Hologramm Armeen und Panzer?

G

Guest

Gast
Hier ein Ausschnitt aus einem Strategiepapier des Foreign Military Studies Office von 1999(!)

Es wird darin über die Entwicklung von Hologrammen zur künstlichen Erzeugung von ganzen Armeen, Panzern, Flugzeugen usw. berichtet.

Schon mitte der 90er Jahre wurde beim Pentagon ernsthaft über die Möglichkeit nachgedacht, über Bagdad ein 60 km großes Hologramm von Allah erscheinen zu lassen (LOL).

Da drängt sich natürlich der Gedanke auf, wie substantiell die Flugzeuge des 911 wirklich waren. :wink:


http://fmso.leavenworth.army.mil/fmsopubs/issues/infotech.htm

Finally, IT can affect the weakest link on the battlefield: the individual soldier's mind. The mind is not protected by a firewall as is the computer, and the ultimate operator of equipment, the soldier/leader, is offered little protection in the IT environment. There are two forms of protection required: one from physical attacks (electromagnetic pulses, acoustic weapons, voice synthesis, and so forth) and one from attacks on the perception capabilities of the mind. This is especially true due to the quick pace of development in the production of holograms. These can be used to make an army look larger than it is, or to make life-sized tank and soldier holograms appear to move and thereby confuse or intimidate soldiers. 8O
 

Rennfahrer

Geheimer Meister
shechinah schrieb:
Schon mitte der 90er Jahre wurde beim Pentagon ernsthaft über die Möglichkeit nachgedacht, über Bagdad ein 60 km großes Hologramm von Allah erscheinen zu lassen (LOL).
*llllooooooooooooooooolllllllllllll* o_O :rofl:

Wie soll das denn aussehen? Und vor allem, welchen Zweck soll das haben?

shechinah schrieb:
Da drängt sich natürlich der Gedanke auf, wie substantiell die Flugzeuge des 911 wirklich waren. :wink:
Na gut, Hologramme können soweit ich weiß keine Hochhäuser zum Einsturz bringen. :idea:

Steht irgendwo nachzulesen, wie die Amis das anstellen wollen? Ich mein, Technik bezüglich Realismus (Kinetik, etc.)?
 
G

Guest

Gast
Ja hehe!

Ich fand die Allah Hologramm Idee auch einigermaßen Bizarr.
Wurde wohl aus offensichtlichen Gründen fallen gelassen.

Natürlich bringen Hologramme keine Hochhäuser zum einsturtz (Flugzeuge offensichtlich auch nicht).

Aber wenn man versteckte Thermit Ladungen in dem Moment zur Zündung bringt, in dem ein Flugzeug Hologramm projeziert wird und die Gebäude dann mit wasweißichfürwelchen Wellen Pulverisiert (auch die, in die kein Flugzeug geflogen ist - WTC7) dann kann das für die Beobachter schon so aussehen.

Ich weiß, das ist eine ziemlich waghalsige Idee die ich aus verschiedenen Gründen selbst so nicht wirklich glaube, aber -in Teilen- auch nicht völlig ausschließen will.

Trotzdem möchte ich hier nicht eine erneute WTC controlled demolition Diskussion vom Zaun brechen, Dafür gibt es eigene threads.
 

Rennfahrer

Geheimer Meister
Na gut lassen wir deine Theorie mal jetzt einfach so dahingestellt.

Aber mich würd echt interessieren, wie die den Realismus der Truppen, Panzer, Flugzeuge, etc. bezüglich Bewegungen, usw. so hinkriegen wollen, dass man die Hologramme tatsächlich mit echten Streitkräften verwechseln kann. Das kann ich mir nämlich beim besten Willen nicht vorstellen. :roll:
 
G

Guest

Gast
Thermit benutzt man u.a. zum Sprengen von Gebäuden. Ein Hinweis auf dessen Verwendung sind die geschmolzene Stahl Fundamenten(!) (kann mir keiner erzählen, daß das Feuer in den oberen Stockwerken die Fundamende eingeschmolzen hat).

Aber zrück zum Thema:

Die Vorstellung ist wohl der Prinzessin Leya/r2-d2 Star Wars Effekt.
Also die Projektion eines frei im Raum schwebenden dreidimensionalen Körpers.

