Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Ist die Zivilisation in gefahr?

Ist die Zivilisation durch den IWF in gefahr?


  • Umfrageteilnehmer
    323

BrettonWoods

Geheimer Meister
5. Juni 2003
304
Bedrohungen der Zivilisation!
1.Französische Revolution Napoleon
2.Erster Weltkrieg von 1914
3.Zweiter Weltkrieg von 1939-45
4.Nuklearkriegsgefahr seit 1945/46
Alle diese Krisen waren Reaktion von Privatbankiers in der Tradition der Lombardbanken des 14. Jahrhunderts. die damit auf eine Bedrohung ihrer weltweiten Währungs- und Finanzinteressen reagierten.
Heute haben wir einen Zusammenbruch des weltweiten IWF-Systems freier Wechselkurse.
Seit 1997 verstärken sich die weltweiten Finanz- und Währungskrisen!
Wenn es der menschliche Zivilisation nicht gelingt, die Vorherrschaft der Zentralbanken zu brechen, die oftmals mächtiger sind als die legitimen Regierungen sehe ich schwarz für unsere Zivilisation.
Meiner Meinung nach ist das System fester Wechselkurse in der Art des ursprünglichen Bretton-Woods-Systems ein guter Lösungsansatz.
Wie seht Ihr die Bedrohung durch den IWF und den freien Wechselkursen?
 

semball

Großer Auserwählter
26. Mai 2002
1.615
BrettonWoods schrieb:
Bedrohungen der Zivilisation!
1.Französische Revolution Napoleon
2.Erster Weltkrieg von 1914
3.Zweiter Weltkrieg von 1939-45
4.Nuklearkriegsgefahr seit 1945/46
Alle diese Krisen waren Reaktion von Privatbankiers in der Tradition der Lombardbanken des 14. Jahrhunderts. die damit auf eine Bedrohung ihrer weltweiten Währungs- und Finanzinteressen reagierten.
:lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:
 

dkR

Großmeister aller Symbolischen Logen
10. April 2002
3.142
:lol: :lol: :lol:
Trotzdem hat sich die Zivilisation aber prächtig weiterntwickelt.
 

DrAbgah

Geheimer Meister
13. Januar 2003
258
Jah-Baal-On schrieb:
MrMister schrieb:
Wieso wurde der 2WK von einem Bankier verschuldet? Hab ich was nicht mitbekommen?

Gegenfrage: wurde der 2. WK durch einen an Judaephobie leidenden Schnauzbart verschuldet?

Gegengegenfrage: wurde schnauz-man nicht als spitzel/agent provocateur in die partei geschleust und anschließend von der hochfinanz in seinem wüsten treiben finanziert?

aber mal ernsthaft: dass hinter jedem krieg immer auch ganz handfeste finanzielle interessen stehen, sollte wohl jedem klar sein, oder?
einen bankier kann man werfen wie man will - er landet immer auf einem geldsack.
 

semball

Großer Auserwählter
26. Mai 2002
1.615
Hmm, mein Patenonkel ist auch ein Bankier, ein ziemlich "dicker Fisch" übrigens.
Vielleicht sollte ich ihn mal fragen, ob er gerade dabei ist, einen Krieg auszulösen.... :roll:
 

BigDaddy

Großmeister
13. April 2002
97
Die drohende Finanzkrise und eine mögliche Weltwirtschaftskrise, zeigt sich vorallem dingen an den agresionnen der USA, und der Irak Krieg war nur der Anfang vom Anfang und diente nur um neue Resourcen billig auszubeuten, und neue Absatzmärkte zu finden, um was es sich auch bei den nächsten sicherlich kommenden Kriegen handelt! auch wenn wir es jetzt einfach gar nicht glauben/sehen wollen oder können! Der Plan zur erringung der Weltherschaft, den die USA mit dem Irakkrieg eingeleutet haben, ist der Anfang vom 3. Weltkrieg (eben darum das die Welt ob mans glauben will oder nicht vor dem größten Finanzkollaps nie gekannten Ausmaßes steht,und der Zusammbruch der Zivilisation schon fest steht)
und das agressive streben der USA nach der Weltherschaft wird die Welt in den (ob sies will oder nicht, geplant ist es schon) 3. Weltkrieg führen, der das wirkliche Ende der zivilisation ist! es ist einfach so!
Für mich steht fest mit dem Irakkrieg hat der 3. Weltkrieg begonnen!
der das Ende der Zivilisation ist!
 

