Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Genie / Wahnsinn

SentByGod

Großer Auserwählter
10. April 2002
1.675
Mal eine ganz einfache Frage. Wo liegt der Unterschied zwischen Genie und Wahnsinn ( Soziopat, Irrer, Verrückter )?

Meine Hypothese:

Ein Genie wird sich selbst niemals als "genial"( besser ) bezeichen, sondern eher als verrückt/verwirrt/anders. ( Im Bezug auf sich selbst und keineswegs Negativ oder Höher/Besser als andere Menschen )

Ein Wahnsinniger bezeichntet sich immer als "genial/frei" Denkend. Er stellt sich über andere Menschen und deren Existenz, z.B. wenn er ihrem Leben ein Ende setzt.

Hoffe auf Anteilnahme!

GreeTz
 

Eazyyy

Geheimer Meister
19. August 2002
406
Die Grenze zwischen genie und wahnsinn liegt nahe beieinander....sagt man.

Für mich überschneidet sie sich aber...



Was ich sagen will ist: Jeder hat ein anderes Bild davon :wink:
 

SentByGod

Großer Auserwählter
10. April 2002
1.675
Genie und Wahnsinn gehen Hand-In-Hand ;). ABER haben Einstein, Martin Luther, Ghandi, Jesus sich als genial/besser Bezeichnet?
 

Gilgamesch

Großmeister-Architekt
6. Mai 2002
1.290
Genies und Wahnsinnige haben doch etwas gemeinsames.
Eine bestimmte Gehirnregion,ich glaube rechts außen im vorderen Teil, ist besonders ausgeprägt gewesen. Also ein großer, dicht verknoteter Gehirnlappen. Diesen hat man bei Einstein nachgewiesen, aber auch bei Wahnsinnigen!

Das könnte ein Hinweis sein!

:arrow: Gilgamesch
 

Merlin_Feuerfalke

Großmeister
25. September 2002
89
Energetisch sind Genie und Wahnsinn auf vergleichbarer Ebene, doch nur das Genia ist dazu fähig, bewusst die Energie zu bündeln und auf ein bestimmtes, positives Ziel zu zentrieren, beim Wahnsinnigen hingegen bestimmen Unterbewusstsein, Triebe und wirre Gedanken die Nutzung der Energie, unkontrolliert und unkontrollierbar.

Alles Liebe, der Falke
 

Rosskeule

Vorsteher und Richter
7. Oktober 2002
750
***Ein Genie wird sich selbst niemals als "genial"( besser ) bezeichen, sondern eher als verrückt/verwirrt/anders.***

***haben Einstein, Martin Luther, Ghandi, Jesus sich als genial/besser Bezeichnet?***

Nein! Aber Ihre Nachhut und alle anderen Nachplapperer!
Haben sich Einstein, Luther, Gandhi und Jesus als verrückt/verwirrt/anders bezeichnet? Meines Wissens nach auch nicht.

Genies und Wahnsinnige wohnen alle in einer Tonne. Die, die man im Nachhinein Genial bezeichnet, hatten doch nur das besser Marketing, Strategie und Mystifizierung um sich betrieben/betreiben lassen.

---Wenn Legenden alt werden, nennt man sie Mythos---

Rosskeuch
 

metropolis

Geheimer Meister
25. April 2002
346
Genie und Wahnsinn
Wahnsinn und Genie
Wahn, Sinn und Genie
Genie, Wahn und Sinn

Das Genie lebt in seinem Wahn nach dem Sinn

Bedeutung: Ein Genie ist so auf den Sinn
und philosphische Fragen gerichtet, dass
es einen Wahn entwickelt!

Ergibt das einen Sinn? 8O [/u]
 

Ordnungszahl94

Geheimer Meister
9. Oktober 2002
141
Der Unterschied liegt darin, dass bei einem etwas rauskommt, was die Masse als "positiv" definiert und bei dem anderen etwas "negatives"
 

ParaM!nd

Geheimer Meister
23. Mai 2002
320
SentByGod schrieb:
Meine Hypothese:

Ein Genie wird sich selbst niemals als "genial"( besser ) bezeichen, sondern eher als verrückt/verwirrt/anders. ( Im Bezug auf sich selbst und keineswegs Negativ oder Höher/Besser als andere Menschen )
Ein Wahnsinniger bezeichntet sich immer als "genial/frei" Denkend. Er stellt sich über andere Menschen und deren Existenz, z.B. wenn er ihrem Leben ein Ende setzt.
Das bezweifle ich, ein Genie, das was auf sich einbildet, bleibt ein Genie, sowie Psychopathen wissen können, das sie welche sind - was sie dann aber nicht weiter stört.
Die Ordnungszahl`s Definition kommt da schon eher hin.