Für projektionen egal welcher Art braucht man normal ein Medium. Leinwand, Rauch/Nebel usw.

Da ich mir kaum vorstellen kann, daß die Armee mit riesigen Leinwänden durch die Wüste läuft und auch künstliche Nebelbänke das ganze schnell als Fake entlarven würden muss was anderes her.

Mir fallen da 2 Möglichkeiten ein - nur mal so dahergesponnen:

1. Eine Art Fatamorgana, d.h. eine art künstlicher Luftspiegelung.
Ist aber meist eher schemenhaft und schon gar nicht dreidimensional.

2. Laserstrahlen sind (anders als in Filme) ohne Medium (Staub/Rauch) unsichtbar. Stell dir zwei Lasereinheiten - etwa einen Kilometer von einander entfernt vor, deren Laserstrahlen unterschiedliche Modulation/Frequenzen haben. An dem Punkt an dem sie sich kreuzen entsteht eien Art Interferenzmuster inder Luft und somit ein Bildpunkt.

Hab soetwas ähnliches mal bei einer Vorführung an der TU Darmstadt gesehen.

Ob das auch auf einem Schlachtfeld funktioniert - keine Ahnung.
 
G

Guest

Gast
Nicht wirklich sprengen, aber das was man controlled demolission nennt.

Calculations on the Possible Use of Thermite
to Melt Sections of the WTC Core Columns

Anomalies involving the collapse of WTC buildings on 9-11 are discussed from the perspective of possible controlled demolition implosion rather than of aircraft impact and fuel-fire damage. Considered is the possible use of thermite to melt sections of the columns of the WTC towers inner cores, thus aiding in their collapse. This paper will discuss the structure of the WTC core columns, and estimate the mass of metal to be melted; calculate the sensible and latent heat energy needed for melting this mass; discuss the nature and specific energies of the thermite reaction; estimate the mass and volume of thermite necessary to provide the energies for melting; and discuss the possible locations where such thermite could be placed to cause melting, both internal and external to a core column.

Hier der komplette Artikel


http://physics911.ca/modules/news/article.php?storyid=22
 

blaXXer

Vollkommener Meister
Joe_Malik schrieb:
Na gut lassen wir deine Theorie mal jetzt einfach so dahingestellt.

Aber mich würd echt interessieren, wie die den Realismus der Truppen, Panzer, Flugzeuge, etc. bezüglich Bewegungen, usw. so hinkriegen wollen, dass man die Hologramme tatsächlich mit echten Streitkräften verwechseln kann. Das kann ich mir nämlich beim besten Willen nicht vorstellen. :roll:
Dazu: www.militarymeshes.com

...alles was das Herz begehrt...^^
 

Marc

Vorsteher und Richter
shechinah schrieb:
Nicht wirklich sprengen, aber das was man controlled demolission nennt.
Du meinst demolition und
normalerweise verwendet man einfache Schneidladungen wenn man ein Gebäude kontrolliert einstürzen lassen will.
 

Elbee

Vorsteher und Richter
Die Idee mit Attrappen scheint eins der besonders dümmlichen Hobbies von Berufsmilitaristen zu sein. Und nicht unerfolgreich, denn die Installationen haben in der Vergangenheit tatsächlich schon öfter funktioniert. Kein Wunder, wenn auf dem Hirn ein grüner Kochtopf platziert ist ...

Ob Holografien schon so weit entwickelt sind, dass sie auch die erforderlichen Bewegungen darstellen und große Abmessungen haben können, die für militärische Zwecke geeignet sind, ist ein wenig zweifelhaft, aber nicht undenkbar. Jedoch gibt es 3-D-Projektionen auf Sprühnebeln, die bestens funktionieren und das seit schon bald 20 Jahren. Im 911-Thread hatte ich mal darauf hingewiesen, was aber nicht so zu verstehen ist, dass die WTC-Aktion so entstanden sei. Ansehen kann man sich das 3-D-Spektakel im Futuroscope www.futuroscope.com . Allerdings funktioniert das erst ab Einbruch der Dämmerung, das Resultat ist jedoch frappierend. Soldaten auf Droge lassen sich mit solch einem Kram wahrscheinlich leicht drankriegen.
 

dkR

Großmeister aller Symbolischen Logen
Die Idee mit Attrappen scheint eins der besonders dümmlichen Hobbies von Berufsmilitaristen zu sein
Warum dümmliches Hobby? Im Kosovokrieg waren je nach Quelle zwischen 70 und 90% der angeblich von der NATO zerstörten Fahrzeuge Attrappen. Also nicht dümmlich sondern ausgesprochen erfolgreich. Und das trotzt der angeblich allwissenden US-Aufklärung.
 

