Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Es gibt kein feindliches Kind!

LtHinterheimer

Geheimer Meister
7. Januar 2003
494
jeder nazi gestapo etc hatte einst kleidung, essen und schulbildung bekommen. ihr könnt diese kinder nicht "bekehren", durch welche art der zuwendung auch immer. überlasst sie ihrem land und kümmert euch um eure eigenen kinder. auch in deutschland gibt es armut und sorgen. und geldreiche kinder, die irgendwann zur bundesweher gehen wollen um panzer zu fahren. natürlich nur zum spass und zum schutz (ihrer interessen, wenn sie sich trauen).

schulbildung in deutschland ist immernoch faschistoid, klerikal, anachronistisch und schädlich. sie züchtet monster und sie wissen nicht, was sie tun.

http://www.jenai.com/flash animation/ritalin.swf
 

Tizian

Großer Auserwählter
14. Mai 2002
1.591
@LtHinterheimer: Ich weiß ja nicht, wo du zur Schule gegangen bist, aber hier bei uns ist soetwas nicht der Fall.

Und zum Thema: Man sollte unbedingt Ethikunterricht frei von religiösen Werten geben, da diese Agressionen gegen andere schüren!
 

truth-searcher

Vollkommener Meister
17. April 2002
565
THE-WITCHHUNTER schrieb:
ich hab da kürzlich eine äußerung gelesen die mir doch zu denken gab sie lautete so :
die kinder im irak die ich 1991 unterstützt hab sind heute kämpfer
klar muss man den kindern helfen aber welche hilfe ist die richtige?
Ein toller Gedanke!

Hätte man bloss direkt alle Kinder schon 1991 getötet und verhungern lassen, dann gäbe es jetzt keine Probleme, was?

EKELHAFT!

Verstehe mich bitte nicht falsch, ich meine ja nicht, dass Du so denkst, witch-hunter, aber darauf läuft dieser Gedanke ja hinaus!

Oder denkst Du, dass die Unicef die Kinder zu Soldaten macht?

Die richtige Hilfe ist die, die die Kinder überleben lässt, so einfach ist das!

Was die Kinder später aus ihrem Leben machen bleibt ihre Entscheidung! Und ich glaube, ein Kind dass von westlichen Organisationen gerettet wird, wird nicht so schnell zum Kämpfer gegen den Westen, wie ein Kind, das ansehen muss, wie seine Freunde und Verwandten wegen dem Westen umkommen!

Grüsse,
truth-searcher
 

THE-WITCHHUNTER

Großmeister
4. August 2002
61
truth-searcher schrieb :
Ein toller Gedanke!

Hätte man bloss direkt alle Kinder schon 1991 getötet und verhungern lassen, dann gäbe es jetzt keine Probleme, was?

EKELHAFT!
Oder denkst Du, dass die Unicef die Kinder zu Soldaten macht?

Die richtige Hilfe ist die, die die Kinder überleben lässt, so einfach ist das!
hab ich das je gesagt? nein ich bin ja auch dafür das man KINDERN hilft aber bitte nicht nur wenn euch oder dir schlecht davon wird weil du in der zeitung im fernsehn oder im www nix anderes mehr zu sehen bekommst.
was ist mit den millionen kindern die nicht zu sehen sind und die verrecken weil sie nix zu essen/trinken oder medikamente haben??

die richtige hilfe ist die die die kinder überleben läßt.....klar richtig dann mach mal aber bitte weltweit ich bin dabei sag bescheid wenns losgeht
:cry:
 

Flashbiter

Geheimer Meister
26. September 2002
167
Bei mir nicht, ich bin selbst eine unethische Person ;)

Und ich find es schade, dass der Ethikunterricht nicht freiwillig ist...soll doch jeder selbst bestimmen ob er Ethik will oder nicht.
 
Oben Unten