Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Schweres Erdbeben in Japan - Tsunamiwelle an Japans Küste

Iwanttobelieve

Geselle
7. Januar 2011
24
Da Thema des heutigen Tages dürfte das verheerende Erdbeben der Stärke 8,8 in Japan sein:

Häuser brennen, Küsten sind überschwemmt, Leute rennen panisch auf die Straßen: Ein schweres Erdbeben hat Japan erschüttert - unmittelbar danach traf eine große Tsunami-Welle das Land. Es gibt viele Verletzte, Millionen Menschen haben keinen Strom.
Quelle: Schweres Erdbeben: Verheerende Tsunami-Welle trifft Japans Küste - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Panorama

Ich hoffe es gab nicht tausende Tote.
Auch die möglichen Auswirkungen auf die Weltwirtschaft stimmen mich momentan ein wenig nachdenklich. Vielleicht ist an 2012 und dem Mayakalender ja doch etwas dran.
 

Bona-Dea

Gesperrter Benutzer
3. August 2010
5.616
AW: Schweres Erdbeben in Japan - Tsunamiwelle an Japans Küste

Da Thema des heutigen Tages dürfte das verheerende Erdbeben der Stärke 8,8 in Japan sein:


Quelle: Schweres Erdbeben: Verheerende Tsunami-Welle trifft Japans Küste - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Panorama

Ich hoffe es gab nicht tausende Tote.
Auch die möglichen Auswirkungen auf die Weltwirtschaft stimmen mich momentan ein wenig nachdenklich. Vielleicht ist an 2012 und dem Mayakalender ja doch etwas dran.

Der Mensch greift mit immer größeren Projekten in die Natur ein, die Folgen machen sich manchmal erst nach Jahrzehnten bemerkbar.

http://asa232.asa.hu-berlin.de/soa-...gion%20%28Johann%20Friedrich%20Herling%29.pdf

In diesem Zusammenhang fällt mir das utopische Projekt Atlantropa ein, welch ein Glück das sich der Erfinder damit nicht durchsetzen konnte.
Atlantropa
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
29.051
AW: Schweres Erdbeben in Japan - Tsunamiwelle an Japans Küste

Willst du damit zum Ausdruck bringen, daß die Japaner selbst schuld sind, wenn bei ihnen die Erde wackelt?
Wie zynisch bist du eigentlich wirklich?
 

Bona-Dea

Gesperrter Benutzer
3. August 2010
5.616
AW: Schweres Erdbeben in Japan - Tsunamiwelle an Japans Küste

Willst du damit zum Ausdruck bringen, daß die Japaner selbst schuld sind, wenn bei ihnen die Erde wackelt?
Wie zynisch bist du eigentlich wirklich?

Ich wollte eher auf mögliche Hintergründe für Katastrophen hinweisen und sagte auch, daß manche Folgen vorher nicht bedacht werden können und werden.
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
29.051
AW: Schweres Erdbeben in Japan - Tsunamiwelle an Japans Küste

Klar.
Und das machst du in dem Moment, in dem auf der anderen Seite der Welt Tausende panisch fliehen und um ihr Leben fürchten.
 

Bona-Dea

Gesperrter Benutzer
3. August 2010
5.616
AW: Schweres Erdbeben in Japan - Tsunamiwelle an Japans Küste

Klar.
Und das machst du in dem Moment, in dem auf der anderen Seite der Welt Tausende panisch fliehen und um ihr Leben fürchten.

Und was haben deine Fantasieflüge über meine Motivation mit dem Thema zu tun? Das ist nicht mehr zu ändern, aber es wäre nicht schlecht wenn man mal über mögliche Ursachen nachdenkt, so könnten künftige Fehler vermieden werden, vielleicht hat das auch gar nichts mit den Staudämen zu tun, war eine skekulative Überlegung von mir.
 

Kleiner070879

Geheimer Meister
23. Juli 2010
146
AW: Schweres Erdbeben in Japan - Tsunamiwelle an Japans Küste

Soweit ich informiert bin ist das ein völig normaler Prozess der in Japen statt findet. Die ganze Region in Ostasien ist eine sehr instabile , auch wenn das Beben derzeit für unsere Verhältnisse grauenhaft erscheint, so ist das eher eine Frage der Zeit gewesen bis es mal Katastrophal endet. Ich sage einfach mal das selbst dieses starke Beben nicht das letzte und stärkste aller Zeiten sein wird.
 

dtrainer

Wiedergänger
17. Dezember 2008
10.562
AW: Schweres Erdbeben in Japan - Tsunamiwelle an Japans Küste

Und was haben deine Fantasieflüge über meine Motivation mit dem Thema zu tun? Das ist nicht mehr zu ändern, aber es wäre nicht schlecht wenn man mal über mögliche Ursachen nachdenkt, so könnten künftige Fehler vermieden werden, vielleicht hat das auch gar nichts mit den Staudämen zu tun, war eine skekulative Überlegung von mir.

