Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Influenzia

Don

Großer Auserwählter
10. April 2002
1.692
Was mache ich am besten um diesen Mist quitt zu bekommen. Ich fühl mich wie ausgekotzt. Bin Dauermüde, kann aber nicht mehr schlafen; und plage mich mit Gliederschmerzen am ganzen Körper als ob ich gestern 24 h Zehnkampf gemacht hätte.

Hat jemand ein paar mir noch nicht bekannte Tipps auf Lager?


Don
 

Lt.Stoned

Vollkommener Meister
12. Mai 2002
575
ich möchte nicht zum drogenkonsum auffordern.
aber ich hab mal von nem bekannten gehört ;) , dass cannabis gut zum einschlafen is. ausserdem lindert es schmerzen und regt den appetit an.
und sonst halt das übliche...vitamin c, inhalieren uswusf
 

Atlan

Vorsteher und Richter
10. April 2002
752
ausruhen, nicht überanstrengen, viel tee trinken, KEINE medikamente... und lesen irgendwann schläft man dabei ein...
 

Rosskeule

Vorsteher und Richter
7. Oktober 2002
750
SillyLilly hat mir gestern im Chat Zwiebelsud und Ingwer angepriesen :x , worauf sich mein Organismus ganz spontan entschied, heute wieder gesund zu sein. :D Aber vielleicht hat sie ja recht ... :roll:
 

sandwitch

Lehrling
28. Februar 2003
1
teekur

natürliches kraut ... ist ok!

ich bevorzuge schwitzkuren mit einer lindenblüten-/holunderblütenteemischung! also einen halben liter tee schlürfen, ab ins bett, eine runde schlafen und schwitzen (aber wirklich schwitzen) ... das ganze so 3x pro tag!

gute besserung!
sandwitch
 

Don

Großer Auserwählter
10. April 2002
1.692
Danke erstmal für die ganzen Tips. Bei der Duchsuchung meiner Teeschublade habe ich auch Lindenblütentee gefunden. Werde mir nachher gleichmal eine Kanne aufsetzen.

Ich habe insofern einen guten Doc, da er meinte da gibt es nicht viel was hilft (an Medikamente). Diverse Naturkräuter bekomme ich keine hier, so das ich die Teevariante testen werde. Und was den Zwiebelsud und den Ingwer betr., ich hatte voe noch ne Weile zu leben. Auch ich kann ein Weichei sein!

Danke nochmal für die Tipps


Don
 

agentP

Ritter Kadosch
10. April 2002
5.361
Heiße Hühnersuppe heilt

Wenn Schleim auf deinen Bronchien liegt
Wenn Grippe dich schon unterkriegt
Wenn güner Schnupfen zäh verweilt:
Heiße Hühnersuppe heilt.

Gliederschmerzen? Ach und Weh?
Schädelbrummen? Ziepezeh?
Du fühlst dich wie durch vier geteilt?
Heiße Hühnersuppe heilt.

In die Supp´ hinein gehören:
Porree, Sellerie und Möhren
Knoblauch, Pfeffer, Salz und Chilli
Zwiebeln, Honig, Ingwer, Curry

Und ein Maishuhn, gelb und fett,
köchelt im Aromabett.

Um sich königlich zu runden,
braucht die Sache rund zwei Stunden.
Dann entfernt man, das muß sein
Hühnerhaut und Hühnerbein.

Mancher in der Tischfamilie
Wünscht ein Sträußchen Petersilie
In die Suppe eingestreut,
weil ihn das auch farblich freut.

Köstlich wird die Suppe munden,
Dich vom Kranken zum Gesunden
wandeln und dir Kräfte geben
Energie und Schwung zum Leben.

Denn es ist ein Heidenspaß
Laut zu sagen: Ich genas!

Dieses gilt für alle Kinder.
Finnen, Iren, Briten, Inder,
Irsaelis, Indonesen.
Alle sind sie flink genesen.

Endlich kann man wieder trinken,
feiern, singen, süß versinken.
Alles nuckelt an der Fluppe
Dank der guten Hühnersuppe.

Krankenwelt, du bist gemeistert.
Formidabel! Schwer begeistert
Ruft der Franzmann im Gestrüpp:
´ühnersüpp! ´eil ´ühnersüpp!

Weil die Nachricht ihn ereilt:
Heiße Hühnersuppe heilt.

W. Droste
 

KeepCool

Geheimer Meister
8. Mai 2002
370
Also ich empfehle zu allererst Schwedenkräuter. Mit dem Zeug wirste ziemlich schnell fit.

Dann empfehle ich auch Lindenblütentee max. 3 min ziehen lassen (Nicht Kochen!)

