschnell).

Ausschnitt2: (http://cartome.org/brainmap.htm)
Einfache Interaktion mit Themen ist verwendet worden, um das System zu
prüfen. Ein Forscher zeigt einer Person eine Abbildung oder bittet
eine Person, an eine Zahl zwischen einer und neun zu denken.
Informationen werden auf einem Monitor ganz wie an ein Fernsehen
erfaßt und angezeigt. Es zeigt, daß die Person an die Nr. neun
denkt. Der Forscher erklärt dann der Person, die gleiche Zahl, eine
Tätigkeit, die in einem anderen Teil des Gehirns, erscheint die
parietal Region zu sagen. ", indem wir die Kollektivdaten betrachten,
wissen wir, daß, wenn diese Person an die Nr. neun denkt oder die Nr.
neun sagt, diese ist, wie es im Gehirn erscheint und einen
Fingerabdruck zur Verfügung stellt oder was wir ein brainprint
nennen," bietet Norseen an.

Abschnitt3:
http://groups.google.com/groups?selm=41dsm8$51d@brahms.udel.edu //Hinweise für Mindreading seit 1970
Zitate:
The first evidence: In the 1970s, the South China Morning Post reported that University of Maryland of United States had invented a thoughts reading machine which can read another person's thoughts. The original purpose of this invention was to help authority to investigate severe car [Baccidents. It was meant to be used on people who were severly injured in car accidents (those who had enter into coma) to get their accounts of how the accidents occured. The C.I.A. quickly learned of this invention and purchased the patent. The second evidence: In the spring of 1984, I was a lieutenant colonel serving in the National Defense Department of Taiwan. At that time, I read a classified document from the department that I serviced. The document indicated the Military Police Department of Taiwan had purchased the thoughts reading machine from the United States (In Taiwan, it was called Psychological Language Machine).

Abschnitt4:
http://mindcontrolforums.com/yu.htm
"This brain reading device was originally developed by a mathematician (now in Israel) working with Professor Bechtereva at the Military Medical Institute in leningrad (Russia) in the mid to late 1970's. The mathematician decoded MUA's (multiple unit activity) of certain brain wave patterns and got the phonemic representation of the word- the subject was thinking on a computer screen. If I were thinking the word CAT, this word would appear." If the Russia can develop a method to decode the brain patterns into words that can be display on a computer screen in 1970s, then U.S. should be able to do it as well.

In 1988, Mr. Fratus reported, in the Utah state prision, he was met such device which could read his entire thoughts in remotely. (See the personal report of Mr. Fratus from the Utah state prison.) The testimony of Mr. Fratus had already the EMR mind machine indeed invented & existed for a long time since 1988.

Abschnitt5:
http://www.mindjustice.org/timeline.htm //From Nexus Magazine, "Soul Catcher Implants", Oct/Nov 1996. "British scientists are developing a concept for a computer chip which, when implanted into the skull behind the eye, will be able to record a person's every life time thought and sensation.

Abschnitt6:
http://www.mindjustice.org/symptoms.htm
Here are a few examples of the advanced state of technology.
Science Digest 7-84 page 30 stated Thomas Jensen, of Chicago's Rush-Presbyterian St. Luke's Medical Center,
and Donald York "have discovered that just before a person says a particular word, the brain emits waves peculiar
to that word alone. ...These waves are the same from person to person."

Abschnitt7:
http://www.mindjustice.org/symptoms.htm
Science Digest 10-81 entitled Machines that read Minds by Gary Selden stated that "Indeed, CIA spokespeople
have admitted 'following' ERP[This is the waveform that the brain characteristically emits after absorbing an
external event] research, perhaps the way the agency followed LSD research in the 1950s. ...With remote monitors,
such an instrument would be a spy's dream." It is naive to think that the CIA has not exploited this research.

Abschnitt8:
http://www.mindjustice.org/factsht.htm
The pilot's brain waves are read by electrodes placed in his radio earphones.
A small special-purpose computer scans the peaks and valleys of the EEG to determine what the pilot is
concentrating on and what he is ignoring.

Abschnitt9:
http://www.mindjustice.org/factsht.htm
For one thing, the EEG must be individually calibrated. Brain-wave graphs mean different things for different persons.
So it is necessary to obtain a baseline graph by having each individual think a specific series of thoughts.
"It is quick and easy to make the calibration but it must be done for each individual." one scientist explained.

Abschnitt10:
http://www.mindjustice.org/factsht.htm
At MIT, however, scientists are studying magnetic brain waves that can produce graphs much like the electrical brain waves
now being measured. Scientists for the research agency say it may be possible to pick up magnetic waves a foot or two from
the subject's head, perhaps by placing a receiver in the back of a chair.

