Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Israelische Erschiessungskommandos

pibaX

Geheimer Meister
4. November 2002
306
Hallo Leute,

hoffe der text ist noch nicht so bekannt.

Folgendes: Ariel Sharon plant 50.000 soldaten in den gaza streifen zu schicken und das schon im oktober. im gaza streifen sollen dann israelische spezieleinheiten von haus zu haus ziehen und jeden militanten finden und töten. (es dürfte klar sein, dass jeder militant ist, der sich der hausdurchsuchung widersetzt).

Israel is planning a huge call-up of at least 50,000 soldiers to cope with the conquering of the Gaza strip. Special Israeli troops will move from house to house to find and kill militants.

The Israelis are well aware of the difficulties of such an operation. Gaza is the most densely populated place on earth. The Israelis assume they will face serious resistance and many casualties. But it seems that the prime minister, Ariel Sharon, is determined to crush Hamas in Gaza.
erst ein zaun quer durch die landschaft (kennen wir deutschen ja irgendwoher) und nun erschiessungskommandos bei häuserdurchsuchungen (auch irgendwie bekannt 8O ) . wo soll das hinführen?

bin auf kommentare gespannt und hoffe ihr habt noch weiter infos zu dem thema...

hier die quelle http://www.janes.com/security/international_security/news/fr/fr030917_1_n.shtml


mfg pibaX
 

samhain

Ritter Rosenkreuzer
10. April 2002
2.774
hier nochmal auf deutsch:

50.000 israelische Soldaten gegen die Hamas?

...Wie die Militärzeitschrift weiter berichtet, scheint Israels Premierminister Ariel Scharon entschlossen zu sein, die Hamas im Gaza-Streifen zu zerschlagen. Der Risiken einer solchen Militäraktion sind sich die Israelis bewusst: Sie erwarten erbitterten Widerstand und rechnen mit vielen Opfern.

http://onnachrichten.t-online.de/c/09/48/87/948876.html

bei dieser gelegenheit werden sie dann noch arafat beseitigen, vielleicht wird er ja "ausversehen" erschossen.

wie auch immer, wenn sie das durchziehen ist der damm endgültig gebrochen, wer noch nicht radikal ist, wird es werden und ein blutvergießen in ganz neuen dimensionen wird die folge sein.
israel wird durch solch eine aktion definitiv nicht sicherer, im gegenteil.

hierzu auch:

Die Zionistische Revolution ist tot

Ein früherer Knesset-Sprecher über israelische Illusionen

http://www.zmag.de/article/article.php?id=818

zu befürchten ist allerdings, das seine worte nicht gehört werden, im wahrsten sinne des wortes der prediger in der wüste...
 

Gilgamesh

Erhabener auserwählter Ritter
24. Juni 2003
1.110
Erst ausgrenzen, dann eingrenzen, dann auch noch konzentrieren und letztendlich mit unzähligen Soldaten von Haus zu Haus marschieren...?

...kommt euch das nicht bekannt vor?

ES SIND NAZI METHODEN!
DIE ISRAELIES WOLLEN NAZI METHODEN ANWENDEN!
UND WARSCHEINLICH WERDEN JUDEN WELTWEIT DIESE NAZI-METHODEN TOLERIEREN, OBWOHL SIE SELBER OPFER DIESER METHODEN WAREN!!!

Wirklich interessant, die Menschheitsgeschichte!

:arrow: Gilgamesh
 

Lyle

Vorsteher und Richter
16. Februar 2003
777
Ihr habt schon bemerkt, dass die Quelle dieser Nachricht eine britische Militärzeitung ist, die sich auf einen unbekannten angeblichen israelischen Informanten bezieht?
 

moleman

Geheimer Meister
24. August 2002
125
israel & Nazi Methoden

israel & Nazi Methoden

das kommt mir doch bekannt vor ....


28.01.2001
"Israels Armee studiert Nazi-Methoden"
(Ha'aretz, Tel Aviv)
Durch einen aufsehenerregenden Artikel erschütterte die israelische Oppositionszeitung Ha'aretz am 25. Januar ganz Israel, als sie einen Bericht ihres Korrespondenten Amir Oren mit dem Titel "Vor den Toren Jassirgrads" veröffentlichte. Zwei Tage später, am 27. Januar, wurde dieser Artikel auch in der englischen Version von Ha'aretz abgedruckt, so daß weltweit über ihren Inhalt informiert wurde. Kern des Artikels ist das Eingeständnis, daß rechte Fanatiker in der Israelischen Armee (IDF) als Vorbild für ihre derzeitigen Operationen gegen die Palästinenser die Strategien und Taktiken studieren, die von den Nazis im Warschauer Getto angewandt wurden.

