Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Massenimpfung nun auch in Deutschland

Gilgamesch

Großmeister-Architekt
6. Mai 2002
1.290
Angesicht der drohenden "Bio"-Kriegsgefahr rüßtet sich nun auch Deutschland und bestellt schonmal Millionen von PockenVirus-Impfstoffen.
Zudem sollen bundesweit die Ärzte geschult und darauf vorbereitet werden.

Das ganze ist ja soweit ganz gut, aber....
..ohne zu Wissen woher die Impfstoffe kommen, wer sie herstellt und wer die Oberaufsicht darüber hat, werde ich mich nicht impfen lasse.

Wer sagt mir denn, dass bundesweit oder weltweit nicht geimpft sondern markiert wird?
Ich möchte nicht paranoid erscheinen, aber zuzutrauen wäre es den Mächten schon.

Der Hintergedanke ist die Theorie der Super-Biowaffe. Eine Biowaffe, die genselektiv arbeitet. Das bedeutet, das man einen Killervirus so programmieren kann, das sie nur bei einer bestimmten Menschentypen wirkt. So könnte man die Hautfarbe nehmen, die Farbe der Augen oder andere genetische Unterschiede, auf denen diese Viren reagieren.
Auf deutsch gesagt, kann man den Virus auf Afrikaner, Araber, Inder, Chinesen, Koreaner oder sonst für welche schärfen.
Wenn man nun im Rahmen einer weltweiten verschleierten Impfung dieses Virus verbreitet, hat sie jeder im Körper.
Dann braucht man es nur noch auszulösen und plötzlich fallen alle Araber um, der Rest der Menscheit bleibt davon verschont.

Das Auslösen kann man auf unterschiedlichen Wegen erreichen. Man könnte zum Beispiel bei CocaCola was dazumixen, oder einfach einen normalen "modifizierten" Grippevirus verbreiten. Und schon ist die Maschinerie im Gange.

Also, wer sich gegen Pocken impfen möchte, sollte das gleich tun. Die Ärzte haben noch Zugriff auf die "normalen" Chargen.
In Kürze wird man nur noch eine bestimmte Art von Impfstoff haben.

Da ich in der Nähe von Hamburg wohne, rate ich meinen Leuten beim dortigen Tropeninstitut um Impfung zu beten. Das sind Spezialisten und haben täglich mit sowas zu tun. Zu finden gleich hinter der Roten Meile bei der Brauerei ! :wink:

:arrow: Gilgamesch
 

Indiana Jones

Großmeister
11. April 2002
90
also zu zoni zeiten wurde jedes DDR Kind (auch ich) per Pflichtimpfung gegen pocken geimpft.
also wird der osten entweder überleben oder ausselektiert werden
naja egal
 

eskimode

Geselle
14. Juli 2002
11
Soviel ich weiss war die letzte Pockenimpfung in der DDR 1975.
Zudem hilft diese Pockenimpfung nur ca. 10 Jahre. Danach müsste sie wiederholt werden. Genauso wie Tetanus
 

Trasher

Ritter der ehernen Schlange
10. April 2002
4.104
Dann braucht man es nur noch auszulösen und plötzlich fallen alle Araber um, der Rest der Menscheit bleibt davon verschont.
Genausogut könntest du auch bei einer Pockenepidemie als einzigster umfallen, während der Rest der Menschheit munter weiterlebt und fortan nicht mehr vom Suppen- sondern vom Pockenkasper redet... :wink:
 

sillyLilly

graues WV- Urgestein
14. September 2002
3.269
1976 wurde auf Vorschlag der Impfkommision die Pockenschutzimpfung als gesetzlich vorgeschriebene Impfung abgeschafft.
Diese Entscheidung war einerseits darauf zurückzuführen das die Pocken als ausgerotten galten und zum anderen auf das hohe Risiko von Impfschäden.

hier sind infos zu Pocken (verschiedene Pockenviren, Impfungen usw )
http://www.kgu.de/zhyg/virologie/Pocken.pdf

Namaste
Lilly
 

M-G-K

Geheimer Meister
3. Oktober 2002
100
Hm , wenn man schon gegen Pocken geimpft ist müsste man doch normaler weise nicht mehr bei dieser massenimpfing mitmachen oda?
Will ich zumindest hoffen.

