Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Erstes Klonbaby noch dieses Jahr !!

G

Guest

Gast
Wie bekannt wurde, kommt jetzt doch noch dieses Jahr von der Amerikanischen UFO sekte Raelianer das erste geklonte Baby auf die Welt. Aber auch der italienische Fortpflanzungsmediziner Severino Antinori berichtet, dass angeblich im Januar die Geburt eines Klonbabys bevorsteht. Das erste Baby soll ein Mädchen werden und hat nur die gene von der Mutter !!!

Was haltet Ihr davon ??

Ich muss sagen, das ich es sehr bedenklich in mehreren Punkten finde.

1. Das Baby selber. Es kommt als versuchsexperiment auf die Welt. Das Baby kann nicht frei entscheiden. Es wird sich immer anders als die anderen fühlen.

2. Die Gesellschaft. Sollte das Klonen erfolgreich werden, wird sich unsere Gesellschaft extrem verändern. Da wir auch so immer mehr zu einer Egoistischen Gesellschaft heranwachsen, wird dieses selbst bei der Auswahl des Kindes erfolgen.

DIE MÄNNER WERDEN IRGENDWANN ÜBERFLÜSSIG AUF DER WELT WERDEN.
 

Wowbagger

Intendant der Gebäude
12. April 2002
800
Moin...

Ich finde die ganze Sache sehr daneben!!!
Medizinischer Nutzen der Klonforschung hin und her - darum geht es den Herren in ihren weissen Kitteln doch eh nicht...
Diese Experimente dienen wohl nur noch der Selbstbeweihräucherung durchgeknallter Wissenschaftler!

Also: "Auf in eine bessere Welt mit besseren Menschen..." :evil:

Ich muss allerdings auch zugeben, dass so eine "künstlich erschaffene Lebensform" bei mir interessierte Gedanken zum Thema "Seele" auslöst... *schäm* :oops:

Beste Grüße.......
 
G

Guest

Gast
WOWBAGGER schrieb:
Ich muss allerdings auch zugeben, dass so eine "künstlich erschaffene Lebensform" bei mir interessierte Gedanken zum Thema "Seele" auslöst... *schäm* :oops:

Beste Grüße.......
Hallo,

ja da denke ich jetzt auch die ganze Zeit drüber nach.
Wenn die Seele etwas Körperliches ist, so wie die Wissenschaft es vermutet, wird Sie doch übertragen. Da Sie kopiert wird. Ansonsten wäre die Seele bei der Theorie der Wissenschaftler nur ein Baustein das uns ein Bewustsein gibt. Wie ein Computer der einen Hauptspeicher hat. Und der könnte immer der gleiche sein.

Was ist dann mit Menschen einer gespaltenen Persönlichkeit ?
Naja, das wird schon zu Philosophisch
 

SimoRRR

Meister vom Königlichen Gewölbe
10. April 2002
1.419
@ psst: Also ich glaube kaum, dass diese Sekte es schaffen wird, einen Klon wirklich zur Welt zu bringen. Ich bin da zwar nicht auf dem neusten Stand, aber soweit ich weiß, sind das dieselben, die eine Klonmaschine auf den Markt gebracht haben, die mit der Größe einer Microwelle ganze Menschen klonen können soll! Da bin ich also eher skeptisch.

Aber ernster zu nehmen finde ich schon diesen italienischen Professor, der auch vor nicht zu langer Zeit einer über 60jährigen zu einem Kind verholfen hat!

Es wird sich immer anders als die anderen fühlen.
Zumindest wird es immer einen Menschen haben, zu dem er genau gleich ist! :evil:
 

Gilgamesch

Großmeister-Architekt
6. Mai 2002
1.290
Für mich ist das eine weitere Tatsache für die schleichende Veränderung unserer Gesellschaft. Man manipuliert uns auf breiter Ebene.

Das mit der Seele war schon richtig gedacht, jedoch im falschen Zusammenhang. Mit dem Klonen wird der Mensch vom Wunder oder etwas Heiligem zu einem Produkt runtergestuft.
Das gerade ein Italiener ( Katholik, Vatikan) das veranlaßt hat, setzt dem ganzen die Krone auf. Auch keine Fragen nach der Würde des Menschen. Man übt eher Kritik an Massentierhaltung aus, als gegen das Klonen. Die Massen sind wohl abgestumpft!

