Interview mit Gott

Qrt

Geheimer Meister
Der Klassiker :
Frage: "Lieber Gott , kannst du einen Stein erschafften , der so schwer ist , daß Du ihn nicht mehr heben kannst "

Die Antwort würde mich interessieren .

gruss
 

Angel of Seven

Großer Auserwählter
Qrt schrieb:
Der Klassiker :
Frage: "Lieber Gott , kannst du einen Stein erschafften , der so schwer ist , daß Du ihn nicht mehr heben kannst "

Die Antwort würde mich interessieren .

gruss
Die einfache Antwort lautet: Ja!


LG


AoS
 

Freeek!

Großmeister
Qrt schrieb:
Der Klassiker :
Frage: "Lieber Gott , kannst du einen Stein erschafften , der so schwer ist , daß Du ihn nicht mehr heben kannst "

Die Antwort würde mich interessieren .

gruss
oder anders formuliert

„Könnte Jesus in der Mikrowelle einen Burrito so heiß machen, dass er ihn selbst nicht essen kann.?“ :lol:
 

k_c

Geheimer Meister
1."wie kannst du es dir anmaßen dich ohne jede begründung vater und schöpfer so vieler menschen zu nennen?"

2."wenn du unser allmächtiger schöpfer wärest, wieso hast du die welt derart schlecht gemacht und zugelassen, dass der mensch egoistisch und verwerflich ist?"

3."was kommt nach dem tod?"
 

Telcontarion

Geheimer Meister
Die Diskussion hatten wir schonmal:

Bei Ja --> kann ihn nicht heben ==> nicht allmächtig

Bei Nein --> kann ihn nicht erschaffen ==> nicht allmächtig

Bei Weiß nicht --> weiß es net ==> nicht allwissend

Bei Jein --> kann sich nicht entscheiden ==> Frau :wink:


Tschüss

G o t t i s t t o t
 
Telcontarion schrieb:
Bei Ja --> kann ihn nicht heben ==> nicht allmächtig
Er hat den Stein ja noch gar nicht geschaffen, und solange er das nicht macht, ist er auch noch allmächtig.

Also wäre Gott ziemlich blöd, wenn er so einen Stein schaffen würde. :lol:

Ach, was soll's .. Wir denken ja sowieso alle "falsch". :roll: :D

ps:
"Gott ist tot!"
gez.: Nietzsche

"Nietzsche ist tot!"
gez.: Gott

:wink:
 

Angel of Seven

Großer Auserwählter
k_c schrieb:
1."wie kannst du es dir anmaßen dich ohne jede begründung vater und schöpfer so vieler menschen zu nennen?"

2."wenn du unser allmächtiger schöpfer wärest, wieso hast du die welt derart schlecht gemacht und zugelassen, dass der mensch egoistisch und verwerflich ist?"

3."was kommt nach dem tod?"
1. Wieso ohne jede Begründung? Nur weil für dich keine Begründung existiert, kannst du sie (die fehlende) Gott, nicht in dieser Frage unterschieben.

2. Weil dem Menschen der freie Wille gegeben wurde, er selbst wollte so werden


3. Das wirst du (galaktisch gesehen :lol:) noch früh genug selbst rausfinden müssen. Es ist ziemlich individuell, auf jeden Fall wirst Du weiterexistieren.


LG


AoS
 

Qrt

Geheimer Meister
Bei Jein --> kann sich nicht entscheiden ==> Frau
:lol: :lol:


ps:
"Gott ist tot!"
gez.: Nietzsche

"Nietzsche ist tot!"
gez.: Gott
doofer spruch . Als ob "Gott" sich zu so einer Aussage zu Nietzsche hinreissen lassen würde. Damit würde er lediglich seine eigene Beschränktheit untermauern . Was auch stimmt , weil der Spruch von Menschen stammt . :p
 

k_c

Geheimer Meister
Angel of Seven schrieb:
1. Wieso ohne jede Begründung? Nur weil für dich keine Begründung existiert, kannst du sie (die fehlende) Gott, nicht in dieser Frage unterschieben.


