Freimaurerei Lüneburg

Dieses Thema im Forum "Freimaurer, Illuminaten und andere Geheimbünde" wurde erstellt von DarkServant, 25. September 2002.

  1. DarkServant

    DarkServant Lehrling

    Beiträge:
    3
    Registriert seit:
    25. September 2002
    Hi, habe da einmal eine Frage, die mir auf dem herzen liegt...

    ich bin eigentlich kein Verschwörungstheoretiker und habe auch Freimaurerei immer als Blödsinn abgestempelt (Oma hat oft immer von denen erzählt). Nun ist jedoch der Fall eingetreten, dass ich dort wo ich arbeite, zumindest einen Freimaurer als Chef habe. Älterer Herr Ende 60, ständig reisend durch die Welt, meist in Deutschland oder Equador. Ist selbst in der Freimaurerei tätig und hat auch in seiner Wohnung zahlreiche Bücher über sie zu stehen.

    Nun muss ich in Lüneburg entsetzt feststellen, dass viele Leute dort, vor allem im Kundenkreis zumindest einer der drei Organisationen Freimaurer, Johaniter und Round Table angehören und man schon so einiges hinter dem Rücken mitbekommt, dass die sich natürlich gegenseitig versuchen den Rücken frei zu halten. Mein zweiter Chef ist zumindest bei den Johanitern und Round Table drinne, der andere in allen dreien.

    Mich würde mal interessieren, ob bekannt ist in wie weit die drei Organisationen miteinander arbeiten. Habe sehr den Eindruck. Auch würde es mich interessieren, ob jemand gezielt informationen zu der "Seelene zu den Dreye Tuermen" hat.

    Ich meine das ganze nicht als Scherz, weiß nur nicht so recht wie ich dazu stehen soll, weil ich zumindest schonmal weiß, welche ärzte ich dort nicht besuchen werde...

    Und nachtrag. Ab und an viel noch die "schlaraffen" mit ins Gespräch der beiden. Habe bisher aber nichts von denen gesehen oder näheres zu hören bekommen. Glaube nicht, dass die da mit drinne sind.

    Dabnkebar für jede Antwort!
    DS
     
  2. streicher

    streicher Ritter Rosenkreuzer

    Beiträge:
    2.729
    Registriert seit:
    15. April 2002
    Hi DarkServant!

    Beim Surven im Internet waren Freimaurerseiten mit denen der Malteserordens verlinkt. Ein Malteser und zugleich Freikirchler, der in den USA "erwischt" wurde, beteuerte auf seinen Seiten, dass der Orden nicht im Widerspruch zur christlichen Lehre stehe, und dass sich der Malteserorden von denen der Freimaurer unterscheide, aber das auch Kontakt zwischen beiden bestehe. Das als Hinweis.

    Normalerweise würden jedoch die Ordensbrüder ihre Mitgliedschaft gerne geheim wissen. Vermutlich dürfte der 60-jährige Herr dir nicht persönlich mitgeteilt haben, dass er Mitglied sei. Wie hast du es erfahren? Oder sind es Vermutungen?
     
  3. Moskito

    Moskito Geselle

    Beiträge:
    35
    Registriert seit:
    24. September 2002
    Zensiert :(

    PS: Keiner ist mächtiger als der, der keine Macht besitzten will
     
  4. DarkServant

    DarkServant Lehrling

    Beiträge:
    3
    Registriert seit:
    25. September 2002
    Nein, dass hat er nicht. Als er mir das erste Mal vorgestellt wurde, hat er mich zu einem Tee eingeladen. Nach einer kurzen Begrüßung fragte er mich, wie ich zu solchen Dingen wie Leben und Töten stehe (ein bekannter ist Jäger) und ob ich sowas als Töten oder Notwendigkeit sehe. Damals kam er mir bereits merkwürdig vor, weil ich mir vorstellen kann, dass man bei einer begrüßung anderes zu besprechen hat als sowas. Hatte wirklich das Gefühl ausgehorcht zu werden. Aber gut... daraus schließe ich es nicht.

