Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Hanf Krebserregend?

argos

Geheimer Meister
28. August 2002
346
Hallo liebe Leute,

es wird in den nächsten Tagen eine Studie von englischen Wissenschaftlern veröffentlicht werden. Die Wissenschaftler wollen herausgefunden haben, daß Haschisch 50 mal mehr Krebserregende Stoffe enthält als Tabak. Ich bin selbst kein Chemiker oder so was, ich glaube aber an eine Verschwörung.
Es ist ein Fakt, daß Cannabis den Kumpel Alkohol bereits seit einiger Zeit auf Platz 2 der meistkonsumierten "Drogen" bei 19-25 jährigen verwiesen hat. Allerdings bekommt für das Hasch Herr Eichel keinen müden Cent Steuereinnahmen. Bei Alkohol und Tabak jedoch sehr wohl. Könnte es nicht sein, daß dies Desinformation ist wegen des RIESENSTEUERLOCHES? Ich meine das wirklich ernst. Ich denke, wenn solch eine Studie veröffentlicht wird, werden einige Leute vom Hasch weg wieder lieber dem Alkohol zusprechen.

Euer Argos
 

THG

Vorsteher und Richter
24. Juni 2002
797
das mit dem 50mal krebserregender kann man auch von der pro-marihuana seite hören. nicht nur die antis benutzen das also als druckmittel.
ich habe dazu ein buch gelesen, das sowohl vorurteile, sowie tatsachen aufgelistet hat (positive wie negative).
ich glaube also nicht an eine verschwörung, sondern an eine medizinische tatsache (was das normal rauchen auf keinen fall verharmlost)
zu den steuereinnahmen hab ich nur ein zu sagen: legalisiert es! dann kann man entkriminalisert verkaufen und (wegen mir) auch steuern drauf verlangen!
 

Atlan

Vorsteher und Richter
10. April 2002
752
zu den steuereinnahmen hab ich nur ein zu sagen: legalisiert es! dann kann man entkriminalisert verkaufen und (wegen mir) auch steuern drauf verlangen!
auch meine meinung... ich wette in sachen steuereinnahmen kann es sogar tabak schlagen...
 

BUTCHI

Lehrling
31. Juli 2002
3
jep,stellt euch das mal vor, du kannst dir deinen knickel hasch inner apotheke für 5€ kaufen,davon gehen dann 3€ märchen und luxus steuer druff, und damit würde die politker und die Herren in Grün 2 fliegen mit einer klappe schlagen.

1) weniger dealerei ,somit weniger kriminalität

2) der staat bekommt wieder kohle,und kann somit wieder das geld gut(schlecht)verwenden .

3) der kiffer bekommt sein kiff legal! und muss sich nicht wie ein schwerst krimineller beim dealer sein dope besorgen !

finds eh voll müll vom gesetz , alkohol ist totaly legal , und ist aufjedenfall sozial sowie gesundheitsmäßig schädiglicher als Dope.(bendenke die ganzen alkis in DE ! )
 

Hero

Geselle
4. November 2002
30
Die Zaubersteuer

(Götz Widmann/www.goetzwidmann.de)
:D
stell dir vor es gäb ne steuer die die leute gerne zahlen
und so oft sie sie bezahlen danach völlig selig strahlen
millionen menschen tätens immer immer wieder gern
und es ist nicht ausgeschlossen daß es sehr bald noch mehr wärn
sie würde unternehmen schaffen die noch mehr steuern blechen
sie würde der gesundheit dienen und das verbrechen schwächen.
eine steuer die der steuerzahler liebt
sag nicht daß es sowas nicht gibt

um diese steuer zu kassiern
muß man nur hasch legalisiern

legal wären die rohstoffe bestimmt nur halb so teuer
da entsteht plötzlich ne ganze menge spielraum für ne steuer
sagen wir zwei euro pro gramm
zweitausend pro kilogramm
zwei millionen für ne tonne
und es wächst viel hanf unter der sonne
die ganze kohle wird verschenkt
einfach im schwarzgeldsumpf versenkt

um diese kohle zu kassiern
muß man nur hasch legalisieren.

