Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Leicht gießbares Metall?

gloeckle

Geheimer Sekretär
20. Oktober 2002
699
Olla,

muss bei einem Ferienprogramm Münzen mit den Kiddies gießen.

Gibt es ein leicht erhitzbares Metall, welches sich zum Gießen eignet?
Blei ist zu giftig, evtl. ne Legierung?
Gibt es in Bastelgeschäften so etwas?

Ich erinnere mich noch dunkel an eine Chemiestunde zu meiner Schulzeit, in der wir in einem Tiegel irgendwelche Stoffe mit einem Feuerzeug erhitzt haben. Die Stoffe haben miteinander reagiert und sind über 1200° C heiss geworden. Der Tiegel ging durch die Hitze kapput und eine flüssige Metallmasse wabberte über die Steintreppen vorm Schulgebäude ;)

Weis evtl. ein derzeitiger Schüler was das gewesen seion könnte?

Gruß, gloeckle
 

EvilEden

Geheimer Meister
10. April 2002
421
eindeutig thermit! (aluminothermisches verfahren)


die reaktion verläuft entsprechend folgender gleichung:

Fe2O3 + 2 Al --> 2 Fe + Al2O3

das unedlere aluminium reduziert das Fe3+ zum elementaren eisen und wird dabei zum Al3+ oxidiert (redoxreaktion).
 

morkaz

Geheimer Meister
10. Juli 2003
119
In Bastelläden gibt so kleine Zinnbarren. Manche gießen doch noch Zinnsoldaten oder Figuren für Rollenspiele.
 

gloeckle

Geheimer Sekretär
20. Oktober 2002
699
Jop, habe ich gestern auch entdeckt.

Kann ich die in einer Schale über einem Lagerfeuer erhitzen?

Das größte Problem wird die Münz"schale" werden, also die Form in die das flüssige Metall gegossen wird. Wie "stemple/präge" ich die "Währung" auf die Münze?

Gruß, gloeckle
 

orbital

Geheimer Sekretär
19. April 2002
694
zinn kannst du auf jeden fall mit einem lagerfeuer schmelzen das sollte kein problem sein.
aber wie du an einen prägestempel kommst?! kennst du keinen metaller der dir sowas fräsen könnte?!
 

morkaz

Geheimer Meister
10. Juli 2003
119
Puh, keine Ahnung habs noch nie über Lagerfeuer ausprobiert. Ich denke ein Campingkocher bzw Bunsenbrenner und so ein Gießlöffel wären besser, da da so ein Gaskocher erstmal ne gleichmäßige Hitze bringt und nicht rußt wie ein Lagerfeuer. Ich hab mal irgendwo gelesen das sie die heutigen Zinnfiguren in einer Art Kautschuk-Silikonform gießen. Allerdings muß ein Trennmittel in die Form gegeben werden sonst kanns verkleben und der Guß nimmt die Farbe von der Knetmasse an. Und aus dem Kautschuk könntest Du ja ne Art Stempel für die Münzen machen.
 
Oben Unten