HAARP im Einsatz?

Dieses Thema im Forum "Freimaurer, Illuminaten und andere Geheimbünde" wurde erstellt von Rhyto, 20. Juni 2002.

  1. Rhyto

    Rhyto Geselle

    Beiträge:
    16
    Registriert seit:
    20. Juni 2002
    Wenn ich mir mal so die aktuelle Wetterlage anschaue sehe ich folgendes:
    hohe temp. , ploetzlich gewitter und stuermischer regen, hohe temp , noch hoehere temp, und wieder mal gewitter, wieder hitze und dann wieder regen

    spielen unsere amerikansichen freunde 'harfe'? [ deutsch eignet sich ned fuer wortspiele *gg* ]
     
  2. Anonymous

    Anonymous Gast

    .... könnte es daran liegen das gerade "Sommer" ist??? :roll:

    Vor 2 Jahren are es exakt am 19. Juni hier in Köln genau so heiss! :roll:

    Andreas (JV44)
     
  3. Rhyto

    Rhyto Geselle

    Beiträge:
    16
    Registriert seit:
    20. Juni 2002
    mag ja sein das sommer ist, aber dieser somme ist meiner meinung nach ne nummer zu heiß und mit zu wechselndem wetter
     
  4. Tortenhuber

    Tortenhuber Meister vom Königlichen Gewölbe

    Beiträge:
    1.490
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Schwer zu sagen, ob das Wetter aktuell beeinflusst wird. Man sollte erst mal abwarten und dann nochmal urteilen. *wart*
     
  5. Lightning-Angel

    Lightning-Angel Geheimer Sekretär

    Beiträge:
    698
    Registriert seit:
    16. Mai 2002
    Ich glaube das das Quark ist...schaue Dir mal die Wetterkarten genau an...http://www.wetteronline.de/satall.htm

    Dann wirst du Feststellen das das Wetter nicht manipuliert wird...

    ausser wenn Sie auf langsame Entwicklung der Wetterlage bauen würden. :wink:

    Bzw. glaubtIhr das die Amis sich selbst

    das an tuen würden ->http://www.wetteronline.de/aupasatf.htm

    Geht dann mal auf Westküste und sich nicht Farbig...

    Mhhhh...Interessant ist allerdings auch die Entwicklung von der Antarktis aus...klickt da mal rauf... ich melde mich wenn ich es verstanden habe...
     
  6. silversurfer

    silversurfer Großmeister

    Beiträge:
    95
    Registriert seit:
    5. Juni 2002
    ... klar. Und wenn's im nächsten Januar länger als 3 Tage unter 0 Grad hat, dann kommt die nächste Eiszeit ....

    Ich würde mal sagen, dass dieser Juni bei weitem "normaler" ist, als der Juli 1999, wo es grade mal 3 oder 4 Tage über 20 Grad gab ... zumindest hier im Süden.

    energiereicher Gruß
    Silversurfer
     
  7. LuckY-GhosT

    LuckY-GhosT Geheimer Meister

    Beiträge:
    209
    Registriert seit:
    15. April 2002
    @ Rhyto
    Hallo, ohne jemanden der hier ist irgendwas zu unterstellen möchte ich dir sagen:

    Ich als einer der sich schon geraume Zeit mit dem Thema "H.A.A.R.P." beschäftigt, kann zu deiner Frage sagen, dass es durchaus sein kann das HAARP da die Finger im Spiel hat, sicherlich wenn man es so sieht das der Sommer 99 auch so war, dann akzeptiert man, dass es 2002 auch so ist. Schaue ich mir aber die Wetterentwicklung mal über, sagen wir, einen Zeitraum von 10 Jahren an, dann stelle ich fest das es jedes Jahr im Sommer immer ein paar Grad mehr geworden sind und im Winter ein paar weniger. Also geht man davon aus, das HAARP existiert könnte es sein das es dieses Projekt war was dafür verantwortlich ist. Denn ich glaube kaum das die so Kurzsichtig währen und so einen Temperaturumschwung auf radikale Art herbeiführen würden, dass würde doch auffallen, wenn es im Sommer statt 31C° auf einmal im nächsten Jahr um ca. dieselbe Zeit 36C°, oder :?:

