Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Liebe und Glauben

Sainatra

Geselle
13. August 2002
39
Wie man an meiner Signatur sehen wird, denke ich nur Liebe kann Berge versetzen, nicht Glauben. Wer noch?
 

Arthuro2

Geheimer Sekretär
10. Mai 2002
605
berge versetzen Gedanken.... ungekehrt waere es natuerlich auch schoen , kommt aber leider so selten vor :lol:

A!
 

Soa

Großmeister
10. April 2002
74
hehe..ein kleiner Liebeswirbelwind;) Wie schööön:)

Also eines vorweg, ja, die Liebe ist die stärkste Kraft überhaupt:)
Doch der Glaube ist auch sehr mächtig:) Man sollte ihn nicht unterschätzen, denn wir gestalten mit unseren Gedanken unsere Realität. Der Glaube an eine bessere Zukunft kann ebenfalls Berge versetzen:)
Ein Glaube an etwas ist das Vertrauen und sich öffnen seiner Gedanken und Gefühle..

Wenn ich was bestimmtes fühle, was ich nicht mit Beweisen erklären kann, dann kann ich nur meinem Selbst glauben..ich vertraue und glaube an meine Gefühle, die mir den Weg weisen:) Und mit dem Vertrauen und dem Glauben meiner an meiner eigenen Wahrheit öffnet sich ein Türchen in mir, was mir einen Weg in eine liebevolle Welt weißt;) Aus Glaube wird dann irgendwann Wissen:)

Liebe und Glaube hängen meist oft sehr nah zusammen:) Liebe kann zugleich Glaube sein..und Glaube zugleich Liebe:)

Licht und Liebe..

Soa
 

Abbadon

Großmeister-Architekt
28. Juni 2002
1.295
Nein die stärkste kraft im universum ist Dummheit, zweite ist Ignoranz, dann kommen Lust, Angst, Gier etc.pp. Liebe ist auf Paltz 14 gleich hinter "foolish optimism" :wink:

Nein, der Glaube versetzt Berge, Liebe versetzt nur den Menschen :wink: Trotzdem ist es nicht falsch, an die Liebe zu glauben, dieser Glaube an die Liebe kann nämlich wiederrum Berge versetzen :wink:
 

Sainatra

Geselle
13. August 2002
39
@Abbadon: Naja, vielleicht nicht ganz das rüberkommen, was ich sagen wollte, aber auch mit Liebe und für mich nur mit Liebe kann mit genügend Menschen beeinflußen, ihnen Hoffnung geben, sie glücklich machen usw. so dass es durchaus so ist, als hätte man Berge versetzt (Ein Mensch ist vielleicht sogar schwerer zu "versetzen" als ein Berg :lol: :D :wink:

Ja, ich glaube an die Liebe, messe dem Glauben dabei aber keine große Bedeutung zu, ich handele lieber als nur zu glauben und meine Erfolge geben mir recht. :wink:

@soa: Irgendwann habe ich das auch mal gedacht und ich GLAUBE jetzt sollte ich vielleicht mal in die Richtung weiterdenken, denn du scheinst ein sehr fröhlischer und glücklischer Mensch zu sein, was ich sehr bewundere! :wink: Das finde ich wirklich schön . . . :D [/quote]
 

ROX

Geselle
10. April 2002
46
@Abbadon

Nimms mir nicht übel aber ich glaube da ein bischen Frustration aus dem zu lesen was Du schreibst...

Warum ausgerechnet Platz 14 ???

"Foolisch optimism" .... schöner Ausdruck *gg* werde ihn in meine Sammlung aufnehmen.

Dummheit und Ignoranz....hmmmm....leider muß ich Dir in Bezug auf viele Menschen Recht geben, daß sie dumm und ignorant sind, aber ich glaube eher daß diese Charaktereigenschaften aus Verschlossenheit, Engstirnigkeit und Unsicherheit resultieren.

Lust ist wichtig um das Leben zu genießen und damit meine ich nicht nur dieser eine bestimmte Art von Lust, sondern vielmehr die Lust zu leben...

Angst, naja hab im alten Board schonmal was dazu gepostet...

Gier ist für mich das schlimmste Übel auf der Welt, damit hat alles einmal angefangen und für "die da oben" ist die Gier nach macht und Geld nun mal eben die Sucht die sie befriedigen müssen, genau wie ein Junkie immer mehr Zeug braucht um glücklich zu sein.

Liebe ist schon eine der stärksten Kräfte, aber auch Feude und gesunder Menschenverstand sowie gedankliche Freiheit sind als "universelle Kräfte" nicht zu unterschätzen.

Denn man kann auch "vor Liebe blind sein" und damit andere verletzen.
 