semball

Großer Auserwählter
26. Mai 2002
1.615
BigDaddy schrieb:
Die drohende Finanzkrise und eine mögliche Weltwirtschaftskrise, zeigt sich vorallem dingen an den agresionnen der USA, und der Irak Krieg war nur der Anfang vom Anfang und diente nur um neue Resourcen billig auszubeuten, und neue Absatzmärkte zu finden, um was es sich auch bei den nächsten sicherlich kommenden Kriegen handelt! auch wenn wir es jetzt einfach gar nicht glauben/sehen wollen oder können! Der Plan zur erringung der Weltherschaft, den die USA mit dem Irakkrieg eingeleutet haben, ist der Anfang vom 3. Weltkrieg (eben darum das die Welt ob mans glauben will oder nicht vor dem größten Finanzkollaps nie gekannten Ausmaßes steht,und der Zusammbruch der Zivilisation schon fest steht)
und das agressive streben der USA nach der Weltherschaft wird die Welt in den (ob sies will oder nicht, geplant ist es schon) 3. Weltkrieg führen, der das wirkliche Ende der zivilisation ist! es ist einfach so!
Für mich steht fest mit dem Irakkrieg hat der 3. Weltkrieg begonnen!
der das Ende der Zivilisation ist!

Oh mein Gott!!!!!! Wir werden alle sterben!!!!!!!!! Aaaaaahhhhhhhh!!!!!!!!

:p
 

Fantom

Erhabener auserwählter Ritter
9. August 2002
1.198
woher stammen eigentlich immer derart abenteuerliche theorien? warum schlucken verschwörungsgeprüfte menschen einfach so hingeschleuderte ideen?

das viele bänker keine weisse weste haben, sollte jedem klar sein, aber dann will ich bitte auch die beweise sehen.

@dragbah: deine geschichte von hitlers werdegang ist quatsch! denn nicht die bänker haben den mann in die dap gebracht sondern ein auftrag der deutschnationalen oberen der bayrischen reichswehr, unter anderem war hauptmann karl mayr darin involviert, ein bekannter des nationalistischen putschisten wolfgang kapp.
 

DrAbgah

Geheimer Meister
13. Januar 2003
258
es ist nur zu schön, wie man immer wieder in der geschichte leuten begegnet, die mit enormen eifer eine sache voran treiben, in die sie zur unterwanderung eingschleust wurden.
aber weil das eher legendär ist habe ich danach ein "jetzt mal ernsthaft" eingesetzt, um den "abenteuerlichen" vom ernst gemeinten part zu trennen.

dass das großkapital die junge bewegung finanziert hat dürfte dir aber wohl bekannt sein...muss mich noch mal auf die suche nach den genauen finanziers machen...
 

I3leach

Geheimer Meister
16. August 2002
337
Ich habe mal gehört, dass Hitler vor allem durch Stahl- und Rüstungsunternehmen bzw. die dahinter stehenden Familien an die Macht kam, wie z.b Thyssen, Krupp etc.
 

Fantom

Erhabener auserwählter Ritter
9. August 2002
1.198
ich kann jedem nur das lückenlos nachweisbare meisterwerk ian kershaws empfehlen, da es relativ teuer ist, empfehle ich, dass es sich jeder, der sich für das thema interessiert mal aus der bücherei ausleiht.

er weist genau nach, dass die großindustriellen erst an hitler interessiert waren, als er sich die möglichkeit geschaffen hatte, nach der macht zu greifen. vorher, vor allem in den jungen jahren der "bewegung", hatte die partei ständige geldprobleme. hitler verschleuderte das parteivermögen unter anderem durch spektakuläre einzelaktionen, so mietete er ganze sonderzüge für die sa, um aufmärche in ganz bayern zu organisieren und brachte die partei so um die jahreseinnahmen an mitgliedsbeiträgen und spenden.

ich will gar nicht bezweifeln, das hitler nach der machtergreifung großen zuspruch vom großteil der deutschen unternehmer bekam, allerdings war zB der vehement vertretene antikapitalismus in der frühzeit der nsdap immer ein abschreckungsfaktor gegenüber den großindustriellen. besonders der junge goebbels und strasser vertraten in ihren anfangsjahren eher eine form des "nationalbolschewismus". so gewinnt man die industriellen sicherlich nicht für sich.

und "an die macht gekommen" ist hitler dank der deutschnationalen, wie schleicher, von papen und hindenburg.
 

