Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Feuerseeles Gedanken zu diesem und jenem

Feuerseele

Ritter vom Schwert
31. Oktober 2017
2.079
... Dort, so berichtet mein Sohn, wurden Regeln festgelegt:
Zustimmung = beide Hände "winken"
Einwand = Hand mit der Handfläche nach oben heben
Ablehnung = GIBT ES NICHT

Man konnte also nicht einfach sagen "Ich bin dagegen" sondern man mußte dann einen Einwand bringen und dies mit einem Wortbeitrag vor recht vielen Menschen. Sonst eben nur Zustimmung.
...
Ist das für Euch alles OK weil es für die Gute und Richtige Sache ist?
Wenn die wirklich vernünftig sein wollen, MÜSSEN sie sowohl jede Zustimmung wie auch jede Ablehnung begründen lassen.
Denn man kann auch aus niederem Grund etwas ablehnen oder zustimmen.

Die schlechteste Rede oder der schlechteste Text, IST BESSER als das Schweigen.
Nicht jeder Mensch kann schöne Reden halten und perfekt Formulieren, aber gute und hörenswerte, Argumente haben.

Worte der Erklärung sind notwendig wenn Vernunft sozusagen das Zepter in der Hand halten soll.
Erklärungen öffnen den Verstand, also den Geist/das Denken und mitdenken können.
Worte der Erklärung liefern die lösung, sie sind sozusagen die "Erlösung".
Worte der Erklärung erlösen den Nächsten vom Irrtum.
Schweigen kann der Tod der Vernunft sein.

Eine gute Sache braucht Worte.
Alles muss gesagt werden um der guten Sache zu dienen. (Mit jedem Wort, egal wie scheiße der Sinn formuliert ist.)

Zur Umwelt:
Wer heute z.B. eine umweltunverträgliche Ölheizung hat, und im Mindestlohnsektor arbeiten muss, der kann sich selbst mit staatlichen Zuschüssen kein neues Heizungssystem kaufen.
Neuanschaffungen kosten Geld.
Zuschüsse bekommen also WIEDERMAL sowieso NUR DIE Besserverdiener, also die besser gestellten.
Umweltfreundlichkeit kostet Geld.
Der Arbeiter im Niedriglohnsektor hat nicht genug Geld für Neuanschaffungen, weil der Mindestlohn NUR von Monat zu Monat ausreicht und JEDE notendige Neuanschaffung UND logisch auch die Neuanschaffung wegen der Umwelt, ein Finanzloch bedeutet.

Der Arbeiter im Niedriglohnsektor IST DIE tragende Säule im Wirtschaftssystem. Aber genau diese Menschen lässt der Staat im stich. Zur Zeit wird die tragende Säule zerstört.

Der DauerMangelZustand ist immer schlechter als der Vorübergehende Mangelzustand.
Niedriglöhne lösen Dauermangelzustände aus. = logisch
Neue umweltverträgliche Technologien kosten GELD.

Die FFF-Kinder kennen weder den Mangelzustand noch den Dauermangelzustand.
Die Eltern ernähren sie ja.
Nach ihrer Schulzeit und mit sinkendem Wert der Berufe und somit sinkendem Einkommen, werden sie automatisch leiser werden. Die Zeit wird es ZEIGEN.
Die Zeit zeigt das unvernünftige Tun der Politer und den unvernünftigen Ratschlägen der Berater.

Wenn es ganz schlimm kommt, sorgen die FFF dafür, dass die Poliker handeln müssen und sodann eine CO2Steuer einführen, die auch die Arbeiter im Niedriglohnsektor trifft und diese sodann NOCH WENIGER Geld haben, weil sie z.B. noch eine alte Heizung haben.
Wenn arme Umweltsündern zur Kasse zu gebeten werden, wächst die Armut noch SCHNELLER.
Kein Arbeiter kann etwas dafür, dass er irgendwanneinmal ein umweltschädliches Auto gekauft hat oder ein umweltschädliches Heizsysteme hat einbauen lassen.
Was früher OK war und heute eine Umweltsünde ist, kann sich der Geringverdiener so schnell nicht neu anschaffen.
Der Zeitfaktor sollte mehr Beachtung bekommen!

ALLES hat seine Zeit und kommt und geht mit der Zeit.
 

Ähnliche Beiträge

Oben Unten