Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Freimaurer in Suedamerika

Deimos

Geheimer Meister
23. September 2002
341
ich reise gerade durch venezuela & brasilien.
dabei viel mir dieses staatswappen des venezuelanischen bezirks/distrikts estado bolivar auf:

des weiteren ist in venezuela und (zumindest) in nordbrasilien in fast jedem dorf, und sei es auch das allerletzte drecksloch, ein logenhaus zu finden und irgendein kleiner park, gesponsort von den fm oder den rotariern.
auf unzaehligen autos (teilweise so schrottreif, dass sie nicht mal in kuba herumfahren duerften) ist ein kleber mit winkel & zirkel.

wuerde mich interessieren, ob hier einer weitere infos zur fm-geschichte in suedamerika hat. die internetverbindungen hier sind leider sehr schlecht und mir fehlt im moment die zeit fuer weitere nachforschungen. wuerde mich freuen, hier bald einige antworten zu lesen.

bis bald
 

Pain

Geheimer Meister
21. Juli 2003
124
kann mich irren aber ich denke das hängt mit einem Freimaurer namens Simon Bolivar zusammen, der 1811 die Unabhängigkeit von Spanien proklamierte. Venezuela trägt daher auch den vollständigen Namen

"Republica Bolivariana de Venzuela"

Desweiteren hat er die Staaten Kolumbien, Ecuador, Peru und Panama befreit. Bolivien hat er übrigens selber gegründet, daher wohl auch der Name des Landes ...
Quelle
In diesem Artikel wird zwar keine Verbindung zu den FM erwähnt, er taucht aber an anderer Stelle als
Bolivar, Simon - "Befreier" von Süd-Amerika (1783 - 1830)
auf
Quelle
 

enothep

Geheimer Meister
25. September 2002
196
@Deimos

Mach doch eine kleine Fotoreportage für WV.de, um deinen Worten etwas mehr Form und Ausdruck zu verleihen. :wink: Nur ein kleiner Vorschlag!

Viel Spaß noch in Südamerika
 

katharsis5

Großmeister
3. September 2002
99
Helena Blavatski schrieb:
"Von all diesen degenerierten Kindern des chaldäischen Okkultismus, die zahlreichen Freimaurergesellschaften eingeschlossen, ist nur eine im gegenwärtigen Jahrhundert erwähnenswert, nämlich die Carbonari."
(Anmerkung: So denkt man in Europa und wergißt dabei völlig Latein-Amerika)


Deimon, als Schweizer müßtest du es wissen, die Freimaurer standen an der Wiege aller Republiken. Das war auch in der Schweiz nicht anders.

Wie eng verknüft die FM mit den südamerikanischen Freiheitskämpfen (Bolivar wurde schon genannt) war, kann man schon daran erkennen, dass Garibaldi (1834-44), (falls meine Erinnerung richtig ist, auch Mazzini {Ja richtig, die beiden mischten auch in der Schweiz mit!}), sich dort aufhielt . Erst in Rio de Janeiro. Hier existierten bereits Ableger der Giovine. Bald reiste er weiter nach Montevideo (Uruguay). Hier trat er in die Asylanten-Loge "L'asileo della virtu" ein.

Ein weiteres Beispiel ist Mexiko. Die dortigen Revolutionen usw. sind ohne die FM undenkbar.

Mit Chile ist unvergeßlich der Name Allende verbunden. Er und der größte Teil seiner Getreuen (auch die Gewerkschaften) standen der FM sehr nahe. Viele andere latein-amerikanische Regierungsmitglieder oder Präsidenten (auch Monarchen wie Dom Pedro der I.) waren Maurer (überwiegend Grand Orient, wenige Hiram-Logen, gerade in Brasilien sind/waren noch mehrere andere Logen-Systeme verbreitet).

Auch in Kuba ging es nicht ohne das politische Wirken der FM ab. Dort waren vor Fidel Castro 65 Logen bekannt.

Deutsche Maurer behaupten immer wieder, die FM hat mit Politik nichts am Hut. Für ihre Art von Zeitvertreib mag das ja im heutigen Nachkriegs-Deutschland zutreffen, aber nicht nur in Latein-Amerika, weltweit werden sie in diesem Punkt durch die Tatsachen als Lügner überführt. Die internationale Freimaurerei ist nur in Ausnahmefällen unpolitisch gewesen.

In der Fremde kann ein Blick zurück in die Heimat gelegentlich die Augen öffnen:
http://www.logehil.ch/referat02.html

P.S. Im Moment fehlt mir die Zeit, meine Literatur zu durchsuchen. Deshalb ist auch mein Beitrag so jämmerlich ausgefallen.
Den Wunsch von enothep kann ich nur unterstützen. Von der Spielart der latein-amerikanischen FM ist in den deutschsprachigen Ländern nur wenig bekannt.
 

Kendrior

Intendant der Gebäude
25. Februar 2003
869
Ja, eine Frage:
Bolivar scheint ja halb Südamerika Unabhängigkeit gebracht zu haben, aber wieso hört man dann nie davon? Der Kerl war UNGLAUBLICH!
Aber wie hat er das geschafft? Ich blicke immer noch nicht ganz durch, was Freimaurer nun eigentlich sind- mystische Geheimniskrämer, reiche Schattengänger, oder einfach nur sehr spendable Menschen, die gerne ein wenig Spaß gemeinsam haben.
 

Eingeweihter

Geheimer Meister
24. April 2003
337
Kendrior schrieb:
(...) Ich blicke immer noch nicht ganz durch, was Freimaurer nun eigentlich sind- mystische Geheimniskrämer, reiche Schattengänger, oder einfach nur sehr spendable Menschen, die gerne ein wenig Spaß gemeinsam haben.

Dann frag' doch mal einen... :wink:
 
Oben Unten