Oren schreibt u.a.:
"Um sich ausreichend auf die nächste Etappe vorzubereiten, ist es nach der erst vor kurzem geäußerten Ansicht eines der israelischen Offiziere in den [besetzten] Gebieten gerechtfertigt, und in der Tat wesentlich, von jedem nur möglichen Vorbild zu lernen. Wenn der Auftrag lautet, ein vollbesetztes Flüchtlingslager zu stürmen, oder den Basar in Nablus..., dann hat der Kommandeur die Pflicht, erst die aus früheren Schlachten gezogenen Lehren zu analysieren und sich anzueignen; sogar - egal wie schockierend das klingt - die [Erfahrungen der] Kämpfe der deutschen Armee im Getto von Warschau.


.....
 

pibaX

Geheimer Meister
4. November 2002
306
wie nennt man das nochmal, wenn bei entführungen, sich das opfer in den peiniger verliebt? ich glaube stockholm-syndrom? aber dass soetwas oder so ähnliches einem ganzen volk passieren kann ist schon merkwürdig.
ich warte eigentlich noch auf ein paar leute die jetzt wieder antisemitismus schreien...


mfg pibaX
 

pibaX

Geheimer Meister
4. November 2002
306
@lyle
ja ist schon merkwürdig, dass in einer militär- zeitschrift, über truppenverschiebungen und taktiken geschrieben wird 8O

@moleman
danke für info..


mfg pibaX
 

Philipp

Geheimer Meister
8. Januar 2003
315
@samhain

danke der Artikel des früherer Knesset-Sprecher bringt die Situation
ziemlich auf den Punkt.

@Lyle, pibaX

Janes ist DAS Magazin für Leute die mit dem Militär zu tun haben. Jeder der mit militärischen Aufgaben betraut ist hat in irgendeiner Art und Weise schon was von Jane´s gehört oder nutzt es selber für seinen Aufgabenbereich. Janes liefert allerlei Informationen über Waffensysteme, und die aktuelle Lage der verschiedenen Armeen und damit zusammenhängende Politische Entscheidungen. Janes hat eine sehr gute Stellung und ist meist ein verlässlicher Informant. Ich würde nur gerne den restlichen Teil lesen, bei Janes kannst du ohne zu zahlen immer nur reinschnuppern. In diesem Fall fehlen ca. 40% des Artikels.
 

semball

Großer Auserwählter
26. Mai 2002
1.615
Campodecriptana schrieb:
Nun ja, man muss auch bedenken: Es ist Krieg! Es ist die Zeit der Strategen!

Grüße vom CAMPO
Tja, auch Himmler und Höß waren Strategen (wahre Meister ihres Fachs, möchte man meinen).

PS: Ist mir neu, dass der Krawall im Heiligen Land "Krieg" ist. Bisher wars doch bloß "Terrorismus"...
 

Lyle

Vorsteher und Richter
16. Februar 2003
777
Was ich meinte ist folgendes:
Die Quelle besagt dass es Pläne gibt, gut und schön. Mal angenommen es gibt Pläne, was noch nicht sicher ist. In wie weit sind das Pläne die zur Verwirklichung vorgesehen sind, oder nur Planspiele, bei denen man die militärische Möglichkeit prüft ohne die politischen Aspekte zu berücksichtigen.
Was mich stört ist das es eine Meldung gibt, von einer Zeitschrift, die eine unbekannte Quelle hat und gleich wird diese Meldung von einigen scheinbar als Tatsache akzeptiert und ein Nazivergleich angestellt. Und das in einem Forum, dessen Mitglieder doch eigentlich kritisch sein sollten.
Scheinbar sind manche nur dann kritisch wenn es ihnen in den Kram passt.
Wie war das noch mit dem Antisemitismus :evil:

@Philipp
Danke für die Info. Ich hab mit dem Militärischem nicht allzuviel am Hut
 

trashy

Großer Auserwählter
19. Mai 2002
1.781
Lyle schrieb:
Was mich stört ist das es eine Meldung gibt, von einer Zeitschrift, die eine unbekannte Quelle hat und gleich wird diese Meldung von einigen scheinbar als Tatsache akzeptiert und ein Nazivergleich angestellt. Und das in einem Forum, dessen Mitglieder doch eigentlich kritisch sein sollten.
Scheinbar sind manche nur dann kritisch wenn es ihnen in den Kram passt.
Das ist richtig, die Mitglieder diesen Forums sollten eigentlich kritisch sein, aber bedenke, wie Israel bisher gegen den Palestinensischen Terror vorgegangen ist - ich nenn nur die Mauer oder das plattmachen eines palestinensischen Flüchtlingslagers in Jenin , da ist es wenig verwunderlich, das es als Tatsache akzeptiert wird.
Zumal ich der Meinung bin, das diese Quelle aus ganz besonderen Gründen nicht genannten werden will/wird. Jane´s ist, wie Philipp schon sagt, DAS Militärmagazin und äußerst seriös. Es ist immer bestens informiert und - ich behaupte mal - kann sich zu 99,99% auf seriöse Quellen (Offizielle der Regierung, Militärs, Geheimdienste) berufen, welche auch meistens, wie bei seriösen News, gegengecheckt werden.
Deswegen gibt mir diese Meldung auch grund zur Sorge, außerdem ist es ein britisches Magazin und die Briten waren ja bisher eigentlich immer besonders aufgeschlossen gegenüber Israel und seiner Politik und nun eine solche negative Meldung?!