    Wenn du noch ein wenig mehr über HAARP erfahren möchtest, dann komm auf unserer neues Board, unteranderem geht es da spezifisch auch um das "H.A.A.R.P. - Projekt"

    Die URL:
    http://www.boardy.de/subforum.php3?forumid=56738

    mfg

    LuckY-GhosT
     
  8. Anonymous

    Anonymous Gast

    .... äh...

    eine Wetterbeobachtung, die nicht mindestens den Zeitraum von 100 Jahren abdeckt sagt so gut wie gar nichts aus....

    Der Temperaturrekord für Juni aus dem Jahr 1947 mit 40,2C steht übrigens noch....

    Wetter ist Chaos...Ihr kennt doch die Geschichte mit dem Flügelschlag des Schmetterlings.....

    Wenn Haarp funktioniert dann würds in Denver in Strömen regnen (Waldbrände)....

    Andreas (JV44)
     
  9. LuckY-GhosT

    LuckY-GhosT Geheimer Meister

    Beiträge:
    209
    Registriert seit:
    15. April 2002
    Also wenn ich mir das Wetter von vor 100 Jahren angucke, wo es noch nicht soviele Autos, LKWs oder Mopets auf der Strasse gab die dazu beitrugen das die Ozonschicht schrumpft, weis ich mehr :?:

    Wir haben uns inheralb so kurzer Zeit, nur ziemlich schnell entwickelt, siehe bestes Bsp. Computer und Co.
    Und durch diese rasante "Entwicklung", hat sich, denk ich mal, unsere Umwelt einfach mit "entwickeln" müssen, ihr blieb ja nichts anderes übrig, aber deshalb haben wir ja auch so viele Überschwemmungen, Okane, Wetterumschwünge und und und

    Wenn man raus in die "ArbeitsWelt" geht, dann haben Manager und Co. doch beinahe alles, aber eines der simpelsten Sachen fehlt, DIE ZEIT! Was zur folge hat, keine Zeit, kein Denken, sondern nur "sinnloses" (oder auch nicht.) HANDELN, und das macht uns doch kontrollier- und manipulierbar, denn wir würden es ja gar nicht mitbekommen wenn sowas gemacht würde, denn wir haben ja KEINE ZEIT um unseren Gedanken mal neue Wege zu eröffnen und mal ein wenig über so etwas nachzudenken.

    mfg

    LuckY-GhosT[/quote]
     
  10. KeepCool

    KeepCool Geheimer Meister

    Beiträge:
    370
    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Nicht alles dreht sich um das "H.A.A.R.P. - Projekt". Die Wetterlage ist an sich normal, sie fällt nur deshalb auf da es vor "kzurzem" (metheorologischer sicht) doch recht kalt war. Außerdem gibts da ja noch den Treibhauseffekt usw.

    Es wäre zwar möglich eine veränderung des Wetters durch niederfrequente wellen zu beeinflussen. Aber was wäre der sinn der Sache?? Auch forscher können rechnen und wissen das man das Wetter nicht beinflussen sollte (zumindest nicht ohne die Folgen verantworten zu müssen).

    Außerdem würde eine änderung nur dann einen Sinn ergeben wen sie lokal erfolgt. D. h. z. B. über Afganistan oder über der Antarkttis - aber nicht global.

    Andere Möglichkeit: Wir haben zu oft mit HAARP rumgespielt und nun kehrt sich das Magnetfeld der Erde um (dann säsen wir aber so richtig in der Scheiße).

