Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

NAHOST-FRIEDENSPLAN oder doch nur Ablenkung?

Gilgamesch

Großmeister-Architekt
6. Mai 2002
1.290
Das Unvorstellbare ist geschene. Der Kriegsgott Bush hat sich zur Blauen Fee verwandelt und Sharon von HardRock zu Volksmusik bekehrt. Beide sprechen den Palätinensern einen eigenen Staat zu. Amerikaner bejubeln ihren Fürsten der Finsterniss, Israelies verstehen die Welt nicht mehr und die Palästinenser wissen nicht so richtig, ob sie wirklich Fische kaufen sollen, die noch im Meer schwimmen!

Ich persönlich möchte glauben, dass dies der Anfang für Frieden in der Region bedeutet. Ich möchte mich aber nicht freuen, da ich dieser plötzlichen Ruhe noch nicht so richtig trauen kann.

Zudem machen mich folgende Dinge stutzig:

-Warum hat der Bush so hinterhältig gegrinst, als stecke etwas anders dahinter
-Was verbirgt Sharon? Bei so einer historischen Entscheidung hätte ich etwas mehr Gefühlsausdruck in seinem Gesicht erwartet, zumal er über seinen eigenen Schatten springen mußte.
-Was haben die Araber mit den Beiden abgemacht? Mein Bauch signalisiert Absprachen!

Zudem haben die Palästinenser eigentlich nichts bekommen.
Ich möchte Sharon zitieren, mit den Worten:

Die Palästinenser brauchen einen eigegen lebensfähigen Staat"!

Was ist mit lebensfähig gemeint? Einen Krüppel, ohne Arme, Beine und Augen kann man auch als lebensfähig bezeichnen.

"Die illegalen Siedlungen werden aufgelöst"

Das bringt nur Vorteile für die Israelies, da man Schutzsoldaten anderswo einsetzen kann. Hunderte legale Siedlungen werden nicht aufgelöst und lösen das Problem in 100 Jahren von selbst!

Ich könnte mir folgendes hierzu denken...

Die Araber waren verstimmt, da die USA den IRAK angegriffen haben, anstelle das Palästinenser-Problem zu lösen.
Nun brauchen die USA die Araber aber für den nächsten Krieg. Gegen den IRAN! Iraner und Araber verstehen sich nicht so gut, was eigentlich einen Vorteil für die Amerikaner bedeutet hätte. Jedoch hätte die Araber geblock, wegen den Palästinensern eben.

Also spielen die Israelies und die USA mit den Arabern ein Spielchen. Sie tun ein auf Lösung in 2 Jahren und gewinnen hiermit die Zustimmung der Araber für einen Einmarsch in IRAN.

Wir können also damit rechnen, dass nach den Sommerferien die Töne gegen den IRAN schärfer werden. Im Oktober könnte schon der Angriff erfolgen, wenn nicht vielleicht erst im Frühling kommenden Jahres. Man hat ja 2 JAhre Zeit.

Nachdem die USA, diesmal mit Hilfe Israels, den IRAN zerbomben werden, kann sich das Blatt in Palästina schnell wieder wenden. Die Araber sind zu dumm, um dagegen anzugehen und in der Region gäbe es keinen mehr, der ernsthaft die Hoheit der Amerikaner und Israels in diesen Gebieten in Frage stellen würde.

Zuletzt möchte ich einige Sätz aus dem Presseclub in Phönix wiedergeben, als der Afganistan-Krieg analysiert wurde.

Der Moderator fragt den Amerikanischen Pressevertreter:

Die USA haben die Taliban doch selber finanziert und aufgebaut. Warum sind aus diesen Freunden aus dem Kalten Krieg nun plötzlich Feinde geworden?

Antwort des Reporters

Zu diesem Zeitpunkt waren sie eben unsere Freunde, weil sie unseren Interessen gedient haben. Nun dienen sie nicht mehr unseren Interessen, also müssen wir sie bekämpfen!


Wie denkt ihr?
Meine Theorie bitte nicht kritisieren, da sie sich innerhalb kurzer Zeit entweder beweisen oder selbst wiederlegen wird. Die Frage ist, mit welchen Augen Ihr den Nahost-Friedensplan seht?

:arrow: Gilgamesch
 

Herbert

Geheimer Meister
9. Mai 2003
160
Die Palästinenser brauchen einen eigegen lebensfähigen Staat"!