Ausschnitt11:
Diese Teddybären sind Kilometerlange unterirdische Ringantennen, die mit Hilfe ihrer Größe und abgehender Resonanzstrahlung, in der Lage sind, die von den Gehirnen abgestrahlten ELF - (extrem-low-frequenzy) - Wellen auch bei großer Entfernung und verschwindend geringer Intensität messbar zu machen! Aufgrund jahrzehntelanger Forschung ist es möglich, die Wellen, die bestimmten Hirnfunktionen (Sehen, Hören, Riechen, usw.) zugehörig sind, aufgrund ihrer ähnlichkeit als solche zu identifizieren! Ebenso ist es möglich diese Wellen aufgrund ihrer individuellen Verschiedenheit den verschiedenen Menschen zuzuordnen! Wie gesagt, die Parameter der Gehirnwellen sind von Mensch zu Mensch so gleich und so verschieden, wie ein Fingerabdruck. Mit Hilfe mehrerer Anlagen mit Beschaffenheit des Teddybären, ist es möglich, den jeweiligen Standpunkt der verschiedenen Gehirne zu orten.

Ausschnitt12:
Individuelle Frequenzen für bestimmte Funktionsgruppen ändern sich nicht plötzlich (höchstens bei Unfällen mit Verletzungen der entspr. Hirnregion), sondern stehen der Informationsabschöpfung uneingeschränkt zur Verfügung. Eine modulierte Mhz- Infowelle, die viel energiereicher ist, als die natürlichen Wellen des Gehirns, kann eben genau die individuelle Frequenzinformation enthalten, die der Resultierenden dir eigener Gehirnfunktionen entspricht. Wird diese nun so versandt, daß du dich im Reichweitebereich befindest, so wird exakt durch diese Welle das Aktionspotential aller Neuronen gestartet, die an dieser dir eigenen Gehirnfunktion beteiligt sind, dann wird ohne weiteres Zutun die gewünschte Funktion (z.B. das Sehen einer best. Szenerie) von deinem Gehirn ausgeführt.
http://www.fosar-bludorf.com/Tempelhof/ Teddybär
http://www.acolina.de/content/secret/teddyecho.htm // Teddybär-Bundesweite Verteidigungsanlage?

Ausschnitt13:
Birbaumer: Nein, primitive Inhalte können wir durchaus erkennen. Dieses Prinzip wird in Zukunft natürlich noch verfeinert werden, indem
wir die elektrischen Signale möglichst direkt an der Hirnrinde messen.
http://www.zeit.de/2004/02/2010_Gedankenlesen //Gedankenlesen in der Zeit
http://www.uni-tuebingen.de/medizinischepsychologie //zugehöriges Forschungsinstitut


Englisch:
http://www.greenpages.com.au/baird/ //60000 Wörter Brain Wave Scanning
http://snazzy-service.freehomepage.com
http://snazzy-service.freehomepage.com/LINK_PAGE.html
http://www.raven1.net/uncom.htm#EBRAI
http://snazzy-service.freehomepage.com/SPONSOR_ANTI_MINDCONTROL.html
http://www.raven1.net/malech.htm //Gehirnwellen aus der Entfernung empfangen Patent: 3,951,134

http://www.nwbotanicals.org/oak/newphysics/synthtele/synthtele.html //SYNTHETIC TELEPATHY /auch Nato beteiligt
http://www.stealthskater.com/Documents/RemoteViewing_01.doc
http://mindcontrolforums.com
http://www.apfn.org/apfn/electronic.htm
http://f23.parsimony.net/forum52169/messages/33404.htm //Gehirnbiochip 0,8x2mm //Stimmenhören
http://www.scienceticker.info/news/EplylpkyupVKQShAXS.shtml //Implantate mit Körperwärme betreiben
http://home.att.net/~mcra/brain6.htm //Implantate
http://www.rumormillnews.com/cgi-bin/forum.cgi?read=47065 //Implantate
http://www.reason.com/0207/art.0702.jpg //Implantate
http://www.intercorr.com/roach.htm //Implantate
http://mindcontrolforums.com/massmindcontrol-neuroradio.htm //Implantate
http://www.schule.suedtirol.it/blikk/angebote/schulegestalten/ne450.htm //Neuroimplantate, Cochlea Implantat
http://www.greaterthings.com/News/Chip_Implants/ //sichtbares Innenleben FerritkernAntenne
http://p205.ezboard.com/fmindcontroldiscussionforumfrm40.showMessage?topicID=47.topic&index=1 //TV Stimmen
(Direkte Modulation wahrscheinlich der ZF und über elektromagnetische Wellen)
Eine Praxis ist die Aufmodulation von sehr leiser Sprache nur während der Rundfunksprechphasen.
Nur geübte Personen können diese Nachrichten erkennen.

http://www.guardian.co.uk/life/feature/story/0,13026,1098943,00.html //Gedächnismanipulation
http://p205.ezboard.com/fmindcontroldiscussionforumfrm15.showMessage?topicID=7.topic //durch die Mauer sehen mit modulierten EMW


