Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Giordano Bruno und das Geheimnis der Sterne von Babylon

Urmatrix

Geheimer Meister
10. April 2002
132
Re: verglühen

Seth schrieb:
hallo meine urmatrix
eigentlich wollte ich schreiben ihr sollt verglühn, doch verdampfen fand ich dann irgendwie fieser in gedanken. :lol:
Ja ich gebe zu dass verdampfen fieser :twisted: , hinterhältiger :twisted: und abgrundtiefer :twisted: ist. Wie kann sich ein Mensch nur solche Qualen gegen uns armen Außerirdische :roll: ausdenken. Bitte verschohnt uns!! :cry:
 

Jordi

Geselle
10. April 2002
40
Kaum bin ich mal kurz zweieinhalb Tage verreist, schon geht´s hier drunter und drüber. Die Sekten-Vorwürfe weise ich weit von mir. Wenn ich eine Sekte hätte gründen wollen, dann wäre dies nach 15jähriger Lektüre von Primär- und Sekundärlitertur zur Problematik neureligiöser Bewegungen längst erfolgreich geschehen und Ihr alle würdet mich als gefeierten Guru kennen. Nichts von alledem!
Bitte aber nicht unqualifiziert die "Zeugen Jehovas" und die "Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage" durcheinander werfen. Diese beiden Glaubensgemeinschaften haben eine völlig andere Geschichte - und letztendlich auch eine unterschiedliche Qualität, wenn ich das mal so anmerken darf.

So, und für alle, die immer noch nicht wissen, was wir unter Paläo-SETI und einer mit dieser Hypothese verbundenen Arbeitsweise verstehen, erneut die Eschweger Erklärung zur Paläo-SETI-Forschung aus dem alten Forum:

ESCHWEGER ERKLÄRUNG ZUR PALÄO- SETI- FORSCHUNG


Die Paläo-SETI-Hypothese
In geschichtlichen, früh- und prä-historischen ebenso wie in erdgeschichtlichen
Zeiten fanden Besuche und/oder Kontakte und/oder Eingriffe (unmittelbarer oder
mittelbarer Art) auf dem Planeten Erde sowie anderer zu erforschender Bereiche
des Sonnensystems durch intelligente extraterrestrische Lebewesen (oder nach
deren Plänen) bzw. Ihrer „Stellvertreter“ (z.B. automatischer Roboter) von
außerhalb der Erde bzw. Des Sonnensystems statt.

Definiert in: Scientific Ancient Skies 2 (1995), S. 4
hrsg. von der Ancient Astronaut Society


Wir, die unterzeichnenden Vertreterinnen und Vertreter der
Paläo-SETI-Hypothese, erklären:


I. Die Ziele der Paläo-SETI-Forschung

1. Ziel der Paläo-SETI-Forschung ist das Ergründen der historischen Wahrheit.

2. Die Forschung muß ergebnisoffen sein, auch wenn durch neue Ergebnisse alte
Positionen aufgegeben werden müssen.

3. Alle Forscherinnen und Forscher sollten offen für Erweiterungen oder die
Modifizierung der Paläo-SETI-Hypothese sein.

4. Die Arbeiten auf dem Gebiet der Paläo-SETI-Forschung sollten so gestaltet
werden, daß die in ihnen enthaltene Beweisführung möglichst in vollem Umfang
nachprüfbar ist.

5. Belege, die sich als falsch herausgestellt haben, sollten durch
Veröffentlichung zeitnah aus der Beweisführung herausgenommen und nicht
stillschweigend fallengelassen werden.

6. Scheinbar sichere Erkenntnisse sollten immer wieder erneut auf ihre
Richtigkeit geprüft werden.

7. Durch eine breite Öffentlichkeitsarbeit sollten alle gesellschaftlichen
Kreise über die Ziele, Methoden und bisherigen Erkenntnisse der
Paläo-SETI-Forschung informiert werden.


II. Verhalten bei Meinungsverschiedenheiten

1. Bei Meinungsverschiedenheiten sollte zunächst Kontakt mit dem betreffenden
Forscher, der betreffenden Forscherin aufgenommen werden, um Unklarheiten oder
mögliche Mißverständnisse zu beseitigen. Ungerechtfertigte Kritik kann so
vermieden werden.