Was ist mit lebensfähig gemeint? Einen Krüppel, ohne Arme, Beine und Augen kann man auch als lebensfähig bezeichnen.

Mann muss nicht immer alles gleich madig reden , und hinter jeder Gesichtsmimik eine verschwörung vermuten !

Warum hat der Bush so hinterhältig gegrinst,

Bei so einer historischen Entscheidung hätte ich etwas mehr Gefühlsausdruck in seinem Gesicht erwartet


Was haben die Araber mit den Beiden abgemacht? Mein Bauch signalisiert Absprachen!

Mal sehen was Dein Bauch noch so sagt .

"Die illegalen Siedlungen werden aufgelöst"

Das bringt nur Vorteile für die Israelies, da man Schutzsoldaten anderswo einsetzen kann.

Meine Güte. Wieso kann man Dir nichts recht machen . Jahrelange echauffiert man sich über die israelische Siedlungen , und jetzt wo man sie ernsthaft abschaffen will, vermutest du darauf bösartige Absichten ?? Das ist doch paranoid !!

Im nächsten Abschnitt teilst du uns deine Verschwoerungstheorie zu den angeblichen Plänen Amerikas gegenüber den Iran mit .

aber nochmal zum Thema :

Hamas-Bewegung nicht zu Gespräch mit Mahmud Abbas bereit

nachuzulesen hier http://ebund.ch/ebund.asp?SOURCE=/news/eBund/AUSLAND/388618.HTML

ergo. Die Hamas will den Frieden nicht!! . Ergo Die Hamas will den palästinensichen Staat nicht . Ergo die Hamas ist für die Aufrechterhaltung der BEsetzung durch Israel . usw !!!.


Ergo, was bleibt als Lösung ??
Antwort: Die Hamas ( und alle anderen Terroristen ) müssen von der palästinensern Bekämpft werden . Sie müssen weg !! Im Sinne des Friedens und des palästinensichen Staates !!!


Herbert
 

Eskapismus

Großmeister-Architekt
19. Juli 2002
1.212
Es sind vielleicht nicht nur die Araber, die zufrieden gestellt werden sollen sondern auch viele europäische Kritiker. Bisher wäre Bush als Kriegstreiber Nr. 1 in die Geschichtsbücher eingegangen. Vielleicht arbeitet er an einem neuen Image für die kommenden Wahlen.
 

fumarat

Erhabener auserwählter Ritter
21. Januar 2003
1.133
Nunja Gilgamesch, deine Theorie kann ich nicht ganz nachvollziehen.

Warum sollten die USA mit den Arabern irgendwelche Absprachen halten, die haben doch eh keine Bedeutung? Wenn die Amerikaner den Iran angreifen wollen, dann tun sie es! Genauso wie sie den Irak angegriffen haben. Wozu braucht man da Araber? Der Iran ist sowieso von amerikanischen Kolonien umzingelt.

Israel wird niemals einen ebenbürtigen palästinensischen Nachbarn akzeptieren. Sie hätten die Befürchtung die Palästinenser könnten aufrüsten und eines Tages zurückschlagen.

Vom der Road Map halt ich bis dato noch gar nichts. In Akaba wurden zwar Worthülsen ausgetauscht, aber nicht mehr. Die heißen Eisen wurden noch nicht angefaßt: Jerusalem, Flüchtlingsfrage,...

Außerdem stimmen mich die ersten Forderungen der Israelis schon wieder skeptisch. Sie fordern eine Auflösung von Hamas und anderen radikalen Gruppierungen. Davon machen sie weitere Verhandlungen abhängig. Das wird aber nie ganz funktionieren, wie wir es ja in Europa selbst erleben. Trotz eines funktionierenden Staats- un Polizeiapparats gelingt es seit Jahren nicht Organisationen wie die IRA oder ETA zu entwaffnen.
Auf diese Weise könnte man höchstens einen Bürgerkrieg zwischen den Palästinensern herbeiführen.

Zur Siedlerthematik. Sharon hat lediglich angekündigt illegal errichtete Siedlervorposten aufzulösen. Das sind nur ein kleiner unbedeutender Anteil. Allerdings eine wahre Härteprobe. Denn die ärgsten Extremisten sind die jüdischen Siedler! Sollte das Militär tatsächlich einige dieser Posten abreißen erwarte ich harten Wiederstand und eventuell Anschläge, womöglich auch auf Sharon selbst.