Bei Halsschmerzen empfehle ich 1 Teelöffel Salbei auf 1/4 Liter Wasser max. 3 min. ziehen Lassen und dann GURGELN (nicht Trinken).

Und bei Hustenreiz empfehle ich eine Honigmilch

Milch
(Zucker)
Honig
Schnaps

(nicht zu viel da sonst die Gefahr des Erbrechens besteht)



Ansonsten Ausschlafen, wenig bewegen und gute Besserung! :wink:
 

Atlan

Vorsteher und Richter
10. April 2002
752
Diverse Naturkräuter bekomme ich keine hier
ehrlich gesagt würde ich die finger davon lassen, weil diese auch medikamente sind.
viele menschen glauben, weil da öko-, bio- oder natur draufsteht ist es gesund und ungefährlich... bei solchen sachen lieber einen ausgebildeten arzt aufsuchen, der sich damit auskennt, so kann man diese mittel auch richtig anwenden.
 

Rosskeule

Vorsteher und Richter
7. Oktober 2002
750
@agentp: Ich habe es erkannt:

Grünes Huhn im Topf nach Heinrich von Navarra

Wenn Du das anständig hinbekommst, bin ich augenblicklich wieder krank! :wink:
 

agentP

Ritter Kadosch
10. April 2002
5.361
Da würde ich mich drauf einlassen, aber nur wenn ich die Hühnerinnereien weglassen darf. (Na gut, über die Leber liesse sich reden aber das Herz muß nicht sein *schüttel*)
Ansonsten hört sich diese Rezept ganz gut an finde ich:

Zutaten für 4 Personen
1 Huhn von ca. 2 1/2 kg

150 g Weißbrot

0,1 l Milch

150 g roher Schinken

5 Knoblauchzehen

2 Eier

30 g Petersilie

2 dicke Zwiebeln

4 Gewürznelken

Pfefferkörner, grobes Meersalz, Muskat, Lorbeerblatt, Tymianzweig

Kartoffeln und weiße Rüben

3 Stangensellerieherzchen

1 Wirsing

9 Lauchstangen und Mohrrüben
Für die Sauce Verte:


Petersilie, Estragon, Schnittlauch, Knoblauch

Schalotten, ein hartgekochtes Eigelb, Salz, Pfeffer, Öl, Rotweinessig
Zubereitung
Zuerst einmal das Huhn ausnehmen und Leber, Herz, den Schinken, Petersilie und Knoblauch klein schneiden, kurz anbraten, dann das in Milch und Eiern eingeweichte Weißbrot dazugeben. Anschließend würzen mit Muskat, Salz und Pfeffer und gut vermischen. Die Bauchhöhle des Huhns nun mit Salz und Pfeffer einreiben und mit der Farce füllen. Die Öffnung zunähen und das Huhn in einen großen Topf mit zirka 3,5 Liter kaltem Wasser geben. Zum Kochen bringen, reduzieren lassen und den Schaum von der Oberfläche abschöpfen – sehr wichtig! Die Gewürznelken in die Zwiebel spicken und zusammen mit Lorbeer, Thymian, grobem Salz und Pfeffer mit ins Wasser geben und zirka 30 Minuten mitkochen lassen.
Das Gemüse und die Kartoffeln schälen, putzen und in große Stücke schneiden. Vom Wirsing die äußeren Blätter entfernen, restliche Blätter lösen, abspülen und fünf Minuten in kochendem Wasser blanchieren; dann in kaltem Wasser abschrecken. Zwei bis drei Blätter zusammenrollen, die dicken, weißen Rippen entfernen und mit Küchengarn binden. Das Ganze in den Topf zum Huhn geben und nochmals 50 Minuten kochen lassen.

Huhn und Gemüse herausnehmen, die Brühe leicht reduzieren und abschmecken. Das Huhn mit Kartoffeln und Gemüse auf großen Tellern servieren. Dazu grüne Sauce (Sauce verte): Dafür müssen Petersilie, Estragon, Schnittlauch und Knoblauch fein gehackt werden. Dazu zwei Schalotten, ein hartgekochtes Eigelb, Salz, Pfeffer, Öl und Rotweinessig vermischen.
http://freenet.meome.de/app/fn/artcont_portal_news_article.jsp/83118.html
 

Borg

Großmeister
11. Februar 2003
84
Hier ein altes Hausrezept. Hört sich zwar ekelhaft an, funktioniert aber ziemlich gut.

1-1,5 Liter warmes Bier trinken, in eine dicke Decke wickeln und sich schlafen legen. Über Nacht hat man dann den ganzen Dreck ausgeschwitzt und alles ist wieder gut. Danach musste natürlich erstmal duschen und das Bett neu beziehen.... :wink: zumindest wenn Du nicht alleine wohnst...