2. Meinungsverschiedenheiten sollten zunächst intern ausgetragen werden.
Voreilige Kritik in Form von offenen Briefen, Leserbriefen, Fachartikeln und
sonstigen Beiträgen sollte unterlassen werden.

3. Die Kritik sollte konstruktiv und sachbezogen sein und auf rationalen
Argumenten beruhen, persönliche Angriffe sind zu vermeiden.

4. Bei Veröffentlichungen, in denen direkt und nicht nur am Rande gegenteilige
Auffassungen in bezug auf Arbeiten eines Forschers, einer Forscherin vertreten
werden, sollte diesen die entsprechende Textpassage
vor der Veröffentlichung mit der Aufforderung zur Stellungnahme zugeleitet
werden. Dabei sollte den Betreffenden eine angemessene Frist zur Antwort
eingeräumt werden.

5. Die Forscherinnen und Forscher sollten die Möglichkeit erhalten, ihre
kritisierten Ausführungen gegebenenfalls selbst zu korrigieren.
Auf irrationale Polemik anderer sollte sachlich reagiert werden, um sich nicht
mit ihnen auf eine Stufe zu stellen.

6. In der Paläo-SETI-Forschung sollte es keine festgelegte oder stillschweigend
geduldete Lehrmeinung geben.
Die Ausführungen, Stellungnahmen, Rezensionen und etwaigen Gutachten stellen
daher ausschließlich die persönliche Meinung der einzelnen Autorinnen und
Autoren dar.
Je mehr Teilhypothesen und Belege in der Diskussion sind, desto größer wird die
Wahrscheinlichkeit,daß die der historischen Wahrheit entsprechende sich
darunter befindet.


III. Verhalten bei Kritik durch Außenstehende

1. Eine sachliche, konstruktive Kritik fördert die Forschung und hilft, Fehler
in der eigenen Argumentation zu erkennen. Sie ist daher eine gute Prüfung für
die eigenen Argumente und somit zu begrüßen.

2. Bei der Prüfung der kritisierten Ausführungen sollte man sich vom Bewußtsein
der eigenen Fehlbarkeit leiten lassen.
Eigene Fehler sind zuzugeben und im weiteren zu vermeiden.

3. Irrationaler Kritik durch Außenstehende, insbesondere in den Medien, sollten
die Vertreterinnen und Vertreter der Paläo-SETI-Hypothese zeitnah und
geschlossen entgegentreten.
Die Gegendarstellungen sollten dabei immer nur auf rationalen Argumenten
beruhen.


IV. Der Kontakt zur traditionellen Wissenschaft

1. Die Vertreterinnen und Vertreter der Paläo-SETI-Hypothese sollten den
Kontakt zur traditionellen Wissenschaft suchen.

2.Wir sind uns bewußt, daß unsere Ansichten nicht nur zum Teil, sondern in
ihrer Gesamtheit falsch sein könnten.
Wir fordern, daß die traditionelle Wissenschaft diese Möglichkeit für ihre
Forschungsergebnisse ebenfalls einräumt.

3. Durch gezielte Fragen an die Wissenschaft sollten Lücken im traditionellen
Lehrgebäude aufgezeigt werden.

4. Die traditionelle Wissenschaft sollte nicht in eine Verteidigungshaltung
gedrängt, sondern durch eine rationale Diskussion mit den Zielen, Methoden und
bisherigen Forschungsergebnissen der Paläo-SETI-Forschung bekanntgemacht
werden.
Bei einer ablehnenden Haltung sollten die Vertreter der traditionellen
Wissenschaft gezielt nach den Gründen für ihr Verhalten gefragt werden. Dies
auch in der Öffentlichkeit.

5. Wissenschaftler sollten zu Veranstaltungen eingeladen werden, damit sie sich
von der Seriosität der Arbeiten der Paläo-SETI-Forscher und Forscherinnen
überzeugen können.



