Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Die USA als Beschützer der Zivilisierten Welt! Wers glaubt?!

Gilgamesch

Großmeister-Architekt
6. Mai 2002
1.290
Gestern hat G. Bush in einer Rede nochmals betont, das es Amerikas Pflicht sei, die Zivilisierte Werlt vor dem Internationalen Terrorismus zu schützen. Da müsse man einfach im Voraus Kriege führen um zukünftige Gefahren auszuschließen!

Dabei erhofft er sich Hilfe von uns Europäern mit Geld, Maschienen und opferbereiten Soldaten.

Wie denkt Ihr?

Ist er ein Mann des Friedens und möchte uns vor zukünftigen Schäden warnen oder verfolgt er eigene Interessen und die Interesssen der US-Wirtschaft?
 

Arthuro2

Geheimer Sekretär
10. Mai 2002
605
Gestern hat G. Bush in einer Rede nochmals betont, das es Amerikas Pflicht sei, die Zivilisierte Werlt vor dem Internationalen Terrorismus zu schützen. Da müsse man einfach im Voraus Kriege führen um zukünftige Gefahren auszuschließen!
Ist doch logisch oder!!!

Dabei erhofft er sich Hilfe von uns Europäern mit Geld, Maschienen und opferbereiten Soldaten.
ist ja auch klar, Europäer sind gegenueber dem Terror nicht immun!!

Ist er ein Mann des Friedens und möchte uns vor zukünftigen Schäden warnen oder verfolgt er eigene Interessen und die Interesssen der US-Wirtschaft?
eigene Interessen .... der Mann ist der Praesi der USA, ist doch klar , das er nach seinen Interessen handelt !! Soll er GEGEN sein interesse handeln ????


A!
 

Abbadon

Großmeister-Architekt
28. Juni 2002
1.295
Am besten wäre es, Europas Unterstützung würde ganz kippen. Das wäre ein herrlicher Tag.
Wenn Bush die zivilisierte Welt schützen will, zerbombt er dann präventiv die USA? :wink:

@Arthuro

Der Punkt bei den eigenen interessen ist, dass Amerika so tut, als wäre es zum Wohl der ganzen Welt und man würde ständig für die Menschenrechte eintreten.
Das ist nunmal Schwachsinn. Es geht um Hegemonie, mehr nicht...
 

forcemagick

Ritter der Sonne
12. Mai 2002
4.641
Gestern hat G. Bush in einer Rede nochmals betont, das es Amerikas Pflicht sei, die Zivilisierte Werlt vor dem Internationalen Terrorismus zu schützen. Da müsse man einfach im Voraus Kriege führen um zukünftige Gefahren auszuschließen!
der internationale terrorismus... das hört sich ein bisschen nach james bond und dr. no an.... es gibt keinen verrückten professor, der in seinem bunker sitzt und die welt beherrschen will... es gibt viele kleine profs, die das wollen in vielen kleinen bunkern.... und sie wollen nicht die ganze welt sondern nur ganz gewisse flecken auf dem globus....

der versuch diesen terror-organisationen ein gemeinsames gesicht zu geben und sie als ein gebilde zu bekämpfen ist zum scheitern verurteilt.

es handelt sich ja nicht um eine reguläre armee, die einigermaßen konsistent wäre. da sind keine kasernen und keine raketeneinrichtungen, die ein gebiet schützen.. da sind in hamburg ein paar zellen, da sind terroristen im baskenland, in belfast in grosny, in la...... der führer der jeweiligen organisation ist nicht auf einen präsidentensitz angewiesen.... da ist kein festes parlament.... die führer können überall sein.....

organisationen wie die taliban oder die abu sayaf dürften eher die ausnahme sein....

ansonsten gilt eher das bild von der ira oder raf ... die konnte man militärisch nicht greifen.....

