Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Gas-Granaten gefunden

spriessling

Vorsteher und Richter
11. April 2002
769
Hurra! Also doch. Die Amerikaner haben also Gasgranaten gefunden. Granaten. Also mehrere. Wievile denn, zwei? Solche Granaten, die die Amerikanische Regierung dem Irak gegeben hat um damit Iraner zu vergasen? Oder solche Granaten, die skrupellose deutsche Waffenhändler aus Profitgier an den Irak verkauft haben? Nur gut, dass die Amerikaner in den Irak einmarschiert sind und damit verhindert haben, dass die Iraker diese Granaten gegen Truppen einsetzen können, die in den Irak einmarschieren.
Ah, gerade kommts bei NTV, 36 Mörsergranaten also, die sehen aber irgendwie ziemlich versteinert aus, wahrscheinliche solche, die ihnen die Amerikanische Regierung für den Kampf gegen den Iran gegeben hat. Bravo Leute, ich fühl mich jetzt irgendwie sicher.
 

forcemagick

Ritter der Sonne
12. Mai 2002
4.641
wenn man sich die bilder mal angesehen hat, dann waren das uralte granaten.. selbst die amerikaner räumen ein, dass das zeug wohl aus dem irak-iran-krieg stammen dürfte...

diese granaten scheinen so vom zerfall gezeichnet gewesen zu sein ( also nicht sorgfältig eingelagert) dass ich bezweifle, dass die dinger überhaupt noch einsatzfähig gewesen wären...

ich halte es für wahrscheinlich, dass diese granaten im fall der fälle in die luft geflogen wären beim versuch sie abzuschießen...

also haben die dänen tatsächlich amerikanische gasgranaten ausgebuddelt, die den irakern gegeben wurden um iraner zu töten...

bravo... welch ein fund...
 

streicher

Ritter Rosenkreuzer
15. April 2002
2.728
Obwohl diese Granaten zum Aufbauschen wenig geeignet sind, nimmt man sie dafür trotzdem her.
 

Zwerg

Geheimer Meister
12. Dezember 2003
211
Komischer Zufall das demnöchst die Wahlen in den U.S.A. laufen.
Außerdem dachte ich, alles wurde von den Inspektoren durchsucht.
Und was passierte mit den Tanklastern mit Giftgas, die man "angeblich" mit einem Sateliten beobachtet hat passiert?
 

forcemagick

Ritter der Sonne
12. Mai 2002
4.641
da haben die iraker jede menge schwarze kerzen aus menschenfett drum herum aufgestellt und dann kam saddam persönlich mit seiner sammlung "wunderschöner satanischer flüche" und hat sie weggezaubert...

jaja so war das :)
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
24.048
Zwerg schrieb:
Komischer Zufall das demnöchst die Wahlen in den U.S.A. laufen.
Außerdem dachte ich, alles wurde von den Inspektoren durchsucht.
Und was passierte mit den Tanklastern mit Giftgas, die man "angeblich" mit einem Sateliten beobachtet hat passiert?
Wart's ab, zwei Wochen vor den Wahlen holen sie Osama aus einem Erdloch raus.
 

Zwerg

Geheimer Meister
12. Dezember 2003
211
Ich wette bei uns würde man auch noch Granaten aus dem 1. b.z.w. dem 2. Weltkrieg finden. Warscheinlich auch mit Giftgas. ich finde das es normal ist.

Aber da Bush ja angeblich den eingriff in den Irak schon direkt nach seinem Einzug in die Regierung geplant hat, hätte er auch gleich ein paar Waffen verstecken können.
 

Sile

Geheimer Meister
13. Juni 2003
377
Man ihr Ungläubigen das ist doch ganz klar, das es dauert, bis die Massenvernichtungswaffen, die für uns aller Freiheiten eine bedrohung darstellen, gefunden werden.
Weil die Iraker waren ganz klug und haben die Waffen UNTER dem Erdöl versteckt und jetzt muss das erst mal da weggebracht werden, und dann kann man die Waffen finden. Das ist doch logisch :twisted:

Ansonsten, ist es wirklich egal ob sie da jetzt 60 Gas Granaten, in einem Maroden Zusatand finden oder nicht, an der Rechtmässigkeit ändert das NICHTS.

Die USA geben ja selber, mit der Nicht- Unterschrift des "ABC Vertrages", das sie die, in dem Irak so gefährlichen, aber bei hnen nur zu Forschungszwecken und zur Selbstverteidigung benutzten, zu das sie dieselbigen haben, und nach meinem Ermessen, der üblichen USA Poltik gemäß, nicht zu wenige.
 

semball

Großer Auserwählter
26. Mai 2002
1.615
Silencermh16 schrieb:
Man ihr Ungläubigen das ist doch ganz klar, das es dauert, bis die Massenvernichtungswaffen, die für uns aller Freiheiten eine bedrohung darstellen, gefunden werden.
Weil die Iraker waren ganz klug und haben die Waffen UNTER dem Erdöl versteckt und jetzt muss das erst mal da weggebracht werden, und dann kann man die Waffen finden. Das ist doch logisch :twisted:
Jau, das ist es :D
Man kann also nur hoffen, dass die Amis das hinderliche öl schnell genug wegpumpen ;)
 

Azariel

Geheimer Meister
23. August 2003
257
Tja manchmal dauert es eben ein wenig Dinge die man selber versteckt hat wiederzufinden. Naja, wenigstens ham die Schwachmaten eingeräumt, dass es wohl nicht wirklich die Waffen sind nach denen sie suchen. 36 Mörsergranaten sind eine ernstzunehmende Gefahr für die Supermacht USA und den Weltfrieden :lol: .
 
G

Guest

Gast
Selbst wenn Sie etwas finden berechtigte das trotzdem NICHT den Krieg.
Man stellte Saddam ja als wahnsinnigen hin der eine Bedrohug für alle sein sollte. Wenn Saddam ABC Waffen gehabt hätte, dann wäre der Irakkrieg der idealste Einsatz damit gewesen.
WO WAR SADDAM EINE BEDROHUNG ?? LACHHAFT.
 

forcemagick

Ritter der Sonne
12. Mai 2002
4.641
Silencermh16 schrieb:
.
Weil die Iraker waren ganz klug und haben die Waffen UNTER dem Erdöl versteckt und jetzt muss das erst mal da weggebracht werden, und dann kann man die Waffen finden. Das ist doch logisch :twisted:
:rofl: richtig .... so muss es wohl sein... also schnell abpumpen den schwarzen müll und... naja.. wäre ja nicht zu verantworten wenn man das einfach ins meer fließen läßt.. und im irak lassen kann man es auch nicht... am ende fliegt das noch in die luft weil da einer mit nem streichholz rumspielt... dann doch lieber in die tanks der amerikanischen automobile und panzer etc.

ach was sind das gute menschen :lol:
 

streicher

Ritter Rosenkreuzer
15. April 2002
2.728
Zwerg schrieb:
Ich wette bei uns würde man auch noch Granaten aus dem 1. b.z.w. dem 2. Weltkrieg finden. Warscheinlich auch mit Giftgas. ich finde das es normal ist.
In Berlin wurde im letzten Jahr - ich meine, dass es Bahnhof Friedrichsstraße war - ein Blindgänger, allerdings weit größer als eine Handgranate, aus dem 2. Weltkrieg gefunden. Der Bahnhof wurde abgesichert und der Blindgänger gesprengt.
 
Oben Unten