Malakim

Insubordinate
Schon Rommel hat im Wüstenkrieg große Staubwolken aufwirbeln lassen um eine "virtuelle" Armee zu erzeugen. Dümmlich ist wohl wirklich der falsche Begriff :o)
 

nicolecarina

Meister vom Königlichen Gewölbe
Na gut, Hologramme können soweit ich weiß keine Hochhäuser zum Einsturz bringen. Idea
deshalb glauben experten j auch zu einem großen teil dass die gebäude gesprengt worden sind


die idee mit den hologrammen deckt sich übrigens eins zu eins mit den aussagen eines plejadenmediums, dass die plejader uns bereits 1993 die botschaft zukommen lassen wollten, dass sich gerade über dem nahen osten die gitterstruktur der erde hervorragend für holografische szenarien eignen soll.
 

Malakim

Insubordinate
nicolecarina schrieb:
Na gut, Hologramme können soweit ich weiß keine Hochhäuser zum Einsturz bringen. Idea
die idee mit den hologrammen deckt sich übrigens eins zu eins mit den aussagen eines plejadenmediums, dass die plejader uns bereits 1993 die botschaft zukommen lassen wollten, dass sich gerade über dem nahen osten die gitterstruktur der erde hervorragend für holografische szenarien eignen soll.
Was bitte ist ein plejadenmedium???
 

nicolecarina

Meister vom Königlichen Gewölbe
barbara marciniak beispielsweise ist ein medium, das ein gesamtes buch über botschaften der plejader geschrieben hat. die sterngruppe der plejaden ist auch als siebengestirn bekannt.
es gab vor langer zeit auch mal einen herr meier glaub ich der sich mit den plejadern unterhalten hat, der hat außer hohn und spott wenig geerntet, war auch schon viel viel früher.

man sagt auch dass die plejader mit dem aldebaranern zusammenarbeiten sowie den erdlingen ebenfalls ufobaupläne gebracht haben sollen, dass sie kunst lieben und praktisch ihr eigenes karma bereinigen, in dem sie uns bei unserer entwicklung hier helfen.

eins der bücher heißt boten des neuen morgen
http://www.universe-people.cz/poslov_g.htm
und war das handbuch für esoteriker der frühen neunziger
ich habe es erst einige jahre später entdeckt und mittlerweile gibt es auch noch ein weiteres "fahrtenbuch"
 

Elbee

Vorsteher und Richter
dkR schrieb:
Die Idee mit Attrappen scheint eins der besonders dümmlichen Hobbies von Berufsmilitaristen zu sein
Warum dümmliches Hobby? Im Kosovokrieg waren je nach Quelle zwischen 70 und 90% der angeblich von der NATO zerstörten Fahrzeuge Attrappen. Also nicht dümmlich sondern ausgesprochen erfolgreich. Und das trotzt der angeblich allwissenden US-Aufklärung.
Militär ist in meinen Augen sehr dümmlich, deren spezielle Hobbies ebenfalls. Ich weiß wovon ich rede, den Laden habe ich bereits von innen gesehen und sämtliche dort vorhandenen Gehirnzellen. Alle beide.

Welche Quellen waren denn das? Militär? Denen sollte man keinen Glauben schenken, die sind so verlogen wie sonstwas. Sofern die einen Soldaten die anderen tatsächlich mit Attrappen verarschen konnten, dann ist das ein Polaroidfoto aus deren Sandkasten und spricht für sich selbst. Eine deftigere Zeitverschwendung kommt mir kaum in den Sinn. Und das mit dem "auf Droge" meine ich ernst. Soldaten werden vollständig mit "Nahrungsmitteln" versorgt und Beipackzettel gibt´s da keine.
 
Oben Unten