Interessant ist, das in Serien und Filmen unsere Gehirne schon vorgewaschen wurden. Man denke an Space 2066, Dark Angel, AkteX, The sixth day, usw...

Ein weitere Aktion, die viele nicht in dem Zusammenhang sehen, ist die öffentliche Obduktion von Leichen. Nach dem Motto, schaut her Leute, der Mensch hat keine Seele. Es ist nur ein Stück totes Fleisch, welches ursprünglich durch das Gehirn am Leben gehalten wurde.

Weitere Aktionen sind geplant und folgen. In 50 Jahren wird man die Welt wohl nicht mehr wiedererkennen...

:arrow: Gilgamesch
 

tocoshroom

Geselle
26. April 2002
15
Da muss doch wieder wer falsch geplant haben!!

Also ich finde überhaupt nicht, das wir zu einer Egoistischen Gesellschaft herranwachsen. Mit dem Wassermannzeitalter hat gerade erst die Epoche der Menschlichen Vernumpft und der altruistischen Liebe angefangen!! Es gibt doch auch positive Entwicklungen, wie zum Bleistift, wenn der Bayerkonzern auf seine Patente zur Herstellung für Antibiotika freigibt. Gerade auf das klonen bezogen wollte ich noch bemerken, gibt uns dies doch die Chance Menschen zu Schöpfen, die für einzelne Teilgebiete des menschlichen Handlungsspielraumes angepasst sind. Also Megaphysiker mit IQs von 340 dazu Handwerkermenschen, Politikermenschen...usw. All diese Gruppen einzeln wären nicht überlebensfähig möchte ich mal behaupten, allerdings ergeben sie im Kolektiv eine weit bessere Gesellschaft als die heutige. Es ist doch auch so schon soweit, das sich in einzelnen Gruppen, sei es Familie oder einfach eine Band, sich die einzelnen Individuen auf Bestimmte Tätigkeiten spezialisieren. ZB. Einer spielt Schlagzeug der andere Gitarre.....
Desweiteren sehe ich noch einen weiteren Vorteil in dem klonen. Die natürliche Auslese der Gene durch das alte "Der Stärkere überlebt-Prinzip" ist spätestens seit zweihundert Jahren weitestgehend ausser Kraft gesetzt. Schwache, Taube, Kranke, Blinde.....usw. Menschen geben ihre Gene an die nächste Generation weiter. Andererseits werden in Zukunft wohl immer öfter Krankheiten auftauchen die sich nicht durch Antibiotika bekämpfen lassen, da sie resistent geworden sind. Der Mensch muss mithallten, sonst wird er vernichtet. Und das wissen was wir hierfür benötigen kann uns die Genforschung und das Klonen geben.
Ich sage nicht das Klonen gut ist, doch hat jedes Ding zwei Seiten.

Ach noch zum Abschluss eine Frage. Mir ist noch nicht ganz klar wer hier wen desinformiert und manipoliert.
Wenn die Menschheit schon seit Jahrhunderten Manipoliert wird, seit ihr ja wohl der Ansicht, es hätte gerade bei euch nicht Funktioniert. Wiso nicht?
 
G

Guest

Gast
EVO schrieb:
psst schrieb:
Das Baby kann nicht frei entscheiden.
Allerdings kann ich mich auch nicht erinnern, je gefragt worden zu sein, ob ich geboren werden wollte.
Da gebe ich dir recht. Ich bezog das aber auch mehr darauf als experiment aufzuwachsen.
Ich denke auch wenn man auf normalem Weg geboren wird (Mutter & Vater), so kann man als Baby oder Kind auch bei schlechten Eltern aufwachsen. Man kann dort als Kind auch Trennung, Tod oder sonstwas von einem Elternteil oder beiden miterleben.
Alledings der unterscheid beim Klonen ist, das dieses von anfangan in kauf genommen wird. Ohne Rücksicht auf das Kind.


