Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Die Macht der Medien

die Kriegerin

Ritter der ehernen Schlange
19. September 2017
4.178
diese Gedanken sind durch das Buch gestärkt worden - „Der Krieg vor dem Krieg“






Unsere angeblichen Leit- und Qualitätsmedien erwecken den Eindruck, die Meinung der Herrschenden sei die herrschende Meinung. Es gehört sogar zu den vornehmsten Aufgaben besagter Medien, diese Illusion zu erzeugen und aufrechtzuerhalten. Es ist gewissermaßen ihr Kerngeschäft – sind sie doch die Medien der Herrschenden. Noblesse oblige.


Die etablierten Medien, so hatte ich vor drei Jahren prognostiziert, werden weder durch Liebesentzug (sinkende Auflagen und Quoten) noch durch gediegene Medienkritik von ihrem manipulativen Tun und ihrem selbstzerstörerischen (Dis-) Kurs abzubringen sein. Sie werden weiterhin wichtige Nachrichten absichtsvoll unterdrücken, Informationen einseitig gewichten oder mit einem Spin versehen, mit zweierlei Maß messen, interessengeleitete Narrative konstruieren, gelegentlich Kampagnen fahren oder sich für handfeste Propaganda hergeben.


Aber wir sollten uns von der Vorstellung befreien, dass Kritik am Journalismus, an den Medien, am Mediensystem etwas Grundlegendes ändern könnte. Das tut sie nicht. Wohl aber kostet sie uns viel Zeit, Kraft und Nerven. Der Aufwand steht in einem Missverhältnis zum Erfolg. Ist es sinnvoll, uns Tag für Tag an dem abzuarbeiten, was uns Spiegel und Zeit, FAZ und Süddeutsche, ARD und ZDF vorsetzen?

In diesem Buch geht es um kriegsvorbereitende Propaganda im weitesten Sinn. Auch da wird von Medien die Rede sein. Von Medien, die den Krieg herbeireden oder -schreiben, von Medien, die den äußeren und inneren Frieden aufs Spiel setzen. Die historische Erfahrung lehrt: Kriegstreiber haben von den etablierten Medien viel (bis alles) zu erwarten, Kriegsgegner wenig (bis nichts).

Schon kurz vor Weihnachten 2017 hatte General Robert B. Neller, Kommandant des U.S. Marine Corps, von einem sich abzeichnenden großen kriegerischen Konflikt gesprochen.2 Generalleutnant Ben Hodges wiederum, von 2014 bis 2017 Oberkommandierender
der US-Landstreitkräfte in Europa, prognostizierte am 24. Oktober 2018 vor einem Sicherheitsforum in Warschau, dass es innerhalb der nächsten 15 Jahre zu einem Krieg zwischen den USA und China kommen werde.3 Der chinesische Präsident Xi Jinping hat die Botschaft vernommen. Gegenüber Militärs des Southern Theatre Command (in dessen Zuständigkeit das Südchinesische Meer fällt) erklärte er, China müsse besser als bisher auf Krieg vorbereitet sein, da die Spannungen mit den USA sich verstärkten
 

Ein wilder Jäger

Barbarisches Relikt
Teammitglied
18. November 2007
19.546
Wer die Macht über die Geschichte hat,
Teil 1: Deutschland

Zweierlei Maß: Israel und Russland

Ach, man kann sich so viel immer schon denken...
 

a-roy

Mensch
22. Oktober 2007
11.034
High, friends,
wie wichtig Medien für die Meinungsmache sind, erkannte schon der ehemalige CIA-Chef Dulles, der in den 1950ern gute Kontakte zu Zeitungsverlegern aufnaute& pflegte, u.a. auch zu Axel Springer!
Wenn ich iwelche News sehe oder höre, frag' ich mich immer: Cui bono?
Das hab' ich in diesem merkwürdigem Forum gelernt!
 

die Kriegerin

Ritter der ehernen Schlange
19. September 2017
4.178
High, friends,
wie wichtig Medien für die Meinungsmache sind, erkannte schon der ehemalige CIA-Chef Dulles, der in den 1950ern gute Kontakte zu Zeitungsverlegern aufnaute& pflegte, u.a. auch zu Axel Springer!
Wenn ich iwelche News sehe oder höre, frag' ich mich immer: Cui bono?
Das hab' ich in diesem merkwürdigem Forum gelernt!
Klar müssen die Chefs von CIA und Nato mit EU-Vertretern auch mal Dinge im Geheimen besprechen können. Aber sollten dann wirklich Facebook, Pfizer, Goldman Sachs, BP und Palantir dabei sein? Es gibt keine Demokratietheorie, die ein solches Format rechtfertigt.