Jah-Baal-On

Großmeister
7. Oktober 2003
63
Ich hab mal irrtümlich ein halbes Semester VWL studiert und drei Dinge begriffen:
1)Wenn morgen jeder fünfte Bürger zur Bank geht und sein Erspartes abhebt, haben wir sie buchstäblich gesprengt, die Bank. Das sollte uns allen zu denken geben und vor der Illusion erlösen, unser Sauerverdientes sei auf der Bank sicher.

2)Warum bringen wir unser Geld zur Bank? Natürlich wegen den Zinsen! Die meisten von uns würden ihr Geld wohl zu Hause bunkern, wenn es kein Zinssystem gäbe. Dieses System ist böse, es ist ein Geschwür, wörtlich. Denn irgendwoher muss das Geld für den Zinsertrag ja kommen, und das ist nur bei Wirtschaftswachstum möglich, und der ist nur möglich, wenn immer mehr und mehr produziert & konsumiert wird.

3)Der ganze Aktien-/Wertschriftenhandel hat das System nicht etwa stabilisiert, sondern im Gegenteil die Geschwindigkeit des Teufelskreises potenziert.
Die ganze Weltwirtschaft gleicht einem aufgeblasenen Balon, der jederzeit explodieren könnte. All die kleinen Börsencrashs der letzten Jahrzehnte waren bloss das Oeffnen eines Ventils, eine letzte verzweifelte Massnahme, den sicheren Tod hinauszuzögern.


@fantom

Erstaunlich, wie bemüht man immer wieder ist, die DAP zu verniedlichen, und sich Wort für Wort auf Hitlers diesbezügliche Aussagen in "Mein Kampf" zu verlassen...
Die DAP war eine kleine Teilorganisation der Thule-Gesellschaft, aber dieser Fakt wird gerne hernuntergeredet.
Die Thule-Gesellschaft leistete Geburtshilfe bei der Gründung der Deutschen Arbeiter-Partei (DAP) und der Deutschen Sozialistischen Partei. Und es wäre interessant zu erfahren, wer Leute wie Sebottendorf, Trebitsch-Lincoln, Haushofer, Hess und wie sie alle hiessen dirigiert hat und woher und sie ihr okkultes wissen bezogen.
Hauptmann Karl Mayr war nicht mehr als ein "Headhunter" für die offene Stelle des Predigers bei der "Thule GmbH".
 

Fantom

Erhabener auserwählter Ritter
9. August 2002
1.198
Jah-Baal-On schrieb:
Erstaunlich, wie bemüht man immer wieder ist, die DAP zu verniedlichen, und sich Wort für Wort auf Hitlers diesbezügliche Aussagen in "Mein Kampf" zu verlassen...

das tue ich nicht und es sei keinem anderen geraten dieses zu tun. die in "mein kampf" beschriebene geschichte der dap ist zum großteil erlogen. das beginnt zB schon mit hitlers mitgliedsnummer. in "mein kampf" behauptet er, er sei als 7. mitglied eingetreten, in wirklichkeit hatte er die mitgliedsnummer 555 (ja, tatsächlich 2+3 2+3 2+3, :lol:).