    - Was ich aber für unwarscheinlich halte -

    mfg
     
  11. LuckY-GhosT

    LuckY-GhosT Geheimer Meister

    Beiträge:
    209
    Registriert seit:
    15. April 2002
    @ KeepCool
    Aber so richtig ausschliessen kann das, denke ich mal, keiner von uns.

    mfg

    LuckY-GhosT
     
  12. Imion

    Imion Auserwählter Meister der Neun

    Beiträge:
    940
    Registriert seit:
    13. April 2002
    wetterbeeinflussung ist seit dem 2. wletkrieg schon längst möglich teslas ELF machts möglich !!! naja ich denke mal viele wissen das,

    nicht absichtlich, aba die amis meinen doch sie hätten immer alles unter kontrolle !?! tja leider vergessen sie immerwieder den JOJO-effekt !!! asuserdem sind sie nit die einzigen die über elf-technologier verfügen könnten !

    LLLLLLLLOOOOOOOLLLLLLLLLLLL, wie naiv muss man sein ? der treibhauseffekt ist och nur ne ausrede bzw. eine vertuschung der tatsachen, der treibhauseffekt wurde NNNNNIIIIIIIEEEEEEEE bewiesen !!!!!!! Es ist lediglich eine THEORIE !!!
    Die Frage habe ich mich auch gestellt, ich war ja auchnoch in der toskana, da war es nochma 4° wärmer als in deutschland in rom sind sogar die strassen geschmolzen, also der teer hat an den schuhen geklebt !!! Tja und wenn die amis die weltherrschaft wollen (beziehungsweise die illus), dann müssen die jetzt erstmal ihre sachen demonstrieren und testen (immerhin haben sie es ja nochnit unter kontrolle), so kann man schnell ein land zur kapitulation zwingen die kunst ist es, sogut wie alle länder GLEICHZEITIG zu kapitulation zu zwingen !!!
     
  13. Imion

    Imion Auserwählter Meister der Neun

    Beiträge:
    940
    Registriert seit:
    13. April 2002
    ach noch was:
    in 20 jahren soll sich doch das magnetfeld umdrehen, hab ich mal im fernsehen in einer seriösen reportage gesehen !!! Das wurde noch mehr bewiesen als der Treibhauseffekt !!!
    Aber wieso sitzen wir dann in der scheisse ? Dann sind wir halt die Südhalbkugel na und, werden wir dadurch nun ärmer oda was ?
     
  14. trashy

    trashy Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.781
    Registriert seit:
    19. Mai 2002
    Ihr armen Irren! :lol:

    haltet ihr das haarp-system für eine maschine um das wetter kontrollieren zu können.

    Ich denk, das die USA damit den Willen, die Gedanken und das Wohl- bzw. Unwohlgefühl der Menschheit beherrschen wollen.

    Das würde wesentlich mehr sinn :idea: machen, als das wetter damit zu kontrollieren, was ja wahrscheinlich eh nich funktioniert, weil sonst würds ja keine Mrd. $ von Schäden nach jedem hurrikan bzw. großfeuer (Colorado) in den USA geben.

    Überlegt mal meine theorie :idea: , will euch eure aber nich streitig machen, denn DIE GEDANKEN SIND FREI!

    gruß

    trashy
     
  15. silversurfer

    silversurfer Großmeister

    Beiträge:
    95
    Registriert seit:
    5. Juni 2002
    @Imion :

    Bevor Du große LOLs spuckst, kuck dich mal auf der Venus um. Das IST ein Treibhauseffekt und in jedem Gewächshaus kannst Du einen solchen Effekt physikalisch messen. Und auch wenn sich das Magnetfeld umpolt oder verändert, werden wir wohl noch einige Zeit auf der Nordhalbkugel bleiben.

