Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Freie Energie

Imion

Auserwählter Meister der Neun
13. April 2002
940
also, da captain future immer wieder kommt, das freie energie etwas sei, wofür ich es nicht halte, möchte ich das ein und für alle mal klären, also hier die quellen (hab mit google gesucht:
Seiten auf Deutsch wurden nach "Was ist freie Energie" durchsucht. Resultate 1 - 6):

rolf keppler ( http://www.rolf-keppler.de )
Der Begriff Tachyonenenergie stammt ursprünglich aus der Physik und wird im Zusammenhang mit überlichtschnellen Teilchen genannt.
Vor ca. 15 bis 10 Jahren wurde der Begriff Tachyonenenergie aus der Physik entlehnt und im Zusammenhang mit den Maschinen erwähnt, die kostenlos Energie liefern sollen.
Mit der Zeit hat sich in der Szene hierfür der Begriff Freie Energie eingebürgert.
Soviel weiß ich in etwa um den geschichtlichen Verlauf.
(Schon vor ca. 15 Jahren habe ich mich auch experimentell ohne Erfolg mit der "Tachyonenenergie" beschäftigt.)

--------------------------------------------------------------------------------

Prof. Dr. Peter Hänggi: Freie Energie nun auch an Uni Augsburg

In der Schweiz gibt es eine Maschine, genannt Testatika, die aus dem Nichts oder aus dem leeren Raum ca. 3kw Energie liefern soll.

Die Freie Energie wird auch Vakuum- oder Tachyonenenergie genannt. Weltweit wird daran geforscht. Dies können Sie in zahlreichen Veröffentlichungen und auf den über 100 Internetadressen in
(http://www.padrak.com/ine/BGH_1.html)
(http://www.padrak.com/ine/HAARP97.html) nachlesen.

Eine Übersicht über die deutschen Frei Energie Webseiten finden Sie in http://home.inm.ch/gamper/homep.htm



quelle: http://www.pulsar.at/Refer.htm
(...)
Es ist ein junger und neuer Forschungsbereich, der sich die Frage einer mit der Umwelt absolut verträglichen und ökologischen gestellt hat und auf unkonventionellen Wegen versucht, Lösungen dafür zu finden. Lösungen, die es theoretisch schon sehr lange gibt, die aber bis zum heutigen Tag noch nicht umfassend genug umgesetzt wurden. Schon Nikola Tesla, ein kroatischer Pionier de Elektrizitätsforschung, dem wir beinahe alle großen und wichtigen Erfindungen unserer heutigen Stromtechnik verdanken, hatte 1940 Ansätze für eine globale, kostenlose und vor allem ökologische Energieversorgung für unseren Planeten. Andere Forscher folgten ihm und bis heute gibt es dutzende Erfinder und Techniker, die sich zum Ziel gesetzt haben, freie Energie möglich zu machen. Die Ansätze zur Gewinnung der freien Energie sind vielfältig und reichen von einer einfachen Wärmepumpentechnologie, über moderne Elektrolyseverfahren zur Gewinnung von Strom aus dem Quantenvakuum. Im Bereich der elektrischen Energieumsetzung sticht vor allem die Gruppe der Methernita aus der Schweiz heraus, der es in den 60ger Jahren gelungen ist, das Problem der Energieversorgung zu lösen. Ihre Theorien und ihr Naturverständnis deckt sich in vielem mit den Arbeiten von Viktor Schauberger, aber auch mit neuesten Erkenntnissen aus der Kundalini- und Kornkreisforschung. Die Arge Bindu beschäftigt sich nun schon seit bald 20 Jahren mit dem Thema und hat umfangreiche theoretische Modelle entwickelt, auf deren Grundlagen eine neue und moderne Forschung betrieben werden kann. (...)