und auch die händler zahlen steuern halten sich an die gesetze
und schaffen ein paar tausend ganz legale arbeitsplätze
die polizei würde entlastet ebenso wie die gerichte
die entlastung für die betroffenen ist ne andere geschichte
so manchem braven steuerzahler nur weil er gern mal einen qualmt
hat dieses scheißgesetz schon seine existenz zermalmt
wenn man sein hasch in staatlich kontrollierten läden kaufen könnte
wärn das ein paar milliarden euro mehr für arbeit bildung rente

um die milliarden zu kassiern
muß man nur hasch legalisiern

wie viele die jetzt völlig nutzlos hinter gittern sitzen
könnten wenn sie frei wärn der gesellschaft besser nützen
statt kosten zu produzieren ihren teil beitragen
und die zivis die heute hier sind könnten terroristen jagen

ich kann das alles nicht kapiern
man muß nur hasch legalisiern
 

robinhood

Geselle
30. Oktober 2002
40
hanf ist aus dem folgenden grund verboten (inoffiziell)

wenn man hanf raucht so loest es die barrieren, das kopfdenken funktioniert nicht mehr, man ist seinen gefuehlen voellig ausgeliefert. und wenn man seine gefuehle nicht kennt da die meisten sie ja verdraengen sind die meisten dann nicht mehr handlungsfaehig.

hanf oeffnet die tore zum freien denken. und deshalb ists verboten, alkohol ist erlaubt da es die zellen killt und die lebensenergie abschwaecht.

man kriegt krebs und so weil man nicht an seinen koerper glaubt, sein eigenes ich verleugnet und so nie inneren frieden und liebe erreichen kann. selbstlose liebe ist wichtig um das innere gleichgewicht zu finden. ihr koennt euch sicher gut vorstellen das wenn der koerper in liebe augeht auch die zellen darauf positiv reagieren. wenn jemand wissen will wie mand as erreichen kann gebe ich gerne hinweise.

krebs entsteht wenn die zellen nicht mehr im gleichgewicht schwingen. und sie schwingen im gleichgewicht wenn man liebt. zellmutationen werden durch die schwingungen wieder automatisch repariert oder eben abgestossen. es gibt leute wie ein bekannter radsportler der sein leben in seine haende nahm und sein krebs heilte und ein jahr danach die tour de france gewann. die schulmedizin hatte ihm nur noch ein halbes jahr oder so gegeben. schulmedizin ist auf dem holzweg, die heilung erfolgt nur ueber den geist, und es gibt wissenschafliche beweise das geistheilung DIE heilung ist.


und an all die die nicht an das glauben was nicht aus den medien oder der wissenschaft kommt:

nehmt alles als moeglichkeit auf bis es aus eigener erfahrung(und nicht aus schulwissen) euer gefuehl gesagt hat das es nicht stimmt!!

gleubt nicht alles was die wissenschaft sagt, die weiss naehmlich fast gar nix. voller huerden und fehlleitungen.

hanf rauchen verstaerkt ebenfalls die gefuehle und ist deshalb zum geistheilen ein sehr gutes theraputikum. jedoch nur wenn man um dessen bedeutung weiss.
 

Hagbard

Großmeister
10. April 2002
83
Alles was der gemeine Ottonormalverbraucher sich nicht erklären kann, was ihm Angst macht, verbietet er... Das war schon immer so.
Heftig war es beim LSD in den 60ern. Ursprünglich ein mehr oder weniger normales Medikament, bis Huxley seine Selbstversuche aufschrieb und als erster LSD außermedizinisch nutzte. Die Hippies wurden dann immer mehr und bauten zusammen einen unvorstellbaren Geist auf, das machte den normalen Menschen Angst und sie verbreiteten Lügen über LSD. Tatsache ist, dass LSD zu den sichersten Drogen gehört und bei weitem einfacher und "gesünder" ist als die "Naturprodukte" auf die manche schwören (nicht Gras... Holzrosenkerne, Engelstrompete usw...)...

Ich denke, dass sich die Regierung sehr wohl darüber im klaren ist, was sie für Steuereinnahmen verpasst. Die Angst ist wohl die, dass man der Regierung vorwerfen könnte, mit der Legalisierung nur die Kriminalitätsrate senken zu wollen... Man stelle sich die BILD Titelseite im Falle einer Legalisierung von weichen Drogen vor...
 

robinhood

Geselle
30. Oktober 2002
40
LSD macht einem sehr empfaenglich fuer das sehen der energiefluesse wie sie wirklich sind. LSD zeigt die wahrheit. doch wer nicht mit sich im reinen ist und negatives in sich hat kann ganz schoen in die roehre gucken.
 