Mir ist bekannt, daß die Eschweger Erklärung zur Paläo-SETI-Forschung
veröffentlicht werden soll.
Mit der Nennung meines Namens als Unterzeichner, Unterzeichnerin der o.g.
Erklärung bin ich dabei einverstanden.
Die Namenslisten können, jeweils aktualisiert, an Zeitschriften weitergegeben
werden.

Ort Datum Name in Druckbuchstaben Unterschrift




Bitte einsenden an: Giordano-Bruno-Gesellschaft e.V., Postfach 1921, D - 61409 Oberursel


-----------------
Die Paläo-SETI-These ist beweisbar. Giordano Bruno zeigt uns den Weg. Werde Mitglied in der Giordano Bruno Gesellschaft und hilf uns das Wissen der ÄLoHIM zu verbreiten.


--------------------------------------------------------------------------------
Profil PM an MasterUrmatrix www Ändern Zitat
MasterUrmatrix
Geselle
Mitglied seit: 03.04.2002
Mitteilungen: 24
Herkunft:
Eingetragen: 08.04.2002 21:34

Eschweger Erklärung zur Paläo-SETI-Forschung

Unterzeichnerinnen und Unterzeichner
A

B
Brandt, Cornelia (D), ehemalige Vorsitzende der Interessengemeinschaft Prae-Astronautik Essen e.V.
Baesch, Heike (D)
Brünnert, Uwe (D)
Benzin, Nicolas (D), Schriftsteller
Birk, Heinz Günther (D), Schriftsteller
Bagée, Pierre (D)
Breitfeld, Tanja (D)
Börgers, Julia (D)
Bregler, Mareike (D)
Bretschneider, Bernd (D)

C
Closs, Walter (D), Schriftsteller

D
Döring, Sabine (D)

E
Ermel, Gisela (D), Schriftstellerin

F
Fischinger, Lars A. (D), Schriftsteller
Fiebag, Dr. Johannes (D), Schriftsteller

G
Geißler, Klaus (D)
Grand, Eva (D)

H
Hahn, Ulrich (B)
Hausdorf, Hartwig (D), Schriftsteller
Heyn, Olga (D)
Haeusler, Frank (D)
Huthmann, Jürgen (D)
Habeck, Reinhard (A), Schriftsteller

I

J
Jähnig, Eckhard (D)

K
Kaschel, Peter (D)
Kernstock, Roland (A), Schriftsteller
Krause, Melanie (D)
Krassa, Peter (A), Schriftsteller

L
Langbein, Walter-Jörg (D), Schriftsteller
Loch, Katrin (D)

M
Muckel, Matthias (D)
Möhle, Petra (D)
Milchau, Karin (D)

N

O

P

Q

R
Rybka, Torsten (D)
Ringmann, Mario (D), Schriftsteller
Roth, Roland (D), Schriftsteller
Rattmann, Ronald R. (D), Schriftsteller
Raih, Werner (D)
Rieß, Andreas (D)
Ritter, Thomas (D), Schriftsteller

S
Schmitt, Peter G. (D)
Schmidt, Gabriele (D)
Schumacher, Hartmut (D)
Sachmann, Hans-Werner (D), Schriftsteller
Schubert, Nadine (D)
Scholz, Michael (D)

T
Tobler, Gaby (D)

U

V

W
Wintjes, Christian (D)

X

Y

Z

Falls ich jemanden vergessen habe zu registrieren, bitte mal melden.
 

Urmatrix

Geheimer Meister
10. April 2002
132
@Jordi

Ich glaube, Deine guten Hinweise fallen nicht auf fruchtbaren Boden? Aber ich hoffe es zumindest, dass der eine oder andere die Info versteht.

Gruß von der Urmatrix
 

Schattenspiegel

Vorsteher und Richter
11. April 2002
753
Nach einem erholsamen Wochenende bin ich wieder da.Paläo-SETI für sich ist schon interessant. Jordi hat leider nur einen kurzen Überblick über Ziele und Statuten gegeben.

Zeugen seid ihr eher nicht.Private Sachen werde ich aus Diskussionen heraushalten.
Damit kommt man zu keinerlei Ergebnis.