quelle: http://www.adfontes-nullpunktenergie.de/nullpunkt/d_np.htm
(...)
Nullpunktenergie ist ein wissenschaftlicher Begriff, der in Folge eines Experiments einer Gruppe von Wissenschaftlern geboren wurde. Man versuchte, in einem Vakuum bei minus 273 Grad Celsius (das ist der absolute Nullpunkt) nachzuweisen, dass unter diesen extremen Bedingungen sogar die Moleküle aufhören sich zu bewegen, bekannt unter dem Namen Molekularbewegung. Zu ihrer größten Überraschung mussten die Physiker jedoch feststellen, dass sich die Moleküle nicht an die Erwartungshaltung der Wissenschaftler hielten, sich also trotzdem bewegten. Man formulierte das so: "Die Energie, die sogar unter diesen Bedingungen die Moleküle in Bewegung hält, nennen wir Nullpunktenergie". Je nach Kulturkreis und Alter der Kultur kennen wir andere Namen für diese Energie: Kundalini, Chi, Prana, Od, Liebesenergie, Gottesenergie und Lebensenergie sind nur eine kleine Auswahl davon.

Seit dem Bekannt werden der Freien Energie gab und gibt es in zunehmendem Maße eine Fülle von Versuchen, diese für den Menschen nutzbar zu machen. In erster Linie möchte man natürlich Maschinen damit betreiben, um der drohenden Energiekrise zu entgehen. Nicolai Tesla hat zu diesem Thema einen bedeutenden Beitrag geleistet. Um seine geglückten Versuche ranken sich Legenden. Tesla, der sich einen großen Teil seines Lebens mit der Nullpunktenergie beschäftigte, hinterließ uns auch das Wissen um die Transformation der zwar hoch intelligenten, aber dennoch neutralen Energie. Er beschrieb uns den kontinuierlichen Verdichtungsvorgang bis hinein in die Materie als energetisches Kontinuum.

Die Schwierigkeit besteht nun darin, diese möglicherweise einer anderen Dimension angehörenden Energieform herunter zu transformieren, um sie für uns Menschen nutzbar zu machen. Die Physik lehrt uns, dass die letzte Stufe vor der Materie sogenannte Tachyonen bildet. Sie sind genaugenommen ein Bindeglied zwischen der Ursprungsenergie und der Materie. Sie sind nicht mehr nur Energie, aber auch noch nicht Materie. Tachyonen, so sagen die Physker, sind schneller als das Licht (1,2 - 1,3-fach) und haben keine Masse, weshalb sie auch schneller als Licht sein können, ohne Albert Einsteins Formel zu verletzen. Sie durchdringen alles - sogar die Erde. Wenn wir Tachyonen nutzen, kommen wir ganz dicht an den Ursprung, an die Essenz mit all ihrer Energie und ihren Informationen für Körper und Geist heran. Die Tachyonen, die ja noch in Kontakt zur Nullpunktenergie stehen, können uns die fehlenden Informationen vermitteln. Dort, wo viele Tachyonen sind, ist immer auch gleichzeitig viel Nullpunktenergie. Alles, was wir brauchen, ist so etwas wie eine Schnittstelle, die uns einerseits mit den Tachyonen und der Nullpunktenergie verbindet und die uns andererseits die darin enthaltenen Informationen übersetzt.
(...)


quelle: http://www.hcrs.at/FAQ.HTM
(...)
Freie Energie werden all jene Energiequellen bezeichnet, die unserem derzeitigen Weltverständnis widersprechen. Also Geräte, die man gern als ein Perpetuum Mobile bezeichnen würde. Das tut man aber nur, weil man die eigentliche Quelle der Energie noch nicht kennt und sie so auch keinen Einzug in den Energieerhaltungssatz finden kann. Von nichts kommt nichts gilt auch hier. Dier Frage ist nur, wo diese Energie dann letztendlich fehlen wird.
Viele dieser Geräte sollen im Betrieb abkühlen, bei höherer Belastung die Leistung steigern oder ihr Gewicht mit der Belastung verringern, sie zeigen also durchaus an, dass hier ein Energiefluss vorliegt. Für mich ist diese Energieform so etwas, wie negative Energie, die von einer anderen Dimension in die unsere überfließt. Wenn Kabel nach einem Kurzschluss nicht warm, sondern mit Eis überzogen sind, ist dass wohl Beweis genug, dafür, das solche Geräte nicht in einem abgeschlossenen System arbeiten. Denn nur dort könnte der Energieerhaltungssatz angewandt werden. In einem offenen System ist eine Energiegewinnung oder besser gesagt Umwandlung möglich. Der Begriff offen bezieht sich nicht nur auf unsere sichtbare und bekannte Dimension.
(...)