Die DAP war eine kleine Teilorganisation der Thule-Gesellschaft, aber dieser Fakt wird gerne hernuntergeredet.
Die Thule-Gesellschaft leistete Geburtshilfe bei der Gründung der Deutschen Arbeiter-Partei (DAP) und der Deutschen Sozialistischen Partei. Und es wäre interessant zu erfahren, wer Leute wie Sebottendorf, Trebitsch-Lincoln, Haushofer, Hess und wie sie alle hiessen dirigiert hat und woher und sie ihr okkultes wissen bezogen.
Hauptmann Karl Mayr war nicht mehr als ein "Headhunter" für die offene Stelle des Predigers bei der "Thule GmbH".

tut mir leid, aber jetzt spielst du die bedeutung des ehemaligen germanen-ordens hoch und die dap runter. in der dap war das völkisch sektenhafte spätestens zu dem zeitpunkt beendet, als drexler sich gegen harrer durchgesetzt hatte und spätestens seit hitlers eintritt in die partei und seinem aufstieg zum "trommler" derselben, entwickelt diese eine eigendynamik und legt ziemlich schnell die elitär-nationalistischen ideen ab. der thule-boss von sebottendorf und auch gottfried feder waren in hitlers augen später viel zu pseudo-religiös bzw sozialrevolutionär eingestellt.

die dap war eine durchweg politische partei und sicherlich keine okkulte sekte mehr.
 

Jah-Baal-On

Großmeister
7. Oktober 2003
63
Fantom schrieb:
die dap war eine durchweg politische partei und sicherlich keine okkulte sekte mehr.

Das hab ich auch nie behauptet. Die Frage ist eben nur, inwiefern die DAP von der Thule sozusagen als Werkzeug verwendet wurde. Die ganze Nazi-Ideologie ist sehr eng verknüpft mit den esoterischen und okkulten Idealen der Logen und Geheimbünde dieser Zeit, der offensichtlichste Beweis dafür ist die Verwendung des Hakenkreuzes. Es gibt im Moment leider nur ein Buch auf dem deutschen Markt, das sich mit diesem Thema wissenschaftlich auseinandersetzt, und es wird von der Presse totgeschwiegen. Kein Wunder, denn es kommen keine reichsdeutschen Flugscheiben vor, keine 23er-Theorien und schon gar keine reptiloiden E.T.'s , die Juden sind doch nicht an Allem Schuld und die Erde ist doch nicht hohl.

Ich kann wirklich jedem raten, "Das Schwarze Reich" von E.R.Carmin zu lesen, vorallem und gerade auch, wenn man die Standard-Wälzer kennt.
Ich will hier niemanden von Irgendetwas überzeugen, es mache sich Jeder selbst ein Bild.

Entschuldige, wenn ich so naiv bin, aber ich kann einfach nicht glauben, dass es ein psychopathischer Loser unter alleiniger Mithilfe seiner Redekünste und des puren Zufalls innert so kurzer Zeit fast zum Beherrscher der Welt geschafft hat.
Das Okkulte wird totgeschwiegen, die ganzen massenpsychologischen Aspekte der Nazi-Mythologie von den Fahnenmeeren und den Massenaufmärschen über die nationalistisch gefärbte Quasi-Religion mit dem Messias A.H. bis hin zum Missbrauch altertümlicher Symbolik und Mythologie werden in ihrer Bedeutung krass unterschätzt.

Zum Schluss ein Zitat für die Skeptiker:
Dogmatiker glauben, daß Lügen durch Bewahrung wahr werden.
Hans-Dieter Schütt

und für die Konspirologen:
Wer mit Wut gegen ein Dogma streitet, hat immer schon ein anderes Dogma in der Tasche, mit dem er hausieren gehen möchte. Lucius Annaeus Seneca -4 - 65
 

Fantom

Erhabener auserwählter Ritter
9. August 2002
1.198
Jah-Baal-On schrieb:
Fantom schrieb:
die dap war eine durchweg politische partei und sicherlich keine okkulte sekte mehr.

Das hab ich auch nie behauptet. Die Frage ist eben nur, inwiefern die DAP von der Thule sozusagen als Werkzeug verwendet wurde. Die ganze Nazi-Ideologie ist sehr eng verknüpft mit den esoterischen und okkulten Idealen der Logen und Geheimbünde dieser Zeit, der offensichtlichste Beweis dafür ist die Verwendung des Hakenkreuzes.