Induktion:

http://www.iddd.de/umtsno/total.htm
Die Zellmembran arbeitet wie eine Gleichrichterdiode. Das heißt, daß die hochfrequenten Radiowellen beim Durchgang durch die Zellmembran gleichgerichtet und die aufmodulierte Information ( z.B. Töne ) demoduliert wird, wie es auch in normalen Radiogeräten geschieht. Und diese demodulierte Information besteht aus Strom und Spannungsschwankungen, die sich wiederum auf die Nervenzellen auswirken, da die Nervenzellen untereinander ja auch mit Strom und Spannungsschwankungen kommunizieren. In diesen Kommunikationsweg zwischen den Zellen wird also durch die hochfrequenten Elektromagnetischen Wellen eingegriffen. Auch der Inhalt von Träumen soll sich durch Traummodulation, also wohl durch Übertragung von Information an das Gehirn während der rapid eye movement ( REM ) Phase beeinflussen lassen. So, wie man wohl auch jemandem etwas im Schlaf einflüstern kann, indem man das entsprechende Wort oder Wortkombinationen während der Traumphase wiederholt. Durch die Gleichrichtung der gepulsten Hochfrequenzfelder können künstliche Nervenimpulse in der Stärke der natürlichen erzeugt werden, so daß die Verständigung zwischen den Nervenzellen gestört oder ganz verhindert wird.

http://www.pilt.de/article/X-Facts/1064743208.html
Des weiteren ist es möglich, Kommandozentralen so mit Hochfrequenz zu bestrahlen, dass die dort anwesenden
Offiziere zu keinem klaren Gedanken mehr fähig sind.

http://www.raven1.net/v2s-nasa.htm //Frequenzdaten
The phenomena occurs at average power densities as low as microwatts per square centimeter with carrier frequencies from 0.4 to 3.0 GHz. By proper choice of pulse characteristics, intelligible speech may be created. 1µW per qcm=10mW/qm

http://home.att.net/~mcra/brain6.htm //Tracking
Rohde & Schwarz VLF-HF Receiver EK 070
18.5 - 18.7 kHz Sender Banbreite 150hz

http://www.smilie.com/lazyhorse/document/thegift/index.html //FM Modulation Träger 14,5 Khz und Impulstechnik

http://mindcontrolforums.com/frey.htm //

http://www.nwbotanicals.org/oak/newphysics/synthtele/synthtele.html //sensory motor input in the higher blue-band frequencies of 0.3-3.0 GHz.
Frey found that human subjects exposed to 1310 MHz and 2982 MHz microwaves at average power densities of 0.4 to 2 mW/cm2 perceived auditory sensations described as buzzing or knocking sounds


http://home.att.net/~mcra/brain6.htm //Folter durch Lautstärke
I awoke I had a searing high frequency signal at about 100 db in my skull. This was to plague me for about 16 hours a day for the past eight years

http://mindcontrolforums.com/electronic-surveillance-system.htm //Jeder kann einzeln angesprochen werden
Each of us has a unique bioelectrical reson- ance frequency in the brain, just like we have unique fingerprints.
(3.50HZ, 5 milliwatt) ?
Human thought has a speed of 5,000 bits/sec?
Dr. Ross Adey has found out that by using 0.75 milliwatts per square centimeter intensity of pulse modulated microwave at a frequency of 450 MHz it is possible to control ALL aspects of human behaviour!

http://mindcontrolforums.com/mindnet/mn195.htm
This magnetic flux puts out a constant 30-50 Hz, 5 milliwatt electromagnetic (EMF) wave. Contained in the electromagnetic emission from the brain are spikes and patterns called "evoked potentials."
TABLE 1: An example of EMF Brain Stimulation Brain Area Bioelectric Information Induced Resonance
Through Modulation Frequency
Motor Control Cortex 10 Hz Motor impulse coordination
Auditory Cortex 15 Hz Sound which bypasses the ears
Visual Cortex 25 Hz Images in the brain bypassing the eyes
Somatosensory 9 Hz Phantom touch sense Thought Center 20 Hz Imposed subconscious thoughts
Two-way electronic Brain Link has become the ultimate communications system for CIA/NSA personnel.
NSA operatives see what the surveillance subject's eyes are seeing. Visual memory can also be seen. RNM can send images direct to the visual cortex, bypassing the eyes and optic nerves.

http://www.wave-guide.org/archives/waveguide_3/register.html //Radar kann im Gehirn Ton erzeugen
"RF Hearing" is a very old and well-documented symptom among radar workers.

Ultrasound:
http://www.smilie.com/lazyhorse/document/thegift/index.html //200khz Sound Transducers--up to several 100feet
http://mindcontrolforums.com/v/ultrasonics.htm

Abwehr:

http://www.raven1.net/qkadvice.htm#IMPLANT
The proposed airport "criminal intent scanners" do not require implants. ESP and remote viewing do not require implants.
Furthermore, the technology is highly exotic, can penetrate electromagnetic shielding and can evade conventional electronic detection equipment.
It is possible to have a non-metallic implant which may not show on an x-ray too.

http://mindcontrolforums.com/rvnvoice.htm //Einfacher Diodendetektor
http://www.abschirmung.de/messen_d.htm //HF-Detektor
http://www.maui.net/~emf/MicroAlert.html //HF-Detektor
http://home.att.net/~mcra/brain6.htm //Stör-Brainwave Detektion
Rode & Schwarz VLF-HF Receiver EK 070
http://zapatopi.net/afdb.html //Alu-Abdeckung des Kopfes (funktioniert nicht bei jeder Angriffstechnik)
http://www.tscm.com/TSCM102sweepgear.html //Geräte zum Wanzen suchen
http://www.tscm.com/typebug.html //Arten von Wanzen
http://mindcontrolforums.com/v/intro2.htm#john //two way bug 300km
http://www.tscm.com/goldlist.html //Firmen spezialisiert auf Wanzensuchen
http://p205.ezboard.com/fmindcontroldiscussionforumfrm11.showMessage?topicID=113.topic //Gesetz: UK erlaubt/Michigan bis 15Jahre Knast
http://mindcontrolforums.com/resrc-hm.htm#advocacy //Anwalt
functional magnetic resonance imaging (fMRI)
http://www.nature.com/nsu/040412/040412-3.html //Mit der fMRI konnte hier das Kurzzeitgedächnis lokalisiert werden