Eazyyy

Geheimer Meister
19. August 2002
406
Hier ist also ein Artikel der es "bestätigt" :roll:


Kiffen ist ungesund

LONDON - Das Rauchen von Cannabis ist laut einer britischen Studie mehr als sechs Mal schädlicher für die Lungen als Tabakkonsum. Schon drei Joints sollen soviel Schaden anrichten wie eine ganze Schachtel Zigaretten.



Werde das Cannabis mit Tabak gemischt, verstärkten sich die schädigenden Effekte noch, erklärten Vertreter der «British Lung Foundation» am Montag. Das im Cannabis enthaltene Teer weise 50 Prozent mehr Krebs erregende Stoffe auf als Tabak, heisst es in der Studie, die von der Stiftung in Auftrag gegeben worden war.

Das Inhalationsvolumen bei Cannabis sei bis zu vier Mal höher als bei Tabak, erklärte die Geschäftsführerin der Stiftung, Helena Shovelton. Dadurch gelange mehr giftiges Kohlenmonoxid und Teer in die Lungen.

Gemäss der Studie haben die Risiken beim Cannabisrauchen seit den 60er Jahren erheblich zugenommen. So sei der durchschnittliche Gehalt an Tetrahydrocannabinol (THC) in den letzten 40 Jahren um etwa das 15-fache gestiegen und nehme voraussichtlich weiter zu. THC ist der psychoaktive Wirkstoff von Cannabis. (SDA-ATS\/kn/c4uk soz sozm for)


...
 

Maxim

Vollkommener Meister
28. Juni 2002
538
Wozu denn überhaupt Drogen ???
Egal welche weniger schädlich ist usw. es bleiben DROGEN, egal ob Koks, Hasch, oder Alkohol. Und Drogen sind nunmal schädlich für den Menschen, aber bitte wenn ihr das unbedingt braucht dann Raucht doch bis ihr umfallt.

Ich bin zufrieden mit meinem Leben, und dazu brauch ich mir nicht jeden Tag nen Joint reinziehen

Zur Legalisierung: Ich bin grundsätzlich dafür nichts zu zensieren oder zu verbieten, jedoch denke ich das diese Drogen eine Altersbeschränkung auf 18 Jahre haben sollten. Wer erwachsen ist kann für sich selbst entscheiden, und sollte soviel Verantwortung haben sich über die Folgen der Drogen im klaren sein. Jedoch kann es bei Jugendlichen extrem schnell zu einem Trend werden...
 

Lord _Alamut

Großmeister
14. April 2002
62
hmm
also ich war bisher imemr der meinung, dass das tabak der lunge schaden zuführen würde.
man sagte: der kiffer inhaliert mehr.

das klingt für mich immernoch logisch ansosnten müssten wir mit jamaika ein von lungenkrebs schwer getroffenes land haben.
oder nicht?

ist das vielelcith doch nur propaganda.
es komtm immerhin aus england. england scheint unser kleines USA in europa zu sein.
hier scheitn die diskussion um die legalisierung (nach der whal) länger durchzuhalten als in den jahren zuvor. will man das vielleicht ersticken?

der ersten theorie nach würde es darauf hinaus laufen, dass die leute pure joints rauchen.
d.h. auf tabak verzichten. dies würde allerdings der tabakindustrie schaden....
 

Deimos

Geheimer Meister
23. September 2002
341


jaja, diese "studien" sind alt und vielleicht erzeugt hanf tatsächlich krebs. bei diesen z.t. politisch motivierten studien hat man arme labortiere wie ratten o.ä. dermassen mit hanf zugepumpt, dass es auch ein pferd umgehauen hätte. bei einem dieser versuche, erwähnt in der anti-kiffer-bibel "haschisch - zerstörung einer legende", hat man einem versuchstier über mehrere tage hinweg unmengen von hanf reingepustet, auf menschliches körpergewicht umgerechnet entpsräche dieser versuch einem konsum von 10 joints à 2 gramm hasch pro tag...kein wunder, dass es die ratte umgehauen hat.

