Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Menschen leiden unter Globalisierung

Harrypotter

Erhabener auserwählter Ritter
8. Mai 2009
1.166
Die Globalisierung bringt die alte Ordnung durcheinander.Menschen verlieren dabei ihre Existenz.

Was kann man dagegen tun ?
Die Globalisierung bekämpfen ?
 

20-1-30-40

Gesperrter Benutzer
4. Oktober 2007
2.961
AW: Menschen leiden unter Globalisierung

Das klingft so als ob die "Globalisierung" plötzlich über uns hereinbricht, dem ist aber nicht so.
Schon die Hanse war recht global, auch die Römer haben recht global handel getrieben und hatten ähnliche Effekte wie wir heute, spätestens mit der neuen Welt wurde die Piraterie global, ...

Bkämpfen? :don:
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
24.048
AW: Menschen leiden unter Globalisierung

Wie sollte ohne "Globalisierung" wirklich Naturschutz betrieben werden können, was würde es nützen, wenn nur Deutschland aus dem Atomprogramm austeigen würde?

Eigentlich immer ein Wunschdenken gewesen, daß alle Völker sich verbinden könnten.

Aber wer den Wurm sucht, wird auch immer einen finden.
 

20-1-30-40

Gesperrter Benutzer
4. Oktober 2007
2.961
AW: Menschen leiden unter Globalisierung

Es ist bei einem unaufhaltbaren und unumkehrbaren Prozess der ungesteuert stattfindet total sinnfrei "gegen" diesen zu sein.
 

penta

Vollkommener Meister
24. Februar 2003
535
AW: Menschen leiden unter Globalisierung

ich glaub wir haben hier schon oft über dieses thema diskutiert ,

fakt ist solange lieschen müller kartoffeln bei aldi holt , brauch sie sich nicht wundern das bauer heinrich nicht mehr zu ihrem Friseursalon kommt etc...

es ist diese dämliche Geiz is geil metalität und diese ungedult ich will alles und zwar jetzt , es sind die menschen die sich selbst kaputt machen nur keiner sagt es ihnen , und wenn einer was sagt wird er hoffnungslos als schwätzer hinggestellt oder lächerlich gemacht .

eine gewisse weltoffenheit ist sicher auch nicht verkehrt aber ebend in maßen und nicht für alles
 

Harrypotter

Erhabener auserwählter Ritter
8. Mai 2009
1.166
AW: Menschen leiden unter Globalisierung

Es ist bei einem unaufhaltbaren und unumkehrbaren Prozess der ungesteuert stattfindet total sinnfrei "gegen" diesen zu sein.

Vielleicht hast du recht.

Was ich bemängle ist unter andrem dass Weltkonzerne wie Siemens, trotz Milliarden Gewinne keine Steuern entrichten.
Es ist ungerecht und ungesund dass hunderttausende Arbeitnehmer ihre Stellen verlieren, weil ihre Firmen die Produktion in die Billiglohn Länder verlagern.

Meine Frage war mehr Rhetorische Natur.

Ich will von euch wissen, ob ihr eine oder mehrere Ideen habt, wie die unerwünschten Folgen der Globalisierung abgemildert oder gänzlich verhindert werden können ?
 

DaMan

Ritter-Kommandeur des Tempels
30. Januar 2009
4.517
AW: Menschen leiden unter Globalisierung

Es ist ungerecht und ungesund dass hunderttausende Arbeitnehmer ihre Stellen verlieren, weil ihre Firmen die Produktion in die Billiglohn Länder verlagern.
Ich denke, die Leute in den Billiglohnländern, die in 20 Jahren keine mehr sein werden, sehen die Sache deutlich unterschiedlich.
Es ist zutiefst gerecht - nach Logik gewisser politischer Strömungen - seinen Reichtum solange zu teilen, bis man keinen mehr hat. Und die Sache ist effektiver und Nachhaltiger als jede Entwicklungshilfe.
 