Im übrigen ist es derzeit ein leichtes sämtliche Versprechungen im Nu in Luft aufgehen zu lassen. Das einzige das man braucht ist ein Terroranschlag, den man notfalls sogar noch selbst ausführen kann. Und dann geht die Road Map wieder baden.

Grüße fumarat
 

Herbert

Geheimer Meister
9. Mai 2003
160
fumarat:
Warum sollten die USA mit den Arabern irgendwelche Absprachen halten, die haben doch eh keine Bedeutung? Wenn die Amerikaner den Iran angreifen wollen, dann tun sie es!

Eben !!

Israel wird niemals einen ebenbürtigen palästinensischen Nachbarn akzeptieren. Sie hätten die Befürchtung die Palästinenser könnten aufrüsten und eines Tages zurückschlagen.

Da Scharon für einen palästinensischen Staat ist und für den Abzug von Truppen sowie Siedlungen , ist Deine Behauptung nicht richtig !!

Außerdem stimmen mich die ersten Forderungen der Israelis schon wieder skeptisch. Sie fordern eine Auflösung von Hamas und anderen radikalen Gruppierungen.

Auutschhh!! Das hat weg getan ! Ist ja auch klar, fumarat. wie könnte man von den palästinensern auch jemals erwarten ,das sie mit den Terror aufhören .?? Das kannst du Dir wohl gar nicht vorstellen ..was ?? Deshalb stimmt dich die Forderung nach Auflösung skeptisch !!

Die Lösung lautet . Die palästinensische Polizei muss zusammen mit den Israelis die Hamas ausmerzen !!!
Friedesfeindliche Elemente müssen , ganz unfriedlich , den garaus gemacht werden . Nur so ist lanfristiger Frieden und Fortschritt auf beiden Seiten garantiert !



Herbert
 

Mobutu

Geselle
18. Januar 2003
29
Ich finde deine Theorie nicht schlecht Gilgamesch, dass die USA zusammen mit den Israelis den Iran angreiffen wollen. Ist mal eine neue Idee.

Zur Road Map denke ich, dass vorerst nur Lippenbekenntnisse abgegeben wurden. Sharon und Abbas haben Bush das erzählt, was er gerne hören wollte. Sharon verspricht Siedlungen zu räumen (ob nur Vorposten oder mehr wird sich zeigen) und Abbas will versuchen, die radikalen Organisationen zu einem Gewaltverzicht zu bewegen. (was wie bereits erwähnt von Herbert sehr schwierig werden könnte).

Im Gegensatz zu fumarat halte ich vom Road Map sehr viel. Es ist ein sinnvolles Konzept, und hat auch eine Chance, weil die USA endlich wieder gewillt sind auf Israel Druck auszuüben. (Ohne diesen Druck läuft nämlich bei Sharon gar nichts).
Ich hoffe nur, dass es nicht bei den Lippenbekenntnissen bleiben wird, sondern, dass jetzt auch Taten folgen werden. Ansonsten wird man sehr schnell wieder in die Gewaltspirale zurückfallen.
 

Eskapismus

Großmeister-Architekt
19. Juli 2002
1.212
Herbert schrieb:
fumarat:
Warum sollten die USA mit den Arabern irgendwelche Absprachen halten, die haben doch eh keine Bedeutung? Wenn die Amerikaner den Iran angreifen wollen, dann tun sie es!

Eben !!

Das ist so nicht ganz richtig. Im Irak-Krieg wäre es den Amis auch lieber gewesen, dass sie den Nordirak aus der Türkei hätten angreifen können. Und aufQuatar als Kommandozentrale sind sie auch nur ausgewichen, weil es mit Saudiarabien nicht so funktioniert hat, wie sie sich das vorgestellt hatten.
 

Sentinel

Großmeister-Architekt
31. Januar 2003
1.222
Herbert schrieb:
Antwort: Die Hamas ( und alle anderen Terroristen ) müssen von der palästinensern Bekämpft werden . Sie müssen weg !! Im Sinne des Friedens und des palästinensichen Staates !!!

