Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Gedanken zur Homosexualität

0lUCiFeRiSdEaTh1

Gesperrter Benutzer
3. März 2016
1.211
Das war bestimmt wieder der Versuch des Deep States hier Trump etwas in die Schuhe schieben zu können. Seit ihres Gefasels vom Krieg gegen den Terror und den inszenierten Terror und Medienterror, den sie selbst finanzieren und unterstützen, um einen Grund zu haben politisch motivierte Handlungen durchzusetzen, ohne von der Bevölkerung ein lautes STOP! zu hören, sind sie darauf bedacht, Feindbilder in allen Richtungen zu schaffen, um damit bestimmte Ziele zu erreichen.

Selbst wenn es ein paar gewaltbereite Gruppen gab oder ein Psychopath der die Leute über den Haufen fuhr, springen sämtliche Fakenews auf die Propaganda der bösen Rechten und Trump wäre ihr König und dann kann man eine Opposition bilden, die so stark wird, das er selbst am Ende sein Amt aufgeben muss oder entmachtet wird und alles auf Grund dieser medialen Fakenewsanstalten.

Auch in der BRD, siehe den Unsinn den der Spiegel faselt. Nur weil Trump nicht gleich etwas sagte und analysieren lies was wirklich geschah. Was ist das Spiel der NWO-Elite? Feindbilder zu schaffen oder in den Köpfen zu zementieren, völlig aus der Luft gegriffen und Unsinn, oft leere Behauptungen, ohne den geringsten Beleg oder Hintergrund.

Dasselbe mit der Farce des NSU Prozesses hierzulande. Normalerweise gehören diejenigen vor Gericht gestellt, die Steuergelder für so ein Affentheater verschwenden, während Familien und Kinder in Deutschland hungern.

Jedenfalls werde ich nicht über das Stöckchen der Abkürzungen und Gendersternchen springen. Also, liebe normale Homosexuelle, Ihr seid nicht pervers. Es sind bloß linke Gruppen, die der bösen weißen Mehrheit unterstellen, sie würde Euch für pervers halten.

Könntest du dich auch so klar ausdrücken, das man versteht was du eigentlich damit sagen willst?

Was zum Geier ist ein "normaler Homosexueller"?

Und ist es nicht gerechtfertigt, der Definition der Natur gemäß, den Akt der Homosexualität, als pervers zu bezeichnen?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

dtrainer

Wiedergänger
17. Dezember 2008
10.562
Und ist es nicht gerechtfertigt, der Definition der Natur gemäß, den Akt der Homosexualität, als pervers zu bezeichnen?
Was zum Geier ist eine Definition der Natur? Man folgt den Reizen, so wie man gepolt ist, homosexuell eben dem gleichen Geschlecht, heterosexuell eben dem jeweils anderen. Warum das so ist, weiß bisher kein Mensch. Pervers wäre eine schädliche Neigung, was an Homosexualität schädlich sein soll, weiß auch kein Mensch.
 

William Morris

Ritter vom Osten und Westen
4. Mai 2015
2.489
Pervers gibt es in der Natur nicht, es gibt ganz bestimmt nach unserem Ermessen die verrücktesten Fortpflanzungsmethoden, die aber doch meist nur den Zweck haben, die besten Gene weiterzugeben.

Homosexualität kommt sogar recht häufig im Tierreich vor.

Traurig das der Filmtitel „Nicht der Homosexuelle ist pervers, sondern die Situation, in der er lebt“, bei einigen Foristen immer noch nicht angekommen ist.

Manchmal frag ich mich schon, ob Lucy nicht einem CIA-Versuchslabor für VT-Trolle entsprungen ist. Dermaßen vehement die abstrusesten VTs zu verteidigen und offensichtliches leugnen, das ist selbst mit reiner Dummheit nicht mehr zu erklären.
 

Ein wilder Jäger

Barbarisches Relikt
Teammitglied
18. November 2007
17.836
Genauer gesagt homosexuelles Verhalten, wobei es sich möglicherweise zum Teil um homosexuelle Orientierung handelt, wie wir sie vom Menschen kennen. Ist ganz interessant, wie man das teilweise mit Quecksilbervergiftung hervorrufen kann.
 

TheUnforgiven

Großer Auserwählter
17. Februar 2012
1.813
...in den Köpfen zu zementieren, völlig aus der Luft gegriffen und Unsinn, oft leere Behauptungen, ohne den geringsten Beleg oder Hintergrund.