20-1-30-40

Gesperrter Benutzer
4. Oktober 2007
2.961
AW: Menschen leiden unter Globalisierung

Ich will von euch wissen, ob ihr eine oder mehrere Ideen habt, wie die unerwünschten Folgen der Globalisierung abgemildert oder gänzlich verhindert werden können ?

Große Wirtschaftsräume bilden und dort Regeln einführen. Wenn Deutschland die Managergehälter begrenzt heißt dies das in D keine Manager vbon großen Konz6ernen mehr sitzen werden. Tut die EU dasselbe so siehts anders aus.
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
24.048
AW: Menschen leiden unter Globalisierung

Vielleicht hast du recht.

Was ich bemängle ist unter andrem dass Weltkonzerne wie Siemens, trotz Milliarden Gewinne keine Steuern entrichten.
Es ist ungerecht und ungesund dass hunderttausende Arbeitnehmer ihre Stellen verlieren, weil ihre Firmen die Produktion in die Billiglohn Länder verlagern.

Meine Frage war mehr Rhetorische Natur.

Ich will von euch wissen, ob ihr eine oder mehrere Ideen habt, wie die unerwünschten Folgen der Globalisierung abgemildert oder gänzlich verhindert werden können ?

Erst mal schlechter Umgangston, man möchte vielleicht aber wollen....
Vielleicht sollte man es so sehen, jede Geburt dauert und verursacht Wehen.
Was wurde denn schon verwirklicht? Die Agenda 21 ist ja ein zugängliches Konzept der Regierung.
Für mich in erster Linie die Gleichberechtigung, vor allem im Beruf. Wir haben immer noch ein gutes Sozial,- und Gesundheitssystem, alle ein Dach übern Kopf usw.
Oder wie DaMann es sagte...

solange zu teilen, bis man keinen mehr hat. Und die Sache ist effektiver und NachIch denke, die Leute in den Billiglohnländern, die in 20 Jahren keine mehr sein werden, sehen die Sache deutlich unterschiedlich.
Es ist zutiefst gerecht - nach Logik gewisser politischer Strömungen - seinen Reichtum haltiger als jede Entwicklungshilfe.
 

blackdeath

Gesperrter Benutzer
8. Dezember 2008
1.017
AW: Menschen leiden unter Globalisierung

die einzigen die unter der globalisierung leiden, sind die menschen die vor der globalisierung schon nicht frei waren und es mit ihr auch nicht sein werden...

aber wenn schon vorschläge gegen eine globalisierung gewünscht werden dann käme da wohl nur in frage abzutreten :egal:
 

Harrypotter

Erhabener auserwählter Ritter
8. Mai 2009
1.166
Ich denke, die Leute in den Billiglohnländern, die in 20 Jahren keine mehr sein werden, sehen die Sache deutlich unterschiedlich.
Es ist zutiefst gerecht - nach Logik gewisser politischer Strömungen - seinen Reichtum solange zu teilen, bis man keinen mehr hat. Und die Sache ist effektiver und Nachhaltiger als jede Entwicklungshilfe.

Gegen diesen Ausgleich habe ich nichts ein zu wenden.

Was mich stört, ist dass Weltkonzerne die Jährlich Milliarden Gewinne machen, keine Steuern zahlen.

Das machen sie so, dass sie arme Staaten erpressen und mit ihnen Steuer-Freiheit vereinbaren.

Dann verschieben sie ihre Gewinne in diese Staaten und der Fiskus schaut dumm drein.

Wir brauchen eine Lösung die der dritten Welt nicht den Hahn zu dreht und hier nicht Armeen von Asoziale produziert.

Das ist eine Maximal Forderung. Ich weiss, aber mit halben Sachen gebe ich mich nicht ab.:mrgreen:

aber wenn schon vorschläge gegen eine Globalisierung gewünscht werden dann käme da wohl nur in frage abzutreten :egal:

Missverständnis!

Ich bin sicher dass wir Globalisierung nicht aufhalten können.

Mein Anliegen ist, ob wir ihren Opfern helfen können.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Ähnliche Beiträge

Oben Unten