Einen solchen von den usa und Israel etablierten Staat würde die Islamische Führung gar nicht akzeptieren können, denn die Führer des Islams haben andere Vorstellungen von einem Staat als die angepassten Politiker ihrer Regierungen. Stellt sich die Religion degegen, kann man nix machen.
 

fumarat

Erhabener auserwählter Ritter
21. Januar 2003
1.133
@Eskapismus:
Natürlich wäre eine Front aus z.B. Saudiarabien ganz praktisch gewesen, aber die Amerikaner waren schon im Irakkriek nicht unbedingt darauf angewiesen. Der Iran ist aber fast vollständig von US-Kolonien umzingelt. Irak, Afghanistan und der persische Golf. Wozu braucht man da noch Araber? Da könnte man selbst aus Katar abziehen und als Zentrale den Bagdader Flughafen und das ehemalige Irakische Informationsminesterium verwenden!


Ich nehme mittlerweile keine Vorschläge der USA oder Israels mehr ernst. Da können die Beteiligten hundertmal beteuern, daß es ihnen um Frieden geht.

Hamas&Co werden sich nicht einfach so zerschlagen lassen. Jeder Palästinenser sympathisiert mit diesen Organisationen. Eine Zerschlagung seitens einer palästinensischen Autonomiebehörde würde lediglich zu einem Bürgerkriegszustand führen. Diese Organisationen führen einen Befreiungskampf. Wenn die Palästinenser ihre Freiheit haben, lösen sich diese Organisationen von selbst auf. Aber ich sagte schon, selbst in Irland oder im Baskenland existieren noch der ein oder ander gewaltbereite Flügel, trotzdem geht es in der Region so halbwegs friedlich zu. Und die Spanier würden nicht auf die Idee kommen, wegen einem Attentat, das Baskenland zu besetzen, Raketenliquidierungen durchzführen, Häuser abzureißen oder sonstige Kollektivstrafen durchzuführen.

Meine Skepsis kommt vor allem von Seiten der Radikazionisten, die in Israel sehr viel Macht haben. Die sind nicht willig den Palästinensern Land abzutreten. Bisher war von jüdischen Extremisten nicht viel zu sehen, weil ja das israelische Militär die Drecksarbeit leistete. Wenn aber tatsächlich Israel geteilt wird, der Tempelberg (!) unter palästinensische Verwaltung kommt, dann gehts los. Und zwar gegen die eigene Führung. Davon bin ich überzeugt!

Grüße fumarat
 

Herbert

Geheimer Meister
9. Mai 2003
160
Ich nehme mittlerweile keine Vorschläge der USA oder Israels mehr ernst. Da können die Beteiligten hundertmal beteuern, daß es ihnen um Frieden geht.

Wieso nicht ?? Wenn die Parteien Israel und USA den Frieden wollen , dann ist das unterstuetzenswert !! Es sei den, man ist gegen diesen Frieden . Wie die Hamas !! Die bekanntlich nur Krieg und Terror kennen .


Hamas&Co werden sich nicht einfach so zerschlagen lassen. Jeder Palästinenser sympathisiert mit diesen Organisationen. Eine Zerschlagung seitens einer palästinensischen Autonomiebehörde würde lediglich zu einem Bürgerkriegszustand führen.

Gerade deshalb bin ich davon überzeugt , das der Frieden von den palästinensern mal wieder torpediert wird ! um alles wieder den sog. Zionisten in Schuhe zu schieben !! Schande !!

Diese Organisationen führen einen Befreiungskampf.

Wie bitte ??? Ich höre wohl nicht recht !! Auch deine Intention wird immer deutlicher fumarat !!!


Wenn die Palästinenser ihre Freiheit haben, lösen sich diese Organisationen von selbst auf.


Eine Frage an fumarat: Sag mal du . Wann denkst du , werden die Palästinenser ihren Frieden haben ???? Etwa erst dann , wenn Israel von der Landkarte verschwunden ist ????
Eine Antwort auf diese Frage wuerde ich gerne von Dir haben wollen .

Meine Skepsis kommt vor allem von Seiten der Radikazionisten

Ja Ja . Wie schon gesagt . Die Zionisten haben mal wieder schuld !


Herbert
 

Ararat

Großmeister
19. April 2003
53
Also Herbert ich finde deine Sicht der Dinge ziemlich naiv.
Wer die Geschichte der USA sich genauer betrachtet und vorallem
deren Aussenpolitik gegenüber dem Nahen-Osten der erkennt auch
mit dem einen Auge dass die USA mit ihrer Starken jüdischen Lobby
bestimmt kein Freund der Araber bzw. der Palästinenser ist.
Also wie zum Teufel kommst du darauf zu sagen dass, dass was die
USA so den langen Tag so von sich gibt irgendwie Ernst zu nehmen ist???