das irakische system ist wohl sicherlich nicht das gelbe vom ei, aber es ist auch nicht der große quell des terrors... saudi arabien scheint mir da viel eher eine brutstätte zu sein.... auch die saudis haben ein ( für die menschen dort ) sehr unangenehmes system, dass mit seinem versagen wut und in letzter konsequenz terror nährt...aber man entwickelt keine pläne es zu beseitigen....

der irak ist ein angenehmes ziel.... ein gegner, der sich zu wehren verspricht, mit dem man aber auch gut fertig werden kann..... ich denke das wird innenpolitisch schön ablenken von tatsachen wie, dass die usa pleite sind, oder dass die usa zunehmend zu einem überwachungsstaat werden...

wenn die europäer auch noch ein bisschen geld und zubehör bereitstellen... dann wäre das ja traumhaft, weil billiger...

ich denke ein mann des friedens und der freiheit ist dubbya nicht .... ich denke er verfolgt auch nicht die interessen des amerikanischen volkes... er verfolgt knallhart die interessen seiner familie... die ist halt nun mal im polit und öl biz und die werden sicherlich profitieren... wie war das mit afghanistan und der pipeline?
ist doch auch überaus praktisch oder?

alles im namen des antiterrorkrieges....

nein glaub ich einfach nicht..... der antiterrorkrieg ist einfach die geilste ausrede die es gibt... ein geschenk der götter für leute wie dubbya .... wohl auch ein grund weshalb man die augen so fest zugemacht hat, als die warnungen eintrafen...
 

Gilgamesch

Großmeister-Architekt
6. Mai 2002
1.290
Arthuro2 schrieb:
Gestern hat G. Bush in einer Rede nochmals betont, das es Amerikas Pflicht sei, die Zivilisierte Werlt vor dem Internationalen Terrorismus zu schützen. Da müsse man einfach im Voraus Kriege führen um zukünftige Gefahren auszuschließen!
Ist doch logisch oder!!!
!
Logisch? Beherrscht Bush die Präkognition? Wenn die USA nicht existent wäre, hätte BinLaden Europa zerbombt? Aus welchem Grund? Wir beuten die Araber doch nicht aus!

Dabei erhofft er sich Hilfe von uns Europäern mit Geld, Maschienen und opferbereiten Soldaten.
ist ja auch klar, Europäer sind gegenueber dem Terror nicht immun!!
Bei uns passiert doch nichts, weil wir hier die Jungs in Ruhe lassen.
Aber, warum sollte mein kleiner Bruder für den Bush in den Krieg ziehen!
Und warum soll ich mich von den IRAKERN mehr bedroht fühlen wie von den Amis?!

Ist er ein Mann des Friedens und möchte uns vor zukünftigen Schäden warnen oder verfolgt er eigene Interessen und die Interesssen der US-Wirtschaft?
eigene Interessen .... der Mann ist der Praesi von der USA, ist doch klar , das er nach seinen Interessen handelt !! Soll er GEGEN sein interesse handeln ????
Wenn der Wichs.. meint die Welt vertreten zu müssen, dann muß er die Interessen aller Regierungen verteten. Nicht nur die der AMis, nicht die der Juden, er muß die Interessen aller vertreten.

Verstehst Du das Arthuro oder ist Dein Gehirn mit Beta-Blockern vollgepumpt?

Einseitige Aktionen zählen definitiv nicht dazu!
 

Lazarus

éminence grise
10. April 2002
1.280
@Gilgamesch

Muss das nun wieder sein?? :evil:
Hast du deine Allergiespritze mal wieder mit Adrealin aufgezogen??
 