gruß

trashy
 

fumarat

Erhabener auserwählter Ritter
21. Januar 2003
1.133
Lyle schrieb:
Was ich meinte ist folgendes:
Die Quelle besagt dass es Pläne gibt, gut und schön. Mal angenommen es gibt Pläne, was noch nicht sicher ist. In wie weit sind das Pläne die zur Verwirklichung vorgesehen sind, oder nur Planspiele, bei denen man die militärische Möglichkeit prüft ohne die politischen Aspekte zu berücksichtigen.
...oder man möchte nur mal abwiegen, wie die Öffentlichkeit reagiert. Insofern kann internationaler Protest nicht schaden, selbst wenn sich diese Meldung als Hoax herausstellen sollte.

Mich würde es im Übrigen wundern, wenn solche Hausdurchsuchungen in den besetzten Gebieten nicht gang und gäbe wären. Vielleicht nicht in dem Ausmaß, aber doch.


Grüße fumarat
 

Elbee

Vorsteher und Richter
28. September 2002
730
Lyle schrieb:
Was ich meinte ist folgendes:
Die Quelle besagt dass es Pläne gibt, gut und schön. Mal angenommen es gibt Pläne, was noch nicht sicher ist. In wie weit sind das Pläne die zur Verwirklichung vorgesehen sind, oder nur Planspiele, bei denen man die militärische Möglichkeit prüft ohne die politischen Aspekte zu berücksichtigen.
Was mich stört ist das es eine Meldung gibt, von einer Zeitschrift, die eine unbekannte Quelle hat und gleich wird diese Meldung von einigen scheinbar als Tatsache akzeptiert und ein Nazivergleich angestellt. Und das in einem Forum, dessen Mitglieder doch eigentlich kritisch sein sollten.
Scheinbar sind manche nur dann kritisch wenn es ihnen in den Kram passt.
Wie war das noch mit dem Antisemitismus :evil:

@Philipp
Danke für die Info. Ich hab mit dem Militärischem nicht allzuviel am Hut
Da braucht es keine langen Vergleiche mit Nazis, selbst wenn das Niveau sehr unrühmlich vielleicht vergleichbar wäre. Militante Israelis der Rubrik "Revolverjustiz" haben sich schon lange nicht mehr so geoutet wie gerade jetzt, und die in Diaspora lebenden Menschen jüdischen Glaubens grenzen sich derzeit vehement davon ab wie Oppositionelle in Israel auch. Selten war es deutlicher, dass es menschenverachtende A********r in allen Nationen und sämtlichen Glaubensrichtungen gibt. Kritiker der öffentlich auch noch lauthals angekündigten und skrupellos durchgeführten Tötungskommandos plus Familienrache als antisemitisch etikettieren zu wollen, das ist dann schon fast unfreiwillige Satire.
 

dkR

Großmeister aller Symbolischen Logen
10. April 2002
3.142
50.000 Soldaten in den Gaza-Streifen? Haben die da überhaupt alle Platz?
Aber das wird wie immer nichts bringen. Frieden erst recht nicht - leider
 

Zerch

Ritter vom Osten und Westen
10. April 2002
2.477
erinnert mich an einen alten rocksong

wacky world

keep on tweeting rainbow coloured crow
keep on chirping for my beloved foe
in the sky where the gutters grow
keep on chirping in the darkness glow

/what a mad , mad world
what a wacky world
is yours/

he's the jew from the gestapo
she's the boy with the square dildo
he's the one she will never know
they made love in the hot black snow

/...../

when the midnight sun is low
you can't hear my fears will show
when my life is very slow
i enjoy my tale of woe
 

SentByGod

Großer Auserwählter
10. April 2002
1.675
Erst 50 Legionen dann den eisernen Vorhang, da will doch wohl niemand den Weg des Völkermordens beschreiten?

* ironie *
 

DrJones

Erlauchter Auserwählter der Fünfzehn
21. Mai 2002
1.006
Es scheint noch lange zu dauern bis die Menschheit
gelernt hat aus der Geschichte zu lernen.

Jedesmal die gleichen Fehler.
Das diese Leute eigentlich noch ruhig schlafen können,
mit dem wissen das unter ihrer Verantwortung zahllose
Menschen den Tod gefunden haben. :cry:
 

pibaX

Geheimer Meister
4. November 2002
306
ich denke molemans beitrag hat gezeigt, dass es nicht nur hier im forum leute gibt, die diese art von verhalten als bedenklich einstufen und ein vergleich mit ns methoden, ist denke ich angebracht.
und weiterhin ist samhain denke ich ein sehr kritischer zeitgenosse, der nicht alles glaubt, was uns vorgehalten wird...
und was hätte janes von einer falschmeldung, ausser, dass ihr guter ruf verspielt würde... sie haben keine fehler gemacht, die sie vertuschen müssten


mfg pibaX
 
Oben Unten