Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Die Heuchler

Campodecriptana

Großmeister
28. Februar 2003
85
In der ersten Ausgabe des CAMPO - www.campodecriptana.de - schreibt Bettina Röhl über die aktuelle Situation: "Die Heuchelachsler, die sich eins ins Fäustchen lachen, blixen und fischern in ihrem leeren Friedenstopf und haben vermutlich schon alle Abreden getroffen, wie man sich gegenseitig, den Friedensnobelpreis zuschanzt. Auch ein kollektiver Preis der Heuchelelite wäre was, wenn im Gegenzuge Bush den noblen Preis für Weltmeisterschaft in Dummheit und Militarismus kriegen würde. Die von den Schröders und Fischers im Wege besonderer Intelligenz und Moral heraus gemendelten Methoden der friedlichen Befriedung des Irak, die uns stets nur mit dieser abstrakten Formel vorgepredigt werden, würden, so sie existieren, ausschließlich und allein deswegen vorhanden sein, weil es die amerikanischen Argumente ( Armeen am Golf ) gibt, wenn man einmal in die Diktion von Fischers Gewaltszene der siebziger Jahre in Frankfurt verfallen darf, in der Pflastersteine, die man auf Menschen wirft und letzten Endes auch Molotowcocktails, die man auf Menschen wirft, bekanntlich Argumente genannt wurden. Friedensengel Fischer weiß also, was das amerikanische Argument bedeutet und wie er es zur Aufhellung seines Heiligenscheines, ohne seine Amifreunde allzu sehr zu verletzen, taktisch anprangern muss, um selber als Friedensgranate besonders sichtbar zu werden."

Der Wiener Kabarettist Gerhard Bronner sagt zum selben Thema: "Wenn die "humanistischen Friedensfreunde" im Westen mit Israel auch nur einen Bruchteil des Mitgefühls hätten, das sie zur Zeit für den Irak zur Schau stellen, sähe der nahe Osten anders aus. Und mit ihm vermutlich die ganze Welt. Zur Illustration: Als Saddam Hussein 1991 seine Scud-Raketen über Israel niedergehen ließ, hat kein Humanist im Westen dagegen protestiert. Ich nehme daher auch den „Schwur von Buchenwald" nicht ernst - ebensowenig wie die "Gutmenschen", die diesen geschworen haben und sich nun auf die Seite der Terroristen schlagen."

Tanja Krienen ergänzt in derselben Ausgabe: "Ob wir aber, wie einst Hegel, eine Flasche zu Ehren Napoleons, des "Weltgeistes zu Pferde" öffnen sollten, sei dahingestellt. Die Ultima Ratio, die der "Weltgeist auf den Flugzeugträgern" vorexerzieren will, lässt uns nicht trunken werden, selbst wenn sie berechtigt erscheint, ist doch der Krieg – wie jeder seiner Art - auch ein Wechselbalg."
 

bibo

Geselle
21. März 2003
8
Der Wiener Kabarettist Gerhard Bronner sagt zum selben Thema: "Wenn die "humanistischen Friedensfreunde" im Westen mit Israel auch nur einen Bruchteil des Mitgefühls hätten, das sie zur Zeit für den Irak zur Schau stellen, sähe der nahe Osten anders aus.

Ach ja ? So ein Bullshit ! Hier in unserem Land darf doch kein Mensch ein negatives Wort über die israelische Regierung verlieren ohne gleich in die rechte Ecke gestellt zu werden, auch wenn die Äußerungen fundiert wären. Ich spreche hier nicht von irgendwelchen rechten Hetzparolen sondern von angemessener Kritik.
 

Campodecriptana

Großmeister
28. Februar 2003
85
Dann warst du wohl nicht auf einer der antiisraelischen Demonstrationen im letzten Jahr? Bronner ist übrigens Österreicher.
 

Gurke

Großer Auserwählter
25. März 2003
1.626
Doch, werden dafür bezahlt und haben andere Beweggründe.
Glaub von gleichen Mann stammt auch das Zitat Richter sind Vebrecher (oder so).
 

Atlan

Vorsteher und Richter
10. April 2002
752
Soldaten sind auch nicht mehr als gewöhnliche Mörder.
fein... dann werde ich wohl gleich mal zur nächsten polizeiwache fahren und mich stellen!

anzeige meinerselbst gegen mich: versuchter mord.

so erspare ich der polizei viel ärger mich erst zu suchen...
 

Lord_Wind

Geheimer Meister
14. Januar 2003
269
Dann bin ich auch schuldig, bin zwar kein Soldat mehr, aber einmal Mörder, immer Mörder, stimmts? :evil:
 

Lazarus

éminence grise
10. April 2002
1.280
Ok!

Für den Apell:

Maat Lazarus, Mörder A.D: 1.MFMS Eckernförde/FMSTB70 Flensburg



Ein >Pazifist< - das ist ein Wiederspruch in sich. Die meisten Männer, die sich >Pazifisten< nennen, sind alles andere als friedliebend; sie nehmen nur falsche Farben an. Sobald der Wind dreht, hissen sie die Piratenflagge.

