Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Die Vereinten Staaten von Europa-ein Plan geht auf!

Wollt ihr die Vereinten Staaten von Europa, nach amerikanischen Vorbild?

  • Nein es läuft ja jetzt schon nicht gut in Europa

    Stimmen: 4 40,0%
  • Ja die Auflösung der Staaten ist wichtig, für die Gesinnung der Europäer

    Stimmen: 3 30,0%
  • Klar, Freimaurer müssen die Herrschaft über die Welt erlangen

    Stimmen: 3 30,0%

  • Umfrageteilnehmer
    10

Sonsee

Prinz von Jerusalem
1. Juni 2016
2.204
Wie schön hört sich dieser Plan doch an, Freimaurer entwarfen ihn (Coudenhove Kalergi, Churchill) der Europäische Rat setzt ihn um, ein Traum wird wahr.
Andererseits waren seine berühmten Reden vor der akademischen Jugend in Zürich 1946 und dem Europarat in Straßburg 1949 zukunftsweisend: Darin schlug er die Schaffung der „Vereinigten Staaten von Europa“ vor, deren „erster Schritt eine Partnerschaft zwischen Frankreich und Deutschland“ sein müsse. „Es kann kein Wiederaufleben Europas geben ohne ein geistig großes Frankreich und ein geistig großes Deutschland“, sagte er und sprach weiter von der Notwendigkeit, der europäischen Völkerfamilie https://de.wikipedia.org/wiki/Winston_Churchill
Die SPD hatte schon 1925 diesen Plan, eine große Regierung die über alle europäischen Länder herrscht und die Souveränität und Einzigartigkeit dieser Länder, in einen Einheitsbrei verwandelt.

Außerdem versucht er damit eine Forderung seiner Partei aus dem vorigen Jahrhundert durchzusetzen: Denn die Idee der Vereinigten Staaten von Europa nach dem Vorbild der USA gibt es schon weitaus länger als die Europäische Union selbst. Die Sozialdemokraten haben sich 1925 erstmals dafür ausgesprochen. Schulz nennt jetzt erstmals einen konkreten Zeitpunkt, bis zu dem dieses Ziel realisiert werden soll: nämlich genau 100 Jahre nachdem die SPD einen solchen Schritt erstmals gefordert hatte.https://www.welt.de/politik/ausland...-fuer-die-Vereinigten-Staaten-von-Europa.html

 

dtrainer

Wiedergänger
17. Dezember 2008
10.562
Jaja, die ach so bösen Freimaurer mal wieder. Da haben die Parlamente der Mitgliedsländer nichts zu sagen, was verblichene FM einmal geträumt haben, oder der Herr Juncker sich erhofft, zählt. Lalala....ich denk mir die Welt, wie sie mir gefällt..
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
29.054
http://www.neue-ordnung.at/index.php?id=233

Wir werden wohl nie so richtig klug aus Sonsee´s Beiträgen.
Anderen usern übelsten Antisemitismus vorzuwerfen, aber selbst
sowohl anti-freimaurer, antisemit, islamophob, anti-gender, rassist,
anti-euro+europa, anti-friede, anti-sex, veggie, vegan und weiß nicht was
noch alles - bzw. kreuz&quer durcheinander und gleichzeitig dafür und dagegen?

Ist das jetzt Muliple-Persönlichkeit - und könnte daher entschuldigt sein?
 

dtrainer

Wiedergänger
17. Dezember 2008
10.562
Ach was, nichts davon ist ernst gemeint. Sie nimmt immer die Position ein, bei der sie den größten Widerspruch erwartet. Krawall, darum geht es. Unterhaltung auf niedrigstem Niveau. Kennen wir doch schon seit Jahren.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mietzi

Geselle
23. Dezember 2017
30
BE: und hat jemand auch an die Türkei gedacht? Was ist mit denen eigentlich los? Merkel ist immer auf Schmusekurs mit Erdogan. Aber von der EU sind die Türken doch weit entfernt und mal ganz ehrlich, die schaffens nicht, aufgenommen zu werden bei den "Menschenrechten", da ist das Todschießen auch noch an der Tagesordnung. Irgendwie eine Diktatur. Die Regierung.
 