natürlich sind nicht alle seiten seriös, und ich habe auch nach einer internetseite über deine aussage, captain, gesucht, um es nach seriösität zu testen, jedoch nichs gefunden !
 

Chibbi

Geheimer Meister
11. September 2002
139
sorry aber der typ hier (http://www.rolf-keppler.de) behauptet die erde sei keine kugel sondern wir würden auf der innenfläche einer hohlkugel leben. wenn ich so einen schrott schon lese tu ich mir das mit der freien energie erst gar nicht an!
 

Imion

Auserwählter Meister der Neun
13. April 2002
940
das tut garnichs zur sache, das eine hat doch nichs mit dem anderen zu tun ...
ich finde die nullpunktenergie-seite noch unseriöser ... aba die rolf-keppler find ich shcon sehr gut, immerhin ist die hohle welt theorie interessant, auch wenn abwegig, aba ihn gleich als spinner zu bezeichnen halte ich für intolerant !
ich bekomme seinen rundbrief, udn da steht immer wieder was gutes drin, über tatsachen, wie gravitationsanomalien, wasserauto etc., halt grenzwissenschaften ...
 

JJJK

Geheimer Meister
31. August 2002
195
Chibbi schrieb:
sorry aber der typ hier (http://www.rolf-keppler.de) behauptet die erde sei keine kugel sondern wir würden auf der innenfläche einer hohlkugel leben. wenn ich so einen schrott schon lese tu ich mir das mit der freien energie erst gar nicht an!
Wenn du das für Schrott hältst hast du sicher jede Menge Gegenargumente und -beweise!
Da du die Beschaffenheit unserer Welt so gut kennst dass du jede Theorie nach 3 Sätzen oder weniger in den Wind schlagen kannst, musst du ja der klügste Mensch aller Zeiten sein. 8O
ODER nur jemand der sich wichtig tut. :wink:

Aber warscheinlich ist es diese Einstellung die verhindert dass die Theorie richtig überprüft wird... "glauben" tu ich auch nicht dass wir in einer hohlkugel leben, aber das bedeutet ja noch lange nix
Wär interessant da mal mehr drüber zu erfahren, am besten von Leuten die nicht von irgendwas überzeugt sind
 

Reticulum

Geheimer Meister
6. Juli 2002
301
captainfuture schrieb:
http://www.quantenwelt.de/elementar/tachyonen.html

rein die tatsache, dass die eine hälfte der 'freie energie maschinen' die erdrotation/-gravitation/luftionen als energiequelle nutzen und die andere hälfte nicht funktioniert würde mich schon nachdenklich stimmen ...
Nun, vielleicht gibt es mehrere Elementar-Energien
und verschiedene Apparaturen nutzen eben verschiedene Ressourcen.

Das wir bisher vier Elementarkräfte gefunden haben, bedeutet nicht,
das es nicht noch andere gibt.

Gerade die Testatika halte ich zu 99% für real existent,
nachdem ich mich sehr lange und intensiv mit ihr beschäftigt habe.
(Als Elektrotechniker sogar versucht nachzubauen.)
 

