Gehirne von RAF Terroristen verschwunden ??

G

Guest

Gast
Von drei RAF Terroristen (Gudrun Ensslin, Andreas Baader und Jan-Carl Jaspe) sind die Gehirne spurlos verschwunden.

Die Gehirne der RAF terroristen wurden über Jahrzehnte aufbewart und untersucht (auch von Ulrike Mainhof)

Ich frage mich was die da an den Gehirnen untersucht haben und wo die Gehirne hin verschwunden sind ?
Es waren doch nur Politische Terroristen. Untersuchen die ob man eine politische Gesinnung in den Gehirnen feststellen kann ?
Vor was haben bestimmte leute angst ? Vor Dummheit oder vor bestimmtes Wissen anderer Leute ?




http://www.zdf.de/ZDFde/inhalt/0,1872,2022745,00.html
 

Highwaydog

Geheimer Meister
ach herrje als ich den ersten satz gelesen hab hab ich gedacht, dass die typen noch leben und auf einmal verschwindet über nacht das gehirn :lol:

naja ich denk mal da haben se untersucht, was in nem Gehirn eines Terroristen vorgeht... oder net?
 

Maxim

Vollkommener Meister
Ja, es gab da mal Untersuchungen an Massenmördern und auch eben Terroristen, die Wissenschaftler wollte herausfinden ob es einen Grund für ihre Taten gab.

Bei Meinhof hat man eine Störung in der rechten(oder wars die linke?) Gehirnhälfte gefunden. Sie hatte mal einen Tumor, doch nachdem der entfernt wurde ist noch irgendein Blutgerinsel hinterblieben was der Grund dafür gewesen sein soll das sie so Aggressiv war. Sie selbst sagte ja mal das sie sich fühle "als ob mir gleich der Kopf platzt".
 
G

Guest

Gast
hmmm...

vielleicht haben sie sie, zwecks Versuchen/Forschung jemandem "eingepflanzt", das ging schief und jetzt versuchen sie s zu vertuschen...
 

Highwaydog

Geheimer Meister
vielleicht sind sie von Tisch gefallen...
oder wurden irgendwie aus dem Fenster geweht...

ok das war Schwachsinn die Aussage aber wenn ich mir so vorstelle dass da auf einmal n paar Gehirne vorbeifliegen... :lol: (ich hör's lachen)

Vielleicht meint ja jemand aus der Unterwelt, dass er die wieder in Menschen "einbauen" kann...
oder jemand denkt er weiß, wie man die Gedanken irgendwie aus dem Gehirn rausprojeziert und dadurch anderen als "Serum" verabreichen...

oder jemand wollte nicht, dass entdeckt wird, was in so einem Gehirn vorgeht.

PS: wer was Ulrike Mainhof??? :? :(
 
G

Guest

Gast
Also nach eurer Schreibweise lese ich das für euch ein Terrorist einem Massenmörder gleichzusetzen ist. Also ist ein Terrorist ein verrückter. Naja dann kann ich auch verstehen warum die USA so eine jagd auf Terroristen betreiben. Sind ja alles Wahnsinnige. Ich frage mich nur, wann es anfängt ein Terrorist zu sein. Bei einer ausgeführeten Tat ? Oder wenn man mit dem System nicht ganz zufrieden ist und versucht Dinge zu hiterfragen ? Wenn Sie in den Gehirnen dann irgendetwas gefunden haben, sollten einige hier vorsichtig sein, das nicht auch einmal dessen Gehirne untersucht werden :lol:
 

Maxim

Vollkommener Meister
psst schrieb:
Ich frage mich nur, wann es anfängt ein Terrorist zu sein. Bei einer ausgeführeten Tat ? Oder wenn man mit dem System nicht ganz zufrieden ist und versucht Dinge zu hiterfragen ?
Terroristen mit jemanden zu vergleichen der nachdenkt und hinterfragt ist total Flasch.
Terroristen sind für mich Leute die unschuldig Menschen töten.
Die haben nichts damit zu tun das sie irgendwas hinterfragen, oder versuchen das System zu ändern !
 

