1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Die Intension des "Seins"

Dieses Thema im Forum "Philosophisches und Grundsätzliches" wurde erstellt von Infinito, 18. Januar 2018.

  1. Infinito

    Infinito Geselle

    Beiträge:
    10
    Registriert seit:
    18. Januar 2018
    Zu diesem Zeitpunkt würde ich sie gerne über das nicht-relational, "von sich her" existierende und zugleich "an sich Seiende", introvertierte Raum-bewusstsein und seiner essentiell eigenschaftsnegierenden, transzendenten Substanz bzw. äquivalenten Energie, welche laut dem allg.-realen Energieerhaltungsprinzip unsere Existenz nicht verloren gehen kann, informieren.

    Der Terminus "Seiendes" für sich steht nicht für das Exemplar einer bestimmten Art oder ein konkretes Einzelindividuum, sondern bezeichnet eine intensionale, formale Struktur.
    Unter einem Formalbegriff ist ein Begriff zu verstehen, der keiner realen Bestimmtheit entspricht, sondern lediglich auf transzendenten Licht-Wellen als auch Nullpunkt(strom)linien basierende Strukturmerkmale angibt.

    Das "Seiende" ist also EIN etwas existierendes, dass essentiell zugleich so-und-so ist, d.h. irgendwie bestimmt ist.


    Diesbezüglich wird folgende Vermutung aufgebracht:

    Das Wesen ALLES = als transzendente Licht-Welle = LIEBE + FREUDE
    = 1 + 1 = 2

    ///Symmetrisch-Kontrast ///


    Das Wesen NICHTS = als transzendente Nullpunkt(strom)linie = HASS + WUT+
    (versteckte Angst)
    = 1 + 1 +(+1)
    = 2+(+1)


    Das einheitlich-numerisch-verknüpfte "Seiende" ergäbe sich somit wie folgt:
    2 + 2 +(+1) = 4 +(1) = Ein repräsentatives Bewusstsein durch die Verknüpfung der
    VIER 4 +(+1) Haupt-Dimensionen



    Durch die interne Pluralität wird die Einfachheit des Einen Seins jedoch gesprengt (wie zwei Seiten der selben Muenze).
    Das schon immer primär existierende introvertierte Raumbewusstsein ist dasjenige also, dem seine Bestimmtheit nicht aufgrund dessen zukommt, dass etwas anderes so beschaffen ist. "Einfach" bzw. "Eines" ist strenggenommen nur etwas, dass definitorisch nicht in Abhaengigkeit von anderem steht, sondern alleine aus seine eigenen distinktiven Wesensdefinition heraus so existiert, wie es existiert.
    Erst dann ist es separat existenzfaehig...
    ... "Seiendes" "Eines" "Separates" ...
    Insich betrachtet ist die Substanz also Eines und nach aussen hin ist sie separat abgegrenzt, numerisch wie begrifflich.

    Des Menschens Auffassung ueber die, wie der Volksmund bezeichnet, namentlich bekannten Dimensionen richtet sich nach meiner Ableitung nach nicht nach dem üblichen vom Menschen erfundenen Gedankenkonzept anderweitig-gegebener, betretbarer Ebenen (nicht, dass es solche nicht geben würde), sondern beschreibt unter anderem die Eigenschaftsnegierende Charakteristik der äquivalenten Energie als Potentiell stärkste Haupt-Emotionale-Dimensions-Instanzen unserer Existenz (Liebe, Freude, Wut, Hass), welche uns die Moeglichkeit bieten das Sein auf zwei verhaltenstechnisch komplementaeren Weisen zu fuehren und dessen verstaendnis unumgaenglich zu sein scheint sofern der Mensch gewillt sein sollte bewusstseinstechnologien anzuwenden.
     
  2. Feuerseele

    Feuerseele Geheimer Sekretär

    Beiträge:
    653
    Registriert seit:
    31. Oktober 2017
    Hallo und herzlich willkommen Infinito,

    leider kann ich deinen Eintrag durch die Verwendug der Begriffe nicht verstehen.
    So kann ich nur gefühlsmäßig erahnen dass du vielleicht das meinst was ich meine. Vielleicht aber auch mit einem kleinem Unterschied. Die Richtung deiner Gedanken habe ich aber mit Sicherheit auch eingeschlagen, soviel ist mir klar.
    Wenn auch du gerne möchtest dass ich dich verstehe, dann lasse dich doch bitte auf einem Formulierungsfindungsprozess mit mir ein.
    Kanst und willst du also den Text nochmal verfassen?

    Liebe Grüße
     
  3. Schizogen

    Schizogen Geheimer Meister

    Beiträge:
    122
    Registriert seit:
    19. Dezember 2010
    Unklar bleibt mir die Gewichtung und Auswahl an Grundemotionen und die Auswahl scheint mir der Logik nach willkürlich, auch weil ein negatives Gefühl mehr in der Gewichtung steht. Wahr daran mag sein, dass menschlich Seiendes auch ein Defizit an Gegebenem e(r)(m)finden mag und daher der Welt sogar (mehr) zufügen will. Trotzdem scheint mir dein Ansatz ein nicht vollkommenes Weltbild zu ergeben.
     