Das Problem bei sektenähnlichen Organisationen ist ohne Zweifel, dass man ihnen dies kaum nachweisen kann, da sie sich mit einem unglaublichen Wust religiöser(also interpretationsbedingter) Informationen umgeben, die selbst sehr gute Theologen gerade so verstehen/durchblicken können.

Ihr könnt mir das Gegenteil auch nicht beweisen.
Könnt ihr's?
Bin immer bereit mich belehren zu lassen.

Habe mich etwas mit der GBG, Paläo-SETI und Dr. Werner Papke beschäftigt.
Einige Thesen des Dr. Werner Papke, welche ich mir heruntergeladen habe, werde ich noch lesen.

Den sehr starken religiösen Bezug zu euren Thesen könnt ihr nicht leugnen.
Zu meiner Annahme haben mich Ausdrücke die ihr verwendet(Die Erhalter des Werkes) sowie die mehrfach genannte Tatsache dass ihr von Wissenschaft sprecht, meistens jedoch über Religionsthemen philosophiert, bewogen.

Licht und Liebe hat für mich nichts mit esotherischer Sekte zu tun. Habe die "Flower of Life" auch nicht gelesen.
Melchizedek interessiert mich zur Zeit weniger.
Ist halt eine persönliche Einstellungsfrage.

@ Seth, Roswell

Danke euch.

licht und liebe

stupy
 

Schattenspiegel

Vorsteher und Richter
11. April 2002
753
Habe schon etwas von Dr. W. Papke gelesen.
Bei google findet man über seine Person nicht
so viel.

Unter www.kahal.de kann jeder der möchte,aus seinen
Schriften etwas nachlesen.
Warum beruft ihr euch auf diesen Mann??
Er verfälscht ganz offensichtlich geschichtliche Fakten.

Bei: Was "Allerheiligen" und "Halloween" mit der Sintflut
zu tun haben. zB:

Es geht schon gut mit den Druiden los. Sie kannten kein Fest der Toten
wie behauptet, sondern sie feierten das Fest der Ahnen.
Wenn Begriffe wie feiern und das heilige Feuer in
Anführungszeichen gesetzt werden, zeugt das nicht
gerade von Akzeptanz.
Tempel gab es ebenfalls nicht,Rituale wurden unter freiem
Himmel durchgeführt.
Dito zu den Misshandlungen.

Der Heilige Martin(Martin von Tours) der christlichen Religion
wird von Papke als Nimrod der babylonischen Kultur
"entlarvt" und mit der Zahl 666(natürlich nach hebräischem
Zahlenschlüssel) besetzt.
Diese Zahl steht für den Antichristen.

Alles in allem werden sämtliche anderen Religionen negiert
(auch durch die Ausdrucksweise) während andererseits
fest angenommen wird dass in Noah's 600. Lebensjahr
die Sintflut stattfand.

Etwas weit hergeholt,finde ich.

Dr. W. Papke scheint kein Mitglied der Paläo oder GBG
zu sein.

Welche Funktion erfüllt er dann??
Sicher keine wissenschaftliche.

licht und liebe

stupy
 

Schattenspiegel

Vorsteher und Richter
11. April 2002
753
Ihr seht, es geht mir nicht darum, mit aller
Macht die Paläo-Seti-Theorie mieszumachen.
Darüber kann man geteilter Meinung sein.

Vielmehr diese Unstimmigkeiten und eine für mich
eindeutige religiöse Fixierung(auch wenn ihr das
nicht mehr hören könnt) kann ich nicht so stehen lassen.

Nun gut, vielleicht ist es besser, an dieser Stelle aufzuhören,
denn keiner wird schlagende Argumente bringen können.

Auch, wenn ich das zuletzt von mir gebrachte(und
dies war nur ein kleines Beispiel) für ganz gut
erachte.

Werde jedoch weiter meinen Kommentar abgeben, wenn ich beweisen kann, dass etwas so nicht korrekt ist.

licht und liebe

stupy
 

Urmatrix

Geheimer Meister
10. April 2002
132
stupy schrieb:
Habe schon etwas von Dr. W. Papke gelesen.
Bei google findet man über seine Person nicht
so viel.