Borg
 

sillyLilly

graues WV- Urgestein
14. September 2002
3.269
Milchprodukte sollte man auf jeden Fall bei Schnupfen, Husten und sonstigen Verschleimungen meiden.
Weil sie zu vermehrter Verschleimung führen.

rosskeule *g* dann hat es ja gut geholfen :lol:

AgentP
das hört sich wirklich lecker an ... das der schon erwähnte Ingwer mit drin ist, hat gute Gründe.
Ingewer hat unter anderem auch eine gute Wirksamkeit gegen infektionen, es wirkt antiseptisch.
Wer keinen hat der einem eine Suppe kocht (wenn man selber krank darnieder liegt dürfte das Kochen sonst ziemlich anstrengend sein) für den ist es allerdings schade :wink:

Ich stehe ja auf möglichst einfache Methoden ... die nicht viel Arbeit machen und auch wenig kosten und am besten verfügbar sind ... ohne das man noch einkaufen gehen muß.

Mann kann ein frisches Stück ingwer (haselnussgrß für einen Becher) mit Wasser aufkochen ... oder auch ein Stück im Mund lutschen (hilft auch bei anderen Entzündungen im Mund)
In den heißen Igwertee paßt sehr gut ... geschmacklich und von der Wirkung ...ein Löffel Thymianhonig.

Thymiantee ist auch sehr gut ... und da es kein ungewöhnliches Gewürz ist .... haben es viele Leute in ihrem Gewürzschränkchen.

Zwiebelsud ist auch einfach und billig ... und hilft bei Husten oft so schnell das man zugucken kann. Zwiebeln mit Kandis in einem Glas schichten ...
und am nächsten Tag, kann man die Flüssigkeit als Hustensaft nehmen.
3 mal am Tag einen Löffel ...

Gute Besserung
 

Reticulum

Geheimer Meister
6. Juli 2002
301
Don schrieb:
Hat jemand ein paar mir noch nicht bekannte Tipps auf Lager?
Don
Warst du denn schon beim Arzt ?
Könnte ja nicht nur ne leichte Grippe sein, sondern was Ausgewachsenes.

Bei ner heftigen Infektion hilft dann nämlich, leider nur ne anständige Dosis Antibiotika.
 

sillyLilly

graues WV- Urgestein
14. September 2002
3.269
Bei ner heftigen Infektion hilft dann nämlich, leider nur ne anständige Dosis Antibiotika
Wenn man einen guten Arzt oder Heilpraktiker hat, gibt es auch andere Wege.

Und so wie ich Don kenne, hat er das schon mit dem Arzt abgeklärt.

Namaste
Lilly
 

Don

Großer Auserwählter
10. April 2002
1.692
Ich war beim Doc, und dieser meinte hier würde Antibiotika nicht helfen. Daher habe ich heute ca. 3 Liter Kamillentee, eine Kanne Lindenblütentee und jede Menge Vitamine vernichtet.
Das ist schon was handfestes denn ich schlafe zwischen den Teeeinahmen recht schnell weg. Der Körper hat einfach keine Energie, oder nutzt sie nur anders.
Was das Essen betrifft, zum Kochen fehlt jeder Antrieb. Nahrung im Sinne von verdaulichen Elementen habe ich kaum zu mir genommen; da auch der Hunger fehlt.

Wie gesagt:

- ich trinke viel Tee
- viel Wasser
- schlafe viel
- gurgle ab und an mit Salbei
- (und schwitze mir einen Bären dank dem Lindenblütentee!)

Euer Don
 

trashy

Großer Auserwählter
19. Mai 2002
1.781
Don schrieb:
Was mache ich am besten um diesen Mist quitt zu bekommen. Ich fühl mich wie ausgekotzt. Bin Dauermüde, kann aber nicht mehr schlafen; und plage mich mit Gliederschmerzen am ganzen Körper als ob ich gestern 24 h Zehnkampf gemacht hätte.
Nichtmehr in den Spiegel sehen :twisted:


Don schrieb:
Gliederschmerzen am ganzen Körper als ob ich gestern 24 h Zehnkampf gemacht hätte.
Schei... Frauen, gell? :twisted:

gruß

trashy
 

Rukhai

Geheimer Meister
10. Juni 2002
134
Lilly, ich will dir ja nicht zu nahe treten aber... ich bin ganz, dass du net meine Mutter bist... :lol: :lol: :lol:

Meine Ma ist ja auch so kräuterverrrückt (ok, manchmal hilfts ja, ich gebs zu), wenn auch nicht so extrem...

Also, gute Besserung an Don!



Bist du nu böse? Hoffe doch nicht... :wink:
 
Oben Unten