Hexenverfolgung kein Werk der Kirche?

Dieses Thema im Forum "Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft" wurde erstellt von milktoast, 3. Juni 2004.

  1. Manesse

    Manesse Ritter Rosenkreuzer

    Beiträge:
    2.728
    Registriert seit:
    3. Oktober 2010
    AW: Hexenverfolgung kein Werk der Kirche?

    Hexenverfolgung kein Werk der Kirche?

    So ist es.

    Es war ein Werk der weltlichen Gewalt.

    Und in protestantischen Ländern ebenso verbreitet wie in katholischen.

    Wird aber gerne verschwiegen, weil es nichts ins Klische von den "bösen Katholen" passt.
     
  2. rola

    rola Meister vom Königlichen Gewölbe

    Beiträge:
    1.462
    Registriert seit:
    2. September 2011
    AW: Hexenverfolgung kein Werk der Kirche?

    Du hast Recht, dennoch war die Kirche im erheblichem Maße geistiger Brandstifter durch
    - die früheren Inquisitionsprozesse im Mittelalter, hier brannten Menschen - Häretiker wie die Katharer z.B.
    - die Hexentheoretiker ( https://de.wikipedia.org/wiki/Hexentheoretiker) (hier aber auch Nicht-Theologen)
    - die Billigung der Hexenprozesse durch Papst Innozenz VIII.

     
  3. Manesse

    Manesse Ritter Rosenkreuzer

    Beiträge:
    2.728
    Registriert seit:
    3. Oktober 2010
    AW: Hexenverfolgung kein Werk der Kirche?

    Was mich wundert:

    Dass hier nun kein Aufseher und selbsternannter Hilfs-Sheriff darüber jammert, dass dieser Thread "alt" sei - obwohl das Thema ja noch viel älter ist.

    Diese Meckerei über das Wiederbeleben "alter" Threads finde ich unsäglich spießig und engstirnig und kleinkariert.

    Da sind manche Leute "tolerant" bei allem - aber wenn ein "alter" Thread neu belebt wird, ist das Geschrei groß.
     
  4. Nachbar

    Nachbar Ritter-Kommandeur des Tempels

    Beiträge:
    4.587
    Registriert seit:
    20. Februar 2011
    AW: Hexenverfolgung kein Werk der Kirche?

    Du belebst sie ja i.d.R. nicht, sondern kleisterst einen völlig belanglosen Ein- oder Zweizeiler drunter.
    Vielleicht hat was Du beklagst etwas damit zu tun?
     
  5. Gabriela

    Gabriela Geselle

    Beiträge:
    12
    Registriert seit:
    7. November 2015
    AW: Hexenverfolgung kein Werk der Kirche?

    - - - Aktualisiert - - -

    Die Frauen wurden zu dieser Zeit schwer unterdrückt, waren in den Augen der Männer nichts wert und wurden schlecht behandelt.
    Es war wohl ein Problem der Gesellschaft, dass man so mit Frauen umging und sie verbrannte.
    Viele Frauen wurden verbrannt, auch wenn sie gar keine Hexen waren, nur um an ihr Vermögen heranzukommen.
     
  6. Zauberlehrling

    Zauberlehrling Großmeister

    Beiträge:
    50
    Registriert seit:
    7. Oktober 2015
    AW: Hexenverfolgung kein Werk der Kirche?

    Das kann man so nicht stehen lassen. Erstens: Von welcher Zeit sprichst du genau? Vom Mittelalter, von der frühen Neuzeit oder vom 18. Jahrhundert? Zweitens: Frauen waren in den Augen von Männern nicht wertlos. Das ist eine pauschale Unterstellung. Es gab Bereiche, in denen Mann und Frau nicht gleichgestellt waren, in der frühen Neuzeit sogar weniger als im "tiefen Mittelalter". Übrigens gab es auch Verbrennungen von Männern. Letztendlich ist die Hexenverbrennung aus Motiven des Neids ein Teilaspekt des Ganzen. Je nach Zeit, Umstand und Ort spielt auch die Angst vor Krankheiten, das Entsetzen über die Geburt missgestalteter Kinder und alles in Allem Aberglauben eine Rolle. Hilflosigkeit gegenüber unberechenbaren und unbeherrschbaren Umständen beflügelten die Suche nach der Ursache bzw. einem personellen Auslöser, von dessen Verbrennung man sich Abhilfe für die Gemeinschaft erhoffte.
     
  7. Ein wilder Jäger

    Ein wilder Jäger Barbarisches Relikt Mitarbeiter

    Beiträge:
    16.773
    Registriert seit:
    18. November 2007

Diese Seite empfehlen