Unter www.kahal.de kann jeder der möchte,aus seinen
Schriften etwas nachlesen.
Warum beruft ihr euch auf diesen Mann??
Er verfälscht ganz offensichtlich geschichtliche Fakten.
An diesem Eintrag kann man Dein wahres Gesicht sehen. Du wirfst uns vor, wir wären eine Sekte, dabei gehörst gerade Du zu den Verfechtern eines christlichen Weltbildes, das man wirklich als sektenhaft :!: bezeichnen kann. Du bist durschaut. :lol: :lol:
Man kann nur hoffen, dass jetzt so langsam den Forumsbesuchern ein :idea: aufgeht und sie Deine Einträge nicht mehr mit der 8) rosatoten Brille sehen. Nicht wir, sondern Du bist der :twisted: , auch wenn Du immer so unschuldig :roll: tust.

Gruß von der Urmatrix
 

Schattenspiegel

Vorsteher und Richter
11. April 2002
753
Was soll bitte das jetzt??

Ich hatte mich über diesen Mann informiert und bin dabei auf
die angegebene Seite gestossen.
Gepostet habe ich sie, damit andere auch nachlesen können,
auf was für einen Schwachsinn ihr euch beruft.

Übrigens bin ich Atheist.

Christliche Sekte.
Alter Mann, sonst gehts aber noch,ja?

Wenn dir da nichts besseres einfällt,um mich zu diffamieren,
(und das Wort passt an dieser Stelle richtig gut) lass
es lieber bleiben.

licht und liebe

stupy

(ich ändere auch nicht deshalb meinen Spruch)
 

Schattenspiegel

Vorsteher und Richter
11. April 2002
753
Noch dazu: Mein Avatar soll den König Arthus darstellen.

Nur für den Fall,das dies der nächste Punkt sein sollte.

licht und liebe

stupy
 
A

Anonymous

Gast
:x Urmatrix, es wird Zeit, daß Du aus diesem Forum verschwindest!

Stell Dich bitte mit dem "Wachturm" in der Hand auf die Straße und erzähl den Leute dort Deine Geschichten.
Ich kann es nicht mehr hören :twisted: :twisted: :twisted:
 

Daimon Black

Geselle
10. April 2002
15
Roswell schrieb:
:x Urmatrix, es wird Zeit, daß Du aus diesem Forum verschwindest!

Stell Dich bitte mit dem "Wachturm" in der Hand auf die Straße und erzähl den Leute dort Deine Geschichten.
Ich kann es nicht mehr hören :twisted: :twisted: :twisted:
hallo roswell,

hast du denn kein einziges argument gegen die urmatrix. immer nur so einen quatsch. mich würde jetzt mal interessieren, ob du auch fakten hast. versuch doch mal mit der urmatrix richtig zu sprechen, mach ihn doch mit argumenten fertig. wir warten ja alle darauf.
 
A

Anonymous

Gast
@ Daimon Black

Aha! Du bist also ein Freund von der Urmatrix?
Oder hast Du jetzt einen anderen Namen?
Die Fakten liegen auf der Hand. Du brauchst Dir nur seine Aussagen durchzulesen. Ich denke, daß ist Beweis genug.
 

Otto

Geheimer Meister
10. April 2002
286
@ urmatrix:

ich bin von dieser "licht & liebe"-Nummer zwar auch nicht gerade begeistert, aber fragen wird man in einem forum jawohl noch stellen dürfen, oder :wink: ?
da du auf stupy nicht so gut klar komst, noch mal von meiner stelle:

was habt ihr mit diesem kahal-menschen zu tun?
wie steht ihr zu religion (heiliges Alien-Wissen oder Unterdrückungsinstrument)?
wofür steht bei Paläo-SETI das SETI
oder sucht ihr den YETI und habt euch nur vertippt 8O ???

Immer locker bleiben sag ich immer locker bleiben...

Otto.
 

Otto

Geheimer Meister
10. April 2002
286
@ urmatrix:

ich bin von dieser "licht & liebe"-Nummer zwar auch nicht gerade begeistert, aber fragen wird man in einem forum jawohl noch stellen dürfen, oder :wink: ?
da du auf stupy nicht so gut klar komst, noch mal von meiner stelle:

was habt ihr mit diesem kahal-menschen zu tun?
wie steht ihr zu religion (heiliges Alien-Wissen oder Unterdrückungsinstrument)?
wofür steht bei Paläo-SETI das SETI
oder sucht ihr den YETI und habt euch nur vertippt 8O ???

