Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Handys öffnen die Blut-Hirn-Schranke

NoToM

Intendant der Gebäude
13. Januar 2003
852
Schwedische Wissenschaftler: Handys öffnen die Blut-Hirn-Schranke!




Die Blut-Hirn-Schranke ist eine Zellschicht zum Schutz des Gehirns vor schädigenden Stoffen aus dem Blutkreislauf. Sauerstoff und wichtige Nahrungsbestandteile lässt sie durch. Kohlendioxid und Abfallprodukte wehrt sie ab. Die Barriere verhindert, dass Gifte, Medikamente und andere gefährliche Substanzen in das Gehirn eindringen können.

Neue schwedische Forschungen zeigen, dass die Strahlung von mobilen Telefonen diese Barriere öffnet und es so den Schadstoffen leichter macht in das Gehirn zu gelangen. Forscher der Universität von Lund fanden diese Effekte. Die Wissenschaftler gelten international als führend, was biologische Wirkungen durch Mobilfunk angeht. Neurochirurg Prof. Leif Salford und Neuropathologe Prof. Arne Brun sowie Strahlenphysiker Dr. Bertil Perssion veröffentlichten ihre Forschungsergebnisse im September 1999.

"Wir fanden kleine Mengen an Proteinen, das sind Eiweißverbindungen, welche die Blut-Hirn-Schranke passieren, aber wir wissen noch nicht, wie gefährlich das ist. Andere Experimente, bei denen Eiweiß in Rattenhirne injiziert wurde, zeigen, dass derart kleine Mengen die Zellen des Gehirnes schädigen und sogar zerstören. Die Funktion der Blut-Hirn-Schranke von Mensch und Ratte ist sehr ähnlich."

Weiter gehts hier: http://lichtstrahl-magazin.de/Artikel/Elektrosmog/LSmicrow.html

Weitere Infos (SAR-Werte):
http://www.handywerte.de/

Zur Info:

SAR-Wert
Die "Spezifische Absorptionsrate" (SAR-Wert) gibt die Strahlungsleistung an, die vom Körpergewebe (insbesondere dem Kopf) während des Mobiltelefonierens aufgenommen wird und zur Erwärmung des Gewebes führt (Einheit: W/kg).
Der SAR-Wert beruht auf einem thermischen Messverfahren und berücksichtigt daher naturgemäß keine athermischen Effekte. Allerdings ist zu vermuten, dass bei höheren SAR-Werten auch die athermischen Effekte zunehmen. Diese Schlussfolgerung gilt nur bei unveränderter Frequenz und Pulsung des Signals. Dies gilt z.B. für Vergleiche aller Handys innerhalb der D-Netz-Gruppe, ebenso innerhalb der E-Netz-Gruppe aber nicht unbedingt zwischen den Gruppen.
Da bislang aber kein besserer Parameter existiert, auf dessen Basis man mögliche Gefahren durch Handys abschätzen könnte, wird stets der SAR-Wert angegeben. Die Messung des SAR-Werts ist nicht einfach und verlangt eine Reihe von Mess-Standards.
In Europa wird der SAR-Wert üblicherweise über 10 g Gewebe gemittelt, in den USA dagegen über 1 g Gewebe, was in der Praxis zu bis zu doppelt so hohen US-SAR-Werten führen kann. Nach Ansicht des nova-Instituts ist das US-amerikanische Messverfahren besser geeignet, da z.B. in Ohr und Auge die Erwärmung sehr kleiner Organteile schädlich sein kann.
 

Kendrior

Intendant der Gebäude
25. Februar 2003
869
8O Wenn das wirklich wahr ist, was soll man dagegen tun? Handy wegschmeißen? Eher nicht, also wie kann man ein Handy benutzen und trotzdem ein einigermaßen haltbares Gehirn behalten? Hörer weg vom Kopf halten? Freisprechanlage? Kopfhörer?
 

MrMister

Großer Auserwählter
13. April 2003
1.525
Das es schädlich ist ist ja schon länger bekannt... Wann kommts in der Bildzeitung mit der Überschrift: "Handyhersteller sind Massenmörder, bringt eure Kinder in Sicherheit"?