Sonsee

Prinz von Jerusalem
1. Juni 2016
2.204
Wenigstens kein ernstes medizin. Problem, sondern nur Sonsee´s
merkwürdiger Humor :wink: ...:illu:
Ich denke eher die dummen Linken, haben Coudenhove nie gelesen. Ich hab die Bücher, also nur zu, welche Stelle haben die dummen Nazis denn erfunden?
Europapreis für die Bundeskanzlerin
Die Europa-Gesellschaft Coudenhove-Kalergi hat Bundeskanzlerin Angela Merkel mit dem Europapreis 2010 ausgezeichnet. Der Preis wird alle zwei Jahre für außerordentliche Verdienste im europäischen Einigungsprozess verliehen.
https://www.bundeskanzlerin.de/Cont...el/2011/01/2011-01-13-merkel-europapreis.html
 

Nachbar

Ritter des Heiligen Andreas von Schottland
20. Februar 2011
4.970
Selbstverständlich werden die Vereinten Staaten von Europa kommen, sie sind folgerichtig. Aber nicht 2025.

[...] und Einzigartigkeit dieser Länder, in einen Einheitsbrei verwandelt.
Der tatsächlich unerfreuliche Einheitsbrei, der sich aus der Omnipräsenz von H&M, McDonalds, IKEA, Pizza Napoli, amerikanischen TV-Formaten, VW & Co. zusammensetzt, entwickelt sich schon lange und auch ausserhalb der EU. Er ist eine Folge global agierender Konzerne, fortschreitender Vernetzung und den Konsumentscheidungen der Bevölkerungen.

Innerhalb der EU lässt sich seit Jahren eine stetig steigende Wertschätzung regionaler Produkte erkennen, die im Bereich der Nahrungsmittel und Getränke besonders deutlich wird. Reisen bildet.
Um die Zukunft der original Glückstädter Matjes mache ich mir jedenfalls keine Sorgen. Um die deutsche Textilindustrie hätte man sie sich machen können, denn die ist bereits fort. Um die verbliebenen Solinger Fabrikanten von Schneidwaren könnte man sie sich machen. Wegen den Vereinten Staaten von Europa? Nein, gewiss nicht, sondern wegen den billigen Alternativen aus China, die von den mündigen Bürgern (parteiübergreifend) gekauft werden.
 

Nachbar

Ritter des Heiligen Andreas von Schottland
20. Februar 2011
4.970
Wie schön hört sich dieser Plan doch an, Freimaurer entwarfen ihn (Coudenhove Kalergi, Churchill) [...]
Nahezu alle aufgeweckten Menschen* begreifen über kurz oder lang, daß Freimaurer Individuen sind, die sich nicht um eine politische Agenda gruppieren.
a) Deshalb finden sich bequem Freimaurer, die der Idee eines vereinigten Europa skeptisch gegenüber stehen oder denen andere Themen wichtiger sind.
b) Deshalb ist die zusätzliche Erwähnung, der Eigentümer einer politischen Ansicht wäre/war Freimaurer, etwa so relevant wie dessen Haarfarbe.

*) Warum Dir dieser simple Umstand offenbar nicht zu vermitteln ist, bleibt im Dunkeln. An fehlenden Erklärungen während der vergangen Jahren kann es nicht gelegen haben...
 