Na sicher, Vulkane regen sich immer gleich auf wenn Menschen etwas Neues erproben. Wahrscheinlich stecken archaische Götter in ihnen die uns keinen Fortschritt gönnen, weil der sie abschafft.
Noch wahrscheinlicher ist aber, daß du dich geistig verlaufen hast.
 

beast

Moderator
Teammitglied
23. Februar 2009
5.806
AW: Schweres Erdbeben in Japan - Tsunamiwelle an Japans Küste

:ironie:


Nach kurzem Erschrecken über das hier Gelesene und etwas längerem Nachdenken darüber, komme ich zu dem rein hypothetischen Schluss:

Kontinental-Verschiebung wird durch Menschen verursacht!?

Oder sollte ich mich doch besser den hier scheinbar stark verbreiteten Schlagzeilen-Lesern anpassen?

Hier nun eine Quelle, welche sich mit der Ursache befasst, aber Obacht.... ist ein sehr langer Text, der aber mit bunten Bildern recht anschaulich die Entstehung von Erdbeben beschreibt.

Könnte man hier lesen....

Alternativ für den etwas unter Zeitdruck stehenden User/Leser hier ein kurzer Abriss:

Warnung! Aber auch hier ist etwas Text zu finden.

Es gab wohl schon mehrere Hunderte Tote, aber das sind bisher nur Schätzungen.

Die gute Nachricht ist aber meiner Meinung nach, das die befürchtete Kernschmelze
abgewendet werden konnte.

Wie man hier erfahren kann...

Das wäre nun eine wirklich von Menschen indirekt verursachte Katastrophe.

Könnte der bildungshungrige Leser hier nachlesen.

Opps, nun habe ich doch wieder nicht Wiki genutzt.:gruebel:

PS: Da sterben und starben Menschen und in Europa macht man sich Sorgen ums geliebte Geld.
 

Anubis83

Geheimer Meister
9. September 2009
372
Japan, Erdbeben - Tsunami - Atomalarm

Mein Gott sind die Bilder schockierend. In Gedanken bin ich bei den Familien und Opfern.

Ich hoffe es werden nicht noch viel mehr Opfer als es jetzt schon sind gemeldet.

Eine Jahrhundertkatastrophe!
 

Haikone

Geselle
8. März 2011
8
AW: Schweres Erdbeben in Japan - Tsunamiwelle an Japans Küste

Nur weil man verlinkt, heißt das noch lange nicht dass die angebotenen Inhalte richtig sein müssen!!!! - sollte ich mir als Signatur machen.
Vielleicht hab ich das jetzt auch nur falsch verstanden, aber @beast...
Du glaubst jetzt nicht ernsthaft, dass die Kontintaldrift von Menschen verursacht wird, oder...???
der sollte ich mich doch besser den hier scheinbar stark verbreiteten Schlagzeilen-Lesern anpassen?
weil dann denke ich wohl mal ernsthaft darüber nach, ob ich mich hier wieder abmelde..
alle hüpfen und die platte rutscht....oder wie darf ich mir das vorstellen...??:gruebel:
Das solche Ereignisse sicher schrecklich sind, und die Folgen für die dort lebende Bevölkerung mit Sicherheit katastrophale Ausmaße annehmen, mag ja alles sein.
Aber wer von euch hat Mitleid mit dem Penner der nachts erfriert in der Nachbarschaft, weil er sich kein warmes Heim leisten kann. Ich nicht, weil ich ihm nicht helfen kann. Wer von euch das Gegenteil behauptet lügt. Ein jeder von euch denkt,...SUCH DIR NEN JOB! Aber mit Leuten Mitleid haben, die meilenweit weg sind. Was stimmt hier nicht?
Wir können uns glücklich schätzen, dass wir solche Katastrophen nur wenig, und wenn dann halbwegs kontrollierbar (Oderflut) in unseren Längen und Breiten haben.
Doch glaubt ihr allen ernstes, ein Japaner würde sich für euch interessieren wenn ihr auf dem Dach euer Häuser sitzt, auf der Flucht vor dem Wasser?
Die haben ihre eigenen Sorgen, wie wir auch, aber uns scheint es noch zu gut zu gehen, solang wir uns darüber ne Platte machen können.
Und in irgendeiner Art zu behaupten, dass wirkliche Erdbeben (aus dem ja ein Tsunami hervorgeht) solchen Ausmaßes von Menschenhand hervorgerufen werden könnten, der hat in der Schule im Erdkunde-Unterricht wohl gefehlt.
Mir tut es nicht Leid, denn ich habe damit nicht s zu tun.
ich kenne dort keinen, und werde dort auch nie einen kennen lernen.
Und hätten wir nicht irgendwelche Massenmedien, die das ganze vorselektiert verbreiten würden, dann wüssten wir wohl gar nicht s davon...wie vor hundert Jahren halt.
Alles nur Meldungen um uns vom wahren Geschehen um uns herum abzulenken.