Und nochmal zu Israel!!!
Es wird nie Frieden im Nahen Osten geben solange es einen Jüdischen
Staat auf Islamischen Boden gibt. Das ist ein unbestreitbarer Fakt
der im Koran steht. Wenn einmal ein Land islamisch war dann muss es das auch bleiben das ist Gesetz und Gebot. Dieses Land wird Darassalam (Gebiet des Friedens)genannt, alles was ausserhalb ist wird Daralharb (Gebiet des Krieges, der Ausseinandersetzung in jeglicher Hinsicht Geistig wie auch Physisch)genannt. Alle Moslems sind verpflichtet dieses Land von den Besetzern zu befreien.
Das wissen die Israelis genauso gut wie die Amis also werden sie auch nie
auf die Idee kommen und Arabische Friedensangebote ernst zu nehmen, denn langfristig wird nie ein Vertrag seitens der Araber eine Gültigkeit haben. Also solange es Moslems in diesem Gebiet gibt, solange wird es gegen jeden Besatzer Krieg geben.
 

Herbert

Geheimer Meister
9. Mai 2003
160
Ararat schreibt:
Es wird nie Frieden im Nahen Osten geben solange es einen Jüdischen Staat auf Islamischen Boden gibt. Das ist ein unbestreitbarer Fakt der im Koran steht.

und

langfristig wird nie ein Vertrag seitens der Araber eine Gültigkeit haben

:lol: Ararat . Ich danke Dir für Dein Posting!.
Niemals hätte ich gedacht , das man so anschaulich die Ursachen des Nah-Ost Konfliktes veranschaulichen könnte . Du bist sehr ehrlich und deutlich in Deiner schreibe !!
Danke für die Einsichten !!!

Meinst DU das , was Du geschrieben hast ,eigentlich auch.??
Falls ja , dann danke ich Dir für die Bestätigung meiner Vorurteile !


Herbert
 

Oxigen

Geheimer Meister
10. Mai 2003
462
Warum wurde denn überhaut je der Staat Israel in Palästina ausgerufen? Waren Hertzl&Co so geil auf Krieg?
 

Fantom

Erhabener auserwählter Ritter
9. August 2002
1.198
Oxigen schrieb:
Warum wurde denn überhaut je der Staat Israel in Palästina ausgerufen? Waren Hertzl&Co so geil auf Krieg?

herzl war idealist und sich dieses problems nicht bewusst. in seinem roman "Altneuland" von 1902 skizziert er einen multikulturellen staat, in dem juden und moslems gemeinsam und gleichberechtigt leben.
die hebräische übersetzung des romans heißt übrigens TelAviv ("Frühlingshügel").
 

Gilgamesch

Großmeister-Architekt
6. Mai 2002
1.290
Das die Hamas die Gespräche angebrochen hat, sollte man als Protest sehen, und nicht als den Anfang neuen Blutvergießens. Ich hoffe für die Jungs, dass diese nun clever genug sind, um sich zurückzuhalten. Beobachten ist angesagt.

Dann wurde Fragen gestellt, warum die Araber sich auf Absprachen mit den Amerikanern einlassen sollten, da doch jeder Araber weiss, dass die USA und Israel in einem Boot sitzen.
Diejenigen, die solche blöden Fragen stellen, wissen ganz genau warum.

Es ist richtig, dass die Araber die Juden und die Amerikaner hassen. Die Regierungen der Araber sind aber gegen den Willen des Volkes pro-amerikanisch eingestellt. Es sind Marionetten, wie sie die Welt noch nie gesehen hat. Ohne Visionen, ohne Weitblick und ohne Verstand.
Diese Marionetten sind besorgt, dass ein weitere Krieg ihre eigene Macht beenden könnte. Sie fürchten sich vor Unruhen und Umsturzversuchen.

Wenn man nun eine Forderung der Araber erfüllt, die Gründung eines Palästinenserstaates, oder so tut, als ob man diese Forderung erfüllen möchte, dann hofft man, die Arabische Mehrheit in diesen Gebieten zur Zurückhaltung zu bewegen. Dann wäre der Weg geebnet für den nächsten Krieg, den Krieg gegen den IRAN.

Warscheinlich wird es auch genau so eintreten, da die Araber seit ihrer Abspaltung vom Osmanischen Reich nur maipuliert wurden und nichts dazugelernt haben!