ArCaNuUm

Lehrling
5. August 2002
2
Amerika stinkt derbe! mehr gibts dazu nicht zu sagen...
naja obwhol, wenn ich schon mal dabei bin :
das amerikanische volk ist ein arrogantes patrotisches dummes volk das sich für der menschheits letzte hopffnung hält. von solchen voll-deppen kann man nichts anderes erwarten als das sie einen törichten republikaner wie den bush hervorbringen. der sich dann letzlich so dämlich aufspielt nd allen auf die nerven geht...
in diesem sinne.

mfg
 

Ao

Großmeister
4. August 2002
85
[quote="Gilgamesch]
Logisch? Beherrscht Bush die Präkognition? Wenn die USA nicht existent wäre, hätte BinLaden Europa zerbombt? Aus welchem Grund? Wir beuten die Araber doch nicht aus!
Nein vermutllich hätte Bin Laden Europa nicht zerbombt, da die UdSSR sie überrant hätte.
Die Russen hatten schon 1949 die ersten Atomwaffen, dass heißt bevor allen anderen europäischen Ländern.
Und ohne amerikanische "Hilfe"(Wie wir wissen eine komische Hilfe) hätten die Roten auch die Muselmänner in Aghanistan und den gesamten Orient gemelkt.

Gut, damit hätte sich der Religionstreit für immer erledigt, aber für welchen Preis. :roll:

P.S: Ich habe nicht für und nichts gegen Amerika aber ich bin der Meinung das es Augenwischerei ist das man denkt das Amerika ihre Position nicht ausnutzen.
Dennoch bin ich der Meinung das wir in den letzten 60 Jahren nicht schlecht gefahren sind unter amerikanerischer Heerschaft.
Es gibt viele Leute die Bürger, Jeans und Coca Cola, die Medien etc... hassen, aber dennoch würden doch die wenigsten darauf verzichten wollen, oder?
 

forcemagick

Ritter der Sonne
12. Mai 2002
4.641
interessante frage...

es gibt ja auch keine alternativen mehr... die gesellschaften um uns herum sind inzwischen so wie sie sind..

der kapitalismus ist eine globale ideologie....

die usa sind die supermacht .... keine konkurrenz....

welches land ist nicht amerikanisiert und dennoch einigermaßen wohlhabend?
 
16. Juli 2002
34
....kann sich noch einer an die meldung vom letztenOktober erinnern...es ging darum das v."Weissen Haus"mitgeteilt wurde das bush diverse firmen angewiesen hat sog."MINIATOMBOMBEN"bzw.Granaten zu bauen.man wolle sich "die option offen halten"auch in kleineren konflikten mit "taktischen"Atomwaffen zu -"arbeiten"-!
Es geht um die Steigerung des Drohpotentials-(Ist Freiheit noch Freiheit,wenn man mit Atomwaffen drohen muß um diese zu "schützen"???)

--Kann man -ÜBERHAUPT-mit Krieg,den Frieden sichern oder schaffen!?-solche Argumentation kommt ständig aus dem Weissen Haus.die versuchen es als -logisch&selbstverständlich darzustellen,das man um "Frieden&Freiheit"zu schützen bloß hier-u.da
Bomben u./o. Einmarschieren muss!--Und vermutlich glauben Die das sogar selber!!?!

P.S.Der Irak droht nicht ständig irgendwo Krieg an!soviel zum "Beschützer der freien Welt"&der Verantwortungsvolle "Umgang"mit massenvernichtungswafen!..........oder um noch (sinngemäss)mit Bush`s eigenen Worten zu schliessen:

".....es muss mit allen uns zur Verfügung stehendenMtteln verhindert werden das verrückte&machthungrige Herrscher in den besitz von Atomwaffen gelangen,odersoähnlich,(wurd`das hier schon öfter zitiert?)
 

HanzGuckInDieLuft

Geheimer Meister
17. Mai 2002
373
Gilgamesch schrieb:
Bei uns passiert doch nichts, weil wir hier die Jungs in Ruhe lassen.
Aber, warum sollte mein kleiner Bruder für den Bush in den Krieg ziehen!
Und warum soll ich mich von den IRAKERN mehr bedroht fühlen wie von den Amis?!
genau so sehe ich das auch!
warum sollen wir uns für die amis den arsch aufreißen ?
ich fühle mich mehr von den amis bedroht als von den irakern...
hat mal jemand von euch in den letzen jahren irgendwas über den irak gehört von wegen das saddam einen krieg plant o.ä. ??? - ich net
die araber haben nichts gegen uns europäer !
 