    Ich durfte ihm dann auch beim Umzug mal "Gesellschaft" leisten und er bat mich darum etwas zu helfen. Darunter war eine Truhe mit einer pyramide auf dem Schloss (ich weiß, dass es sich das wie ne Gespinst anhört...). Habe daraufhin mal nachgeschlagen, was das Symbol bedeutet. Bin halt auf "Gottheit" gekommen, was mich nicht weiter gestört hatte. Was im Kasten ist weiß ich übrigens nicht. War dann häufiger in seiner Wohnung und er hat zahlreiche Bücher über Freimaurer unter anderen die Chroniken einzelner Logen. Gut kann auch noch jeder haben.

    Aber er ist nicht sonderlich sauber was Datensicherheit angeht und mir ist mal eine Mail von ihm in die Hand gefallen. Eine Einladung der Loge zu zum Treffen. Auch nichts weiter interessanten, wirkte wie eine normale Vereinseinladung. Abgesehen davon, dass dort eben halt von den Meistern und Groß- ... merkwüprdige Sprache eben. Daraufhin habe ich erst etwas "nachgeforscht" und habe geschnallt, dass er Freimaurer ist. "Selen zu den drey Tuermen" heißt die Loge in Lüneburg.

    Eigentlich ganz normaler Kerl, merkwürdig freundlich (kommt mir alles sehr falsch vor). Bekomme nur oft bei Kunden mit, dass der eine oder andere eben auch mit denen "unter der Decke" steckt. Meist mehr in Richtung Round-Table. Gerade deswegen würde mich ja interessieren in wiefern die was miteinander haben, weils auffällig viele Kontakte sind.

    @rotary: Die beiden sagen mir nichts. Das mit den Schlaraffen fiel mir nur auf, weil mal dort einer von den war und ich mit dem Begriff nichts anfangen konnte.
     
  5. Lalu

    Lalu Geheimer Meister

    Beiträge:
    195
    Registriert seit:
    12. April 2002
    :)


    Was will uns dieser Thread sagen? Und vor allem: was will der Autor wissen?

    Kleiner Vorschlag: Sprich Deinen Cgef doch mal persoenlich an und frage ihn. Ist allemal besser, als hier im forum mehr als zweifelhafte Thesen aufzustellen. Kommt wahrscheinlich auch besser, als wenn Dein Chef durch Zufall auf dieser Seite erfaehrt, dass Du seine eMails liest :)

    Kann mir nicht vorstellen, dass es dann noch Bedenken gibt.

    Bezuegl. Round-Table: Mitgliedschaft nur bis 40... Vielleicht ist Dein Chef ja quasi vaeterlich verbunden...


    Und: Wenn Dein Chef viel mit Leuten aus seinem Kegelclub und seinem Tennisclub zu tun haette - wuerde das Anlass zu bedenken geben?
    Einfach mal ueber Freimaurer, Schlaraffen, Johanniter informieren... dann sollte jeder Grund zu sorge obsolet sein.

    Gruss, Lars
     
  6. streicher

    streicher Ritter Rosenkreuzer

    Beiträge:
    2.729
    Registriert seit:
    15. April 2002
    @ Lalu

    Jemanden Mitglied in einer geheimen Gesellschaft über seine geheimen Aktivitäten fragen? Antworten nicht ohne seinerseits gestellten Forderungen, denke ich mal. DarkServant würde dann schon seinen Mund zumachen. Dass wir hier über Freimaurer und Co. reden, dürfte ihnen schon bekannt sein.


    @ DarkServant

    Und, was denkst du über Töten? Ist es eine Notwendigkeit? Wenn ja, wofür? Geheime Orden sind stets darauf bedacht, geeignete Personen zu finden - für ihren Orden und ihre Ordnung.
     
  7. Lalu

    Lalu Geheimer Meister

    Beiträge:
    195
    Registriert seit:
    12. April 2002
    :) Geheimer Orden... sososososo...


