Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Medikamententest mit TGN 1412 schief gegangen

Eazyyy

Geheimer Meister
19. August 2002
406
(hoffe das es noch keinen Thread dazu gab, sonst einfach closen)



Ryan Wilson (Bild) ist einer der sechs Probanden, die das hochtoxische Medikament TGN 1412 eingenommen haben. Jetzt liegt er in einem Londoner Spital auf der Intensivstation und hat kaum noch Überlebenschancen. Eine Verwandte erkannte ihn nicht wieder. Seine Nase sei so gross wie sein ganzes Gesicht.
Echt schlimm was denen passiert ist


Mehr steht hier: KLICK

Titel geändert
Lazarus
 

polylux

Geheimer Meister
7. Januar 2005
308
Wow!

Ein echter Blödzeitungs Titel. :p

Nichts genaues weiss man nicht, spekulieren will ich nicht.

Und wer sich einen Medikamententest antut muss mit allem rechnen.
Wurde ja niemand dazu gezwungen. ;)

Würdest Du Dich für ein paar Kröten als Laborratte missbrauchen lassen?
Ich nicht.

Ich weiss auch dass man es ja mal testen muss, ein leidiges Problem.
Niemand will es machen, zur Not machen es dann meisten die, die dringend Geld benötigen.

Sollen es doch die Forscher selbst testen. :p

Wolltest Du das nun nur mitteilen oder was ist Dein Grund für diesen Thread? Steht ja eh in jeder Zeitung ...

Gruss . Polylux
 

Eazyyy

Geheimer Meister
19. August 2002
406
Ja, den Titel finde ich auch echt peinlich...


Gibt eigentlich keinen genauen Grund warum ich es gepostet habe

Finde es einfach nur krass.
Meinern Meinung nach sollte die heutige Medizin doch soweit sein das eben solche Unfälle nicht mehr vorkommen sollten.

Ein paar offene Fragen hätte ich aber schon, z.B:

Wem wird man die Schuld geben dafür? Den Ärzten oder der Firma der diese "Medikament" entwickelt hat?

Und wieso gibt man an 2 Patienten Placebos?
Ist das immer so das man einem Teil der Patienten sowas gibt?


Edit
Würdest Du Dich für ein paar Kröten als Laborratte missbrauchen lassen?
Nein, wäre auch nichts für mich...
 

Trasher

Ritter der ehernen Schlange
10. April 2002
4.104
Eazyyy schrieb:
Und wieso gibt man an 2 Patienten Placebos?
Ist das immer so das man einem Teil der Patienten sowas gibt?
Muss man ja, ansonsten kann man kaum beurteilen, welche Wirkungen auf Kosten des Wirkstoffs gehen und welche nicht.
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
24.048
Ich kann die Aufregung nicht ganz verstehen. Es war ein Medikamententest. Also müssen die Versuchspersonen damit rechnen, dass das Medikament noch nicht fertigentwickelt ist und erhebliche Nebenwirkungen aufweisen kann, darüber wurden sie vor den Versuchen mit Sicherheit informiert.
 

Eazyyy

Geheimer Meister
19. August 2002
406
Ehm...ja, es gibt ein Bild vom ihm, aber wo er noch nicht verunstalltet ist.

>>>BILD<<<

Ich nehme nicht an das sie den Angehöregen erlaubt haben Fotos zu machen...
 

Trasher

Ritter der ehernen Schlange
10. April 2002
4.104
EVO schrieb:
Ich kann die Aufregung nicht ganz verstehen. Es war ein Medikamententest. Also müssen die Versuchspersonen damit rechnen, dass das Medikament noch nicht fertigentwickelt ist und erhebliche Nebenwirkungen aufweisen kann, darüber wurden sie vor den Versuchen mit Sicherheit informiert.
Es wird mit Sicherheit eine Untersuchung geben, die genau dieses versuchen wird, festzustellen.
 

Eazyyy

Geheimer Meister
19. August 2002
406
Der Zustand der zwei Probanden, die nach der Einnahme des hochtoxischen Medikaments TGN 1412 in Lebensgefahr gerieten, hat sich leicht verbessert. Trotzdem müssen sie noch bis zu einem Jahr im Koma liegen.

Naja, immerhin was...

KLICK
 

Agarthe

Vorsteher und Richter
10. April 2002
796
Fünf Tage nach dem dramatisch missglückten Medikamententest in Grossbritannien befinden sich zwei der sechs erkrankten Männer weiter in einem kritischen Zustand. Derweil verzeichnet die Industrie eine Verdreifachung der freiwilligen Anmeldungen zu klinischen Tests.

http://www.20min.ch/news/kreuz_und_quer/story/29410274


Danke für den Thread, Eazyyy. Für mich war das eine der interessantesten Meldungen dieser Woche, weil mir zu diesen Personenversuchen bisher immer jegliche Anhaltspunkte und Erfahrungswerte fehlten.