Und es muss ya auch noch nich unbedingt gleich ums töten gehen , es kann auch einfach nur der überwachung dienen. Einen winzig kleien chip in die impfung und es reicht. Ich hab davon schon irgendwiemal gelesen , es war auch in diesem forum mal sowas.

Aba ich denke die können nicht jeden einzelnen in deutschland überwachen. Sie könntens ya so machen das die impfung bald anfängt , und zwar zB in hamburg oda so. Und dann sagen sie das die kriegsgefahr verschwunden is und sie stoppen die massenimpfung. So hätten dann nur die in hamburg diesen chip oda was auch imma.
Aber ich denke sie hätten auch keine probleme das öffentlich durchzuführen , zur ''sicher gegen terroristen''.
 

Trasher

Ritter der ehernen Schlange
10. April 2002
4.104
Einen winzig kleien chip in die impfung und es reicht. Ich hab davon schon irgendwiemal gelesen , es war auch in diesem forum mal sowas.
Soweit sind auch unsere Superwissenschaftler noch nicht... Für diese Strukturgröße gäbe es wohl den Nobelpreis.
 

Lt.Stoned

Vollkommener Meister
12. Mai 2002
575
lolz die haun dir ne spritze in arsch das da ne ganze sattelitenschüssel reinpasst
:arrow: ne analsonde eben ;) :D
 
G

Guest

Gast
so viel ich weiss, kommt der Impfstoff aus den USA.
Angeblich soll 1 Mensch von 1000 an der Impfung sterben. Ist nicht vergleichbar mit der alten Impfung.
Was ich mich dabei frage ist :

1. Gibt es überhaupt schon Langzeituntersuchungen auf Nebenwirkungen ?

2. Wenn man geimpft ist, kann man dann den erreger haben und andere anstecken die nicht geimpft sind ?

Desweiteren würde mich einmal interessieren, warum Sie überhaupt nichts sagen, was Sie angeblich bei den Leuten in London gefunden haben.
Sollte doch auch ain Biologischer Kampfstoff gewesen sein.

Was genau war das ??
Welche Wirkung hat die Substanz ?

Da sagen Sie einfach gar nichts obwohl es schon angeblich in London gewesen ist.
komisch :roll:
 

Lt.Stoned

Vollkommener Meister
12. Mai 2002
575
doch bei dem in london hab ich grad heut morgén im tv gesehn wasses angeblich war, hab den namen aber vergessen, sollte nur angeblich eins der stärksten gifte sein oda so, und es wird vermutet das noch mehr davon nach englan eingeführt wurde. details hab ich vergessen (es war ca. 8.00 morgens ;) )
 

dkR

Großmeister aller Symbolischen Logen
10. April 2002
3.142
psst schrieb:
so viel ich weiss, kommt der Impfstoff aus den USA.
Angeblich soll 1 Mensch von 1000 an der Impfung sterben. Ist nicht vergleichbar mit der alten Impfung.
Was ich mich dabei frage ist :

1. Gibt es überhaupt schon Langzeituntersuchungen auf Nebenwirkungen ?

2. Wenn man geimpft ist, kann man dann den erreger haben und andere anstecken die nicht geimpft sind ?
Was sollen Impfungen für nebenwirkungen haben? Die Nebenwirkung ist, dass das Immunsystem Antikörper gegen Pocken bildet.