@tocoshroom

Also ich finde unser Gesellschaft schon recht egoistisch. Was denkst du, wenn das Schule mit den Klonen macht ?
Warum sollte man dann noch auf natürliche Art ein Kind zeugen ?
Das ist doch die Zukunft unserer Gesellschaft.
Jeder lebt für sich alleine. Und wenn man Bock auf ein Kind hat, brauchst du auch keinen Partner mehr.
 

dlbIilluminat

Geselle
21. November 2002
5
Hallöchen!!
Ich finde das alles eigentlich total sinnlos ,
weil wenn das baby dann mal größer wird bzw.erwachsen ist kann es nie frei leben da dann immer irgendwelche Presse um ihn herum ist!!

mfg.Illu
 

Indiana Jones

Großmeister
11. April 2002
90
ich finde das das viel zu früh ist denn
das klonschaf ist bereits nach wenigen jahren an altersschwäche
(oder so was ähnliches) gestorben was wohl zeigen dürfte
dass das ganze noch nicht ausgereift ist
 

Wowbagger

Intendant der Gebäude
12. April 2002
800
Moin...

Gilgamesch schrieb:
Das mit der Seele war schon richtig gedacht, jedoch im falschen Zusammenhang. Mit dem Klonen wird der Mensch vom Wunder oder etwas Heiligem zu einem Produkt runtergestuft.
Du gehst also davon aus, dass jenes Geschöpf keine Seele haben wird?

Woran auch immer Menschen erkennen wollen, ob andere Wesen eine Seele haben... angenommen jener Klon würde diese Kriterien erfüllen - wäre das dann nicht ein Widerspruch gegen alles "Göttliche"?
Auch nach Deiner Definition...
( Nur einer meiner Gedanken zum Thema... )

Beste Grüße.......
 

tocoshroom

Geselle
26. April 2002
15
Sein oder Nicht sein.

Genau so eine Diskusion ob Bestimmte "Kreaturen" eine Seele haben, wurde schonmal geführt. Damals ging es darum ob "Schwarze" eine ebendsolche hätten oder nicht. Denn was keine Seele hat ist auch nicht von Gott erschaffen also ein Werk des Bösen. Folglich könne man "es" ja als Sklaven benutzten oder nach Lust und Laune abschlachten. DAS finde ich Egoistisch gedacht.
Wenn man sagen würde, Clone haben keine Seele, dann könnte man sie ja zu Arbeitssklaven oder Soldaten oder Liebesdienerinnen abrichten. Das ist nicht die feine englische Art wenn ich das mal bemerken darf.

Letztlich kann man die Frage ja doch nur klären indem man Clone erschafft und nachguckt. Und wer weiss, vielleicht bist DU (an den Leser gerichtet) ja ein Militärisches Geheimprobeobjekt. Vielleicht wurdest Du als Clon erschaffen und deine Eltern sind nichts weiter als gute Schauspieler, die den Auftrag haben dich zu Observieren... gps Handy?
Hab ichs mir doch gedacht das Du das bist...
LOL - sollte natürlich nur ein Witz sein.

@ psst :

Kinder zeugen ist immer noch ein natürlicher Trieb, dem die meisten Menschen sich noch freiwillig Hinzugeben bereit sind....



Apell an alle: Lasset uns nun eine Bessere Welt schaffen indem wir gegenseitige Nächstenliebe üben. Fangt an indem ihr irgendwas mit jemand anderem Teilt und sei nur die Zeit.
 

dkR

Großmeister aller Symbolischen Logen
10. April 2002
3.142
tocoshroom Die natürliche Auslese der Gene durch das alte "Der Stärkere überlebt-Prinzip" ist spätestens seit zweihundert Jahren weitestgehend ausser Kraft gesetzt. Schwache, Taube, Kranke, Blinde.....usw. Menschen geben ihre Gene an die nächste Generation weiter.
Das ist wieder die typische Fehlinterpretation von Darwin! Es ist nicht die Rede vom "Survival of the strongest", sondern von "survival of the fitttest".
Das ist nunmal nicht der mit den meisten Muskeln, sondern der der am besten an seinen Lebensraum angepasst ist. :roll:
Und wenn manche Frauen intelligente Schwächlinge besser finden als dumme Muskelprotze, dann ist Darwin immer noch aktuell.
 

tocoshroom

Geselle
26. April 2002
15
contra

Ich beziehe mich nicht auf Darwin oder seine Evolutionstheorie!