Elekromagenetische Empfindlichkeit:
http://www.reach.net/~scherer/p/emffxdat.htm //ab 10mW/qm Wirkung
http://www.seeshaupt.de/Information/hfSeeshaupt.pdf //MobilfunK 0,51-13,95 mW/qm
http://www.pilt.de/label/content/view/47/2/ //Embryonale Missbildungen ergaben sich bei allen Feldern.
Insbesondere aber stach das 100 Hz Feld ins Auge. Hier gab es selbst bei geringsten Feldstärken die meisten Missbildungen , auch Krebszellen
zeigten unter diesem Energiefeld ein beschleunigtes Wachstum!

Mikrowellenwaffen:
http://mitglied.lycos.de/LotharKrist6/tod/05_waffen_hightech.htm
http://www.mikrowellenterror.de/artikel/mwangriffe.htm
http://www.mikrowellenterror.de/behoerden/2003-12-21-schily2.htm
http://omega.twoday.net/stories/185691/
In Großbritannien konnten unabhängige Forscher nachweisen, daß die »Polizei routinemäßig Mikrowellen benutzt, um ganze Stadt­teile zu kontrollieren. Das geschieht offenbar mit Modulationen, die Aggressionen hemmen und müde machen. Als Trägerfre­quenzen wurden 450, 900 und 1800 MHz* gemessen, interessan­terweise typische Mobilfunkfrequenzen
http://www.iddd.de/umtsno/total.htm#psywa
Wenn die absorbierte Energie eines RF - Feldes ( RF = Radio Frequency ) in lebenswichtige Bereiche gelenkt wird, etwa an die Schädelbasis, wo das Rückenmark in das Gehirn übergeht, kann ein Mensch mit ganz geringen Mengen an absorbierter Energie getötet werden. Es reicht aus, diese Region des Zentralnervensystems auf 44 Grad Celsius zu erhitzen, was mit einem Puls von eine Zehntelsekunde Dauer geschehen kann. Versuchstiere wurden durch kurze Pulse mit Energiedichten von nur 1mW/cm2 getötet.
PSI-Waffen

Andere:
http://www.totalitaer.de/Milliv.wandrad..htm //Da lebende Zellen Millimeterwellen abstrahlen ist es auch möglich, Kameras herzustellen, die ohne Mikrowellensender auskommen, also passiv arbeiten. Der menschliche Körper ist, je nach Größe, eine Antenne für eine Frequenz von ca. 80Mhz.
http://www.mindcontrolforums.com/v/intro3.htm#Raven1 // As a result of several years of first-person experiments, and hearing reports from other victims, she is now convinced that today's mind control activity is being carried on by the use of advanced physics, not known to scientists outside the mind control perpetrator regime.
http://www.mindcontrol-superkillers.com //I know it's not EM because I tried to shield myself from the transmition but it had no effect. I can here them "talking" to me and they can read my mind. They say they have to kill me because I tried to stop them.
http://www.raven1.net/elecvisn.htm //Erfolgreiche Decodierung des Sehnervs mit Implantat
http://ciassociates.faithweb.com/shopping_page.html //Patentlisten
http://www.us-government-torture.com/techie.html //Patentlisten
http://mindcontrolforums.com/usp1.htm //Patentlisten
http://164.195.100.11/netahtml/srchnum.htm //Patente finden
http://www.pilt.de/label/content/view/51/2/ //Magnetit- Kristalle im menschlichen Gehirn nachgewiesen!
http://www.raven1.net
http://www.geocities.com/free_united_states/
http://members.austarmetro.com.au/~hubbca/mind_control3.htm
http://www.heise.de/tp/deutsch/inhalt/lis/14371/1.html //Chip als Ersatz für Gehirnareal
http://www.3sat.de/3sat.php?http://www.3sat.de/nano/cstuecke/16697/
http://brain.web-us.com/40hz/default.htm
http://www.penava.de/forum63373/archiv2/messages/848.htm //Haarp
http://www.heise.de/tp/deutsch/inhalt/co/7643/1.html //Haarp
http://p205.ezboard.com/fmindcontroldiscussionforumfrm11.showMessage?topicID=2.topic //Die Russen "woodpecker"
http://www.futurehorizons.net/psi.htm //Bild Neurophone RF Hören
http://www.raven1.net/brainread300.htm //Neuer Sensor
http://groups.google.com/groups?selm=3F512F53.5FB03916@spammalselbst.de //Ultraschallanwendung-Schall punktförmig im Raum positionieren
http://www.totalitaer.de/TAZplatenmikrowellen.htm //Herzstillstand mit Mikrowellenwaffe
http://www.afgen.com/truth.html