    Ich kenne viele Maurer, die Winkel und Zirkel im Knopfloch tragen... auch ausserhalb der Loge... ebensoviele tragen Ringe mit aehnlicher Symbolik... ausserdem kann sich jeder an ein Logenhaus stellen und schauen, wer dort aus und ein geht. ( :) das Risiko muss natuerlich ein jeder selbst tragen :) - wir Maurer sind ja bekanntlich gefaehrlich)


    So geheim scheint die Sache wohl doch nicht zu sein....
     
  8. Otto

    Otto Geheimer Meister

    Beiträge:
    286
    Registriert seit:
    10. April 2002
    also mal gaaaanz langsam:

    die freimaurer sind eine organisation, die nicht geheim ist. informationen findest du mehr als ausreichend im FAQ bei www.freimaurer.org

    die schlaraffen sind ein witzhaufen, die sich einen spaß daraus machen, organisationen wie die freimaurer zu karrikieren - eine reine spaß-truppe

    rhotary ist ein gemeinnütziger verein, der für die mitglieder den positiven nebeneffekt hat, soziale wie wirtschaftliche kontakte unter gleichgesinnten zu knüpfen

    stell dir vor du willst dir ein haus bauen und lernst beim fußball einen maurer kennen. würdest du den nicht fragen, ob er dir hilft? das ist ei freimaurern auch nicht anders, zumal gemeinsame überzeugungen (hoffentlich) mehr verbinden, als eine lederpille zu kicken.

    beste wünsche,

    otto.
     
  9. DarkServant

    DarkServant Lehrling

    Beiträge:
    3
    Registriert seit:
    25. September 2002
    Nun beim RT ist der jüngere. IMAO 39, sollte also theortisch bald raus sein? Ich habe mich ja auch schonmal versucht durch Gespräche irgendwie darauf hinzuweisen. Aber wirklich sagen tun sie nichts darüber.

    @töten: Nun ja bin kategorisch dagegen ;) uss es mir zu denken geben, dass die Thematik nicht mehr angesprochen wurde und ich als ungeeignet befunden wurde :wink:

    @freimaurer: Nun ich habe keine Angst vor ihnen. Ich glaube auch nicht, dass die im Hinterhof irgendwelche Leute opfern und den Satan preisen. Ich bezeichne mich schon als Realisten *hust* Was mir nur irgendwie zu denken gibt ist wie weitläufig das ganze zu sein scheint. Verdammt viele (vor allem Geschäftsleute) Führungskräfte rund um LG scheinen dort mit drinne zu stecken. Freimaurer bevorzugt die älteren. Ich meine ich mir wäre das bisher nicht aufgefallen, wenn ich da nicht mehr oder minder reingestolpert wäre und gemerkt hätte, dass einige der Leute die da rumwuseln, denen man gefälligkeiten tut, mit drinne sind. Man bekommt schon mit wie die eine Hand die andere wäscht. Und alleine die Tatsache, dass das ganze so gut organisiert ist stimmt einen irgendwie nachdenklich, den dadurch erhältz man ne Menge einfluss, die der jüngere der beiden auch gnadenlos ausspielt. Der ältere scheint mehr Freimaurer aus überzeugung zu sein. Ich bezeichne mich auch als Humanisten, aber gehöre dennoch nicht einem solchen Verbund an.

    Erschiene mir auch irgendwo logisch, dass eine Stadt wie Lüneburg eher "ältere Gruppierungen" aufweisen kann, als eine wie Hamburg oder so. in LG ist man ja noch ne kleine Stadt, die sich näher verbunden ist etc. Oder ist das in allen Städten so und ich habs bisher nur noch festgestellt?
     
  10. streicher

    streicher Ritter Rosenkreuzer

    Beiträge:
    2.729
    Registriert seit:
    15. April 2002
    In München in der Schwanthaler Straße 60, 5. Stock: die Bruderloge.
     

Diese Seite empfehlen