    @LuckY GhosT :

    Die Umwelt/Erde/Natur macht mit Sicherheit keine "rasante Entwicklung" mit. Das ist eine überaus arrogante menschliche Sichtweise. Auf unserem Planeten hat wohl noch niemend so recht begriffen, dass WIR von der Erde abhängig sind, nicht vice versa ! Jeder Astronaut weiß, wenn er die Luft im eigene Raumschiff verpestet, wird sie irgendwann ungenießbar und wenn er sich nicht um die Hülle seines Raumschiffes kümmert, wird sie ihn irgendwann nicht mehr schützen können vor dem kosmischen Bombardement ...

    energiereicher Gruß
    Silversurfer
     
  16. KeepCool

    KeepCool Geheimer Meister

    Beiträge:
    370
    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    1. Man hat festgestellt das sich das Magnetfeld der Erde ca. alle 5000 Jahre umpohlt (die letzte Umpohlung war vor 5000 Jahren)

    2. Das wäre schon ne schwarze Zeit, denn Fögel wären desorientiert und würden vom Himmel stürzen, Wahle werden in unmengen an den Strand gespült, dir wirds zimlich übel werden, das Wetter wird Verückt spielen, es wird Erdbeben geben, einige Technologien werden extreme fehlfunktionen haben usw.

    Ich meine das HAARP (und ähnliches) das zimlich beschleunigen kann. Und vor allem kann es meiner meinung nach einen plötzlichen umschwung geben.

    - also sehts mal nicht zu locker -

    3. ich denk mal das HAARP und änliches nicht nur von Idioten und Illus gesteuert wird.


    mfg
     
  17. silversurfer

    silversurfer Großmeister

    Beiträge:
    95
    Registriert seit:
    5. Juni 2002
    @ KeepCool : Ist ja alles recht und schön, aber wenn's alle 5000 Jahre passiert, hat es die Menschheit schon mehrmals überlebt (und lange VOR HAARP), Vögel fallen nicht vom Himmel, nur weil sie desorientiert, desweiteren haben sie andere Orientierungshilfen bevor sie das Magnetfeld hinzuziehen. Es hat sich auch noch niemand verflogen, obwohl der magnetische Nordpol nicht mit dem geographischen übereinstimmt :roll:
    Und die Auswirkungen auf die Technologie wird vermutlich die Gleiche sein wie das Jahr2000-Problem. Der Verkehr wird längst per GPS gesteuert, nicht mehr mit einer magnetischen Nadel - zukünftig zeigt halt der Kompass nach Süden (oder wohin auch immer) statt nach Norden.

    Das Wetter ist geordnetes Chaos - ein Chaos zu beherrschen schaffen auch die tollsten Amis noch nicht - selbst wenn sie so clever sind um ein HAARP zu basteln, sind sie auch so clever, dass es unausweichlich Folgen für ihr eigenes Klima hat. Genau, wie die wenigsten Atomtests im eigene Land durchführen.

    energiereicher Gruß
    Silversurfer
     
  18. KeepCool

    KeepCool Geheimer Meister

    Beiträge:
    370
    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Bei einer natürlichen Umpolung würd ich dir recht geben aber ich denke das solche dinge wie HAARP da so ne art Umweltverschmutzung verursacht welche die Umpohlung an sich beschleunigt und damit gewaltige auswirkungen verursacht. Die sachen mit Vögeln und Wetter... geschehen bei der natürlichen Umpohlung auch - es ist halt wie in ner Achterbahn. Du stirbst nicht dran aber dir gehts schlecht - und nach ein paar Tagen hat alles sich dran gewöhnt.

    Auf die Technologi wird es mehr einfluss haben. Es funktioniert viel mehr mit Magneten als du glaubst. Z. B. Festplatten, Pohlt sich das Erdmagnetfeld um wird es Kurzzeitig stärker und könnte dadurch die Festplatte zerstören (bye bye Internet). Das ist übrigens schwerwiegender als das Jahr2000 Problem, denn das war ein Programierfehler und konnte behoben werden. Das hier wäre ine Pysikalische Katastrophe!