Sonstige
http://www.nwbotanicals.org/oak/newphysics/synthtele/synthtele.html
This technology may have contributed to the deaths of 25 defense scientists
variously employed by Marconi Underwater and Defense Systems, Easems and GEC.
Most of the scientists worked on highly sensitive electronic warfare programs for NATO, including the Strategic Defense Initiative. It is claimed that directed energy weapons might have been used to literally drive these men to suicide and 291accidents.

http://www.der-ruf-nach-freiheit.de/www/include.php?path=content/articles.php&contentid=2107 //RFID Technik kleine Mikrochips unter 0,3mm
http://www.confidenz-depesche.com/cdpub/cd9906bb01p.html //Orwell Australien
http://www.findefux.de/forum/list.php4?f=84 //Mikowellenwaffen Forum
http://www.stop1984.com/
http://www.dergrossebruder.net/main.php
http://www.bfed.de/bfed/bfedmor.htm //Versteckte Sendeanlagen
http://www.earthpulse.com
http://www.datafilter.com/mc/
http://groups.google.de/groups?q=mi....184@newsread2.news.atl.earthlink.net&rnum=15

Habe seit einem Jahr eine Lebensversicherung bei der Cosmos Direkt.

Sensortechnik:
http://www.cns.mpg.de/institut/methoden/eegmeg_d.xml //EEG/MEG
f/MRI--functional magnetic resonance imaging (fMRI)
Neue Energieformen?
http://f1.parsimony.net/forum1530/messages/10690.htm // Buch Minispione Technik und Abwehr und
Gehirnwellen-Sensor 646
Gehirnwellen-Sonde 928
http://www.elektronik-kompendium.de/public/schaerer/emg1.htm //Schaltung für symmetrischen Verstärker //EEG/MEG
http://www.raven1.net/malech.htm //Gehirnwellen aus der Entfernung empfangen Patent: 3,951,134
http://www.applesforhealth.com/elecbrain1.html
Some nerve cells in the cerebral cortex of the brain use electrical links to "speak" to one another -
a surprise since it had been thought chemical signals were their sole mode of communication, researchers said. gut
http://www.vdi.de/vdi/organisation/schnellauswahl/techno/arbeitsgebiete/fue/physik/08101/index.php //SQUID
http://www.nature.com/nsu/040412/040412-3.html //short term memory
http://www.bph.ruhr-uni-bochum.de/~axelm/spica/text_170.htm //Rauschminimierung mit Peltier-Element

Gehirn Datenformat:
Denn die 100 Milliarden Nervenzellen vermitteln ihre Botschaften über elektrische Signale. Jedes Neuron kann 50 dieser Impulse pro Sekunde an nahe oder entfernte Nachbarn schicken.


Die Maschine

"The machine" ist der Name in Australien. Diese wird hier relativ offen behandelt. Wenn Australien diese Technologie besitzt, wird sie England wahrscheinlich auch besitzen. Wenn sie England besitzt, hat sie auch Europa, USA und Deutschland.
Die Publizierung dieser technischen Option hätte einige Konsequenzen:
-Jegliche Kriminalität wird aufklärbar
-Die polizeilichen Ermittlungen sind lediglich nachgeschoben. Der Täter wird mit der Maschine ermittelt. Die Maschine gilt aber nicht als Beweismittel, so daß die Arbeit darin besteht, die Beweise zu sammeln.
-Jegliche Korruption in der Wirtschaft wird aufgedeckt.
-Ein Anschlag wie der 11. September, kann nicht passieren.
-Vorteilhaftes Lügen in der Politik wird unmöglich
-Verschwörungen und Unterwanderungen werden sofort erfaßt
-Der Mensch denkt sehr einfach und sehr verschieden von dem, was er spricht. Viele Selbstlügen werden offensichtlich.

Wenn die Maschine schon länger existiert, muß es auch in Deutschland ziemlich eigenständige, einflußreiche Gruppen geben, die hier eingeweiht sind. Ohne eine kriminelle Nutzung zu unterstellen. Beispielsweise bekam ich beim Anfragen beim BND keinerlei Antwort. Die müßten doch interessiert sein? Oder wissen Sie's?

Das zur Motivation.
Die einzige Möglichkeit, die derzeit bleibt, ist diese Technik nachzuentwickeln.

Technische Einschätzung der Maschine:

Es geht zunächst nur um das Gedankenlesen. Die Technologie für den Toninput ist allgemein bekannt. Es gibt Indizien, daß die Lesetechnik schon über längere Zeit existiert. z.B. 30 Jahre. Das bedeutet, daß hierfür möglicherweise keine höhere Technologie notwendig ist.
Wie könnte die Maschine aufgebaut sein?
Es handelt sich um ein Lesegerät. Das Gehirn oder andere Nervenknoten strahlen Informationen ab. Im Gehirn befinden sich bewegte und ruhenden Ladungen. Eine ruhende Ladung strahlt ein elektrostatisches Feld ab. Eine gleichmäßig bewegte Ladung erzeugt ein Magnetfeld. Eine beschleunigte Ladung strahlt elektromagnetische Wellen ab. Es ist offiziell möglich, durch die Erfassung dieses Feldes die gedachte Zahl Neun zu erfassen. http://cartome.org/brainmap.htm.
Ein Kernpunkt ist das Kurzzeitgedächnis. Über das Kurzzeitgedächnis wandern alle Informationen. Diese Einheit zu entschlüssen ist bereits völlig ausreichend. Die Die Tatsache, daß die Maschine schon länger existieren könnte, schließt den Einsatz von Signalprozessoren aus. Die Decodierung und Filterung kann deshalb nicht so schwer sein. Vielleicht existiert auch eine unbekannte Energie/Wellenform? Es gibt diesen Begriff der "Aura" und andere Phänomene. Die neue Wellenform wäre durch Forschung nicht zu entdecken, da sie nicht messbar ist. Unbekannte Energieform. Aus diesem Grund muß man zunächst bei der Auswertung der elektrischen Abstrahlung bleiben. Ein Möglichkeit wäre auch, daß die "Denksignale" auch an anderen Punkten im Nervensystem anliegen. Nicht nur im Gehirn. z.B auf Grund einer evolutionsbedingten Entwicklung.
Die Information muß zunächst messbar sein. Hierfür kommen Antennen und andere Sensoren in Frage. Der abgestrahlte Frequenzbereich liegt auf jeden Fall höher als die offiziellen Gehirnwellen, denn allein die Augen erzeugen umfangreiche Informationen, die wahrscheinlich nur im Meghz Bereich verarbeitet werden können. Das bedeutet es müssen sich Ladungen mit entsprechender Geschwindigkeit bewegen. Das Feld ist wahrscheinlich sehr sehr schwach, denn im Radio hört man nichts und andere Menschen werden nicht gegenseitig beeinflußt. Jede Datenleitung oder Funktion erzeugt so wahrscheinlich sein eigenes Frequenzbild, schon Aufgrund der Aufgaben und der Entfernungen. Das die Menschen sich nicht gegenseitig beeinflußen, kann auch daran liegen, daß eine zusätzlich Codierung vorliegt. Was aber nicht mit einer 30 Jahre alten Technik zusammenpaßt.
Aus einem Elektrotechnikbuch (Handbuch der Elektrotechnkik) weiß ich, daß das Gehirn mit Frequenzmodulation arbeiten soll. Was die Sache wesentlich erleichtert.
Die Natur wird außerdem mit den einfachsten und effektivsten Methoden arbeiten. Die Methoden müssen bei allen Tieren gleich sein, wegen der genetischen Ableitung. Das schränkt es gewaltig ein.


Also, es gibt eine gute Chance das Teil zu reproduzieren. Los gehts!

http://www.nature.com/nsu/040412/040412-3.html //Kurzzeitgedächnis an einen Punkt
Both teams concluded that everything depended on the same tiny spot in the posterior parietal cortex.
posterior(hinterer,rückwärtiger) parietal(Körperhöhle) cortex(Rinde)
http://www.scienceblog.com/community/article2622.html
http://www.physiol.ox.ac.uk/~ket/ppc.html //Ort des "posterior parietal cortex"

Weitere Details:

CDMA:
Die Technik besteht im Wesentlichen aus einem Sensorverfahren(Gedankenlesen) und einer "Induktionsmethode" (Neurophone). Zum Übertragen der Informationen bietet sich CDMA an. Code Division Multiple Access oder Spread Sprectrum. Dieses Verfahren macht es möglich, unterhalb des Rauschpegels zu senden. Die Sender sind somit nicht ermittelbar. Ich halte es für sehr wahrscheinlich, daß diese Technik verwendet wird. Man kommt also mit normalen Frequenzscannern nicht weiter.