es ist übrigens auch kein wunder, dass hasch IN ALLEN LÄNDERN (ja, auch in jamaika und afghanistan und indien usw.) offiziel verboten ist.
hanf ist das kraut der götter, die frucht von baume der erkenntnis; der rausch ist ein introvertierter, nach innen schauender und nicht wie zum beispiel beim alk ein extrovertierter, oberflächlicher.

die welt würde heute sicher schöner aussehen, wenn jesus damals eine tüte anstatt des weines herumgereicht hätte...


gruss
deimos, besten afghan rauchend :?
 

antimagnet

Ritter Kadosch
10. April 2002
5.881
in der tat ist es in der schweiz nicht verboten - also anbau und besitz, der konsum in form von rauchen schon (wie das mit essen ist, weiss ich nicht). deswegen gibt es in einigen läden so nette duftsäckli zu kaufen, die man sich in den schrank hängen kann, wegen dem guten geruch... :D
ist zwar ein bisschen komisch, wenn sich hinter "duftsäckli" nichts weiter verbirgt, als eine kaffeefiltertüte mit gras, die mit einer wäscheklammer zugeklammert wird.
und natürlich ist joint rauchen viel krebserregender als filterzigaretten (also, wenn der joint mit tabak gedreht wird), weil immer der rauch einer zigarette gemessen wird, und das beinhaltet die inhalation durch den filter.
joints werden aber nur mit einem pappfilter gebaut, damit dir nicht der tabak in den mund bröselt - hier werden keine schadstoffe rausgefiltert, sonst ginge ja auch das gute thc flöten.
also lieber blubbern oder nen teuren vaporizer kaufen - hust, hust...
 

Gilgamesch

Großmeister-Architekt
6. Mai 2002
1.290
Meinungen eines Nichtrauchers!

Ob man nun Hanf legalisiert oder nicht, die Leute werden weitermachen.
Jeder von euch kennt doch bestimmt mehr als eine Person, die Kanabis konsumiert. Ich kenne mehrere...

In Zeiten großer Steuerausfälle war es doch nur eine Frage der Zeit, bis man die Grassraucher zu Kasse bitten würde. Warum auch nicht. Rauchen tun ja eh schon viele...

Das Grass krebserregend ist, stimmt wohl. Das gilt allgemein fürs Rauchen, denn durch die Glut wird organisches Material zersetzt. Die dabei sich bildenden Abfallstoffe beinhalten immer krebserregende Bestandteile. Das ist kein Geheimniss!
Was die Kommision verschweigt ist, das Grass ohne Filter geraucht wird. Darum das höhere Risiko. Wer seine Prince, Lucky oder Marlboro auch ohne Filter raucht, geht auch früher hops....Logisch oder?

Hinzu kommt der politische Gedanke. Grassraucher werden easy und sanft. Wie soll man aus solchen Leuten Krieger machen, die sich den Arsch für die Interessen der Adligen aufreißen. Statistisch gesehen verweigern ein beachtlicher Teil der Grassraucher den Wehrdienst. Davor haben die Machtigen anscheinen angst. Dazu fällt mir der Spruch ein "Stellt euch vor, es gäbe Krieg und keiner geht hin..."

Das sind die Gedanken, die ich hinter der Krebsnachricht sehe. Nicht mehr, nicht weniger...

:arrow: Gilgamesch
 

Horusauge

Großmeister
18. Oktober 2002
50
Lord _Alamut schrieb:
hmm
also ich war bisher imemr der meinung, dass das tabak der lunge schaden zuführen würde.
man sagte: der kiffer inhaliert mehr.
hmm
könnts nicht sein das schlichtweg filterloses rauchen und die Kombination der (verbrennungs)Gase die krebserregende Wirkung verursachen.
Wer weiss ob die bekannte Schädlichkeit des Tabaks durch THC nicht noch verstärkt werden könnte?...und daher die ungewöhnlich hohen Ergebnisse dieser besagten Studien resultieren

Lord_Alamut schrieb:
hmm
der ersten theorie nach würde es darauf hinaus laufen, dass die leute pure joints rauchen.
d.h. auf tabak verzichten. dies würde allerdings der tabakindustrie schaden....
Absolut ... pur rauchen is immer das gesündeste :wink:


Ist euch was anderes aufgefallen?
Es gibt hier enorm viele Leut die für eine legalisierung stimmen weil sie (weed) rauchen oder mal geraucht haben.
Hier.... !
Was sagt uns das nur allzu deutlich?
Es könnte uns sagen das Cannabiskonsum unter umständen zu anderer Denke führt.
Man dann Dinge realisiert und hinterfragt über die sich ein normal sterblicher lieber nicht den Kopf zerbrechen sollte.