Shiva2012

Vollkommener Meister
17. Januar 2003
565
Habe mir letzte Woche das "Handbuch der Freien Energie" - Ein Kompendium von Patenten und Informationen von David Hatcher Childress geholt.
Guter Überblick, hatte aber noch nicht soviel Zeit das durchzugehen. Zudem beschränken sich meine Physik Kenntnisse auf den LK der Schulzeit.

Bin auf ein Interview mit Lazar Alavanja gestossen, was haltet ihr von dem und seiner Geschichte der Beschlagnahmung ?
 

Imion

Auserwählter Meister der Neun
13. April 2002
940
HUHU, captain, die seite kenne ich schon von dir, ich finde aber keine Definition über FREIE ENERGIE !!!
Was Tachyonen sind und das du nicht daran glaubst, das bezweifle ich nicht ...

Aba wo steht das freie Energie nur energien in der luft, ähnlich der blitze sind ???
 

captainfuture

Großer Auserwählter
3. Juli 2002
1.902
Imion schrieb:
HUHU, captain, die seite kenne ich schon von dir, ich finde aber keine Definition über FREIE ENERGIE !!!
Was Tachyonen sind und das du nicht daran glaubst, das bezweifle ich nicht ...

Aba wo steht das freie Energie nur energien in der luft, ähnlich der blitze sind ???
na zeig mir eine maschine, die energie aus dem nichts (also nach deiner ansich 'frei') erzeugt und auch funktioniert ? alle maschinen, die funktionieren beziehen ihre energie aus den von mir genannten quellen wie gravitation, rotation oder ionisation.

das beispiel tachyonen zeigt sehr deutlich, wie ein physikalischer, hypothetischer begriff verdreht und als existent verkauft wird. wundersame maschinen, die für teuer geld verkauft werden bedienen sich der tachyonen ebenso, wie sie tesla im nachhinein untergeschoben werden (ich konnte bisher kein einziges tesla-patent finden, was nicht auf bekannte energiequellen baut).
 

Imion

Auserwählter Meister der Neun
13. April 2002
940
also ist deine definition mehr eine schlussfolgerung ???

tja aber freie energie kann doch auch definiert sein als etwas, was es auch nicht geben kann ??? (naja ok ich glaueb dennoch dran) ...

haste da smit der nullpunktenergie gelesne oben ??? was findest du an diesem beweis abwegig ?
 

captainfuture

Großer Auserwählter
3. Juli 2002
1.902
Imion schrieb:
also ist deine definition mehr eine schlussfolgerung ???
ich hab nie 'freie energie' definiert.

Imion schrieb:
tja aber freie energie kann doch auch definiert sein als etwas, was es auch nicht geben kann ??? (naja ok ich glaueb dennoch dran) ...
wie definierst du etwas, von dem du nicht weißt, wie es aussieht bzw aussehen soll ... ?!? und warum definierst du es, wenn es gar nicht existiert ... ???
 

Imion

Auserwählter Meister der Neun
13. April 2002
940
du sagst immer, frei energien, seien so elektrische entladungen in der luft, UND DASS KRITISIERE ICH, denn das ist NICHT freie energie ...

zumindest nicht, wenn du mir keine seriöse quelle nennst, ausserdem scheint die nullpunktenergie ja experimental nachgewisen, also was heisst sie existiert nicht ???
 

Trasher

Ritter der ehernen Schlange
10. April 2002
4.104
Nullpunktenergie ist Quatsch. So lange sich die Teilchen noch bewegen, ist man noch nicht am absoluten Nullpunkt angekommen.
 

Reticulum

Geheimer Meister
6. Juli 2002
301
Ich glaube nicht, daß Imion sich auf den Temparatur-Nullpunkt bezieht.

Oder hab ich da was falsch verstanden ?
 