  4. Nachbar

    Nachbar Meister des Tabernakels

    Beiträge:
    3.629
    Registriert seit:
    20. Februar 2011
    Wieso sollte er? Er ermöglicht Ihnen doch lediglich eine erweiterte Kommunikation. Ganz in Ihrem Sinne:

     
  5. KB_Snatch

    KB_Snatch Geheimer Meister

    Beiträge:
    178
    Registriert seit:
    17. Dezember 2017
    Ganz zu schweigen davon, dass das einfach nur gigantischer Bullshit ist, so wie alle „Beiträge“ die der Gute hier bisher abgesondert hat.
    Das „Große Kompendium der Esoterik“ und ein Fremdwörterbuch gleichzeitig durch den Zufallsgenerator jagen kann ich auch.
     
  6. Feuerseele

    Feuerseele Geheimer Sekretär

    Beiträge:
    653
    Registriert seit:
    31. Oktober 2017
    FÜR DEN Anfang einer Kommunikation ist es notwendig dass ich einen kleinen Teil verstehe.
    Eine ERWEITWERUNG ist nur dort möglich, wo bereits etwas IST. Wenn etwas gänzlich unverstanden ist, dann kann da auch nix erweitert werden!
    Es kann keine erweiterte Kommunikation stattfinden OHNE dass man dem Menschen der nix verstanden hat, eine für ihn formulierte Erklärung GIBT.
    Nur mit Erklärungen ist das Hirn in der Lage einen Versändisprozess zu starten!
    Verschiedene Versionen der Erklärungen bieten DIE CHANCE, Gelegenheit, Möglichkeit dass ein Fremder eines Faches/Gedanken/Formulierungsfremder Satzbau-SprachGEBRAUCH DES ANDEREN verstanden WERDEN und gelernt werden kann!

    Im oben erwähnten Fall, sei daran erinnert, dass DIR sowohl die Evolution wie auch das Personifizieren können ein BEKANNTES ist, also nicht fremd ist!
    Desweiteren habe ich diese Aussage oben gemacht als es bereits eine Kommunikations-VERLAUF gab!!!
    Hier in diesm Thread besteht noch KEINE Diskusion/Kommunikation!!!
    Es besteht ein Unterschied darin OB etwas bereits IST oder NICHT IST!!!
    aber sein kann, je nach WILLE !!!


    Wenn etwas in Gang gesetzt wurde, dann ist da logisch etwas im Gang! Wurde etwas garnicht erst in Gang gesetzt, dann ist da logisch NIX!...auch wenn es da sein könnte!!!
    Alles was da ist IST nur der Teil der DA ist, NICHT der Teil der ZUDEM was da ist da sein könnte!!! Für mich ist das sehr logisch, für dich nicht?.. oder irre ich mich?...denkst du nur nicht daran? ....was ist es?

    WARUM wurde dem ersten Eintrag des Users keine Fülle von Antworten gegeben? Wer hat den User verstanden?
    Ich kann mir DURCH das Fehlen von Einträgen einiges denken z.B. dass ihr ihn auch nicht richtig folgen könnt.
    Also habe ich ihn angesprochen! Desweiteren habe ich noch weitere Möglichkeiten in Erwägung gezogen, über derer ich mich nicht äußern werde!
    Fakt ist, dass jeder Mensch, in vielen Bereichen des Lebens, ggf mehrer "Ideen"/Möglichkeiten einer Begebenheit erkennt ABER logisch nur Eine nach der Anderen überprüfen kann.
    Niemand kann auf 2 Wegen gleichZEITIG gehen!!!

    In der Bibel steht glaube ich, sowas wie: Du kannst nicht auf 2 Pferden gleichzeitig reiten oder Thröne sitzen oder Herren dienen. Dieses Gleichnis führt m.E. logisch auch zu der Erkenntnis dass niemand 2 Wege gleichzeitig gehen/des Weges reiten kann.... keine 2 Länder regieren kann... ...den Überblick nicht von 2 Seiten her gleichzeitig haben kann usw.!
    Als logisch auch DAS Nach und Nach!
    Welches eine Art "Kettenverlauf... Reihenfolge/Thronfolge... IST!
    IN DEN Gleichnissen STECKT MEHR DRIN!
    ERKENNBAR wenn der Mensch MITdenkt!!!!!!!!!!!!
     
  7. die Kriegerin

    die Kriegerin Geheimer Meister

    Beiträge:
    424
    Registriert seit:
    19. September 2017
    Sozusagen, kann man das Seiende nur durch die Kabbala erklären...da ich (+Mill. Menschen auch) der Bibel unmächtig bin...bin ich auch nicht fähig mich des Seins zu sehen.:why?:


    Na ja..ist Gott also nur durch Zahlen erfahrbar (lt. Pythagoras)...Scheibenkleister...Mathematik
     
  8. Infinito

    Infinito Geselle

    Beiträge:
    10
    Registriert seit:
    18. Januar 2018
    Um in jeder Hinsicht Klarheit zu schaffen, habe ich mir die Mühe gemacht all diese Themen, mit Möglichkeit bildhafter Assoziationen, verständlicher darzustellen.

    Wer folglich das Interesse besitzen sollte, kann hier mal reinschnuppern:
     
  9. dtrainer

    dtrainer Wiedergänger

    Beiträge:
    9.537
    Registriert seit:
    17. Dezember 2008
    Tut mir leid, aber kurze Filmchen sagen mir nichts. Ich sehe sie mir deshalb auch nicht an. Was ist denn die ach so wichtige Aussage?
     
  10. erikson

    erikson Geselle

    Beiträge:
    40
    Registriert seit:
    8. Januar 2017
    aus welchem Buch liest die Stimme hier vor?


    [​IMG]
     

Diese Seite empfehlen