Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

(mangelnder) Respekt als Ursache (für das Böse im Menschen?)

StephiKrycek

Geheimer Meister
26. Januar 2003
359
Ich war grade so in Gedanken versunken, als ich mir plötzlich dachte:
Verbrecher werden möglicherweise erst durch den einen Mangel an Respekt zu selbigen. Aber nicht nur kriminelle,sondern auch psychisch kranke Menschen wären doch sicherlich nicht so, wenn sie von vorn herein wie vollwertige Menschen respektiert und behandelt worden wären.

Was meint ihr dazu?Ist der mangelnde Respekt eine Erklärung für diese 'gesellschaftlichen Störfaktoren'?
 

pibaX

Geheimer Meister
4. November 2002
306
der mensch ist für sein tun und handeln selbst verantwortlich!!!
und nicht die "gesellschaft" oder andere menschen!
andere menschen können dich beeinflussen, die verantwortung können sie dir aber nie nehmen!
was ich von der theorie halte?
ausrede!!!


mfg pibaX
 

Wowbagger

Intendant der Gebäude
12. April 2002
800
Ahoi...

Wenn Du mit "Respekt" meinst, dass alle Menschen, Tiere und auch Dinge einen gewissen Wert haben und deswegen geachtet werden sollen, dann ist diese Mangelerscheinung sicher eine mögliche Ursache für viele "böse Dinge". Umgedreht wird sich jemand mit einem ausgeprägten "Machtdrang" wohl einen feuchten Kehricht um die Wertigkeit seines Umfeldes scheren.
Und da Machtgelüste und Respekt in einem direkten Zusammenhang zueinander stehen, ich aber nicht weiss, was davon zuerst da war, hab ich auch keine sinnvolle Antwort auf die Frage anzubieten - lediglich eine weiter Frage... wie es ja meistens ist, wenn man philosophieren will...

Was ist älter - der Drang zur Macht oder Respekt???

sondern auch psychisch kranke Menschen wären doch sicherlich nicht so, wenn sie von vorn herein wie vollwertige Menschen respektiert und behandelt worden wären.
Sie wären sicherlich nicht "WIE"? Ich schnall die Aussage nicht. Meinst Du, sie wären dann nicht krank geworden? Wenn ja, dann halte ich das doch für ´ne recht vage Behauptung...

Beste Grüße.......
 

deLaval

Auserwählter Meister der Neun
13. März 2003
914
Ich tue mich immer schwer mit dieser "Ich hatte eine schlimme Kindheit" Argumentation.

Mangelnder Respekt ist aber m.E. schon eines der schlimmsten Übel unserer Gesellschaft. (Das und falsche Werte)
 

Lyle

Vorsteher und Richter
16. Februar 2003
777
der mensch ist für sein tun und handeln selbst verantwortlich!!!
und nicht die "gesellschaft" oder andere menschen!
andere menschen können dich beeinflussen, die verantwortung können sie dir aber nie nehmen!
was ich von der theorie halte?
ausrede!!!
*unterschreib*
 

Habakuk

Geheimer Meister
27. Juni 2003
139
Ja! Ich glaube tatsächlich, dass mangelnder Respekt sehr viel Übel verursacht ("I hate people, when they're not polite" - aus "Psycho Killer" von den Talking Heads). Allerdings wird auch von mir wider dieses besseren Wissens öfters mal die absolute Verachtung gegenüber anderen
praktiziert. Man denkt halt schon ab und an: "Du Depp! Wenn ich dir zeige, was ich von deiner dummen Einstellung halte, wirst du vielleicht darüber nachdenken." Aber dies ist in den allermeisten Fällen vergebene Liebesmühe. :twisted:
 

Gurke

Großer Auserwählter
25. März 2003
1.626
Was heist mangelnder Respekt? Den muß man sich erst ein mal verdienen und nicht einfach pauschal einfordern.
 

Habakuk

Geheimer Meister
27. Juni 2003
139
@ Gurke + @ Xaphan: das ist Käse. Verdienen muss sich kein Mensch den Respekt. Er steht ihm ganz einfach zu! Er kann ihn sich höchstens durch eigene Blödheit/Bosheit verscherzen.
 

Xaphan

Geselle
14. Juni 2003
27
@ Habakuk
Wie wärs den so jeder Mensch aht ein startguthaben an Respekt und kann sich noch was dazu verdienen ?!
 

pibaX

Geheimer Meister
4. November 2002
306
es gibt verschiedene arten von respekt...
den natürlich angeborenen (ist im gg als unantastbarkeit niedergeschrieben)
dann noch respekt wegen grosser taten
und dann noch respekt aus angst...
wobei das letztere fürn a***h ist und das erste jedem menschen zusteht und jedem TIER.
respekt vor taten ist allerdings sehr subjektiv, da, einschätzungssache..

mfg pibaX
 

pibaX

Geheimer Meister
4. November 2002
306
StephiKrycek schrieb:
Aber kann ein Mensch,der an Depressionen oder Schizophrenie o.ä. leidet auch was dafür?

es gibt einfach menschen, die sich für so etwas entscheiden, wenn auch meist nur unterbewusst, dennoch ist keine krankheit eine rechtfertigung für eine straftat!!!


mfg pibaX
 

pibaX

Geheimer Meister
4. November 2002
306
p.s.
wobei krankheit vielleicht nicht ganz richtig ist, eher anderer geisteszustand...


mfg pibaX
 
G

Guest

Gast
Warum hat Japan die geringste Krminalitätsrate der Welt überhaupt ?

Am schlimmsten ist doch die selbstverliebten Egoisten die man in unserer Gesellschaft immer mehr findet. Auch ein guter Nährboden für den Narzismus.
 

Woppadaq

Großmeister-Architekt
2. August 2003
1.228
der mensch ist für sein tun und handeln selbst verantwortlich!!!
und nicht die "gesellschaft" oder andere menschen!
andere menschen können dich beeinflussen, die verantwortung können sie dir aber nie nehmen!


Wären die anderen Menschen - das genau IST die Gesellschaft - nicht da, wäre die kriminelle Tat auch nicht kriminell, weil der Kriminelle längst seine Rechtfertigung zum Gesetz erhoben hätte.

Das Gefühl, von der Gesellschaft mit seinem existenziellen Problem alleine gelassen zu werden, macht einen normalen Menschen erst kriminell - wenn er keinen anderen Weg sieht.

Es gibt sicherlich auch Menschen, die die Wahl hatten, sie aber nicht nutzten, weil sie sich für schlauer hielten. Die müssen dann halt die Konsequenz ziehen.

Die Kriminellen - das ist so pauschalisiert wie "Die Arbeitslosen", "Die Deutschen" oder "Die Frauen". Es sind in erster Linie Menschen !!!! Wer das vergißt, kann auch gleich sagen, die Gaskammern waren eigentlich eine gute Idee, es wurden nur die falschen Leute vergast. Da mach ich nicht mit !!


@psst
Getroffen! Die Japaner geben ihrem Gegenüber immer die Möglichkeit, aus einer blöden Geschichte möglichst ohne Gesichtsverlust herauszukommen. Was nicht "Straffreiheit" bedeuten muß.

Aber Gesichtsverlust - ich glaube nicht, daß hier irgendeiner weiß, was das bedeutet.
 

Ähnliche Beiträge

Oben Unten