Robert Anson Heinlein
 

truth-searcher

Vollkommener Meister
17. April 2002
565
Campodecriptana schrieb:
Tanja Krienen ergänzt in derselben Ausgabe: "Ob wir aber, wie einst Hegel, eine Flasche zu Ehren Napoleons, des "Weltgeistes zu Pferde" öffnen sollten, sei dahingestellt. Die Ultima Ratio, die der "Weltgeist auf den Flugzeugträgern" vorexerzieren will, lässt uns nicht trunken werden, selbst wenn sie berechtigt erscheint, ist doch der Krieg – wie jeder seiner Art - auch ein Wechselbalg."
Jawolll!!! Ausgerechnet Tanja Krienen! Um Himmels Willen! :x

Die Frau war mal ein paar Tage hier an unserem WV-Board um Werbung für ihre behämmerte Propaganda-site zu machen!

Die Frau hat meiner Meinung nach nen Knall!!!

Wenn die "humanistischen Friedensfreunde" im Westen mit Israel auch nur einen Bruchteil des Mitgefühls hätten, das sie zur Zeit für den Irak zur Schau stellen, sähe der nahe Osten anders aus.
Allerdings! Bei dem gleichen Mitgefühl wie für den Irak, wäre wohl erst Israel durch die Koalition besetzt worden, dass nämlich gegen mehr UN-Resolutionen verstösst als der Irak und auch Nuklearwaffen hat!

Grüsse,
truth-searcher
 

rorschach

Großmeister
23. Juni 2002
69
Lazarus schrieb:
Ein >Pazifist< - das ist ein Wiederspruch in sich. Die meisten Männer, die sich >Pazifisten< nennen, sind alles andere als friedliebend; sie nehmen nur falsche Farben an. Sobald der Wind dreht, hissen sie die Piratenflagge.

Robert Anson Heinlein
Das heisst für mich, dass jene Pazis bereit sind, ihre "Freiheit" zu verteitigen.
Ich hab auch verweigert, würde aber dennoch mein Leben im Falle eines Angriffs verteidigen. Was noch lange nicht heisst, dass ich Krieg gutheiße!!! Ich kann mich ja auch zur Wehr setzen, ohne meinen Angreifer zu killen...
Und der rebellierende Pazifist muss nicht zwangsläufig seine Grundsätze aufgeben um seinen Standpunkt zu verteidigen.

Kurzum frage ich mich, wo die tiefschürfende Aussage dieses Zitats wohl sein mag...?

bye.......
 

Atlan

Vorsteher und Richter
10. April 2002
752
Das heisst für mich, dass jene Pazis bereit sind, ihre "Freiheit" zu verteitigen.
Ich hab auch verweigert, würde aber dennoch mein Leben im Falle eines Angriffs verteidigen.
und wenn du den angreifer dabei tötest?

Was noch lange nicht heisst, dass ich Krieg gutheiße!!!
ich glaub das tut niemand hier...

Ich kann mich ja auch zur Wehr setzen, ohne meinen Angreifer zu killen...
sicher? und was wenn es passiert?

Und der rebellierende Pazifist muss nicht zwangsläufig seine Grundsätze aufgeben um seinen Standpunkt zu verteidigen.
tut er, wenn er gewalt gegen andere anwendet...
 

Lazarus

éminence grise
10. April 2002
1.280
rorschach schrieb:
Das heisst für mich
Da geht´s schon los... für DICH...... leider kann man in unserer Gesellschaft das für MICH nur in begrenzten Maße umsetzen....

rorschach schrieb:
würde aber dennoch mein Leben im Falle eines Angriffs verteidigen.

Nur Deins?? Der Nachbar soll selber sehen wie er klar kommt?? Naja, nicht die Finger schmutzig machen...


rorschach schrieb:
Was noch lange nicht heisst, dass ich Krieg gutheiße!!!
Niemand sagt das ich es tue - Aber ich bin bereit Meinen Arsch zu riskieren damit ihr euch in Sicherheit wiegen könnt und versucht mit tollen Sprüchen (Z.B Soldaten sind Mörder) die Welt zu verbessern!


rorschach schrieb:
Ich kann mich ja auch zur Wehr setzen, ohne meinen Angreifer zu killen...
Oha - Superman also?? Wenn ich mit ner 44er Automac auf dich losgehe schaltest du mich aus ohne mich zu killen?? Wenn ein Irrer anfängt Bomben auf deine Stadt zu werfen lenkst du die Flugzeuge mit Spruchbändern ab???

rorschach schrieb:
Und der rebellierende Pazifist muss nicht zwangsläufig seine Grundsätze aufgeben um seinen Standpunkt zu verteidigen.
für mich ehrlich gesagt zu hoch....

rorschach schrieb:
Kurzum frage ich mich, wo die tiefschürfende Aussage dieses Zitats wohl sein mag...?
Die tiefschürfende Aussage ist das es in unserer Gesellschaft leider unmöglich ist ein echter Pazifist zu sein, ohne seine eigene Sicherheit auf denen aufzubauen die man selber verflucht!