Erschreckend für die Menschheitsgeschichte ist, dass dieser Krieg wieder in einer Zeit kommen wird, wo der IRAN wirklich Fortschritte macht und früher oder später von selbst den schwarzen Schleier ablegen würde.

Wenn man die Augen nicht verschließt, so kann man fast täglich den schleichenden Prozess des Kriegen beobachten. So wurden gestern auf BBC wieder schöne Satellitenbilder gezeigt von Baukomplexen im IRAN, die auf Kernkraftwerke hindeuten.

Anscheinend möchte Amerika nur eine Atommacht in dieser Gegend. Und diese nennt sich Israel!

Eine andere Frage ist die Glaubwürdigkeit der Amerikaner und Israels.
Mann sollte nicht vergessen, dass Bush die gesamte UNO an der Nase rumgeführt hat.
Wer sind da schon die Palästinenser!

Deswegen glaube ich, dass dieses Volk nur vergewaltig und mißbraucht wird, für eine höheres Ziel: Dem Sturz der Mullahs im IRAN!
Danach wird man den Palätinensern den Lolli wieder wegnehmen und dann wieder ordentlich auf sie einschlagen.

:arrow: Gilgamesch
 

biowolf

Geheimer Meister
29. Januar 2003
249
Antwort: Die Hamas ( und alle anderen Terroristen ) müssen von der palästinensern Bekämpft werden . Sie müssen weg !! Im Sinne des Friedens und des palästinensichen Staates !!!
110%

NUr die Terrororganisationen ist es zu verdanken,dass es bis heute keinen Palistaat gibt,der wäre sonst schon unter Rabin,wenn nicht früher gegründet worden.Diese Organisationen wollen den Staat aber nicht,weil sie 1)Nur finanziert werden solange sie Israel bekämpfen,wenn der Kampf aufhört,wären sie arbeitslos,und was können sie ausser Krieg?
2)Ihr festgelegtes Ziel ist die Zerstörung Israels,dafür sind sie bereit auf des Wohl ihres Volkes zu scheissen.
3)Religiöser Fanatismus+Machtbesessenheit.

wenn hier einer von
Diese Organisationen führen einen Befreiungskampf
.
schreibt kann er nicht ganz dicht sein,weil die Palis schon längst ohne die Hamas,etc "frei" wären,d.h eigener Staat,Selbstbestimmung,etc.

Wenn die Palästinenser ihre Freiheit haben, lösen sich diese Organisationen von selbst auf.

Diese Organisation verhindert sehr erfolgreich,dass sie frei werden,kaum gibt es Gespräche,bzw Lösungswege machen sie Anschläge,etc damit nicht mehr miteinander geredet wird,willst du das etwa bestreiten?
Eine Frage an fumarat: Sag mal du . Wann denkst du , werden die Palästinenser ihren Frieden haben ???? Etwa erst dann , wenn Israel von der Landkarte verschwunden ist ????

Du denks so kurzfristig,mein Freund.Wenn man an Lybanon,etc denkt werden die erst Zu"Frieden"haben(sein) wenn es auf der Welt keine Andersgläubige als sie gibt.


Hamas&Co werden sich nicht einfach so zerschlagen lassen. Jeder Palästinenser sympathisiert mit diesen Organisationen.

Bleiben wir doch mal bei der Wahrheit,"hat Angst vor diesen Organisationen,ist abhängig von ihnen,sieht keinen Ausweg,etc"


@Ararat:
Endlich mal einer der die Wahrheit sagt,dieses rumgelüge geht mir hier schon längst auf den Keks.
Also:egal was die Juden,Israel machen,solange sie da sind werden sie bekämpft,das ist leider die bittere Wahrheit.Das genau wollen Bush,die Europäer,etc nicht verstehen,solange die Juden in Israel leben,werden sie bekämpft.
Ich hoffe Israel findet irgendwann genug Kraft seine Todfeinde unschädlich zu machen,ob Transfer,Denazi,ohpps Deradikalisierung od Krieg,sonst sehe ich keine Lösung für das Problem und kommt mir nicht blöd,wenn ihr sie umbringen wollt,können und dürfen sie auch euch umbringen um zu Überleben.