Achja,
ParaM!nd schrieb:
Genie und Wahnsinn gehen nahtlos ineinander über, Grenzen liegen ausschließlich im Auge des Betrachters.
ParaM!nd
 

MJ12

Geselle
8. August 2002
34
metropolis schrieb:
Genie und Wahnsinn
Wahnsinn und Genie
Wahn, Sinn und Genie
Genie, Wahn und Sinn

Das Genie lebt in seinem Wahn nach dem Sinn

Bedeutung: Ein Genie ist so auf den Sinn
und philosphische Fragen gerichtet, dass
es einen Wahn entwickelt!

Ergibt das einen Sinn? 8O [/u]
ja absolut.

ein genie dass nicht verstanden wird wird oft als wahnsinnig bezeichnet.
aber: ist wahnsinn etwas negatives? warum?
es ist beides eine höhere ebene des Be.wusst.seins
 

Außenseiter

Geselle
10. Oktober 2002
12
Oh mann ich weiß ich komme zu spät, aber ich musste laut lachen als ich das gelesen hab:
Genie und Wahnsinn gehen Hand-In-Hand . ABER haben Einstein, Martin Luther, Ghandi, Jesus sich als genial/besser Bezeichnet?

Jesus hat behauptet der Sohn Gottes zu sein, also wenn das nicht was besseres ist!!!!!
Zudem kommt das Jesus alleine durch seine Menschennähe noch lange kein Genie war, das gilt ebenso für Ghandi.
 

PirAz

Geheimer Meister
5. August 2002
176
Jesus hat aba im Gegenstaz zu dir was geleistet. bevor du jetz was von hexenverbrennung, kreuzzügfn usw. laberst - ich red von jesus nich von der kirche
 

ParaM!nd

Geheimer Meister
23. Mai 2002
320
DrJones schrieb:
Der Unterschied zwischen Genie und Wahnsinn
liegt im Erfolg!
Hm...
War Hitler ein Genie oder Wahnsinniger ? - ein Wahnsinniger.
Warum ?
Weil er den Krieg verloren hat.
Hätte er das nicht, würde die Antwort lauten, ein Genie, weil er die Welt vereint und die Bevölkerung "gereinigt", ein einheitliches Denken und damit Frieden geschafft hat.
Wenn also Materielle Dinge über diesen Unterschied entscheiden, muss ich dem Dr. beipflichten.

ParaM!nd
 

Gaara

Meister vom Königlichen Gewölbe
7. Mai 2002
1.398
Naja, weiss nich...Wahnsinnige sind ja überaus kreativ, aber...Genie muss man halt genau definieren.
 

Inoad

Großmeister
11. April 2002
87
es kommtdoch wirklich nur auf die definition an! was bedeutet wahnsinn? ist es nicht einfach so, dass genies in der zeit in der sie leben einfach noch nitverstanden werden, deshalb nennt man sie einen wahnsinnigen, später wird erkannt was sie geleistet haeb und man nennt sie genie!
der unterschied zwischen beiden liegt eigentlich nur im momentanen entwicklungsstatus der gesellschaft in der sie leben!

nun ich versteh allerdings auch nicht was an wahnsinn schlecht ist!

naja, definitions sache

mfg Inoad
 

Tarvoc

Ritter vom Osten und Westen
10. April 2002
2.559
Außenseiter schrieb:
Jesus hat behauptet der Sohn Gottes zu sein, also wenn das nicht was besseres ist!!!!!
Ich bezweifle, dass er je sowas gesagt hat! Im Johannesevangelium steht nichts davon drin, und die anderen Evangelien sind alle von Freunden und Anhängern des Paulus gewesen, soviel dazu...
Insbesondere, weil Jesus Essener war, ist es unwahrscheinlich, dass er je sowas gesagt hat. In der Beziehung war diese Sekte relativ streng.
Ach ja: Die "Urgemeinde" hat Jesus nie für göttlich gehalten! Dieser Mythos wurde erst durch Paulus erschaffen, und der war nie wirklich Christ!
 
Oben Unten