Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Hitze noch bis SEPTEMBER!

RuudschMaHinda

Geheimer Meister
18. Februar 2003
120
Hitzewelle über Europa dauert bis September

Rom/Lissabon/Madrid (dpa) - Die über Europa liegende Hitze könnte nach Meinung italienischer Meteorologen bis September das Wetter bestimmen. «Der meteorologische Äquator scheint sich um 20 Breitengrade nach Norden verschoben zu haben», sagte Giampiero Marracchi vom Wetterforschungszentrum in Florenz.
«Es ist so, als würde die (afrikanische) Wüste nach Norden wandern.» In Italien wurden am Donnerstag Temperaturen von bis zu 40 Grad erwartet. Am Mittwoch war in Grosseto (Toskana) der Sommerrekord von 40,2 Grad gemessen worden, berichteten Zeitungen. Auch am Donnerstag bekämpfte die Feuerwehr Wald- und Buschbrände in Ligurien, in der Toskana und in Latium, der Region um Rom.

In der kanadischen Provinz British-Columbia entfachten unterdessen Blitzeinschläge 30 neue Feuer und erhöhten die Zahl der Waldbrände auf 366. Der Ministerpräsident der Provinz, Gordon Campbell, erklärte nach der Besichtigung des am schlimmsten betroffenen Ortes Louis Creek, 50 Kilometer nördlich von Kamloops, das Feuer habe «kein Leben in dem Gebiet zurückgelassen». Die Szenerie sei «verheerend und völlig isoliert», sagte Campbell. Die Bekämpfung der Waldbrände kostet British-Columbia täglich knapp 1,9 Millionen Euro.

Nach den Feuern in Portugal fahnden 400 Polizisten nach Brandstiftern. Etwa 30 Prozent seien aus wirtschaftlichen Interessen gelegt worden, sagte der Direktor der portugiesischen Kriminalpolizei, Adelino Salvado. Sechs junge Leute und ein ehemaliger Feuerwehrmann waren als mutmaßliche Brandstifter festgenommen worden. Auf Brandstiftung stehen in Portugal Strafen von bis zu zehn Jahren Haft.

Am Donnerstag waren drei Feuer in den Bezirken Guarda und Santarém im Zentrum des Landes noch nicht eingedämmt. Die Serie der Waldbrände war die schlimmste Katastrophe seit Jahrzehnten in Portugal. 14 Menschen kamen in den Flammen ums Leben. In Spanien waren die meisten Feuer unter Kontrolle. Die Brände in Spanien und Portugal zusammen vernichteten Wald- und Buschfläche von der Größe des Großraums Hamburg.

Die Zahl der Waldbrände in Russland ist von mehr als 500 auf 445 zurückgegangen. Landesweit seien 6800 Feuerwehrleute im Einsatz, teilte der russische Zivilschutz in Moskau mit. Auf der kroatischen Halbinsel Istrien brach nach einem Blitzschlag ein Großfeuer aus. Hunderte Feuerwehrleute, Soldaten und Freiwillige bekämpften die Flammen.

Auf ein besonderes Hitzeproblem wiesen britische Ernährungsexperten hin: Sie warnen vor der Atkins-Diät, da die Ernährung mit Fisch, Fleisch und Käse bei hohen Temperaturen zum Zusammenbruch führen kann. Weil sie schwerer verdaulich sei als Obst, müsse der Körper dafür mehr Energie aufwenden, die sonst zur Kühlung des Organismus diene.


Hier der Link zu der News bei klamm.de:
http://www.klamm.de/partner/unter_news.php?step=1&newsid=4485246&l_id=11

Link zu FOCUS:
http://news.focus.msn.de/G/GN/gn.htm?snr=122953&streamsnr=9&q=3


Wie seht ihr das? Muss ich mir wirklich so Große sorgen um die nahe Zukunft machen, oder übertreib ich wenn ich doch Angst um unser Klima habe?!
Ignoriert diesmal meine Signatur!
 

XaDis

Geheimer Meister
10. Januar 2003
231
Und ja... mir ist schon aufgefallen wie warm das ist (:arrow: Der Mond hat geblutet ;-)) Aber ich hoffe das dauert echt nicht noch bis September bis es wiedereinmal so richtig giesst... sonst werden hier einige Leute derbst Probleme kriegen.

Hat sich das eigentlich von Jahr zu Jahr verschlechtert? Oder ist das dieses Jahr nur so besonders? (Die Frage wegen des Klimas!)
 

trAitor-4-life

Geheimer Meister
26. Juli 2003
127
stichwort: treibhauseffekt--->globale erwärmung.

ich glaube, dass wenn ich so um die 80 bin,(gott bewahre...) ein sommer mit 40 grad routine sein wird.
 

OTO

Erhabener auserwählter Ritter
18. März 2003
1.185
Wobei man bedenken muss, dass es Temperaturmessungen erst seit ca. 100 Jahren gibt. Somit ist nicht bewiesen, dass sich die Erde städigt erwährmt, sonderen eben nur in diesen 100 Jahren und das könnte nur ein kleiner Hitzeschub sein und in wirklichkeit kühlt sich die Erde seit 10.000 Jahren ab oder so.
Man kann also noch keinen genauen Angaben machen, ich weiss nur das der Winter diese Jahr wieder einmal furchtbar kalt werden soll.
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
24.048
Wieso heiß? Ist doch angenehm warm...


Die Sache mit dem Treibhauseffekt ist nicht einmal 100%ig klar. Allerdings gibt es nur wenige Wissenschaftler, die diesbezüglich kritisch sind, und es ist schwer, etwas darüber zu finden. Ein Argument gegen die anthropogene Erwärmung ist die (angebliche) Tatsache, dass wir am Ende einer Eiszeit stehen, die Erde also deswegen wärmer wird.

Ich gehöre ja nicht zu den Menschen, die sich über das Wetter beschweren. Mir ist auch heiß, und bei minus 20 Grad friere ich auch, aber was soll's? Ich heule diesen Sommer nicht rum, und ich werde nächsten Sommer auch dann nicht rumheulen, wenn an jedem Julimorgen 70 cm Neuschnee liegen. Wer mir bei dieser Hitze (und vor allem Dürre) wirklich leid tut, sind die Bauern. Denn sie sind vom Wetter abhängig, und müssen mit jedem regenfreien Tag ansehen, wie ihre Ernte magerer ausfällt, und somit auch ihre Brieftasche hungert.
 
Oben Unten