Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Japan sucht seine Soldaten...

Kukulkan

Geselle
29. Oktober 2002
8
gabs sowas nicht auch mal in einem film von Bud Spencer & Terrence Hill ?
mir ist der name gerade entfallen - aber der film ist gut ^^

ne mal ehrlich - die japaner und generell viele östliche staaten haben eine ganz andere Auffassung von Ehre, man nehme die Kamikaze (göttlicher wind ?) oder damals die Samurai und und und

mag aus unserer sicht beschränkt klingen, aber für die ist unser steuersystem oder sonstwas garantiert auch ziemlich bekloppt

andere länder andere sitten
 

OTO

Erhabener auserwählter Ritter
18. März 2003
1.185
kamikaze flieger wurden aber oftmals dazu gezwungen, bzw sie konnten nicht ablehnen.
 

gosling

Großmeister
5. November 2003
50
gabs sowas nicht auch mal in einem film von Bud Spencer & Terrence Hill ?
mir ist der name gerade entfallen - aber der film ist gut

uuuuuuuuuuh... ein Filmgourmet!
Jau, der Film heißt "2 Asse trumpfen auf", ein Bild von dem lustigen Japaner habe ich auch gefunden:



Womöglich ist der damals bei den Dreharbeiten dort vergessen worden und hält die Insel noch immer in Atem?! 8O
 

forcemagick

Ritter der Sonne
12. Mai 2002
4.641
junge luftwaffensoldaten wurden an holzattrappen ausgebildet um die flugzeuge in den himmel zu bekommen .. runterkommen wurde nicht geübt... flüge auch nicht.. sprit sparen war angesagt.. so richtig klar wurde es den erste kamikazepiloten wohl erst als sie starteten, ohne waffen aber mit reichlich sprengstoff im cockpit... ein soldat der nicht tut was er tun muss ist ein deserteur... deserteuere werden im krieg erschossen...

ja ich würde sagen viele kamikaze piloten hatten nicht wirklich den wunsch sich in den tod zu stürzen

aber anstatt entehrt hingerichtet zu werden sind sie halt geflogen
 

dkR

Großmeister aller Symbolischen Logen
10. April 2002
3.142
Übrigends gabs die Kamikazeidee auch in der dt. Luftwaffe.
Allerdings sollten da Bomber gerammt werden und möglichst so, dass der Pilot noch aussteigen konnte.
Mit dem Flugzeug auf nen Panzer macht auch nicht wirklich Sinn (zum Glück).
 
G

Guest

Gast
dkR schrieb:
Übrigends gabs die Kamikazeidee auch in der dt. Luftwaffe.
Allerdings sollten da Bomber gerammt werden und möglichst so, dass der Pilot noch aussteigen konnte.
Mit dem Flugzeug auf nen Panzer macht auch nicht wirklich Sinn (zum Glück).

Ich meine mich noch erinnern zu können das vor kurze ein Bericht im tv kam. dort wurde aber gesagt das auch deutsche kamikaze Piloten zum Einsatz kamen. meine so um die 50 stück gewesen zu sein.
 

Trial

Geheimer Meister
10. März 2003
318
Sie haben vor ein paar Jahren einen gefunden. War Putzmunter, nahe 80, mit Grammophon und Schallplatte (mit japanischer Nationalhymne drauf).

Hatte scheinbar keine Muni zum schiessen mehr, sonst hätte er wahrscheinlich die nächstbeste amerikanische Boeing vom Himmel geholt!
 

Gurke

Großer Auserwählter
25. März 2003
1.626
Ach ja Rammstoß, weiß nicht ob das so zu empfelen ist.
Habs mal bei Flugsimulationenen gemacht, aber da ich nach dem abnippel einen weiteren Versuch (falls man sich mal verschätzt, Kisten machen ja nicht immer das was sie sollen).

Ausbildungsmethoden in der LW waren aber ähnlich (mehr aus Zeitmangel). Erstmal Basiswissen und jeder, der den Luftkampf überlebte, konnte wohl fliegen.
 

Eskapismus

Großmeister-Architekt
19. Juli 2002
1.212
Ähnliche Geschichte: Man hat doch neulich irgendwo im Kosovo einen alten Mann gefunden, der sich vor dem Krieg in die Berge geflüchtet hat und seither immer geglaubt hat, der Krieg würde noch weiter andauern.

:?
 

blur

Geheimer Meister
1. September 2003
251
Ich kann mir nicht wirklich vorstellen, daß die noch ernsthaft Krieg führen. Womit denn? Die dürften doch schon lange keine Munition oder andere Vorräte mehr haben.
Ich schätze mal, die haben sich da ne schöne Hütte gebaut und leben da glücklich und zufrieden ohne Kriegsgedanken.

Doch erwarten die Beamten nicht, die Gruppe noch kämpfend zu finden. Viele japanische Soldaten hätten nach dem Ende des Krieges beschlossen, nicht in ihre Heimat zurückzukehren, so ein Sprecher. Wahrscheinlich führten sie inzwischen «ein ganz normales Leben» unter den Einheimischen.
Das halte ich für am wahrscheinlichsten.

blur
 

morkaz

Geheimer Meister
10. Juli 2003
119
:lol: Was denkt Ihr was die für nen Kulturschock erleben wenn sie ins heutige Tokio kommen. Und dann auch noch den Krieg verloren.
Solln se mal lieber auf den Inseln lassen.
 

sillyLilly

graues WV- Urgestein
14. September 2002
3.269
Eskapismus schrieb:
Ähnliche Geschichte: Man hat doch neulich irgendwo im Kosovo einen alten Mann gefunden, der sich vor dem Krieg in die Berge geflüchtet hat und seither immer geglaubt hat, der Krieg würde noch weiter andauern.

:?

Errinnert mich an den Film Underground
Da wurden im 2ten Weltkrieg einige in einem Keller versteckt .... Ihnen wurde die ganzen Jahre über erzählt sie würden WAffen für den Wiederstand produzieren und in dem Glauben gelassen, der Krieg würde noch im Gange sein, aber der Kollege "Oben" hat die Waffen vertickt und damit über die Jahre gut Kohle gemacht.
Geiler Film!

Namaste
Lilly
 

bombaholik

Auserwählter Meister der Neun
14. Oktober 2003
924
solche geschichten kenne ich auch.

Da war mal ein alter japanischer Soldat der wurde nur gefunden, da immer wieder Kühe abgeschossen wurden.

Die kämpfen ja nicht, die denken nur es sei noch Krieg, oder sie wurden vergessen und rennen auf irgendner einsamen Insel mit Uniform rum.
 

Ähnliche Beiträge

Oben Unten