Schon mal bei Dir damit angefangen?
Du blubberst hier doch immer ohne Punkt und Komma eine VT nach der anderen... untermauerst die mit irgendwelchen irren Fantasien.
Auch schon mal darüber nachgedacht, dass Deine komischen YouTube-Videos oder anderen Kack-News bewusst gefälscht wurden, um so naiven, leichtgläubigen Typen wie Dir Nahrung zu geben, die sie, ohne wirklich darüber nachzudenken, schlucken und dann weiter verbreiten?

Im Geschichten verbreiten bist Du echt einmalige Klasse. Deine Geschichten nicht mit Fakten zu belegen scheint dabei aber bewusst eine Taktik zu sein. Selbst auf bewusste Nachfragen reagierst Du selten bis gar nicht.
Eine Nebelkerze nach der anderen.

Vielleicht solltest Du mal anfangen gewisse Dinge selber zu hinterfragen und mal Logik und Verstand zu benutzen, denn aus meiner Sicht unterscheidet Dein Auftreten sich hier nicht viel von Deinem Zitat oben.
 

streicher

Ritter Rosenkreuzer
15. April 2002
2.728
Genauer gesagt homosexuelles Verhalten, wobei es sich möglicherweise zum Teil um homosexuelle Orientierung handelt, wie wir sie vom Menschen kennen. Ist ganz interessant, wie man das teilweise mit Quecksilbervergiftung hervorrufen kann.
Da gab es mal eine Studie, die 2010 veröffentlich wurde: Ibisse wurden mit Quecksilber "angereicherten" Futter gefüttert, mit einer Konzentration, wie sie in freier Wildbahn vorkommt. Das Ergebnis war, dass ein erhöhter Anteil an homosexuellen Tieren festgestellt werden konnte. Bei Ibissen handelt es sich um "Wirbeltiere".
Es gibt auch einen italienischen Wissenschaftler (und wohl noch einige mehr), der behauptet, dass Homosexualität eine Krankheit sei, da sie durch Impfung bei Kindern hervorgerufen werden könne.
Ich vermute mal, dass du mit deiner Aussage auf diese beiden Aspekte hinzielen könntest. Stimmt's?
 

Ein wilder Jäger

Barbarisches Relikt
Teammitglied
18. November 2007
17.836
Ich hatte etwas über Experimente mit Mäusen gelesen, glaube ich. Was Menschen betrifft, gibt es Hypothesen über Hormone im Trinkwasser und in Sojaprodukten, meines Wissens bildet sich die sexuelle Orientierung (beim Menschen) aber pränatal aus, egal was Impfgegner für Geschichten aus dem Paulanergarten erzählen.
 

0lUCiFeRiSdEaTh1

Gesperrter Benutzer
3. März 2016
1.211
"...,der Definition der Natur gemäß, den Akt der Homosexualität, als pervers zu bezeichnen?"(OIU...)
In der Natur kommt bei ca. 1500 Tierarten Homosexualität vor: https://de.wikipedia.org/wiki/Homosexuelles_Verhalten_bei_Tieren
Ja, ja, die Natur ist schon ganz schön widernatürlich!

Und? Was ist die Regel? Das ein männlicher Affe einen männlichen Affe fi**t?:D

Das A****loch ist nunmal nicht dafür gedacht. Aber es gibt halt immer noch so hir****rbrannte Individuen die selbst das nicht begreifen. Spricht einer aber offen darüber und so das jeder Vollidiot es verstehen kann, dann ist er ein Rassist.

Oder geht es aber um Kinderf****r, ja, dann ist der Aufschrei groß. Was ist es dann? Kommt in der Natur nicht vor, oder? Also was nun? Genetisch determiniert und es könnte jeden treffen? Oder einfach der perverse Wille der Natur als Ausnahme? Oder bestimmte Erlebnisse der Kindheit? Oder alles zusammen?

Macht man die Aussage das homosexuelles Verhalten pervers sei, dann muss das keine Beleidigung sein. Nicht notwendigerweise. Auch nicht homophob, wie viele Idioten meinen. Es kann sich einfach um die nackte, durch die Evidenz der Natur als Regel manifestierte Wahrheit handeln, abstrakt durch Worte reflektiert.

Aber wie gesagt, die meisten Hohlbirnen sind schlicht nicht in der Lage selbst solche einfache Dinge zu begreifen, weil sie nie gelernt haben Selbstzudenken, sondern nur auswendig lernen oder den Kack der Lügenpresse nachblubbern.
 

Ein wilder Jäger

Barbarisches Relikt
Teammitglied
18. November 2007
17.836
Vom Ursprungsthread als themenfremd abgetrennt. Wenn es mit der Gossensprache so weitergeht, wird hier geschlossen.