Weil die Teilnehmer immer wieder in Schwierigkeiten kamen, wenn aufflog, dass sie auf der früher geheimen Teilnehmerliste mit geheimer Agenda standen, wird diese Liste seit einigen Jahren proaktiv veröffentlicht. So kann man sehen, wer dabei ist.


Es sind unter anderem CIA-Direktor William Burns, Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg, Pfizer-Chef Albert Bourla sowie Springer-Chef Mathias Döpfner und Jörg Kukies, Staatssekretär im Bundeskanzleramt und ehemaliger Goldman-Sachs-Manager.
Aus dem Silicon Valley sind unter anderem dabei Yann LeCun, Vice-President zuständig für AI von Facebook, Alex Karp, der Chef von Palantir, Eric Schmidt, der ehemalige Chef von Google und der National Security Commission on Artificial Intelligence, sowie der libertäre Investor und Firmenmitgründer Peter Thiel (Paypal, Palantir) und Kevin Scott, der Chief Technology Officer von Microsoft.

Von der EU sind fast alle Spitzenvertreter da: Ratspräsident Charles Michel, Justizkommissar Didier Reynders, der Vizepräsident der EU-Kommission, Margaritis Schinas, sowie Paschal Donohoe, der Präsident der Eurogruppe. Mit José Barroso ist auch ein Ex-Kommissionspräsident dabei, heute Chairman von Goldman Sachs International. Auch andere große Finanzkonzerne sind würdig vertreten.
 

die Kriegerin

Ritter der ehernen Schlange
19. September 2017
4.178
@a-roy....stolperte gestern wieder einmal über dieses Buch.
Jedes moderne demokratische System schützt das Recht auf die Privatsphäre. Aber hat die Öffentlichkeit denn nicht auch ein Recht zu wissen, was ihre politischen Führer besprechen, wenn sie die wohlhabendsten Geschäftsleute ihrer jeweiligen Länder treffen? Was garantiert den Bürgern, dass der Bilderberg-Club kein Zentrum der Beeinflussung und des Lobbyismus ist, wenn sie nicht wissen dürfen, worüber ihre Vertreter bei den geheimen Treffen des Clubs sprechen?

Warum wird über das Weltwirtschaftsforum von Davos und die G8-Treffen in jeder Zeitung auf der Titelseite berichtet? Weshalb nehmen daran Tausende von Journalisten teil, während niemand über die Versammlungen des Bilderberg-Clubs schreibt, obwohl sie Jahr für Jahr stattfinden und von Präsidenten des Internationalen Währungsfonds, der Weltbank, der Bundesbank, von Vorsitzenden der 100 mächtigsten Unternehmen der Welt wie DAIMLERCHRYSLER, COCA COLA, BRITISH PETROLEUM, CHASE MANHATTAN BANK, AMERICAN EXPRESS, GOLDMAN SACHS, MICROSOFT, von Vizepräsidenten der Vereinigten Staaten, den Direktoren der CIA und des FBI, von den Generalsekretären der NATO, von US-Senatoren und Kongressmitgliedern, von europäischen Ministerpräsidenten und von Vertretern der Oppositionsparteien, von Chefredakteuren und Vorstandsvorsitzenden der führenden Zeitungen der Welt besucht werden?