Sonsee

Prinz von Jerusalem
1. Juni 2016
2.204
Nahezu alle aufgeweckten Menschen* begreifen über kurz oder lang, daß Freimaurer Individuen sind, die sich nicht um eine politische Agenda gruppieren.
Das sehe ich nicht so, Freimaurer haben die Verfassung der Vereinigten Staaten geschrieben, und viele Präsidenten waren Freimaurer, die glauben sehr wohl an ihre politische Agenda.
a) Deshalb finden sich bequem Freimaurer, die der Idee eines vereinigten Europa skeptisch gegenüber stehen oder denen andere Themen wichtiger sind.
b) Deshalb ist die zusätzliche Erwähnung, der Eigentümer einer politischen Ansicht wäre/war Freimaurer, etwa so relevant wie dessen Haarfarbe.
Nö, Kalergi nahm sich die Vereinten Staaten als Vorbild, um das Gleiche in Europa zu inszenieren.

*) Warum Dir dieser simple Umstand offenbar nicht zu vermitteln ist, bleibt im Dunkeln. An fehlenden Erklärungen während der vergangen Jahren kann es nicht gelegen haben...
Immerhin bist du nicht in der Lage zu verstehen wo Politik anfängt und was dazu gehört, wenn dir deine Loge sagt, die Britische Großloge sagt, wir sind nicht politisch dann glaubst du das, weil du es glauben willst. Allerdings sind deine Meinungen vom Einheitsbrei der Logen durchtränkt, auch wenn du selbst das nicht mehr merkst.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sonsee

Prinz von Jerusalem
1. Juni 2016
2.204
Vielleicht ist die Bundeszentrale für politische Bildung nicht so schlau wie der Nachbar

Zwar wird die Freimaurerei oft als eine besonders in der politischen Sphäre einflussreiche Bewegung wahrgenommen. [...]
Einzelne Freimaurer und manchmal selbst ganze Logen haben die Verabschiedung von Gesetzen öffentlich unterstützt..[...] Ihre auf etwa 150 geschätzten Mitglieder, von denen es keine offizielle Auflistung gibt, sind Mandatsträger oder Beamte aus beiden Kammern des Parlaments, dem Wirtschafts- und Sozialrat und dem Europäischen Parlament. (/quote]http://www.bpb.de/internationales/europa/frankreich/177783/freimaurer
Ab und zu laden freche Freimaurer sogar ihre Feinde ein um über Politik zu reden.

Loge und Politik beim F.z.a.S.
Im Freimaurerbund zur aufgehenden Sonne hatte man sich schon früh mit politischen Themen beschäftigt.

Man verband die Idee der Reformfreimaurerei mit aktuellen Themen und Einflüssen. Betrachtet man auch den zeitlichen Hintergrund und die politische Situation in Europa, so lässt sich das sicherlich nicht vermeiden. Die Welt war gezeichnet vom ersten Weltkrieg und die politischen Spannungen (auch schon vor dem Krieg) prägten das tägliche Leben der Menschen. Die Stimmung war wie geschaffen für radikale Ideen und Bestrebungen einzelner Gruppen und Personen. Deshalb möchte ich erwähnen, dass der Freimaurerbund zur aufgehenden Sonne bereits unmittelbar nach Beendigung des Ersten Weltkrieges den erneuten Kontakt zu den Logen des „Erzfeindes“ in Frankreich gesucht hat. Hier wurden früh schon alte Verbindungen wieder neu aufgenommen und die Brüder des Grand Orient de France zu den Großlogentagen des F.z.a.S. eingeladen. https://freimaurergedanken.com/2014/09/19/freimaurerei-und-politik-eine-offene-meinung/
 

Lupo

Ritter des Heiligen Andreas von Schottland
3. Oktober 2009
4.812
Liest Du eigentlich Deine eigenen Quellen durch? Hier eine Textstelle aus Deinem Zitat der Bundeszentrale für politische Bildung.

In der Gesellschaft handeln

Den Freimaurern wird empfohlen, sich aktiv in der Gesellschaft zu betätigen, jedoch soll dieses bürgerliche Engagement (Wohltätigkeit, Solidarität, Vereinswesen, Gewerkschaften, Politik etc.) individuell und weniger kollektiv sein. Der individuelle Charakter öffentlicher Tätigkeit ist angesichts der Vielfalt philosophischer, religiöser und politischer Meinungen, die in der Freimaurerei vertreten werden, umso mehr gerechtfertigt. So ist in den meisten Logen die Gesamtheit des politischen Spektrums abgebildet – mit Ausnahme der extremen Rechten (u.a. der Front National).