Arthuro2

Geheimer Sekretär
10. Mai 2002
605
@Gilgamesch.

Deine Postings werden immer seltsamer ??? Wie kommts??

Gilgamesch wrote:

Wenn die USA nicht existent wäre, hätte BinLaden Europa zerbombt? Aus welchem Grund? Wir beuten die Araber doch nicht aus!
Wie heisst der Wahlspruch der FDP nochmal....ach ja ...." Lachen Lachen Lachen" :lol: :lol: :lol:

Bei uns passiert doch nichts, weil wir hier die Jungs in Ruhe lassen.
:lol: :lol:

Aber, warum sollte mein kleiner Bruder für den Bush in den Krieg ziehen!
8O 8O *kreissschhhh* :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:
Gilgamesch ....du bist sooo lustig !!! :!: :!: DAUMEN HOCH SMILIE DAUMEN HOCH !!!!!!
Und warum soll ich mich von den IRAKERN mehr bedroht fühlen wie von den Amis?!
Halt ...hier wollen wir mal fair sein . Der Satz ist nicht so bescheuert , wie er sich vielleicht anhören mag !!. Was hat Gilga damit gemeint.....??? Hmmmm lass mich mal nachdenken .......er meint wohl die "Amerikanische Terroristen " also McDOnalds Coca Cola und Walt Disney....die uns jeweils mit ihren Selbstmordatten.. ...ah ich meine Selbstbedienungs Fast Food Burger Werbe Imperialistentum Cinderella BurningRateteletubbie ronaldmcdonaldfickfack terrorisierenwasauchimmer !!!!

Wenn der Wichs.. meint die Welt vertreten zu müssen, dann muß er die Interessen aller Regierungen verteten
Nicht nur die der AMis, nicht die der Juden, er muß die Interessen aller vertreten.

Haehhh??? Wer sagt das??? Wer hat dir nur so einen "unsinn"erzaehlt sag mal ???? Wer geht denn bitteschoen , ausser Dir , davon aus , das Laender die Belange anderer Laender vertreten muss??? Sorry..aber das klingt doch reichlich ""naiv"" :oops: :roll: :o :o :o


A!


PS: Übrigens Der Stahlhelm für deinen Bruders ist auch schon gepresst!!!! :lol: :lol: :lol: Sei ihm ein guter Bruder und mache es ihm leichter.....als du es gehabt hast *loooooolllll*


A!!
 

THE-WITCHHUNTER

Großmeister
4. August 2002
61
das amerikanische volk ist ein arrogantes patrotisches dummes volk das sich für der menschheits letzte hopffnung hält. von solchen voll-deppen kann man nichts anderes erwarten als das sie einen törichten republikaner wie den bush hervorbringen
Wie kann man so ein Primat sein und alle über einen Kammmmmm :evil:
scheren? Hast du denn garnix gelernt?
Und was die kleinen Brüder bertifft hey heute brauch keiner mehr zum bund sowas kann sich jeder vorher überlegen oder?
 

forcemagick

Ritter der Sonne
12. Mai 2002
4.641
(P)resident Evil schrieb:
....kann sich noch einer an die meldung vom letztenOktober erinnern...es ging darum das v."Weissen Haus"mitgeteilt wurde das bush diverse firmen angewiesen hat sog."MINIATOMBOMBEN"bzw.Granaten zu bauen.man wolle sich "die option offen halten"auch in kleineren konflikten mit "taktischen"Atomwaffen zu -"arbeiten"-!
Es geht um die Steigerung des Drohpotentials-(Ist Freiheit noch Freiheit,wenn man mit Atomwaffen drohen muß um diese zu "schützen"???)

--Kann man -ÜBERHAUPT-mit Krieg,den Frieden sichern oder schaffen!?-solche Argumentation kommt ständig aus dem Weissen Haus.die versuchen es als -logisch&selbstverständlich darzustellen,das man um "Frieden&Freiheit"zu schützen bloß hier-u.da
Bomben u./o. Einmarschieren muss!--Und vermutlich glauben Die das sogar selber!!?!