Es ist schon erstaunlich, daß die Versammlung von Persönlichkeiten, deren Reichtum bei weitem das Vermögen aller Bürger der Vereinigten Staaten zusammengenommen übertrifft, für die Hauptmedien keinen Neuigkeitswert besitzt, wo doch die Reise jedes einzelnen von ihnen für Schlagzeilen in den TV-Nachrichten sorgt.
Daniel Estulin's

"Die wahre Geschichte der Bilderberger"

oder "Das Tavistock-Institut"
 

die Kriegerin

Ritter der ehernen Schlange
19. September 2017
4.178
Das Tavistock-Institut - Auftrag: Manipulation Entdecken Sie die wahre, bisher verschwiegene Geschichte des 20. Jahrhunderts, gelangen Sie zu einem besseren Verständnis der "Irrationalität moderner Politik". Das Tavistock-Institut hatte eine tiefgreifende Wirkung auf die moralische, geistige, kulturelle, politische und wirtschaftliche Politik der USA und Großbritanniens. Keine Institution hat mehr dafür getan, die USA mittels Propaganda in den Ersten Weltkrieg hinein zu tricksen. Fast die gleichen Taktiken wurden von den Sozialwissenschaftlern des Tavistock-Instituts angewendet, um die USA in den Zweiten Weltkrieg und die Kriege gegen Korea, Vietnam, Serbien und den Irak zu hetzen.

Die Völker waren und sind sich dessen nicht bewusst, dass sie ständig indoktriniert und manipuliert, dass sie "gehirngewaschen" wurden und werden. Der Ursprungdieser "Gehirnwäsche", dieser "nach innen gerichteten Konditionierung", wird im vorliegenden Buch mit zahlreichen Originalzitaten und Quellenbelegen geschildert. Der Niedergang der europäischen Monarchien, die bolschewistische Revolution, der Erste und Zweite Weltkrieg, die krankhaften Konvulsionen in Religion, Moral und Familienleben, im Wirtschaftsleben und in der politischen Moral; die Dekadenz in Musik und Kunst - all dies kann auf Massenindoktrinierung zurückgeführt werden, geplant und ausgeführt von den Sozialwissenschaftlern des Tavistock-Instituts.

Ein prominenter Mitarbeiter des Institutes war Eduard Bernays, ein Neffe Sigmund Freuds. Dr. Joseph Goebbels und der Kommunist Willy Münzenberg warenseine gelehrigen Schüler. Das vorliegende Buch ist die weiterführende Ergänzung des Werkes "Das Komitee der 300" von Dr. John Coleman. Es besticht durch eine Vielzahl von historischen Originalzitaten, seine Aussagen sind durch Quellenangaben belegt.
Mein Buch ist von Daniel Estelin
 

die Kriegerin

Ritter der ehernen Schlange
19. September 2017
4.178
Dieses Fernsehen ist zum Evangelium geworden, zur ultimativen Offenbarung. Er ist in der Lage, Präsidenten und Premierminister zu ernennen und zu abzusetzen. Dieses Fernsehen ist die erstaunlichste Kraft der Welt.
Aber was ist, wenn es in die falschen Hände gerät? Und wenn das größte Unternehmen der Welt die größte Propagandakraft kontrolliert, wer weiß, welchen Mist sie uns verkaufen werden, als ob es die absolute Wahrheit wäre.
Am 26. Januar 2007 räumte Murdoch in einem Interview auf dem „World Economic Forum“ in Davos öffentlich ein, dass er aktiv versucht habe, die öffentliche Meinung zu Gunsten George W. Bushs Nahost-Politik zu beeinflussen.
Rupert Murdoch bezeichnet sich selbst als „Klimawandelskeptiker, nicht als Leugner“, so versuchen Berichterstattungen seiner Medien z. B. die Hintergründe der Großbrände von 2019 in Australien zu verschleiern.
Durch die Unterstützung für Blair bekam Rupert Murdoch sehr viel Einfluss auf die britische Regierung, so war Blair einer der Befürworter des Irak-Krieges, welcher auch von Murdoch gewollt war. Bei den Unterhauswahlen 2010 zog er dann überraschend seine Unterstützung für die Labour-Regierung unter Premierminister Gordon Brown zurück und unterstützte dafür David Cameron und die Tories, die dann auch die Wahlen gewannen.[13]
 

William Morris

Groß-Pontifex
4. Mai 2015
2.809
Ein prominenter Mitarbeiter des Institutes war Eduard Bernays, ein Neffe Sigmund Freuds. Dr. Joseph Goebbels und der Kommunist Willy Münzenberg warenseine gelehrigen Schüler. Das vorliegende Buch ist die weiterführende Ergänzung des Werkes "Das Komitee der 300" von Dr. John Coleman. Es besticht durch eine Vielzahl von historischen Originalzitaten, seine Aussagen sind durch Quellenangaben belegt.