    1. Wer sagt das die Amis das an sich selbst ausprobieren.
    2. HAARP beinflusst das Erdmagnetfeld. Das Erdmagnetfeld beinflusst das Wetter. = unvorhersehbares Wetter kurz nach der Umpohlung.

    mfg
     
  19. silversurfer

    silversurfer Großmeister

    Beiträge:
    95
    Registriert seit:
    5. Juni 2002
    @KeepCool : Zuersteinmal geht es bei HAARP in erster Linie darum, die Ionosphäre zur Informationsübertragung zu nutzen (Kritiker sagen, zur Kriegsführung). Ein Vorgehensweise, die eigentlich seit Jahrzehnten von Sendern zur Radiowellenübertragung genutzt wird und sich niemand darüber aufgeregt hat. Es ist allerdings erwiesen, dass ein Aufheizen der Ionosphäre (möglich durch Energieübertragung in Form von Wellen aus einer HAARP-Anlage) die gewohnte Funkwellenübertragung auf der Erde zum Erliegen kommen ließe - das aber sowohl für Angreifer, als auf für die Angegriffenen.

    Ein Zusammenhang zwischen Erdmagnetfeld und Athmosphäre/Klima besteht schon, aber wohl viel mehr in die andere Richtung als von Dir beschrieben. Das Magnetfeld beeinflußt die Athmosphäre, HAARP beeinflusst (wenn überhaupt) die Athmosphäre.

    Und warum ein natürlicher Polsprung anders verlaufen sollte, wie ein künstlicher ist mir immer noch ein Rätsel, denn ein natürlich entstandener Waldbrand verläuft auch nicht anders als ein künstlich erzeugter ...

    Auch hat jedes kleine Handy eine x-fach stärkeren Einfluß auf irgendwelche Magnet-Datenträger, als das Erdmagnetfeld. Mag sein, dass ein globaler Effekt nicht kalkuliert werden, aber bevor durch Polsprung unserer Zivilisation untergeht gibt's wirklich 1000 andere Dinge ....

    Nochmal zum Chaos : Ein Flügelschlag eines Schmetterlings in Australien kann dazu führen, dass Tage, Wochen, Monate später ein Hurricane üder die USA fegt. Die Betreiber von HAARP sind sicher so clever - vorrausgesetzt sie wollten tatsächlich das Klima beinflussen - dass sie solche Dinge nicht unüberlegt tun.

    energiereicher Gruß
    Silversurfer
     
  20. KeepCool

    KeepCool Geheimer Meister

    Beiträge:
    370
    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Wir reden anscheinend aneinandere vorbei.

    1. Das Zenario ist so zimlich das Extremste was kommen könnte.
    2. Ich hab nie gesagt das die HAARP leute das absichlich verursachen.
    3. Eingriffe in der Atmosphere haben schon Einfluss auf das Erdmagnetfeld.4. Ich hab einen zwischenschritt vergessen. Nämlich beeinflusst das Erdmagnetfeld die Meeresströmungen und diese beeinflussen das Wetter.
    5. Die Polarisierung wird dadurch anderst, da sie zu schnell bzw. zu langsam abläuft. Wie gesagt auch eine natürliche hat schon Auswirkungen.
    6. Das mit dem einfluss des Erdmagnetfelds sihst du falsch.
    Stell dir das EM (Erdmagnetfeld) als Fluss vor in dem Kiselsteine liegen. Die Kiselsteine stellen in sich geschlossene Magnetfelder dar. So jetzt kehrst du plötzlich die Strömung um. Das aus der anderen Richtung kommende Wasser (das mit der selben Menge und Geschwindichkeit fließt) wird von einer Bugwelle angeführt welche die Kiselsteine aufwierbelt. Ist der Kiselstein ein teil einer Festplatte werden die auf ihm gespeicherten daten verfälscht und damit vernichtet.
    7. Wir wissen wenig über das EM also ist eine ungewollte beeinflussung möglich.

    -- mfg --
     

Diese Seite empfehlen