Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Eine neue Seidenstraße?

a-roy

Mensch
22. Oktober 2007
11.051
High, friends,
letztens hat mir ein Freund erzählt, dass China dabei ist, eine neue Seidenstraße zu installieren.
Weiß jemand etwas darüber, ob das wahr ist, durch welche Länder die führen und wo die enden soll und wie weit fortgesdchritten die ist?
 

Ein wilder Jäger

Barbarisches Relikt
Teammitglied
18. November 2007
19.696
"Neue Seidenstraße" ist ein harmlos klingender Name, den sich China speziell für die romatischen und leichtgläubigen Deutschen ausgedacht hat. (Auch die Italiener und Franzosen kennen das Projekt unter diesem Namen, aber z.B. nicht die Briten und Skandinavier.) Es handelt sich um ein gigantisches Infrastrukzurprojekt, mit dem China den Handel mit Europa und Afrika in seine Hand zu bringen sucht, indem es überall Straßen und Brücken baut (mit chinesischem Geld, möglichst mit chinesischen Arbeitern), Flughäfen und besonders Häfen mit der zugehörigen gigantischen Umschlaginfrastruktur aufkauft (z.B. in Griechenland während der Eurokrise) und einfach überall den Fuß in die Tür bekommt. Das Projekt wird abgeschlossen sein, wenn in Berlin ein chinesischer Mandarin sitzt, der die Bundesregierung ernennt.
 

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
12.752
Das Projekt wird abgeschlossen sein, wenn in Berlin ein chinesischer Mandarin sitzt, der die Bundesregierung ernennt.

... und die Steigbügelhalter schauen schon ganz öffentlich und ausgesprochen nach China. Sie wurden dennoch gewählt und sitzen jetzt in unserer Regierung.
Neue Formen der "Demokratie".
 

a-roy

Mensch
22. Oktober 2007
11.051
Gibt es eine Liste oder Infos, welche (Flug)Häfen China bis jetzt gekauft hat?
Und, Malakim, nicht erst seit kurzem haben sich dt. ReGIERenden China angebiedert!
 

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
12.752
Und, Malakim, nicht erst seit kurzem haben sich dt. ReGIERenden China angebiedert!

Das eine ist wirtschaftliche Anbiederung, das andere ist öffentlich über politische Systeme mit Vorbild China nachdenken.
Aber Du hast Recht, unser staatliches Fernsehen hat ja auch jüngst Mao als Visionär bezeichnet und sein Buch positiv beurteilt und in die Kamera gehalten.

Die Wähler wollen offensichtlich die Freiheit nicht die hier mit Blut, Schweiß und Tränen erschaffen wurde.

Es muß wohl ein Charakterzug der Menschen sein anderen aufzwingen zu wollen was "gut" und "richtig" ist, sich selbst für GUT zu halten und dabei die größten Verbrechen zu begehen.
 

Ähnliche Beiträge

Oben Unten