Mein Buch ist von Daniel Estelin

Schon spannend, wie Du im Prinzip die gleichen Methoden verwendest. Bernays mag ein Neffe Freuds gewesen sein, aber seine Eltern zogen nach Amerika als er noch ein Baby war. Auch waren Goebbels und Münzenberger nicht gelehrige Schüler von ihm, was ja nach direktem Unterricht klingt, sondern besaßen seine Bücher und ließen sich wahrscheinlich davon inspirieren.

Namedropping und falsche Verbindungen herstellen, ganz super.
 

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
12.672
Ich halte Fernsehen für tot.
Oder bestenfalls für zombifiziert. In der Generation meiner Kinder schaut niemand TV, zumindest habe ich noch keinen getroffen.

Meine Kinder kennen Fernsehen nur von Oma und Opa und haben es verweigert. Es war für sie unverständlich was gucken zu sollen was sie nicht ausgesucht haben.

Tot.
 

die Kriegerin

Ritter der ehernen Schlange
19. September 2017
4.178
Schon spannend, wie Du im Prinzip die gleichen Methoden verwendest. Bernays mag ein Neffe Freuds gewesen sein, aber seine Eltern zogen nach Amerika als er noch ein Baby war. Auch waren Goebbels und Münzenberger nicht gelehrige Schüler von ihm, was ja nach direktem Unterricht klingt, sondern besaßen seine Bücher und ließen sich wahrscheinlich davon inspirieren.

Namedropping und falsche Verbindungen herstellen, ganz super.
Bin wirklich vorsichtig, wenn ein angeblicher FM >>vielleicht ein Royal Arch - solch ein Statement abgibt.

Nächste Frage - beide Bücher gelesen?

Willi Münzenberg starb unter nicht geklärten Umständen. Er war ein mitreißender Redner, als Herr eines Medien-"Konzerns" und als Propagandagenie der Widersacher von Hugenberg (war ein deutscher Montan-, Rüstungs- und Medienunternehmer) und Goebbels
 

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
12.672
Bin wirklich vorsichtig, wenn ein angeblicher FM >>vielleicht ein Royal Arch - solch ein Statement abgibt.

Ich bin so einer.
Echte Royal Arch Maurer gibt es nicht soo oft. Die meisten bearbeiten den königlichen Bogen im Rahmen des York Ritus.

Aber ganz ehrlich es gibt wirklich viele Maurer die diesen Grad bearbeiten da er als der Abschluß der blauen Maurerei gilt.
Es ist soo drollig wenn Leute wie Du da dann die große Verschwörung wittern. Da muß man wirklich so richtig keinen Einblick haben um das zu glauben.
Da gibt es wirklich exklusivere Grade mit seltsameren Regeln, Themen und Mitgliedern.
 

die Kriegerin

Ritter der ehernen Schlange
19. September 2017
4.178
Ich bin so einer.
Echte Royal Arch Maurer gibt es nicht soo oft. Die meisten bearbeiten den königlichen Bogen im Rahmen des York Ritus.

Es ist soo drollig wenn Leute wie Du da dann die große Verschwörung wittern. Da muß man wirklich so richtig keinen Einblick haben um das zu glauben.
Danke auch für dein Statement - passt alles und es gibt NULL-Verschwörung, es ist alles in Ordnungg.
 

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
12.672
Danke auch für dein Statement - passt alles und es gibt NULL-Verschwörung, es ist alles in Ordnungg.

Versuch zu lesen was ich geschrieben habe.
Ich habe gesagt das ich es für bescheuert halte eine Verschwörung ausgerechnet in diesem Allerweltsgrad zu suchen.
Es gibt wesentlich auffälligere Grade mit deutlich exklusiveren Mitgliedern, aber die kennen Verschwörungstheoretiker eigentlich nie. Das liegt daran das
nur fremde Ideen nachgequatscht werden ohne Interesse oder Kenntnis für die eigentliche Thematik.

RA ist noch blöder als der 33° AASR aber wenigstens kein US Import wie die anderen VTs zur FM.
Ich nehme an das kommt wenigstens aus GB.

Aber Du kannst natürlich glauben was Du willst.
Wie heißt der GOtt den Freimaurer anbeten? Dieser Katze Frosch irgendwas Mischling?
Jahbulon?
 