Glaubst du wirklich, das ein kurz oder weitsichtiger Mensch besser an diese Welt angepasst ist als einer mit Augen die auch ohne Brille alles erkennen können?
Sag mal n paar Beispiele, das würde mich interressieren, ich tragen nämlich (leider) eine Brille und ich fühle mich in keiner Weise bevorteiligt,
schliesslich kann man auch mit Null Dioptrin Brillen tragen, wenn man will.

Was ist mit Erbkrankheiten wie Diabetis? Auch nich gerade vorteilhaft oder?
 

Namorodo

Geheimer Meister
13. Dezember 2002
118
Weder die Sekte noch der Professor werden innerhalb der nächsten Jahre einen vollkommenen Klon zur Welt bringen, bzw. klonen. der professor will in die schlagzeilen, um auf sich aufmerksam zu machen. denn merke: jede Publicity ist gute Publicity.

Die Diskussion über die Seele eines Klons ist sehr interessant. Aber man sollte sich stets in Erinnerung rufen: Das Klonschaf Dolly hat gelebt. Das bedeutet, dass auch ein Mensch - ich formuliere bewusst neutral und allgemein - normal funktionieren wird.

@tocoshroom: Meinst du das wirklich ernst? Ich hoffe nicht. Wenn doch: was hältst du davon, einigen Menschen flugs ein paar Delfin-Gene einzupflanzen, da könnten die ja den Ozean für uns erschließen. Wäre doch praktisch. :roll:
 
G

Guest

Gast
Angeblich ist es jetzt da.
Es soll sich um ein Mädchen handeln was die Gene von der Mutter hat und von der auch per Kaiserschnitt ausgetragen wurde.

Habe die pressekonferenz gesehen und habe zweifel an der glaubwürdigkeit. Mal die nächsten Tage abwarten.
 

zeskwetsch

Geheimer Meister
27. Dezember 2002
238
Warum sagen alle in diesem Zusammenhang ständig "angebliches Klonbaby". Was spricht denn dagegen, dass da ein Mensch geklont wurde?
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
24.048
Washington - Das erste angeblich geklonte Baby ist nach Angaben der Raelianer-Sekte auf der Welt. Das Mädchen sei wohlauf und mit seiner Mutter im Krankenhaus, teilte die Direktorin des von der Ufo-gläubigen Sekte gegründeten Unternehmens Clonaid, Brigitte Boisselier, am Freitag in Florida mit. "Das Baby ist sehr gesund und die Eltern sind sehr zufrieden", sagte Boisselier. "Wir haben es unter uns Eve genannt."

Geburtsort unbekannt

Das Mädchen sei am 2. Weihnachtstag um 11.55 Uhr geboren worden. Die Eltern seien Amerikaner. Die 31-jährige Mutter sei geklont worden und habe das Kind selbst zur Welt gebracht. In welchem Land, teilte die Biochemikerin nicht mit.

Wissenschaftler sollen Beweis erbringen

Unabhängige Wissenschaftler könnten das Mädchen in den nächsten Tagen untersuchen und sollten innerhalb von einer Woche den Nachweis führen können, dass das Baby tatsächlich geklont sei, sagte Boisselier. Die Eltern würden sich zu gegebener Zeit selbst der Presse stellen. Nach Angaben von Boisselier wurde bei dem Klonen des Mädchens praktisch dieselbe Methode angewandt wie bei dem Klonschaf Dolly.

Weitere Klon-Babys angekündigt

Neben der Ufo-Sekte arbeiten unter anderen auch Forscher um den US-Mediziner Panos Zavos und ein Team um den italienischen Gynäkologen Severino Antinori am ersten Klon-Baby. Antinori hatte Ende November die Geburt des ersten Klon-Babys für Anfang Januar 2003 angekündigt.

[...]

(häg/fw/dpa/AFP)
 
Oben Unten