Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Historisch bedeutsame Zitate...

Narziss

Großmeister
25. Februar 2003
96
Könnte man auch im Geschichts-Politik-Forum posten, aber einige Zitate passen doch eher in die Verschwörungsecke. Ihr sollt die Liste der Zitate natürlich noch erweitern.

Die meisten Zitate beziehen sich auf die Weltordnung. Wobei sich eure Zitate auf andere "eindeutige" Art und Weise, nicht nur auf die Weltordnung beziehen sollten.

James Warburg hat vor dem Senatsausschuss für Auswärtige Angelegenheiten am 17.02.1950 getätigt:

"Wir werden zu einer Weltregierung kommen, ob sie dies mögen oder nicht. Die Frage ist nur ob durch Unterwerfung oder Übereinkunft."

Der wohl "mächtigste" Mann der Erde liess sich im Juni 1991 vor der Bilderberger-Konferenz in Baden-Baden zu folgender Aussage hinreißen:

"Wir stehen am Rande einer weltweiten Umbildung. Alles, was wir brauchen ist die richtige, allumfassende Krise, und die Nationen werden in die Neue Weltordnung einwilligen." David Rockefeller

Franklin D. Roosevelt erteilte 1945 allen Verfechtern der Zufallspolitik eine klare und eindeutige Absage indem er folgenden treffenden Satz formulierte:

"In der Politik geschieht nichts zufällig. Wenn etwas geschieht, kann man sicher sein, dass es auf diese Weise geplant war."

Winston Churchill, ein für die Realos über alle Zweifel erhabener Staatsmann, führte am 08.02.1920 im "Illustrated Sunday Herald" folgenden wichtigen Punkt aus:

"... das die weltweite und stetig wachsende Verschwörung eine klar erkennbare Rolle in der Französischen Revolution gespielt hat. Sie ist die Antriebsfeder einer jeden subversiven Bewegung des 19. Jahrhunderts gewesen; und nun, zuletzt, hat diese Bande aussergewöhnlicher Persönlichkeiten das russische Volk bei den Haaren gepackt und sind praktisch die unangefochtenen Herren dieses riesigen Reiches geworden."

Am 17.06.1940 gab Winston Churchill zu diesem Thema eine klare Stellung ab und vereinigt in dieser Aussage gleich 2 Hauptthemen:

"Jene, die in den USA und Europa die Dinge lenken, wussten sehr genau was der Kommunismus ist. Sowjetrussland war und ist ein klar erkennbares Werkzeug in ihrem Plan, die ganze Welt unter dem Banner > Die neue Weltordnung < zu versklaven."

Folgende, unermesslich wichtigen Worte wurden am 3.08.1855 von Stephen S.Wise, dem Begründer der "Union of American Hebrew Congregation" in "The Israelite" veröffentlicht:

"Die Freimaurerei ist eine jüdische Einrichtung, deren Geschichte, Grade, Pflichten, Passwörter und Erklärungen jüdisch von Anbeginn bis zum Ende sind, und zwar mit einer einzigen Ausnahme eines Nebengrades und einiger weniger Worte in der Verpflichtung."

Eine ebenso deutliche Zielvorgabe äußerste Israel's ehemaliger Premierminister und Staatspräsident Ben Gurion am 06.01.1962 im Magazin "Look":

"... In Jerusalem werden die Vereinten Nationen (UNO) - wirkliche vereinte Nationen - einen Schrein des Propheten erbauen, ... , dies wird der Sitz des Obersten Gerichtshofes der Menschheit sein, ..., wie von Jessaia prophezeit ist."

Quelle: www.adamweishaupt.org

Jetzt die, die ich schon kannte:

Der "Klassiker" von Ariel Sharon im israelischen Radio-Sender "Kol Yisrael".

"Don't worry about American pressure, we the jewish people, control America, and the Americans know it."
 

fumarat

Erhabener auserwählter Ritter
21. Januar 2003
1.133
Mir fallen ganz spontan nur zwei ein. Das erste Zitat ist von irgeneinem Franzosen (Victor Hugo?) und das zweite angeblich von Gorbatschow (oder seiner Mutter?) Das hat unser Geschichtelehrer immer gesagt und die Zuspätkommer geprüft. :lol:

"Demokratie ist eine schlechte Staatsform. Aber ich kenne keine bessere."


"Wer zu spät kommt, den bestraft die Geschichte."


Fumarat
 
Oben Unten