HanzGuckInDieLuft

Geheimer Meister
man wird doch nicht als terrorist geboren oder mutiert durch einen gehirntumor dazu! das muss andere gründe haben !
vieleicht wussten die RAF-menschen mehr als den politikern lieb war? vieleicht haben sie das ganze miese system durchschaut und waren dabei es zu zerstören? vieleicht waren diese leute außergewöhlich intelligent oder hatten ein (anti-bildzeitungs)GEN , das sie nicht zu dummen "ja"- sagern gemacht hat? oder sie forschen tatsächlich nach einem terrorismus-gen um ein "gegenmittel" zu entwerfen. dann kommt in 1-2 jahren die anti-terroristen pille auf den markt, die jede frau, im arabisch sprechenden raum, während der schwangerschafft nehmen muss?
 

zian

Geheimer Sekretär
psst schrieb:
Ich frage mich nur, wann es anfängt ein Terrorist zu sein. Bei einer ausgeführeten Tat ? Oder wenn man mit dem System nicht ganz zufrieden ist und versucht Dinge zu hiterfragen ?
Terrorist wird man dann, wenn man der guten Mehrheit nicht mehr in den Kram passt. Andernfalls ist man Freiheitskämpfer.

Der Gewinner schreibt immer die Geschichte und legt damit auch fest, wer zu den Terroristen und wer zu den Freiheitskämpfern gehört
 

Turgor33

Großmeister
Das schlimme daran ist ja, dass den Verwandten erzählt wurde, dass U. Meinhof begraben wurde aber die Eltern oder ihre Töchter haben niemals zugestimmt das Gehirn zu untersuchen oder gar für irgendwelche Experimente zu benutzen. Und dann verlieren die Idioten das Gehirn auch noch!-wie kann man ein Gehirn verlieren?
 

Highwaydog

Geheimer Meister
Gradualmesser schrieb:
Oh GOTT, Leute lasst es doch einfach sein was zu sagen wovon ihr keine Ahnung habt,so entstehen nur weltverschwörungstheorien....
die weltverschwoerung der fliegenden Gehirne??? :roll:

Tut mir leid, an sowas glaub ich nicht.... :lol:


SAGT MIR DA AUSSEN MAL EINER, WER DIE KOMISCHE MAINHOF WAR ??? :?: ??? :?: ??? :?: ?????
 

Gradualmesser

Geheimer Meister
ich glaub ich muss dochmal was dazusagen, diese Diagnose mit dem Gehirntumor wurde von einem ehemaligen SS-Arzt erstellt übrigens genau derselbe der auch die Selbstmorde der RAF Häftlinge untersucht hat, das macht ihn in meinen Augen nicht unbedingt objektiver. Die eigentliche Schweinerei ist doch das die Gehirne ohne die angehörigen zu informieren einfach weiter benutzt wurden um daran zu *forschen* das widerspricht geltendem recht und gesetz und Verfassung...

@ highwaydog
nö informier dich doch selber wenns dich interessiert :-)
 

Gilgamesch

Großmeister-Architekt
Das Gehirn wurde im Keller einer UNI-Klinik aufbewart. Die führenden Kräfte wußten anscheinend nichts davon.
Hab vor Wochen eine Reportage darüber gesehen. Ihr Gehirn habe ich auch gesehen. Sah jedenfalls aus wie Gehirn...! :roll:

Nun ja, das ein Tumor oder eine abartige Lappenwindung für Ihr Verhalten schuld sei, ist natürlich ein Lüge.
Man möchte Verschweigen oder es nicht warhaben, das ein Mensch infolge seiner Bildung und seiner Lebenseindrücke zu einem Systemkritiker werden kann.

Man macht es sich sehr leicht, in dem man behauptet, sie sei Hirnkrank.
Ich persönlich denke, dass nichtkritische Menschen hirnkrank sind.
Also muß man sich in einem Haus voller Irrer auch irre Verhalten. Sonst fällt man blöde auf...

:arrow: Gilgamesch


PS: Damit möchte ich Ihre Taten nicht gutreden. Man kann auch mit anderen Mitteln gegen ein System kämpfen. Dauert zwar länger, ist aber sicherer...
 
Oben Unten