P.S.Der Irak droht nicht ständig irgendwo Krieg an!soviel zum "Beschützer der freien Welt"&der Verantwortungsvolle "Umgang"mit massenvernichtungswafen!..........oder um noch (sinngemäss)mit Bush`s eigenen Worten zu schliessen:

".....es muss mit allen uns zur Verfügung stehendenMtteln verhindert werden das verrückte&machthungrige Herrscher in den besitz von Atomwaffen gelangen,odersoähnlich,(wurd`das hier schon öfter zitiert?)
die meldung mit den begrenzten nuklearschlägen wurde auch kürzlich noch mal bestätigt... die amerikaner ziehen ernsthaft in erwägung nuklearwaffen im bedarfsfall einzusetzen...inwiefern sich so eine waffe begrenzen läßt weiß ich nicht.... das ding explodiert und strahlt.... das läßt sich wohl schlecht vermeiden... natürlich kann man den radius der unmittelbaren explosionsschäden mit der dosierung etwas minimieren.. aber so ne waffe besteht ja nicht nur aus effekten unmittelbar aus der detonation....

naja der irak droht schon alle nas lang ... meistens der eigenen bevölkerung.... wenn der mann sich böse verschluckt und dran verreckt ist das sicher kein schaden...

allerdings glaub ich auch nicht, dass alle probleme der welt lösbar sind indem ich einfach eine achse des bösen ausrufe und jedem mitglied dieser bösen achse androhe, dass ich präventiv militärisch vorgehen werde.... man kann nicht alles böse und schlechte auf der welt wegbomben...

diesen irren gedankengang haben ja schließlich die meisten terroristen auch... die halten sich ja auch nicht für böse und gemein, sondern sind der meinung sie vertreten das gute und göttliche und es ist ihre heilige pflicht das böse wegzubomben....
traurig ist nur, dass eine high tech nation dieses armselige spiel jetzt mitspielen will.... das kann einfach nicht gut gehen...
 

Abbadon

Großmeister-Architekt
28. Juni 2002
1.295
Für mich stellt sich hier die Frage, was die USA wirklich von x-beliebigen anderen terrororganisationen unterscheidet... Von der militärischen Struktur mal abgesehen...
 

forcemagick

Ritter der Sonne
12. Mai 2002
4.641
also einen solchen unterschied kann ich momentan kaum noch ausmachen.... die bombardierung damals von tripolis oder die bomben auf sudanesische einrichtungen erfolgte ohne die formelle erklärung eines krieges... ohne vorhergehende forderungen... der angriff auf afghanistan erfolgte aufgrund von erdrückenden beweisen, die aber nur eine handvoll eingeweihter je gesehen hat.. es gibt keine expertenprüfung außer die durch us-militär-experten.... die gesamte info-lage beruhte auf us-material.. nicht all zu objektiv....

der krieg gegen den irak ist letztlich durch nichts gerechtfertigt... der irak tut im moment nichts, was er nicht schon vor zwei jahren getan hätte.. vor zwei jahren aber stand ein krieg außer frage... inzwischen will der irak ja sogar die beobachter zulassen, was die amerikaner aber nicht beeindruckt... mit einiger wahrscheinlichkeit werden sie den irak trotzdem angreifen.....

weil dor massenvernichtungswaffen hergestellt werden?

mein gott die russen stellen auch massenvernichtungswaffen her..bzw horten sie in maroden anlagen ... dort kann sich jeder poplige terrorist das zeug einfach kaufen... kommt jemand auf die schräge idee moskau zu bombardieren?

der iran wäre ja quasi das nächste opfer der amerikanischen expansionspolitik ... ist ja schon angekündigt.... ein schurkenstaat nach dem anderen wird sich vorgenommen... und bush selbst sagte ja bereits der krieg gegen den terror wird noch lang gehen...
 