Wieviele >Pazifisten< habe ich auf Demos mit Flaschen und Steinen nach der Polizei werfen sehen?? Oder Autos und Schaufenster als "Kolateralschäden" demolieren?? Sehr pazifistisch...

Und wenn sie in einem dunklen Weg einen auf die Birne bekommen und die Brieftasche weg ist schreien sie auch wieder los...

Diese Einstellung in allen Ehren - ein gesunder Mittelweg wäre intelligenter!
 

Lord_Wind

Geheimer Meister
14. Januar 2003
269
Niemand sagt das ich es tue - Aber ich bin bereit Meinen Arsch zu riskieren damit ihr euch in Sicherheit wiegen könnt und versucht mit tollen Sprüchen (Z.B Soldaten sind Mörder) die Welt zu verbessern!
Dies ist der Punkt worüber es den meisten Streit gibt. Sicher, es sei jedem freigestellt, ob er eine Waffe in die Hand nimmt, nur sollte man dann Sprüche wie Soldaten sind Mörder für sich behalten. Leute die soetwas sagen, sind wohl die ersten, die nach Soldaten schreien, wenn es zum Verteidigungsfall kommen sollte.
 

Campodecriptana

Großmeister
28. Februar 2003
85
Truth-searcher

Deine Einstellung beweist, dass dein Urteil über die Herausgeberin sich aus antizionistischen Motiven speist und also nichts wert ist.
 

Tweedledee

Geheimer Meister
20. Dezember 2002
197
Re: Truth-searcher

Campodecriptana schrieb:
Deine Einstellung beweist, dass dein Urteil über die Herausgeberin sich aus antizionistischen Motiven speist und also nichts wert ist.
Könntest du mitteilen, wessen Einstellung du meinst?
 

zeskwetsch

Geheimer Meister
27. Dezember 2002
238
Re: Truth-searcher

Campodecriptana schrieb:
Deine Einstellung beweist, dass dein Urteil über die Herausgeberin sich aus antizionistischen Motiven speist und also nichts wert ist.
Dürfen Nazis ab jetzt auch argumentieren, dass Urteile, die sich aus antinationalsozialistischen Beweggründen speisen ohne Belang sind?
 

biowolf

Geheimer Meister
29. Januar 2003
249
@Campodecriptana

Sehr guter Artikel,ich ärgere mich auch über die "Pazifisten",aber den Leuten hier kannste nichts beweissen,sie hören nicht auf Logik,etc sondern werden nur von ihren neg.Emotionen(gegen Amis,Juden) geleitet,bzw Arroganz.
 

Lazarus

éminence grise
10. April 2002
1.280
truth-searcher schrieb:
Jawolll!!! Ausgerechnet Tanja Krienen! Um Himmels Willen! :x

Die Frau war mal ein paar Tage hier an unserem WV-Board um Werbung für ihre behämmerte Propaganda-site zu machen!

Die Frau hat meiner Meinung nach nen Knall!!!

Tanja Krienen geistert seit einiger Zeit durch alle möglichen verschiedene Foren im Netz... egal ob Link - Rechts, Gay oder Religion....

Die Spuren die TK im Internet hinterläßt sind sehr interessant: Ein Wust von Gefühlsausbrüchen und Rundumschlägen gegen so ziemlich alles was gerade angesprochen wird: über Frauen und Männer, Homos und Heteros, Linke und Rechte, egal, alles wurde schon zur Zielscheibe ihrer "Kritik".

Sofern diese Dame nicht den oben genannten "Knall" hat kann es nur sein das sie auf biegen und brechen weiter in´s öffentliche Licht rücken möchte. Kaum ein Forum wo sie noch nicht gebannt oder verwiesen wurde. Sogar im Forum der PDS bakam sie schon eine halbjährige Sperre.

Ich wüste keine Person auf die die Überschrift dieses Treads, "Die Heuchler", besser passen würde als auf sie und ihresgleichen....
 

sillyLilly

graues WV- Urgestein
14. September 2002
3.269
Ein >Pazifist< - das ist ein Wiederspruch in sich. Die meisten Männer, die sich >Pazifisten< nennen, sind alles andere als friedliebend; sie nehmen nur falsche Farben an. Sobald der Wind dreht, hissen sie die Piratenflagge
Gilt das nur für Männer die sich Pazifisten nennen ?
Oder darf ich mich als Frau, die sich Pazifistin nennt, auch angesprochen fühlen ?
Ich fühl mich da einfach mal angesprochen ... und muß dir sagen ... das ich mein Piraten-Fähnchen nicht in den Wind hänge.

Wieviele >Pazifisten< habe ich auf Demos mit Flaschen und Steinen nach der Polizei werfen sehen?? Oder Autos und Schaufenster als "Kolateralschäden" demolieren?? Sehr pazifistisch...
Achsooo ... soll ich annehmen das alle Pazifisten das tun ?
sozusagen als Erkennungsmerkmal .... diejenigen die auf Demos Flaschen werfen sind die Pazifisten?
*kopfschüttel*
Krieg dem Frieden :?
Namaste
Lilly
 
Oben Unten