all diese dinge gab es schon sehr lange und die thule-leute waren nur eine völkische clique unter vielen. in österreich gab es zB die alldeutschen, die ähnliche ziele verfolgten. aus den reihen dieser fantasten stammte zB der wiener bürgermeister karl lueger, ein typisch antisemitischer agitator und populist. mir fällt leider nicht der autor eines buches namens "wenn ich einmal kaiser wär" (vielleicht lautet der titel auch anders, ich kann mich nicht mehr richtig erinnern) ein, der schon in der kaiserzeit das bild eines volkskaisers und einer volksgemeinschaft entworfen hat, das den später verwirklichten zielen der nazis sehr nahe kommt. auch dieser mensch benutzte bereits runen und swastika als symbole, sie gehörten zu den dingen, die den ur-deutschen/germanen symbolisieren sollten.
diese gruppierungen als logen oder geheimbünde zu bezeichnen, mag zwar stellenweise sinnvoll sein, allerdings wird der einfluss dieser gruppen dadurch auch hochgespielt. ich will nicht bezweifeln, dass es diesen einfluss gab, aber er nahm ab, nachdem hitlers linie der partei aufgezwungen worden war. um als instrument einer mächtigeren organisation zu funktionieren, muss eine partei absolut homogen gestaltet sein und das war die nsdap nie. ob es nur strasser, röhm oder feder waren, innerparteiliche konflikte und richtungsstreits gab es immer. am schlimmsten waren sie während hitlers gefängsaufenthalt und um so schneller waren sie nach seiner entlassung wieder zu ende. egal ob man hitler nun als krank bezeichnen will oder nicht, tatsache ist, dass er alleine die integrationsfigur all dieser gruppen war, ohne hitler hätte es nie DIE nsdap gegeben nur eben viele kleine gruppen, die es vor hitler und ohne hitler auch gab. wenn die thule-gesellschaft wirklich die kontrolle über all diese völkischen clubs gehabt hätte, warum schafften sie es nicht sie zu einigen, als hitler nicht da war?

Ich kann wirklich jedem raten, "Das Schwarze Reich" von E.R.Carmin zu lesen, vorallem und gerade auch, wenn man die Standard-Wälzer kennt.
Ich will hier niemanden von Irgendetwas überzeugen, es mache sich Jeder selbst ein Bild.

ich habs gelesen und fand es zwar interessant aber stellenweise auch sehr reißerisch und einseitig. die bücher, die du als "standard-wälzer" bezeichnest, nehmen sich dieses themas auch an, allerdings wesentlich nüchterner.

Entschuldige, wenn ich so naiv bin, aber ich kann einfach nicht glauben, dass es ein psychopathischer Loser unter alleiniger Mithilfe seiner Redekünste und des puren Zufalls innert so kurzer Zeit fast zum Beherrscher der Welt geschafft hat.

was glaubst du, warum sich alle welt so sehr mit hitler beschäftigt? glaub mir, du stehst damit nicht alleine da, aber es entstand auch mal ganz zufällig ein wesen, das heute als mensch bekannt ist und den gesamten planeten beherrscht :lol:

Das Okkulte wird totgeschwiegen, die ganzen massenpsychologischen Aspekte der Nazi-Mythologie von den Fahnenmeeren und den Massenaufmärschen über die nationalistisch gefärbte Quasi-Religion mit dem Messias A.H. bis hin zum Missbrauch altertümlicher Symbolik und Mythologie werden in ihrer Bedeutung krass unterschätzt.

kershaw widmet sich diesem thema sehr ausfürhlich. auch in anderen büchern (michael ley, kleine geschichte des antisemitismus) werden diese punkte untersucht und alles andere als unterschätzt.
 

BrettonWoods

Geheimer Meister
5. Juni 2003
304
semball schrieb:
Hmm, mein Patenonkel ist auch ein Bankier, ein ziemlich "dicker Fisch" übrigens.
Vielleicht sollte ich ihn mal fragen, ob er gerade dabei ist, einen Krieg auszulösen.... :roll:
Dann frag Ihn bitte ausführlich.(Hintergründe)
z.B. als ich in einem Ferienjob bei Daimler Benz ca. vor 15 Jahren gearbeitet habe, produzierte ich die MG Halterungen für die DBUnimog's.
Ausgeliefert wurden Sie in dei Türkei.
Was man nicht so alles tut, des schnöden Geldes wegen.
 
Oben Unten