Masernschutzimpfung-gesetzlich verpflichtend-Ja oder Nein

William Morris

Prinz von Jerusalem
Gab es bei Pocken nicht auch eine Impfpflicht und die aufgehoben wurde, als die Krankheit praktisch ausgerottet wurde (bis auf ein paar Erreger in verschiedenen Laboren).

Wäre doch nicht schlimm, wenn das bei den Masern genauso funktioieren würde.

Allen Gegner von Impfungen empfehle ich einfach mal die Google Bildersuche mit diversen Krankheitsbildern zu bemühen. Vielleicht dann auch noch mal lesen, um welchen Faktoren sich ALLE Krankheiten verringert haben, gegen die es Impfstoffe gibt.
 

Barlei

Geheimer Meister
Ich möchte hier dann auch mal meinen Senf dazu geben.

Erstmal stelle ich fest: Es geht hier um die Masernimpflicht. Ja oder Nein.

Ich bin nicht gegen Masernimpfung.

Ich bin gegen eine Masernimpflicht.

Warum bin ich dagegen?

1. Wir haben in Deutschland eine freiwillige Masern-Impfrate von 95%. Was ich persönlich für ne Satte Summe halte.

2. Im Jahr 2019 hatten wir rund 500 gemeldete Masernfälle. Das sind dann rund 0,000625%. Ich finde das ist im Grunde nichts.

3. Wie viele Todesfälle haben wir in Deutschland? Das ist dann noch weniger als nichts.

Also, warum kommt jetzt eine "Pflichtdebatte" um die Ecke? Mit welcher Begründung?
Darauf hätte ich gern eine Antwort.

Warum dann nicht eine Grippe-Impflicht?
Circa 20000 Todesfälle in Deutschland pro Jahr. Das sind dann immerhin 0,025%.

Ich habe nichts gegen Impfen. Soll jeder selbst entscheiden. Und ich stelle fest, das die Deutschen auch scheinbar insgesamt gut entscheiden.(95%)
Warum die Pflicht! Da wundert es mich nicht das sich dazu eine "Gegnerschaft" bildet. Dann würde es mich auch nicht wundern wenn wir die 95% Durchimpfungsrate nicht mehr schaffen.

Wenn ich mir die Zahlen zu Masern anschaue, dann erkenne ich die Notwendigkeit einer Pflicht nicht.

Aber vielleicht übersehe ich ja etwas, dann klärt mich auf.
 

Popocatepetl

Prinz von Libanon
bin ja erstmal für eine generelle händewaschpflicht :) allerdings bitte mit selbstdeisinfizierenden wasserhähnen. bei den dingern kann man sich ja schließlich auch was einfangen...
 

Barlei

Geheimer Meister
Allen Gegner von Impfungen empfehle ich einfach mal die Google Bildersuche mit diversen Krankheitsbildern zu bemühen
An diejenigen die den menschengemachten Klimawandel anzweifeln:

Seht ihr nicht die Parallelen? Wie das Thema medial behandelt wird? Verbreitung von Angst und Panik in der Bevölkerung? Die Spaltung der Bevölkerung?

Das selbe geschieht hier bei der Masern-Impflicht auch.

Keine Fakten, nur Panik!

Macht die Augen auf, es ist das selbe Spiel.
 

Ein wilder Jäger

Barbarisches Relikt
Teammitglied
Meines Wissens gibt es ein rationales Ziel, nämlich die Masern auszurotten wie die Pocken. Dafür ist eine noch etwas höhere Impfrate erforderlich.

Übrigens wäre eine Impfpflicht die Plicht, jemanden zu impfen, nicht die Pflicht, sich impfen zu lassen. Zu bevorzugen ist daher in diesem Zusammenhange der Begriff Pflichtimpfung.
 

SusannAusCuxland

Geheimer Meister
Übrigens wäre eine Impfpflicht die Plicht, jemanden zu impfen, nicht die Pflicht, sich impfen zu lassen. Zu bevorzugen ist daher in diesem Zusammenhange der Begriff Pflichtimpfung.
So ist das ja auch mit dem Begriff Wolfsberater :mrgreen:

Ich bin gegen die Pflichtimpfung, ebenso wie ich auch gegen die Widerspruchsregelung im Falle der Organspende war.
Dies ist ein zu tiefer Eingriff in die perönlichen Rechte.

Infektionsschutzgesetz und Meldepflicht werden aus meiner Sicht viel zu lasch gehandhabt.

Außerdem gibt es aktuell keine Masern-Monovakzine am deutschen Markt. Es muss also kombiniert geimpft werden. Mag sein, dass bis 01.03.2020 noch nachgebessert wird.

 
Oben Unten