8O 8O 8O
 

NoToM

Intendant der Gebäude
13. Januar 2003
852
Naja, ich komme eingentlich sehr gut ohne Handy aus und das solltet ihr auch.
Nicht falsch verstehen, ich hab ein Handy, brauche es aber wirklich nur selten, wozu auch...
 

XiXiDu

Geselle
15. September 2003
12
Jetzt weiß ich endlich warum mein Chef immer so gereizt ist! Der läuft den ganzen Tag mit seinem Handy am Ohr herum :lol:
 

Zerch

Ritter vom Osten und Westen
10. April 2002
2.488
deshalb bin ich der Meinung , dass wenn schon raucher mehr in die Gesundheitskassen beitragen sollen und keine Gegenleistung dafür zu erwarten brauchen , soll es mit Handy user genauso geschehen.
 

EvilEden

Geheimer Meister
10. April 2002
421
ich hab auch ein handy. das hab ich vor drei jahren zum geburtstag geschenkt bekommen. (d1 xtra card; startguthaben: 25 dm)
nach einem jahr waren immernoch 11 dm auf der karte und die telekom hat meine nummer stillgelegt. :wink: seit dem liegts bei mir im schrank.

ihr seht, es geht auch ohne handy!
 

metropolis

Geheimer Meister
25. April 2002
346
Alufolie?

Dann dürfte doch auch eigentlich so eine Schutzhülle (gegen Schmutz und solche Sachen) schützend für das Gehirn wirken, oder nicht?

Mir kann es auch egal sein :arrow: Nicht-Handy-Besitzer, dennoch sorge ich mich um das Wohl der armen Leute, die sich ein solches Teufelsgerät angeschafft haben :twisted: ...
 

MrMister

Großer Auserwählter
13. April 2003
1.525
Ich bin 15 und habe kein Handy, will auch keins, das ist für mein Alter eine kleine Sensation, aber ich sehe da auch keinen Sinn drin, wenn es wirklich dringend sein sollte gibt es garantiert jemanden der mir sein Handy leiht, SMS schreiben kann ich von daheim aus kostenlos, also wofür?! Das Geld kann man wirklich besser anlegen...
 

OTO

Erhabener auserwählter Ritter
18. März 2003
1.185
Wie lebte man den eigentlich vor dem Handy werfe ich manchmal in die Runde wenn alle wieder da hocken und in ihr kleines Wunderwerk glotzen als gäbe es nichts besseres.
Und dann bekomme ich immer zu hören, na dir schreibt doch eh keiner weil du es nie benutzt und dann sage ich, na ihr seit doch alle da, wem soll ich den schreiben?
 

Gurke

Großer Auserwählter
25. März 2003
1.626
HAb mich auch lang gestäubt, aber manchmal ist es ganz nützlich. Früher immer irgendeinen Treffpunkt ausgemacht, wenn was dazwischenkam wars blöd. Erstmal warten.
Teilweise aber auch lästig, wer weiß, wer die Nummer weitergegeben hat, hab dann Nachrichten von Nummern die ich nicht kenne.
Find nur den zusätzlichen Schnickschnack nutzlos. Kamera usw, wozu?
Mein Bruder ist da etwas vernarrt (für sowas hat er immer Geld, um seine Schulden zu begleichen fehlt es wohl), soviel Speicherplatz blabla, soviel Leute kenn ich nicht mal um sowas auszunutzen.
 

haruc

Vorsteher und Richter
16. Dezember 2002
776
Juhu, lauter Leute, die kein Handy brauchen.

Ich würde mich auch gerne zu den Leuten zählen, die kein Handy haben. (wieso erklär ich spöter) Aber meine Eltern (bin 15) haben mir das Handy eben aufgrdrückt, falls ich mir ein Bein breche... Naja. ist sowieso immer aus und in der Jackentasche. Ich versteh die ganzen Leute nich, deren einziger Lebensinhalt darin besteht, mit sonem Handy am Ohr oder Sms-schreibend durch die Gegend zu stürzen. Ich mein, man ist doch viel glücklicher, wenn man sein Geld NICHT für solchen unsinn ausgibt, und als Strafe ist man auch noch jederzeit erreichbar. Ne, das ist nicht mein Traum von Freiheit! Übrigens: Irgendjemand aus dem Forum hat mal erzählt, dass zb. e-plus das Handy eines Benutzers als "Wanze" benutzen kann, solange es im Stand-By-Betrieb ist...
Also:

Handy= Überwachung=USA=Böse.

naja.