P.S

Es wird nie Frieden im Nahen Osten geben solange es einen Jüdischen
Staat auf Islamischen Boden gibt. Das ist ein unbestreitbarer Fakt
der im Koran steht. Wenn einmal ein Land islamisch war dann muss es das auch bleiben das ist Gesetz und Gebot. Dieses Land wird Darassalam (Gebiet des Friedens)genannt, alles was ausserhalb ist wird Daralharb (Gebiet des Krieges, der Ausseinandersetzung in jeglicher Hinsicht Geistig wie auch Physisch)genannt. Alle Moslems sind verpflichtet dieses Land von den Besetzern zu befreien.

Nur vergisst man immer dass es schon jüd.Land war(jüdische Staaten),bevor es den Islam überhaupt gegeben hat.*
Mit so einer Argumentation könnte man auch Istambul,als wahrlich christlichen Boden(Konstantinopel)zurückfordern und wäre sogar mehr im Recht,siehe * :wink:
 

Oxigen

Geheimer Meister
10. Mai 2003
462
Die Hamas bilden ganz klar das Fundament der Armee eines palästinensischen Staates. Ein Staat, der keine Armee haben darf, ist kein freier Staat. Nur wenn die Hamas und ähnliche Guerilla Organisationen in eine reguläre Armee eingebunden werden, kann der Terrorismus deaktiviert werden.

Biowolf sagt, der womöglich einzige Weg für Israel in Frieden zu Leben, sei (sinngemäss) alle Palis zu vertreiben oder zu killen. Gratuliere! Wie geht euer Gruss?

IMI (Israeli Military Industries.) sucks - buy walther or h&k. :roll:
 

Herbert

Geheimer Meister
9. Mai 2003
160
Nur wenn die Hamas und ähnliche Guerilla Organisationen in eine reguläre Armee eingebunden werden, kann der Terrorismus deaktiviert werden.

Ach Oxigene . Der Terrorismus wird doch von der Hamas aktiviert !!

Herbert
 

nicolecarina

Meister vom Königlichen Gewölbe
6. Juni 2003
1.414
bin ich jetzt hier unter insidern oder was ist los?

irgendwann und irgendwie muss die dollarhauptstadt jerusalem ja mal in angriff genommen werden und dass die da einigermaßen in ruhe leben wollen ist auch klar - also wird bush (oder sein nachfolger) mit sharon (oder seinem nachfolger) auch die dinge regeln müssen und eventuell auch kompromisse eingehen.

ich traue überhaupt keinem schachzug, der in dieser richtung gezogen wird - ich denke, sharon gibt dann ruhe, wenn der letzte palästinenser aus seinem blickfeld verschwunden ist - eine andere haltung ist meiner meinung nach diplomatischen gesprächen zu verdanken. ansonsten werdens die usraeler schon richten, und zwar so wie sie es wollen - von ernsthaftem frieden wird da vermutlich bis zum allerletzten börsenchrash keine rede sein können.

was ich mich die ganze zeit frage: weshalb wurden - angeblich - euromünzen für israel gedruckt? kann mir das mal jemand sagen oder hab ich hier was überlesen?
 

Ararat

Großmeister
19. April 2003
53
@biowolf hat geschrieben...:

Ich hoffe Israel findet irgendwann genug Kraft seine Todfeinde unschädlich zu machen,ob Transfer,Denazi,ohpps Deradikalisierung od Krieg,sonst sehe ich keine Lösung für das Problem und kommt mir nicht blöd,wenn ihr sie umbringen wollt,können und dürfen sie auch euch umbringen um zu Überleben.

Hör mal zu du perverser wenn das geschehen sollte dann wäre ich einer der ersten der Deinesgleichen bekämpfen würde.

Dass ich endlich mal hier die Wahrheit sage lieber Herbert und biowolf sollte man nicht pro- Israelisch verstehen sondern eher anti.
Denn solange einer kommt und mein Haus besetzt, solange werde ich nicht ruhen ihn zu verjagen.
Der islam ist bei weitem nicht so aggressiv und menschenverachtend wie das Christentum oder das Judentum (Israel). Hier bei WV gibt es bestimmt über 100 Hinweise und Themen die eher beweisen wie unmenschlich und mit welchen schlechten Absichten die Israelis oder Zionisten mit ihren Andersgläubigen Mitmenschen umgehen.

Und es gibt hier immer noch Müslifressende, Fahrradfahrende, selbsternannte Gerechtigkeitskämpfer die sich Wie Anwälte um die Juden
kümmern.
Wer weiss lachen sich die Zionisten über euch tot.

Kümmert euch lieber um Euren Eigenen Sch**ss.
 

Ähnliche Beiträge

Oben Unten