http://groups.google.com/groups?threadm=34CED6A9.9E524578@mch.sni.de //Neurophone
Zitate:
Er erzählte mir, daß er einen durch Gehirnhautentzündung gehörlos gewordenen Verwandten hätteund fragte mich, ob wir das Neurophone® bei seinem Verwandten ausprobieren könnten. Der Versuch war ein vollerErfolg.
Das hochfrequente, amplitudenmodulierte Neurophone®hat hervorragende Klangeigenschaften. Das wahrgenommene Signal konnte als eindeutig aus der Mitte des Kopfes kommend erlebt werden. Relativ frühzeitig bemerkten wir, daß (durch Nervenschädigung) vollständig Gehörlose mit dem Neurophone® hören konnten.
Im embryonalen Stadium entsteht jedes Wahrnehmungsorgan auseiner Hautfalte. Viele primitive Organismen und Tiere können mit Hilfe ihrer Haut hören und sehen.
Wenn unsere Wahrnehmungsorgane wirklich fest miteinander verdrahtetsind, müßte man theoretisch nur über den Hörnerv hören können. Zwischenzeitlich wurde jedoch das holographische Konzept des Gehirns entwickelt. Das moderne holographische Konzept postuliert, daß das Gehirnein holographisches Kodierungssystem benutzt und somit als multifunktionaler Signalprozessor arbeitet. Dasbedeutet, daß Sinneseindrücke wie z.B. Hören derart kodiert werden, daß jeder Teil des Gehirns eingehende Signale an der Art ihrer Kodierung erkennen kann. Theoretisch sollten wir demgemäß in der Lage sein, durch vielfältige Kanäle zu sehen und zu hören, nicht nur über die Augen und Ohren. Der Schlüssel zum Neurophone® ist die Stimulation der Nerven der Haut mit einem digital kodierten Signal, das genau den Zeitverhältniskode trägt, mitdem es von jedem Nerv des Körpers als Klangsignal erkannt werden kann. Für einGerät entwickelten wir einen Funksender, der nur eine Bandbreite von 300 Hz benutzte und trotzdem eine kristallklare Übertragung ermöglichte. Da das Verhältnis von Signal zu Rauschen von der Bandbreite abhängt, waren wir in der Lage, Sprache klar und deutlich über tausende Kilometer hinweg zu übertragen - und das mit nurwenigen Milliwatt Leistung. Kilometer hinweg zu übertragen - und das mit nurwenigen Milliwatt Leistung. Verbesserte Signalprozessoren sind die Basis für eine neue Serie von Neurophonen®,die gerade entwickelt wurde und nun auf den Markt gekommen ist. Diese neuen Neurophone® benutzen modernstedigitale Klangbearbeitung um Klanginformation mit wesentlich größerer Klarheit zu übertragen. ElektronischeTelepathie Das Neurophone® ist eine elektronische Telepathiemaschine. Zahlreiche Tests beweisen, daß es den achten cranialen Nerv, den Hörnerv, umgeht und Klang direkt zum Gehirn überträgt. Das bedeutet, daß dasNeurophone® die Wahrnehmung über einen siebten oder anderen Sinn anregt. Alle Hörhilfen regen kleine Knochenim Mittelohr an. Manchmal, wenn das Trommelfell zerstört ist, kann man diese Knochen noch durch einen Vibrator,der hinter dem Ohr auf dem Schädelknochen angebracht wird anregen. Das digitale Neurophone® überträgt Klangwellen in einDigitalsignal, das mit den Zeitverhältniskodes übereinstimmt, die vom Gehirn verstanden werden.


http://www.flanagan-produkte.de/Neurophone/Neurophone_artikel/neurophone_artikel.html //? Ultraschall?
http://www.cosmic-love.de/htm/hauthoe2.htm //Neurophone 20-100 kHz
http://www.flanagan-forschung.de/Da...europhone/die_entwicklung_des_neurophone.html
http://groups.google.com/groups?selm=408q7i$58b@lace.Colorado.EDU //Patent # 3,647,970 dated 7 Mar 1972. //Neurophone
http://www.neurophone.com/Qstore/Qstore.cgi //Neurophone DSP Produkte
http://www.flantech.com/index_home.html //Neurophone
http://www.totse.com/en/conspiracy/mind_control/mind9.html //Neurophone mit technischen Hinweisen
http://www.worldtrans.org/spir/neuro.html //Neurophone
http://www.neurophone.com/tech.htm //Neurophone mit Ultraschall
http://home.arcor.de/mweisser/flanagan.htm
http://www.csonline.net/bpaddock/nurofone/mind9.htm //Buchvorschlag und Ansätze für Schaltplan

Neuroscience:
http://www.gehirnmodell.de/
http://www.stangl-taller.at/ARBEITSBLAETTER/GEDAECHTNIS/GehirnAufbau.shtml //Gehirnaufbau
http://www.merian.fr.bw.schule.de/Beck/skripten/12/bs12-41.htm //Gehirnaufbau
http://de.brainexplorer.org/brain_atlas/Brainatlas_index.shtml //Gehirn
http://www.gyre.org/news/Neurotechnology
http://www.newscientist.com/news/news.jsp?id=ns99994262
http://fachberatung-biologie.de/Themen/neuron/verrechnung5.htm //Codierungsform Modulation
http://brain.exp.univie.ac.at/8Wowsg.html //Neuron
http://wwwmath.uni-muenster.de/SoftComputing/lehre/material/wwwnnscript/prinzip.html //Neuron
http://www.biovision-online.com/biovision1_ge.htm //Sensoren
http://www-agki.tzi.de/ik98/prog/kursunterlagen/s3.html //Hörsystem
http://www.sensortime.com/time-de.html


Weitere Zeugen:
http://mindcontrolforums.com/victm-hm.htm

http://mindcontrolforums.com/v/intro1.htm#evert //Holland

Belgrave Australien
http://www.mindcontrolforums.com/v/belgrave.htm
Australian Victim of a Remotely Beamed Dream
This is an e-mail I received at the MCF from another website author.
His website( this link is for the webarchive. I cannot promise it to work.) lead me to the Military Secrecy web resource (after several consecutive pages). Perhaps his listing of this type of thing has lined him up to be a victim.
In the message, Belgrave describes being ravaged by an electronic nightmare. The dream sounds quite plausible to any of us who have had similar experiences (for instance, the holograms Ed Light describes in his account section, - E.L.).