Zuletzt bearbeitet:

William Morris

Groß-Pontifex
4. Mai 2015
2.809
Bin wirklich vorsichtig, wenn ein angeblicher FM >>vielleicht ein Royal Arch - solch ein Statement abgibt.

Nächste Frage - beide Bücher gelesen?

Willi Münzenberg starb unter nicht geklärten Umständen. Er war ein mitreißender Redner, als Herr eines Medien-"Konzerns" und als Propagandagenie der Widersacher von Hugenberg (war ein deutscher Montan-, Rüstungs- und Medienunternehmer) und Goebbels
An welcher Stelle habe ich behauptet, Freimaurer zu sein? Ich bin keiner, ich fand nur ihre Verfolgung hier im Forum, weil ein Gästeabend ohne die Einweihung in die weltumspannende Verschwörung stattfand, vollkommen irreal und habe sie da auch verteidigt. Mehr ist da nicht.
 

Ein wilder Jäger

Barbarisches Relikt
Teammitglied
18. November 2007
19.546
Ich bin ja wenigstens schon von zwoen gefragt worden, warum ich nicht endlich mitmachen will...
 

a-roy

Mensch
22. Oktober 2007
11.034
Mich hat Anfang der 1980er der GF von Weinkrüger Oldenburg, wo ich als Buffetier in den Sommersemesterferien gearbeitet hab', zu einem Gästeabend seiner Loge eingeladen.
Hab' ich leider abgelehnt, war mir iwie nicht geheur!
 

dodo

Geheimer Meister
22. Oktober 2021
367
Glückwunsch, @die Kriegerin, für Ihre Einlassung.

Die Kommentare und Antworten sind für ein Weltverschwörungsforum leider etwas dünn.

Die Krux dabei ist, dass das herausfiltern von tatsächlichen Hintergründen
äußerst schwierig ist.

Ein Beispiel war ein Bericht, in dem angeblich chinesische Polizei auf
tibetische Demonstranten einprügeln.

Bei genauerem hinsehen handelte es sich um einen Polizeieinsatz in Myanmar.
 

die Kriegerin

Ritter der ehernen Schlange
19. September 2017
4.178
Ich bin so einer.
Echte Royal Arch Maurer gibt es nicht soo oft. Die meisten bearbeiten den königlichen Bogen im Rahmen des York Ritus.


Da gibt es wirklich exklusivere Grade mit seltsameren Regeln, Themen und Mitgliedern.
Sicher gibt es ganz entscheidendere Grade - Clubs, da geht weltbewegendes ab.

u.a. die Bohemiens, Skull&Bones, Bilderberger, Illuminati, usw. usf.

Du wirst sicher einer von den braven Royal Arch sein.

Doch auch bekannt ist, dass Wladimir Putin zuerst Eins war und jetzt kein Mitglied der Royal Arch mehr ist. Und dass die KGB Royal Arch eine dieser Abteilungen in dieser verschachtelten FM-Organisationen ist.

Richard Tomlinson? Ob er sich von der Mind-Control-Programmierung des MI6/Royal Arch befreit hat weiß auch niemand.
 

Markus von Stoiker

Geheimer Meister
20. Mai 2010
407
Richard David Precht und Harald Welzer haben gemeinsam ein Buch geschrieben: "Die vierte Gewalt – Wie Mehrheitsmeinung gemacht wird, auch wenn sie keine ist"

Precht beklagt dazu aktuell im Podcast Lanz und Precht, dass sein Buch schon negative Rezensionen bekommen hat, bevor es überhaupt lieferbar war.

Es gibt also tatsächlich Kritiken zum Buch, seitens der Leitmedien, bevor es überhaupt im Handel erhältlich war, leidiglich basierend auf der Vorstellung und Veröffentlichung des Klappentext.

Vielleicht gibt's demnächst sogar Rezensionen, bevor überhaupt der Autor den Gedanken hegt ein Buch zu schreiben.
 

Ein wilder Jäger

Barbarisches Relikt
Teammitglied
18. November 2007
19.546
Das wäre bei Herrn Precht durchaus möglich. Man schaut sich an, was so gerade durch das mediale Dorf getrieben wird und ist jetzt schon genervt von dem Buch, das er dazu raushauen wird.
 

Ähnliche Beiträge

Oben Unten