Jäger, Mod
 

William Morris

Ritter vom Osten und Westen
4. Mai 2015
2.489
Was zwei Erwachsene in gegenseitigem Einverständnis in ihrem Schlafzimmer treiben geht eigentlich niemanden was an.

Die gern wiederholte Vermischung von Homosexualität mit Kindesmissbrauch dient nur der Diffamierung von Homosexuellen, aber das wissen diese Leute ja selbst ganz genau.

Sehr lustig finde ich ja die Idee, Aliens als Zeugen der eigenen Homophobie zu missbrauchen.
 

0lUCiFeRiSdEaTh1

Gesperrter Benutzer
3. März 2016
1.211
Pervers wäre eine schädliche Neigung, was an Homosexualität schädlich sein soll, weiß auch kein Mensch.

Doch das weiss man sogar sehr gut.

Ein solches Verhalten ist kein gutes Vorbild den Kindern gegenüber. Und die meisten Homosexuellen erfahren ja die Konsequenzen dieses schädlichen Verhaltens am eigenen Leib. Es ist also evident. Denn es ist nicht allein das fehlprogrammierte sexuelle Verhalten, sondern auch der Drogenmissbrauch oder Medikamentenmissbrauch wie von AZT, was übrigens die wahre Ursache für AIDS ist. Der HIV Virus an sich ist völlig harmlos. Es sind die Drugs der Pharmaindustrie und der Missbrauch illegaler Drogen zur sexuellen Stimulation, besonders bei Homosexuellen, der zu dieser "Krankheit" und zum Tode führt. Die offiziell betriebene HIV-AIDS Propaganda ist reines Geschäft. Solche Informationen werden aber in den Hirnen hirngewaschener zu einem Black Out führen, leider. Die haben sich von der Regierungspropaganda schon zu sehr manipulieren lassen.

Also ja, Homosexualität ist faktisch ungesund und zwar auf mehreren Ebenen und die Tatsache das diese faschistoide Regierung das Heiraten
homosexueller Individuen erlaubte, ist ein weiterer Beweis von vielen, das die Menschen von Geisteskranken an der Macht manipuliert und desinformiert werden.
 

William Morris

Ritter vom Osten und Westen
4. Mai 2015
2.489
Gibt es auf Nibiru eigentlich auch Homosexuelle? Wo bleibt der Planet überhaupt, dümpelt er immer noch hinter der Sonne rum?

Ansonsten verbietet mit meine Erziehung zu sagen, was ich von deinen faschistoiden und geisteskranken Ergüssen halte.
 

DaMan

Ritter-Kommandeur des Tempels
30. Januar 2009
4.517
Es ist also evident. Denn es ist nicht allein das fehlprogrammierte sexuelle Verhalten, sondern auch der Drogenmissbrauch oder Medikamentenmissbrauch wie von AZT, was übrigens die wahre Ursache für AIDS ist. Der HIV Virus an sich ist völlig harmlos. Es sind die Drugs der Pharmaindustrie und der Missbrauch illegaler Drogen zur sexuellen Stimulation, besonders bei Homosexuellen, der zu dieser "Krankheit" und zum Tode führt.
Na dann ist ja gut, dass AZT schon ewig nicht mehr verschrieben wird. Gilt das auch für die 16 anderen NTRIs und NNRTIs auf dem Markt?
 

a-roy

Mensch
22. Oktober 2007
10.946
"...fehlprogrammierte sexuelle Verhalten,..." (OIU...)
Stimmt, Sex soll ja nur zur Fortpflanzung dienen!
Und wenn man das Wort 'evident' oft benutzt, werden Aussagen dadurch nicht richtiger!
 

Ein wilder Jäger

Barbarisches Relikt
Teammitglied
18. November 2007
17.836
"Evident" ist ein ebenso überzeugendes Argument wie "faschistoid" und entscheidet Diskussionen sofort für sich. Nächstesmal also bitte "faschistoid" schreiben, bevor der andere Gelegenheit hat, "evident" zu schreiben.
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
24.048
ich hab´s gewußt!!

Fleisch, Fisch Geflügel essen macht genauso schlimm homosexuell,
wie vegane/vegetarische Kost. Ebenso das trinken von Wasser, Tee,
Kaffee - das Hören jeglicher Musik, Lesen jeglicher Bücher, Betrachten
jeglicher Bilder und Filme. Alle Manschaftssport Arten und natürlich
auch Griechisch/Römisch Ringen bäh.
Als besondere Krankeitsüberträger gelten bekanntlich alle Ost, West und
Südeuropäer, Asiaten, Araber und Afrikaner.

Auch wird diese böse und unheilbare Krankheit über die Luft übertragen
> Also aufhören zu Atmen <
 

Ähnliche Beiträge

Oben Unten