Immer locker bleiben sag ich immer locker bleiben...

Otto.
 

Daimon Black

Geselle
10. April 2002
15
Roswell schrieb:
@ Daimon Black

Aha! Du bist also ein Freund von der Urmatrix?
Oder hast Du jetzt einen anderen Namen?
Die Fakten liegen auf der Hand. Du brauchst Dir nur seine Aussagen durchzulesen. Ich denke, daß ist Beweis genug.
Zu Frage 1: Nein!!
Zu Frage 2: Warum soll ich einen anderen Namen haben? Verstehe ich richtig, Du meinst ich bin einer der Urmatrixe? Auch Nein!! Ich kenn ihn nur vom AAS-Forum. Hab dort schon mit ihm diskutiert.

Ich habe mir die Aussagen der beiden Urmatrixe mehrmals durchgelesen. Und ich muss gestehen, da steckt mehr Wissen dahinter, als man denkt. Gerne würde ich mitdiskutieren und Argumente gegen die beiden vortragen, aber es kommt ja zu keiner Diskussion. Auch von Euch nicht. Und das es die Leute hier interessiert was sie sagen, kann man nicht abstreiten, schau Dir mal die Zahlen an. Die sind ganz oben.

Wenn Du die Urmatrixe bekämpfen willst, musst Du sie mit Argumenten schlagen. Aber das, denke ich, wird schwer.

Ciao
 

Seth

Großmeister
10. April 2002
87
set(h)i

na hallo otto,
jetzt seh ich dich schon doppelt mein guter. was wohl seti heisst?
Search for Extra Terrestrial Intelligence, vielleicht? :lol:

lasst doch die matrixe auch mitreden, solange sie uns nichts böses tun, kann man doch miteinander vernünftig diskutieren.
sollten sie uns böses wollen, dann wissen sie ja, dass die hitze des sirius auf sie wartet.

also ich interessiere mich sehr für kosmologie, wenn die ober- und untermatrixe dazu was interessantes haben, dann find ich sollte man ihnen das posten nicht verbieten wollen. :lol:
 

Otto

Geheimer Meister
10. April 2002
286
@ seth:

*SETIverstandenhab*

tja ja, doppelposting, sorry :oops: !!!
und na klar soll die matrix was posten, nur bitte belege für außerirdische einflussnahme und keine neuinterpretationen religiöser texte.

ich hab nämlich mit eurer argumentation ein problem: die sachen, die ihr (Matrixen) auf außerirdische zurückführt (Raumschiffe, Mikrowellen und was weiß ich noch alles) sind auch alle nach hunderte Jahre langer Entwicklung vom Menschen erfunden worden. wenn hier außerirdische wären, könnten sie uns doch gleich alles auf mal verklickern, anstatt sich hinter der Wissenschaft zu verstecken. Ich meine, ihr tut ja so, als wäre die konventionelle Erklärung der Existenz von progressiver Menscheitsentwicklung ohne Außerirdische undenkbar und lächerlich - zieht doch Mal in Betracht, dass wir bestimmte Dinge einfach selber gelernt haben. Wir haben selber Raumschiffe und sehen komisch aus, ich versteh einfach nicht warum ihr euch an die Existenz von Außerirdischen klammert, die sich komischerweise bei euch nicht blicken lassen. Das ist meiner Meinung nach nur ein weiteres Ventil für menschliches Unvermögen sich seiner selbst bewusst zu werden, wie organisierte Massenreligion auch. Hier ist also eindeutig - selbst wenn ihr keine religiösen Inhalte propagiert - eine Parallele.

ach ja, seth, wär nett, wenn du mich - da du mich schon doppelt siehst - auch mit einer Antwort auf meine PM beglücken würdest. :wink: !

Diese proisraelitische Propaganda weckt in mir den :twisted: !!!

Peace,

Otto.
 
Oben Unten