Mein Mitleid an die Handy-Geschädigten....
 

samhain

Ritter Rosenkreuzer
10. April 2002
2.774
>>ich hab auch ein handy. das hab ich vor drei jahren zum geburtstag geschenkt bekommen. (d1 xtra card; startguthaben: 25 dm)
nach einem jahr waren immernoch 11 dm auf der karte und die telekom hat meine nummer stillgelegt. seit dem liegts bei mir im schrank.<<

so ähnlich wars bei mir auch, dürfte jetzt so zwei jahre her sein.

seitdem lebe ich auch ohne handy ganz wunderbar.

meine "handy zeit" hat insgesamt nicht länger als ein jahr gedauert und das teil war dabei eigentlich die meiste zeit ausgeschaltet.

von der gesundheitlichen gefährdung mal abgesehen, finde ich ich dieses geklingel und gequatsche an wirklich jedem ort einfach lästig.
 

tritop

Geheimer Meister
9. Dezember 2002
227
hm, so wie man hier liest, ist es wohl heutzutage "In" , kein handy zu haben. ich hab eins, und finde das ganz praktisch. es gibt hundert möglichkeiten, wann man das mal gebrauchen kann. ich will die jetzt net aufzählen, kann sich ja jeder denken. natürlich hasse ich auch diese leute ( meist kiddys ), die den ganzen tag mit ihrem neuen handy rumlaufen und erstmal vor ihren kumpels angeben müssen. sobald das handy zum statussymbol wird, kann ich eure meinung verstehen. allerdings kann man es auch einfach zum kommunizieren verwenden. daran is ja nix schlimm.
glaubt mir, nicht alle handybesitzer sind auf diesem "ich-habe-immer-das-neueste-handy-und-muss-damit-angeben" trip ;)
 

OTO

Erhabener auserwählter Ritter
18. März 2003
1.185
So sehe ich das auch, es ist für mich einfach mittel zum zweck, da ich viel mit dem Auto unterwegs bin ist es immer praktisch falls etwas passiert jemanden zu erreichen. Vielleicht sogar den ADAC.
 

Don

Großer Auserwählter
10. April 2002
1.692
Moin,
das Dingen ist eine recht sinnvolle Organisationshilfe.

Jedoch kann man auch den Einkauf zuhause organisieren und muß nicht handynierend vor dem Gemüseregal stehen und mit seinem Herzblatt schwer wichtige Gespräche führen alá : ....ja Liebliing ich bin es (wer hätte es gedacht!), ich stehe gerade vor dem Gemüseregal in XXX und überlege ob ich noch was Tomaten mitbringen soll...."

Da ist in mir der Punkt ereicht an dem ich mir vorstelle das Handy in der Gemüsetheke zwischen die in ölbadenden Oliven zu legen......

Das das Dingen machem wichtigen Handynierer als Penisersatz dient muß ich ja nicht erwähnen. Manch einer kann nicht einmal schadenfrei das WC aufsuchen wenn er das Dingen nicht mit sich führt.

Was die Wirkung der Strahlen betrifft möchte ich wetten das da schon lange bekannt war welchen Schaden die Microwellen am Ohr haben; zumindest glüht mir mein Ohr wenn ich mal 2 oder 3 Minuten telefoniert habe.

Wenn gesundheitliche Schäden definitiv prognostiziert werden könnten denke ich das wir mit einer Erhöhung der Kosten und einer Abnahme der nervigen Dinger rechnen können. Ich selbst besitze auch eines und nutze es nur wenn es wirklich sein muß. Eine Organisation alá Großtreffen oder so ist etwas einfacher mit Handy; allerdings wäre es auch ohne möglich.


mfg Don
 

orbital

Geheimer Sekretär
19. April 2002
694
ha noch einen 2-jahres vertrag laufen, aber wenn der ausläuft werde ich das ding wohl abschaffen. nichtmal wegen der strahlen, kostet geld und bringt mir keinen nutzen.

eine möglichkeit gegen strahlen währe vieleicht eine bluetoth headset oder?
aber mit t-shirt "bin kein handyposer-hab angst vor strahlen" :wink:
 

Ähnliche Beiträge

Oben Unten