Illuminati Australien
Lee Cristin Tillam
Hi my name is Lee (female) I have been mindcontrolled 24 hours a day for 7 years by some members of the Illumaniti in Sydney Australia using remote viewing and psychic methods for a brainwashing and mindcontrol experiments.
The perpetrators are 7 in number and technically insane living a normal daily life while perpetrating using astral projection as discussed in Dion Fortunes Psychic Self-Defence. The 7 of them are sadists and intend to harass me until I commit suicide, they are beyond the realms of reason and needed a guinea pig for their brainwashing so they targeted me an ex member of their spiritualists circle. The mindcontrol never stops by long distance telepathy. No this is not a hoax.
received 09-28-2003
Information placed else where no.


http://mindcontrolforums.com/v/zielinsk.htm Australien
Aleksander Zielinski
Polish Australian Psychotronics and Torture Programming Victim
Aleksander Zielinski sent his account of mind control extremes. Not only has Aleksander been subjected to the typical electromagnetic remote-control tortures, but he was actually convinced to emmigrate from his native Poland to a den of secret torture agents in Australia.
Drugged and severely beaten to augment the electronic mind control, Aleksander's personal and family lives were ruined. He is engineered to not be able to keep a job, the typical treatment.
At the account's end, Aleksander says:
" I wish to everyone who has lasted long enough to read this, all luck in searching for just normal life. When we will get the right to that, the most important battle of Humankind will have been won. "
Aleksander has founded a mind control web site in Polish and English - Kontroli Umyslu.
You can E-Mail Aleksander Zielinski's at E-Mail
Aleksander Zielinski
8/115 Hubert St
East Victoria Park 6101
Western Australia

http://mindcontrolforums.com/v/intro.htm#Chavoustie Australien
http://mindcontrolforums.com/v/intro.htm#Baird Australien
http://www.cs.virginia.edu./~alb/ugly/hospital.html Australien

Zeugen Mindreading:
Jen Barber
Dave
Bill Eblin

Zeugen politisch verfolgt:

Zeugen nach Ländern:
http://mindcontrolforums.com/uk/index.htm //UK

Society Arbeitsweise:
Die Society arbeitet wahrscheinlich auch mit massiver Korruption. Korruption mit Geld oder auch mit anderen Dingen(Sex), falsche Freunde, guter Arbeitsplatz.
Eine billige Form ist es, eine große Summe Geld zu versprechen, wenn man eine kriminelle Handlung begeht. Diese Summe kommt allerdings nie zur Auszahlung, denn Sie können diese nicht beim Richter einklagen.


Danke für die Registrierung dieser Webseite in Suchmaschinen und Webverzeichnissen!
Ich bitte um eine vorbeugende Kopie, falls diese Webseite verschwinden sollte. Nicht mehr funktionierende Links bitte an nobrainscan@gmx.de melden.

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mitzuverantworten hat. Dies kann - so das LG - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich habe auf verschiedenen Seiten dieser Domain Links zu anderen Seiten im Internet gelegt. Für all diese Links gilt: Ich möchte ausdrücklich betonen, dass ich keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten habe. Deshalb distanziere ich mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf dieser Homepage und mache mir diese Inhalte nicht zueigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Homepage ausgebrachten Links!
 

forcemagick

Ritter der Sonne
12. Mai 2002
4.641
der erlebnisbericht hört sich dann aber doch eher psychotisch an...

hmmm....

dass es technisch möglich ist aus körpersprache und messbaren, unbewußten lebensäußerungen eine gewisse intention abzuleiten möchte ich nicht ausschließen... soviel ich weiß wurde mit dieser technik bereits experimentiert in den usa... an flughäfen aufgestellte apparate versuchten aus wärmebildern etc. abzuleiten ob eine person nervös war oder nicht....
 

caligari

Geheimer Meister
13. September 2004
293
Wollte keinen eigenen thread eröffnen, finde es aber erwähnenswert, dass ein Wecker vorgestellt wurde, der die Gehirnwellen einer schlafenden Person beobachtet, um so nur in "Phasen leichten Schlafs" zu wecken.

Das ist ein (weiteres) Beispiel, wie die Wissenschaft Techniken, die auch die Weltverschwörer zu mindcontrol gebrauchen könnten, als nutzbringend ins Alltagsleben einführt. Wie zB. auch den Chip zum Diskobesuch.

http://www.heise.de/tp/r4/artikel/19/19881/1.html
 

erik

Erlauchter Auserwählter der Fünfzehn
4. April 2004
1.002
Was mich aber doch erstaunt, ist dass die Stimmen die der Verfasser des langen Postings in Australien zu seiner Bedrohung hörte und die seine Gedanken kommentierten, so schlecht englisch können.

Also ich weiß dass "down under" ein etwas seltsames Volk beherbergt, aber dass die keinerlei Gramatik beherrschen bzw. von Germanismen durchsetzte Sätze bilden???

Jeder Gedanke (denke natürlich in deutsch), wird in englischer Sprache kommentiert. Jeder Fehler oder häßliche Gedanken wird überbetont. (Psychoterror).
Spruchbeispiele(Neurophone):
We lightening your Doghaus, if you doing that
You made a lot of losses, because you was a spy
You got a rid of Australia
We send you to the heaven
The society sends you to the heaven.
Your car will never running again. We destroyed that
 
Oben Unten