1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Luxembourgische Grenze - mehr als politische Grenze??

Dieses Thema im Forum "Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft" wurde erstellt von Coolhand, 25. April 2002.

  1. Coolhand

    Coolhand Großmeister

    Beiträge:
    59
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Moin! Ich war gerade mal in Lux und wollte mich da als Norddeutscher etwas umsehen, als mir an der Grenze das Radio abdrehte, rauschte und quengelte. Als ich die Grenze dann passierte war alles wieder normal. Hmm... Ich habe erst gedacht, dass das Zufall sei aber dann habe ich die Probe an verschiedenen Stellen gemacht (so groß ist die Gegend ja nicht) und an den drei Stellen die ich probiert habe immer dasselbe. Wobei die Störungen am Übergang bei Wasserbillig am stärksten sind. Großartig Gebirge gibts da nicht. Jetzt die Frage: Wird Luxembourg (immerhin EG) irgendwie elektronsch von uns abgeschirmt, werden WIR abgeschirmt, was ist das für ein Ding da an der Grenze, das da nachprüfbar räumlich begrenzt vorsichhinstrahlt und brutzelt...?? Schirmen sich die LUX-Banken gegen Abhörung ab? Gibts solche "Phänomene" auch in Monaco oder anderen Bankenzentren?
     
  2. Anonymous

    Anonymous Gast

    Hmmm....nö....

    Ich wohn in der Eifel und hab ca 20km vor der Grenze immer den Luxemburger Mobilfunk in meinem Handy... ich muss dann mein D2 immer manuell feststellen, damit der (staärkere) Luxemburger Mobilfunksender nicht genommen wird....

    Wieso sollten Sie Radio stören aber Handy laufen lassen???

    Hast Du auch mal verschiedene Sender probiert?? Den RTL-Oldie Sender empfange ich nämlich immer astrein wenn ich durch die Gegend da fahre...

    Wenn Du als Norddeutscher natürlich NDR hören willst hast Du schlechte Karten bei uns in der Eifel ;)

    Andreas (JV44)
     
  3. Coolhand

    Coolhand Großmeister

    Beiträge:
    59
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Zum Handy fällt mir ein, dass Lux letztes Mal mir beim Überqueren der Grenze gleiuch schwuppdiwupp die aktuellen News aus Lux geSMSt hat. Das Netz hatte ich nicht gewechselt. Auf den Meter genau kam die SMS, als ob die genau wussten, wann ich meine Motorhaube nach Lux schiebe... feststellen musste ich mein D2 nicht. Wahrscheinlich ignoriert Nokia so ein kleines Land einfach ;)
    Nee, NDR wars nicht - aber frag jetzt nicht was ;) Ich hatte allerdings mit anderen getesteten Sendern auch Probleme. RTL-Oldies hatte ich gerade so jetzt nicht getestet ;)
     
  4. Damage

    Damage Geheimer Meister

    Beiträge:
    152
    Registriert seit:
    9. Mai 2002
    Störung durch andere Technik

    Ich denke es liegt daran, daß an der Grenze ne ganze Menge Funksender ständig im Einsatz sind (allein schon die SEM's der Zöllner) und diese dann das Radio bei der Grenzüberquerung stören, außerdem könnte es sein das an der Grenze Lux/Ger spezielle Techniken eingesetzt werden um Autos zu durchläuchten oder zu "durchhören", mit verschiedenen Wellen und Signalen, um alle "Steuerbetrüger" zu entlarfen...

    Das kann ich verstehen, diese Systeme sollten Sie aber eher an unseren Ostgrenzen einsetzen, viel interessanter ist die Frage:

    Wieso halten Sie genau mich an, wenn ich vorher eine Lux-Bank besucht habe um Gold abzuholen, obwohl ich sogar die Familie als Tarnung mit habe, und durch"wühlen" mein komplettes Auto. (Zum Glück keine Leibesvisitation ;-) ) ???

    Genau das ist einem Bekannten von mir passiert, er hatte riesiges Glück, mit den "Sachen" am Körper.
     
  5. Coolhand

    Coolhand Großmeister

    Beiträge:
    59
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Das ist ja wie in der Zone, staun! Warum darf man kein Gold aus LUX nach GER holen?? Das ist ja n Super-EU... :roll:
     

Diese Seite empfehlen