Lies es Dir gerne ein paar Mal sorgfältig durch und schau mal, ob und wie das zu Deinen hier und anderswo zum Überdruss behaupteten und wiederholten Stereotypen passt.
 

Nachbar

Ritter des Heiligen Andreas von Schottland
20. Februar 2011
4.970
Das sehe ich nicht so, Freimaurer haben die Verfassung der Vereinigten Staaten geschrieben, und viele Präsidenten waren Freimaurer, die glauben sehr wohl an ihre politische Agenda.
Sollte das eine Entgegnung meines Beitrags werden? Ernsthaft??
Und Du schreibst sogar noch "ihre politische Agenda" - und merkst es trotzdem nicht?
Tja, tut mir leid, aber das ist keine Antwort wert. Probiere es doch einfach nochmal, falls möglich mit Nachdenken.
 

Sonsee

Prinz von Jerusalem
1. Juni 2016
2.204
Liest Du eigentlich Deine eigenen Quellen durch? Hier eine Textstelle aus Deinem Zitat der Bundeszentrale für politische Bildung.



Lies es Dir gerne ein paar Mal sorgfältig durch und schau mal, ob und wie das zu Deinen hier und anderswo zum Überdruss behaupteten und wiederholten Stereotypen passt.
Du lässt natürlich den zweiten Link ganz unbeachtet, der geht schon mehr auf die Politik ein.

Oder denken wir an Friedrich den Großen, der zwar blutige Kriege führte, dennoch seine Ideale mit in seine Politik einbrachte, ja sogar seine Politik prägte. Er sagte zum einen: „In den Gerichtshöfen sollen die Gesetze sprechen und der Herrscher schweigen.“ Er setzte sich für die Gleichheit vor den Gerichten ein, unabhängig von Abstammung und gesellschaftlicher Stellung. Vor dem Gesetz sind alle gleich. Aber trotz seiner Kriege sagte er auch: „In der Politik darf man keine Vorliebe für ein Volk und keine Abneigung gegen ein anderes haben.“https://freimaurergedanken.com/2014/09/19/freimaurerei-und-politik-eine-offene-meinung/
Darf man nicht, dass könnte zur Folge haben, das man blind wird, wenn es um Länder, geht die Menschenrechte gar nicht akzeptieren!
Einer der wesentlichen Kritikpunkte ist, dass kein Reglement bei Nichteinhaltung der Charta festgelegt wurde. Es gibt keinen arabischen Menschenrechtsgerichtshof. Es sind keine staatlichen oder privaten Berichte über Verletzungen der Charta vorgesehen. Die „Kairoer Erklärung der Menschenrechte im Islam“ wird zudem in der Präambel bekräftigt, die alle Grund- und Menschenrechte prinzipiell unter den Vorbehalt der Scharia stellt. Art. 4 wirkt als Generalklausel („Die in dieser Charta gewährleisteten Rechte und Freiheiten dürfen nur eingeschränkt werden, wenn dies gesetzlich vorgesehen ...ist“) zur Abschaffung der eingeräumten Rechte[6]. Schließlich wird in der Charta Art. 1 der Zionismus mit Rassismus gleichgesetzt und damit indirekt und einseitig der Kampf gegen ein UN-Mitgliedsland zur Aufgabe erklärthttps://de.wikipedia.org/wiki/Arabische_Charta_der_Menschenrechte
 

Lupo

Ritter des Heiligen Andreas von Schottland
3. Oktober 2009
4.812
Richtig. Du hast ja immer noch den zweiten Link, nachdem der erste ein glatter Schuss in den Ofen war.