hilman2

Lehrling
5. August 2002
3
Ao schrieb:
[quote="Gilgamesch]
Logisch? Beherrscht Bush die Präkognition? Wenn die USA nicht existent wäre, hätte BinLaden Europa zerbombt? Aus welchem Grund? Wir beuten die Araber doch nicht aus!
Nein vermutllich hätte Bin Laden Europa nicht zerbombt, da die UdSSR sie überrant hätte.
Die Russen hatten schon 1949 die ersten Atomwaffen, dass heißt bevor allen anderen europäischen Ländern.
Und ohne amerikanische "Hilfe"(Wie wir wissen eine komische Hilfe) hätten die Roten auch die Muselmänner in Aghanistan und den gesamten Orient gemelkt.

Gut, damit hätte sich der Religionstreit für immer erledigt, aber für welchen Preis. :roll:

P.S: Ich habe nicht für und nichts gegen Amerika aber ich bin der Meinung das es Augenwischerei ist das man denkt das Amerika ihre Position nicht ausnutzen.
Dennoch bin ich der Meinung das wir in den letzten 60 Jahren nicht schlecht gefahren sind unter amerikanerischer Heerschaft.
Es gibt viele Leute die Bürger, Jeans und Coca Cola, die Medien etc... hassen, aber dennoch würden doch die wenigsten darauf verzichten wollen, oder?
mhhh.... ohne die usa hätten die deutschen die erste a-bombe gehabt, und wir hätten den rest der welt überrant...
 

Abbadon

Großmeister-Architekt
28. Juni 2002
1.295
@force

Die Produktion solche Waffen wird dem Irak mE nicht möglich sein, das ist doch wieder nur ein Vorwandt. Worauf sollte er die auch werfen?
Die einzigen atomaren Terroristen werden wohl noch eine Weiel die USA bleiben :wink:
 

forcemagick

Ritter der Sonne
12. Mai 2002
4.641
naja der irak hat schon ein biowaffenprogramm und nachweislich auch c-waffen.. die wurden ja auch schon gegen die kurdische bevölkerung eingesetzt.... die frage ist allerdings ob ernsthaft die gefahr besteht, dass diese waffen auch in die usa transportiert werden und dort zum einsatz kommen... bzw. die frage ist doch, ob der irak da das land nummer eins ist um diese waffen zu verbreiten...

und ehrlich gesagt halt ich die russen da einfach für die gefährlicheren welchen.... schließlich ist deren armee so marode, dass die soldaten da zum teil alles verkaufen würden um noch ein bisschen was zum leben rauszuholen.....

staaten wir israel haben sicherlich einigermaßen berechtigt angst, dass der irak mal ne scudrakete mit gas bestücken könnte....

israel liegt innerhalb der reichweite....

nur kann ich allein deshalb schon einen krieg rechtfertigen...

ich meine china könnte taiwan angreifen....sollte man den chinesen jetzt den krieg erklären...bzw sie einfach so bombardieren?.... wir liegen in der reichweite russischer waffen.... deswegen bombardiert europa russland trotzdem nicht....

naja....

however....

du hast wohl recht... die einzigen atomterroristen sind im moment wirklich die usa....
 

Abbadon

Großmeister-Architekt
28. Juni 2002
1.295
@Force

Stimmt, die grösste Gefahr geht von C-Waffen aus... die meisten Biowaffen sind ohnehin lächerlich. Israel ist in der reichweite, aber solche Schläge von irakischer Seite würde im Extremfall mit israelischen Atomwaffen beantwortet werden. Der Irak kann Israel erst wirklich dann beschiessen, wenn er selbst A-Waffen bestitz, oder wenn man ihn so weit in die Ecke drängt, oder er kurz vor der endgültigen Niederlage steht, dass es ohnehin egal ist...
Die einzige Gefahr für Israel besteht, wenn die USA den Irak angreifen, sollte Saddam sicher verlieren, so wird ihn wenig daran hindern, alles was er hat auf Israel zu werfen um wenigstens noch "einen mitzunehmen"
 
Oben Unten