LG
 

dtrainer

Wiedergänger
17. Dezember 2008
10.562
AW: Schweres Erdbeben in Japan - Tsunamiwelle an Japans Küste

Die Bemerkung von beast bezieht sich auf die ersten beiden Beiträge in diesem Thread. Wenn du Ironie nicht verstehst und nur den letzten Beitrag liest, wirst du es hier schwer haben..
Alles nur Meldungen um uns vom wahren Geschehen um uns herum abzulenken.
Wenn dir das egal ist wenn tausende Menschen qualvoll umkommen...
weil dann denke ich wohl mal ernsthaft darüber nach, ob ich mich hier wieder abmelde..
...finde ich das voll okay. :k_schuettel:
 

Haikone

Geselle
8. März 2011
8
AW: Schweres Erdbeben in Japan - Tsunamiwelle an Japans Küste

tu mich immer etwas schwer mit Ironie, gerade an solchen Stellen, denn ich denke gerade hier hat sie nicht' s zu suchen.....

wenn ich hier nicht willkommen bin, ist mir dass im Grunde auch wurst....
bin ich nirgends, da ich mit meiner Meinung schon mein ganzes Leben lang überall anecke...
Da macht das jetz' den Kohl auch nicht fett...
Und wenn mir Ignoranz unterstellt wird, meinetwegen.
Denn dann hast du nicht verstanden wovon ich gesprochen habe.

@beast
wenn dem so ist, dann entschuldige ich mich für meine Äußerung.
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
29.051
AW: Schweres Erdbeben in Japan - Tsunamiwelle an Japans Küste

Beileidsbekundungen von offizieller Stelle, sowie Hilfsangebote hat es gegeben, daman.
Das THW ist vor Ort, weitere Hilfe rollt an.
Japan wird mitnichten allein gelassen.
Eine Spendenaktion ist unnötig. Wir reden nicht von einem Entwicklungsland.
 

Sisgards

Gesperrter Benutzer
2. Juni 2010
1.178
AW: Schweres Erdbeben in Japan - Tsunamiwelle an Japans Küste

Hallo,

was ich mir wünschen würde.
Das der Flugverkehr soweit wie möglich eingeschränkt wird.
Die Menschen vielleicht auf ihre Urlaubsreise verzichten oder diese verschieben.
Damit man die Menschen schneller dort raus holen kann.

Oder die Regierungen dafür sorgen würden das Flugzeuge dort hinfliegen.
Und jene dort raus holt die da einfach weg möchten und teilweise denke ich Stundenlang darauf warten das sie ausreisen können.
Jeder Tote ist meiner Ansicht nach zuviel!

LG
Sisgards
 

Ein wilder Jäger

Barbarisches Relikt
Teammitglied
18. November 2007
19.959
AW: Schweres Erdbeben in Japan - Tsunamiwelle an Japans Küste

Vor dem beben mit Evakuierungen zu beginnen, war allerdings schwer möglich. Wo sind die zerstörten Häfen in der Metropolregion Tokio?
 

Ein wilder Jäger

Barbarisches Relikt
Teammitglied
18. November 2007
19.959
AW: Schweres Erdbeben in Japan - Tsunamiwelle an Japans Küste

Eben. Und ob man, wenn es so wäre, mit Schlauchbooten irgendwas erreichen könnte und ob es nicht wesentlich einfacher wäre, eine Landebahn freizumachen, ist die andere Frage. Ich hab Deine Aussage schon gelesen...

Es könnte sein daß Schiffe aus allen Nachbarländern Japan ansteuern müssen, weil die dichtbesiedelte Region um Tokio unbewohnbar wird. Schiffe haben eine weitaus größere Transportkapazität und können auch bei zerstörten Häfen noch per Boot erreicht werden.

Mir soll es aber egal sein, bevor ich eine Textanalyse schreibe wie in der Mittelstufe, hab ich es lieber mißverstanden.
 

somebody

Illuminat
Teammitglied
22. Februar 2005
2.047
AW: Schweres Erdbeben in Japan - Tsunamiwelle an Japans Küste

Thread getrennt, Faden über die Zustände und Vorgänge in Japans AKWs hierhin ausgelagert.

Bitte hier nur Beiträge zu dem den Tsunami und dem Erdebeben. Sachen zu den AKWs bitte in den zugehörigen Thread.

somebody/mod
 

Anubis83

Geheimer Meister
9. September 2009
372
AW: Schweres Erdbeben in Japan - Tsunamiwelle an Japans Küste

bald übersteigt die opferzahl die 5000 er und 8400 sind vermisst schrecklich. Wäre das beben nicht schon genug gewesen nö kommt die Welle promt um auch den letzten zu treffen ! Ich hoffe es werden nicht mehr allzu viele !
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
29.051
AW: Schweres Erdbeben in Japan - Tsunamiwelle an Japans Küste

Eine interessante Geschichte dazu:
Umstrittenes Bauwerk: Riesenmauer rettete japanisches Dorf vor Tsunami - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Wissenschaft
...In einem Buch über seinen Heimatort Fudai bekundete Bürgermeister Wamura sein Erschrecken über die Katastrophe von 1933: "Als ich die Toten sah, begraben unter Erdhaufen, wusste ich nicht, was ich sagen sollte". Er schwor sich, dass eine solche Katastrophe nicht wieder passieren sollte....
 

Ähnliche Beiträge

Oben Unten