Imion

Auserwählter Meister der Neun
13. April 2002
940
Nullpunktenergie ist ein wissenschaftlicher Begriff, der in Folge eines Experiments einer Gruppe von Wissenschaftlern geboren wurde. Man versuchte, in einem Vakuum bei minus 273 Grad Celsius (das ist der absolute Nullpunkt) nachzuweisen, dass unter diesen extremen Bedingungen sogar die Moleküle aufhören sich zu bewegen, bekannt unter dem Namen Molekularbewegung. Zu ihrer größten Überraschung mussten die Physiker jedoch feststellen, dass sich die Moleküle nicht an die Erwartungshaltung der Wissenschaftler hielten, sich also trotzdem bewegten.
 

captainfuture

Großer Auserwählter
3. Juli 2002
1.902
Imion schrieb:
du sagst immer, frei energien, seien so elektrische entladungen in der luft, UND DASS KRITISIERE ICH, denn das ist NICHT freie energie ...
ich sage nicht, dass 'freie energie' ionisiert luft ist, sondern, alles, was mir bisher als freie energie verkauft wurde, waren herkömmliche energiequellen auf etwas andere art als bisher 'angezapft'. auch auf die gefahr hinb, dass ich mich wiederhole, aber alle maschinen, die funktionieren und als 'freie energie maschinen' betitelt werden nutzen gravitation, rotation oder ionisation. alle anderen funktionieren nicht bzw nur wenn die frau des erbauers ihre periode hat ....

Imion schrieb:
zumindest nicht, wenn du mir keine seriöse quelle nennst, ausserdem scheint die nullpunktenergie ja experimental nachgewisen, also was heisst sie existiert nicht ???
nullpunktenergie ist ein weiterer begriff, der verdreht wird. das hat im physikalischen sinne nichts mit dem 'nullpunkt' der temperatur-skala zu tun, sondern ist die deutsche übersetzung eines englischen begriffs für den effekt der vakuumfluktuation bzw. quatenfluktuation.
 

Reticulum

Geheimer Meister
6. Juli 2002
301
captainfuture schrieb:
nullpunktenergie ist ein weiterer begriff, der verdreht wird. das hat im physikalischen sinne nichts mit dem 'nullpunkt' der temperatur-skala zu tun, sondern ist die deutsche übersetzung eines englischen begriffs für den effekt der vakuumfluktuation bzw. quatenfluktuation.
Hab' recherchiert...

Hier nun ein Auszug von Cpt.Futures oft zitierter Website "quantenwelt.de" :

Die Gesamtenergie eines Fermigases ist also auch am absoluten Temperaturnullpunkt recht groß. Versucht man das Fermigas zusammenzupressen, so wird diese Energie noch größer, so dass man Arbeit aufwenden muss, um das Volumen eines Fermigases einzuschränken. Dies ist ein quantenmechanischer Grund, warum man Materie nicht beliebig komprimieren kann. Die Festigkeit vieler Körper beruht zu einem großen Teil auf die Eigenschaften des Fermigases.

Die Existenz einer Nullpunktenergie, also von kinetischer Energie am absoluten Temperaturnullpunkt, ist eine wichtige Folge der Unschärferelation. Sie ist nicht auf Fermigase beschränkt, hat hier aber die größte Bedeutung für alltägliche Phänomene.
 

Imion

Auserwählter Meister der Neun
13. April 2002
940
klingt interessant, verstehe aba kaum was davon, was ist eine quantenfluktuation ...

@captain
ich verstehe immernoch nicht wieso du immer den BEGRIFF freie energie in den beiträgen kritisierst, wenn es ein sammel-begriff für all diese von dir genannten kräfte ist, was hast du dann dagegen ?
 

captainfuture

Großer Auserwählter
3. Juli 2002
1.902
Imion schrieb:
klingt interessant, verstehe aba kaum was davon, was ist eine quantenfluktuation ...

@captain
ich verstehe immernoch nicht wieso du immer den BEGRIFF freie energie in den beiträgen kritisierst, wenn es ein sammel-begriff für all diese von dir genannten kräfte ist, was hast du dann dagegen ?
ok, mein auto fährt ab heute mit 'freier energie' ... 8O :lol:
 
Oben Unten