Auf alle Fälle ist es unrecht einen Menschen vielleicht unter auflage eines gewissen Mindestalters die Wahl seines bevorzugtem Genussmittels nicht selbst zu überlassen.
Da gibts kein Argument dagegen solang die Wirkung oder Schädlichkeit die von anderen LEGALEN Substanzen nicht überschritten wird.[/b]
 

aschura-tassura

Großmeister
9. Oktober 2002
93
Ichhab aufgehört Zigaretten zu rauchen und spare mir meine Lunge für Joints auf. Aber kiffen ist Scheisse sobald es zu einer Sucht wird. Also immer locker bleiben beim Konsumieren , denn was zuviel ist ist zuviel.
 

Chibbi

Geheimer Meister
11. September 2002
139
robinhood schrieb:
hanf ist aus dem folgenden grund verboten (inoffiziell)

wenn man hanf raucht so loest es die barrieren, das kopfdenken funktioniert nicht mehr, man ist seinen gefuehlen voellig ausgeliefert. und wenn man seine gefuehle nicht kennt da die meisten sie ja verdraengen sind die meisten dann nicht mehr handlungsfaehig.

hanf oeffnet die tore zum freien denken. und deshalb ists verboten, alkohol ist erlaubt da es die zellen killt und die lebensenergie...

ich glaub du solltest mal ein bisschen weniger von dem zeug rauchen!

ansonsten glaube ich dem auf keinem fall, das hanf mehr krebserregende stoffe enthält als sonstwas und diese sogar dazu führen.

das hätte man in holland doch schon lange feststellen müssen und dem ist nicht der fall!
 

Beskania

Geheimer Meister
14. August 2002
124
Raab am Mittwoch

Habt ihr am letzten Mittwoch Raab geschaut? Da gab es meiner Meinung nach einen kleinen Durchbruch in Sachen legalisierung. Der Ströbele von den Grünen war da und hat wahre Worte gesprochen. Unter anderem hat er auch erwähnt, wer daran Schuld ist, das Cannabis verboten ist!!!
:twisted:
 

Mitchell

Geheimer Meister
1. Oktober 2002
339
Mann mann mann, da haben wir es ja mal wieder! Da sieht man wieder was mit Desinformation und Falschinformation alles erreicht!!
Die einen sagen das Pro Gras, die Anderen jenes contra Gras. Aber wie es wirklich ist liegt in ner Grauzone.
Für mich ist auch eines ganz klar: Kiffen ist überall auf der Welt ( bis auf Holland und Schweiz, bei denen es Badezusatz Marrok oder Afgahn in Aphotheken gibt ) verboten, da sich die Leute zu viele Gedanken machen!! Ganz klar ( haben hier ja auch schon einige hier angemerkt )!! "Mind-opend" Und welcher Kirchen-, Staat- oder Konzernoberste könnte das schon wollen?!?! Die schön gelenkten, hirngewaschenen Massen könnten ja plötzich merken was eigendlich abgeht auf der Welt!!!! Man könnte ja merken, daß man gar nicht frei ist, daß die Kirchen nur Müll verzapfen und die engesessenen Religionen zu gar nix führen oder ähnliches...
Da könnt ich noch ewig weiterschreiben weil dieses Thema einfach unerschöpflich ist!
Open your mind and see!!!!!

PS: und rauchen mit kiffen zu vergleichen geht einfach nicht gut, denn welcher Kiffer raucht schon 20 Joints am Tag!??! Eine Tüte/Joint mag gerne mehr Krebs verursachen als eine Kippe, aber das ist mir in maßen auf jeden lieber als die se geschissenen beschissen schmeckenden Zigaretten!!
 
Oben Unten