Der zweite Link ist ein Aufsatz eines Freimaurers, der seine eigene Meinung kund tut. Genau, wie Nachbar, Malakim und Lupo es hier tun. Und? Was macht die Meinung dieses Maurers relevant im Gegensatz zu dem, was die hier schreibenden Freimaurer sagen?

In der Stelle übrigens, die Du zitiert hast ging es darum, dass nach dem ersten Weltkrieg wieder Kontakte zwischen deutschen und französischen Logen aufgenommen wurden. Letztlich private Kontakte also. Eigentlich nichts ungewöhnliches - wenn man die Tatsache des kurz vorher zu Ende gegangenen Kriegs außer Acht lässt. Das Ganze erhält also nur eine politische Signalwirkung, weil die offizielle Politik erst knapp 40 Jahre später imstande war, die alten Feindbilder zu überwinden.

Nochmal die Frage, was der Blödsinn soll?
 

Sonsee

Prinz von Jerusalem
1. Juni 2016
2.204
Richtig. Du hast ja immer noch den zweiten Link, nachdem der erste ein glatter Schuss in den Ofen war.

Der zweite Link ist ein Aufsatz eines Freimaurers, der seine eigene Meinung kund tut. Genau, wie Nachbar, Malakim und Lupo es hier tun. Und? Was macht die Meinung dieses Maurers relevant im Gegensatz zu dem, was die hier schreibenden Freimaurer sagen?

Nochmal die Frage, was der Blödsinn soll?
Ja und da sieht man, dass es eben nur die Meinung der hier schreibenden Freimaurer ist, deswegen aber noch lange keine Tatsache. Außerdem ist der Kontakt zu diesen französischen Logen, Leuten wie dir bis heute verboten, soviel zu deiner Freiheit. Papa Loge sagt dir, mit wem du zu tun haben darfst und mit wem nicht.
Also die Freimaurer schufen die Vereinigten Staaten von Amerika und Coudenhove ebenfalls Freimaurer, die Idee der Nachahmung in Europa. Heute sind Menschen nicht mehr begeistert von Amerika, dass waren nur Räuber die ins Land eingefallen sind und die Einheimischen, mit List und Tücke ermordet haben.
Die EU hat mehr als genug Probleme und ob die Freimaurer da gute Ratgeber sind oder eher Traumtänzer, die man heutzutage als "Gutmenschen " bezeichnet wird sich schon sehr bald zeigen.

news.eu_fm.jpg
EU-Kommission empfängt Freimaurer

Austausch zwischen Großlogen und der EU
Historischer Austausch: Präsident Barroso hatte gemeinsam mit den Präsidenten des Europaparlaments (Buzek) und des Europarates (van Rompuy) erstmals ausgewählte Vertreter europäischer humanistischer und philosophischer Organisationen zu einem Austausch über die Bekämpfung von Armut und sozialer Ausgrenzung eingeladen.http://www.freimaurerorden.de/index...richten/60-eu-kommission-empfaengt-freimaurer
 

Sonsee

Prinz von Jerusalem
1. Juni 2016
2.204
Ein Lichtblick, Italiens Präsident löst das Parlament auf. Und was die können, können wir doch auch!

Donnerstag, 28.12.2017, 21:47
Der italienische Staatspräsident hat das Parlament aufgelöst und damit den Weg für die Wahlen in Italien im kommenden Frühjahr freigemacht. Sergio Mattarella unterzeichnete am Donnerstag das dazu nötige Dekret und gab damit den offiziellen Startschuss für den Wahlkampf. Als wahrscheinlicher Termin für die Wahl gilt der 4. März. [..]
Mit Blick auf eine Hängepartie nach den Wahlen – ähnlich wie in Deutschland – sagte Gentiloni scherzend: Es gebe international die Sorge vor einer „Italianisierung der Politik – aber ohne italienische Politiker“.
https://www.focus.de/politik/auslan...t-auf-weg-frei-fuer-neuwahlen_id_8138532.html
 

Ähnliche Beiträge

Oben Unten