Nein, man bekommt die Pocken ja garnicht, weil die Erreger gleich oder nach sehr kurzer Zeit vom Körper abgetötet werdenl
 

Bundeskanzler

Auserwählter Meister der Neun
11. April 2002
991
Lt.Stoned schrieb:
doch bei dem in london hab ich grad heut morgén im tv gesehn wasses angeblich war, hab den namen aber vergessen, sollte nur angeblich eins der stärksten gifte sein oda so, und es wird vermutet das noch mehr davon nach englan eingeführt wurde. details hab ich vergessen (es war ca. 8.00 morgens ;) )

Das war ne Lachnummer! Einfach nur das Volk für dumm verkaufen und aus einer Mücke einen Elefanten machen, der von Al Qaida geritten wird

Biowaffen in London

Die Bin-Laden-Connection der Rizin-Zelle

Und hier ein Interview mit einem Biowaffenexperten zum Thema!

(...)
SPIEGEL ONLINE: Osama Bin Ladens Terrornetzwerk al-Qaida soll damit schon experimentiert haben.

Van Aken: Das ist eigentlich eine vergleichsweise gute Nachricht. Denn das Rizin ist das Simpelste vom Simplen. Wenn sich al-Qaida mit Rizin befasst, könnte dies ein Hinweis darauf sein, das sie den Umgang mit Butolinum oder Milzbrand-Erregern nicht beherrscht. Wenn sie das drauf hätten, würden sie sich nicht mit Rizin aufhalten. Bei Butolinum reichte ein Zehntausendstel der Menge des Rizin aus, um jemanden zu töten.
(...)

Quelle: Spiegel (einfach aufs Bild klicken)


Biowaffenexperte Jan van Aken
 

MadCow

Geheimer Meister
2. Oktober 2002
381
dkR schrieb:
Was sollen Impfungen für nebenwirkungen haben? Die Nebenwirkung ist, dass das Immunsystem Antikörper gegen Pocken bildet.

sämtliche Impfungen (tetanus masser mumps etc.) können gravierende Nebenwirkungen.
von Allergie über Schock zur infektion mit der krankeit (die eigentlich geimpft werden soll).

Nebenwirkungen sind allerdings relativ selten, der nutzen übertrifft das risiko bei weitem, aber man sollte sich keinesfalls häufiger als notwendig impfen.
 
G

Guest

Gast
@dkr

Ich habe mich mal gegen Infuenza impfen lassen. Ca. 2 Wochen später habe ich die scheisse durch die Impfung bekommen. Da gings mir wirklich dreckig.

Wenn jeder 1000ste an der Inpfung stirbt, ist es ja nicht so eine 0815 Impfung. Ich habe auch keine Ahnung was Sie mir da überhaupt rein spritzen. Vertrauen ist gut - kontrolle ist besser :wink:

Ich lass mich auf GAR KEINEN FALL impfen. Sollen das doch die anderen machen. Dann bin ich auch geschützt.
 

sillyLilly

graues WV- Urgestein
14. September 2002
3.269
betreff nebenwirkungen und risiko:
ich hatte in meinem letzten Posting einen Link reingesetzt.

Wenn ihr da hineinschaut dann erübrigen sich einige Fragen.

Na toll ein neuer impfstoff. :o/
Weiß jemand genaueres über den neuen Impfstoff ?
Er soll nicht so schädlich sein wie der alte ?... gut mag sein.
Aber ich bin da auch sehr skeptisch was Langzeitschädigungen angeht.
die Pockenimpfung wurde meines wissens über Jahrzehnte durchgeführt bis man endlich das Risiko erkannt hat.

@MadCow
Bei der Pockenimpfung sind die Schäden so erheblich gewesen .... das der Nutzen das Risiko nicht mehr überwogen hat. sonst hätte die Impfkommision das nicht vorgeschlagen. Die Pharmaindustrie würde sich sonst doch nicht das Geld durch die Lappen gehen lassen ...jedes Kind weiter zu impfen.

Namaste
Lilly
 

Tortenhuber

Meister vom Königlichen Gewölbe
10. April 2002
1.490
es würden also 80'000 Leute in Deutschland an der Impfung sterben?! LOL ist ja wie Krieg. Wenn die Impfung in Amerika durchgeführt wird, sterben mehr Mensch als im II WK. Das ist lächerlich
 

Ähnliche Beiträge

Oben Unten