Für mich selbst habe ich derlei immer ausgeschlossen, aber es ist sicher, eine einfache und schnelle Methode, um an Geld zu kommen. Die o.a. Reaktion finde ich aber schon ziemlich erstaunlich.
 

Munich

Intendant der Gebäude
6. Oktober 2002
857
Also ich würde es wahrscheinlich schon machen. Die Versuchspersonen sollen 2500 € bekommen haben, für einen kurzen Test finde ich das garnicht so übel,... 2 Tests im Monat, und man kann die restlichen 28 Tage gut, ja sehr gut leben, mit dem Geld kann man auch locker mal 1-2 Monate Testpause machen,...

Ich mein ganz ehrlich, diese Reaktion ist vorher noch nie aufgetreten, deshalb ist das Medieninteresse auch so hoch.

Ich denke mal das normalerweise, wenn überhaupt dann die standard Nebenwirkungen auftreten, Schwindel, Kopfweh, Erbrechen,...

Und das kann man in kauf nehmen!
 

Trasher

Ritter der ehernen Schlange
10. April 2002
4.104
Das sagst du aber auch nur, weil du grad nicht auf der Intensivstation liegst und um Dein Leben kämpfst. Was sind 2.500 Euro dann noch wert?
 

Munich

Intendant der Gebäude
6. Oktober 2002
857
Trasher schrieb:
Das sagst du aber auch nur, weil du grad nicht auf der Intensivstation liegst und um Dein Leben kämpfst. Was sind 2.500 Euro dann noch wert?

Ich hab doch schon geschrieben das es eine Ausnahme ist, denn wäre es nicht so, wäre auch das Medieninteresse nicht so hoch. Selbstverständlich sind die 2500 € für die 6 Personen garnichts (mehr), aber den allermeisten Testpersonen ergeht es ja wie schon geschrieben anders.
 

polylux

Geheimer Meister
7. Januar 2005
308
Munich schrieb:
Ich mein ganz ehrlich, diese Reaktion ist vorher noch nie aufgetreten, deshalb ist das Medieninteresse auch so hoch.

Nur weil in den Medien derartiges nicht so oft vorkommt, da es den Medien in der Regel verschwiegen wird aus guten Gründen, kannst Du doch nicht annehmen dass solche Tests in aller Regel gut verlaufen. 8O

Ich habe mal eine Reportage gesehen in der es um solche Medi Tests ging, und was ich da gesehen habe hat mir gereicht um für ein und alle mal so einen Test auszuschliessen.

2500 € für einen Menschentest finde ich zudem unter aller Sau.
Überlegt euch mal was die Pharma daran verdient! :evil:

Das zahlen die aus der Portokasse!

Und Menschen sind inzwischen derart verarmt in den Sozialstaaten, dass sie sich für kapitalistische Produktionen als Labormäuse hergeben.

Ja fein.

Gruss . Polylux
 

dkR

Großmeister aller Symbolischen Logen
10. April 2002
3.142
das mußte ja kommen
Wir sollten sowas wie Godwin´s Law für Medizin einführen.
"Mit Verlauf einer Diskussion über Medizin oder artverwandter Themen steigt die Wahrscheinlichkeit, dass jemand die Pharmaindustrie als skrupellos, kapitalistisch, inhuman und geldgeill hinstellt gegen 1"
 

Trasher

Ritter der ehernen Schlange
10. April 2002
4.104
Am Ende sollte man auch mal daran denken, dass unsere zugelassenen Medikamente nur deshalb relativ sicher sind, weil sich Menschen für solche Tests hergeben.
 

Munich

Intendant der Gebäude
6. Oktober 2002
857
Was ist denn wenn niemand die Medikamente testet?? Irgendwer muss das tun!!!!!!
 

polylux

Geheimer Meister
7. Januar 2005
308
dkR schrieb:
das mußte ja kommen
Wir sollten sowas wie Godwin´s Law für Medizin einführen.
"Mit Verlauf einer Diskussion über Medizin oder artverwandter Themen steigt die Wahrscheinlichkeit, dass jemand die Pharmaindustrie als skrupellos, kapitalistisch, inhuman und geldgeill hinstellt gegen 1"

@ dkR: Ich habe die Pharmaindustrie nicht derart hingestellt sondern lediglich auf das Verhältnis hingewiesen und vertrete nicht die Meinung die Du soeben gezeichnet hast.

@MUnich: Ich habe auch schon vorher auf das Dilemma hingewiesen, dass es ja jemand machen muss.

Gruss . Polylux
 
Oben Unten