AoS
wenn ein (menschlicher) vater seinem kind erklären kann, wieso er sein vater ist, kann ich doch wohl von einem vermeintlichen schöpfer eine erklärung oder begründung erwarten, dass er wirklich unser erschaffer ist. :) :wink:
 

Qrt

Geheimer Meister
Ich würde Gott fragen:

" Gott , was hat es mit dem Christentum auf sich "

Gott antwortet " Was Christentum ... was ist das schonwieder ??" *g*


gruss
 
Angel of Seven schrieb:
Wieso alle? wer hat das behauptet?
Ich


Außerdem hab ich da noch einen feinen Gottesbeweis für euch:
Im Moment, wo ich hier sitze, regnet es draußen. Es könnte aber auch anders sein und draußen die Sonne scheinen. Frage: Was bedeutet das, es "könnte" auch anders sein? Eine mögliche Art es auszudrücken: Es ist eine Welt "denkbar", in der alles genauso ist, wie in der realen Welt, nur mit dem Unterschied, dass in Bonn Südstadt gerade die Sonne scheint.
(der Absatz wurde aus meteorologischen Gründen leicht abgeändert - Anm. des Ziteurs :wink: )

Es ist aber z.B. keine Welt denkbar, in der alles so ist, wie in der realen Welt, nur dass 1+1=3 ist. 1 + 1 ist nämlich notwendigerweise 2 (das folgt aus der Definition von 1, 2, 3 und den Zeichen + und =), darum muss in jeder möglichen Welt 1+1=2 sein. Und auch das Umgekehrte gilt: Wenn in jeder möglichen Welt ein Sachverhalt p besteht, dann ist p notwendig (denn wenn es möglich wäre, dass nicht-p gilt, dann gäbe es eine mögliche Welt, in der nicht-p gilt...).

Soweit alles klar? So, wir wollen jetzt zeigen, dass ein Wesen G (wie Gott) existiert, das das höchste aller Wesen ist, und zwar notwendigerweise das höchste Wesen. Nun stellen wir und alle mögliche Welten aufgelistet vor: Welt1, Welt2, Welt3... und dazu jeweils das höchste Wesen in dieser möglichen Welt, falls es das gibt: g1, g2, g3...

Und jetzt zu der entscheidenden Frage: Ist es möglich dass G existiert? Es spricht nichts dagegen, oder? Aber wenn es möglich ist, dann gibt es eine mögliche Welt, in der G das höchste Wesen ist. (G = gi für ein i). Aus der Definition von G als das notwendig höchste Wesen folgt aber, dass G in allen möglichen Welten das höchste Wesen sein muss, und somit auch in allen möglichen Welten existiert. Wenn also G in einer möglichen Welt existiert (und dafür haben wir uns ja gerade entschieden), dann muss G in allen möglichen Welten existieren - einfach aus begrifflichen Gründen. Eine dieser möglichen Welten ist aber unsere reale Welt. Ergo existiert G auch in unserer Welt! :)

- Hamster
 

Angel of Seven

Großer Auserwählter
k_c schrieb:
wenn ein (menschlicher) vater seinem kind erklären kann, wieso er sein vater ist, kann ich doch wohl von einem vermeintlichen schöpfer eine erklärung oder begründung erwarten, dass er wirklich unser erschaffer ist. :) :wink:

Und wie soll er diese Begründung liefern, als Zertifikat bei der Geburt?
Die Erklärung oder Begründung ist zig mal in schriftlicher Form auf der Erde gegeben worden. Es liegt nur an dir ob du sie akzeptierst oder nicht.
Selbst wenn du der Schrift nicht mächtig bist, kannst Du über die Wahrnehmung in der Natur einen Schöpfer erkennen. Es ist die Frage ob ein Schöpfer für dich persönlich überhaupt in Frage kommt, wenn nicht, kannst du ihn auch nicht erkennen.
Der Vater eines Kindes ist ein Mensch, mit einen allmächtigen Gott wohl kaum vergleichbar.
Das Kind fühlt seine Eltern, genauso wie es Gott spürt, welches in erwachsenen Jahren immer mehr verschwindet.


LG



AoS
 
Angel of Seven schrieb:
Selbst wenn du der Schrift nicht mächtig bist, kannst Du über die Wahrnehmung in der Natur einen Schöpfer erkennen.
Wenn ich gut drauf bin, kann ich in der Natur noch ganz andere Sachen erkennen. :lol: :wink:

Na ja, aber geh hier mal durch manche Stadtteile. Da wirst du dich echt schwer tun, deinen Schöpfer zu finden und wenn du Pech hast, gibt dir jemand deinen Schöpfer aufs Maul(vor allem, wenn du ihnen von dem erzählst).
 

Angel of Seven

Großer Auserwählter
Qrt schrieb:
Ich würde Gott fragen:

" Gott , was hat es mit dem Christentum auf sich "

Gott antwortet " Was Christentum ... was ist das schonwieder ??" *g*


gruss
Genau das meinte ich mit falschen denken. Wenn du so etwas lustig findest, wie solltest du dann die Existens eines allmächtigen Gottes ergründen, falls er existiert?


LG


AoS
 
Oben Unten