Abbadon

Großmeister-Architekt
28. Juni 2002
1.295
@Sainatra

Mit Liebe kann man eine Menge erreichen, das stimmt, aber auch hier gibt es leider, leider Grenzen. Extreme Gewalt, zum Beispiel. Ich persönlich versuche Menschen mehr über philosophie und Gemeisnamkeiten zu erreichen. Lieben tu ich Sie ja ohnehin wegen ihres Daseins. :)

Glaube heisst ja nicht Untätigkeit, denn erst der Glaube an etwas lässt uns vollkommen dafür handeln.


@Soa

Erwähnte ich schon, dass ich Dir grösstenteils zustimme? :wink:
 

Abbadon

Großmeister-Architekt
28. Juni 2002
1.295
@Rox, sorry, da ist keine Frustration, nur reiner und purer Sarkasmus. Das ganze stammt aus einem Dilbert-Buch. LOL

Da heisst es übrigens auch: "Morning breath is Number Three"

Und mit Lust ist die ganz betimmte LUST gemeint :wink: Die macht das Leben zwar auch viel intensiver, aber halt eher spezialisiert.

Ich denke nicht, dass man wirklich eine liste, geschweige denn überhaupt festlegen kann, was die "stärkste" Kraft im universum ist, da sie immer in direkter Relation zum Ausübenden steht.
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
24.048
liebe ist leidenschaft, und wenn du nicht an die liebe glaubst, dann versetzt diese auch keine berge.

ich glaube, die beiden kann man so klar nicht trennen... die liebe ist der gegenstand des glaubens...

liebe grüsse
 

Tizian

Großer Auserwählter
14. Mai 2002
1.591
@zauberweib: Das müsste bedeuten, wenn ich nicht an das Nichts glaube, wäre es nicht da? Das ist paradox! :lol:
 

Samhain_138

Lehrling
14. August 2002
3
ich persönlich glaube nicht an die liebe. demnach glaube ich auch nicht das liebe sondern der glaube an etwas berge versetzten kann.
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
24.048
auch wenn du an nichts glaubst, ist das nichts ja trotzdem nicht da. denn wäre es da, wäre es nicht nichts. deshalb muss man ja an nichts glauben, um es in seiner nichtigkeit existent werden lassen zu können.
denn erst durch das nichts kann etwas entstehen, würden also alle an etwas und niemand an nichts glauben, dann gäbe es nichts - und etwas nicht. aber aus dem nichts könnte dann etwas entstehen.

alles klar?!

:-)

liebe grüsse
 

Fennec

Lehrling
20. August 2002
3
die Zeit kann auch Berge versetzten ............ Liebe sicherlich auch ........ aber dann auch der Hass der nur aus Liebe wirklich hervorgehen kann denn man kann nur etwas oder jemanden richtig hassen wenn man ihn auch geliebt hat
 

Soa

Großmeister
10. April 2002
74
huhu:)

Etwas spät..aber lieber spät als nie *mal wieder ins Board schau*

@Sainatra

Danke, aber schau mal in den Spiegel Deiner Seele.. Ich glaube, dort wird Dich etwas anstrahlen, was Du ebenfalls bewundern wirst.. :wink:

@Abbadon

hehe..ne, ich glaub nicht, dass Du das erwähntest..aber schön, dass Du es nun erwähnt hast! :D
 

Soa

Großmeister
10. April 2002
74
@ Fennec

Hmm...Hass ist sowieso so eine Sache..ich empfinde nur Wut, aber keinen Hass...

Doch wenn man schon von Hass spricht, dann stimmt Deine Definition nicht ganz..denn, bestimmte Terroristen oder Politiker, die man "hasst", hast Du mit Sicherheit vorher nicht geliebt, oder? Es sei denn, Du sprichst von der allumfassenden Liebe:) Dann stimme ich Dir zu:)
Ansonsten würde ich es so formulieren:
Erst wenn man im Allgemeinen Liebe empfunden hat, kann man das Gegenteil empfinden oder umgekehrt..oder: Erst wenn man die Dunkelheit kennen gelernt hat, erkennt man das Licht;)

Licht und Liebe..
Soa
 

Imion

Auserwählter Meister der Neun
13. April 2002
940
Hass und Liebe sind eigentlich garnicht sooo weit voneinander entfernt wie ihr denkt, ich muss aba soa zustimmen, das man nicht vorher geliebt haben muss, jedoch hat das vielleicht auch was mit dem kräftegesetz zu utn, wenn auf einer welt irgendwer jemanden total liebt, dann muss auf einer anderen stelle hass entstehen um das gleichgewicht im universum zu halten ... deswegen können wir vielleicht nciht immer den lieben, den wir wollen ...

zu nichts: das isn anderes thema tizian, aba zauberweib hat das shcon genial erklärt, wie sonst noch keiner zuvor (den ich gehört habe)!
 
Oben Unten