Die Drogen werden legalisiert...

Dieses Thema im Forum "Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft" wurde erstellt von Gilgamesch, 23. Mai 2002.

  1. Gilgamesch

    Gilgamesch Großmeister-Architekt

    Beiträge:
    1.290
    Registriert seit:
    6. Mai 2002
    In Deutschland und anderswo denkt man daran Drogen wie Ectasy zu legalisieren.
    Ich persönlich sehe hier den Versuch eine wichtige gesellschaftliche Altersgruppe vom weltgeschehen abzulenken. Warscheinlich wird etwas großes geplant.
    Zu Zeiten des Vietnam-Krieges wurde LSD gezielt unter die kritische Altersgruppe gebracht, damit diese mit sich selbst beschäftigt keine große Lobby gegen den Krieg aufbauen können.
    Mach es wie ich: Keine Zigaretten, keine Pillen und selten Alkohol.
     
  2. kND

    kND Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.721
    Registriert seit:
    12. Mai 2002
    Ich auch,kein Alkohol,keine Drogen,aber leider Zigaretten :(
     
  3. Asgard

    Asgard Geheimer Meister

    Beiträge:
    251
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Keine Zigaretten und keine Drogen gelingt mir auch, aber wenn ein frisch gezapftes, kaltes Bier vor mir steht, dann ist die Versuchung schon groß...

    Man sollte ja eigentlich auch kein Fleisch essen, aber das fällt mir nun wirklich schwer.
     
  4. Amrei

    Amrei Geheimer Meister

    Beiträge:
    375
    Registriert seit:
    10. April 2002
    *s* Asgard "man sollte" wenn du den inneren wunsch oder die Überzeugung dnach hast, fällt dir selbst das leicht.

    Finde es auch schrecklich wenn irgendsolche deppen so geil darauf sind diese gefäghrlichen drogen zu legalisieren.. jaja der antiterrorkrieg muß schließlich auch finnziert werden.

    liebe Grüße
     
  5. cyriel

    cyriel Großmeister

    Beiträge:
    54
    Registriert seit:
    11. Mai 2002
    ecstasy soll legalisiert werden 8O ?

    abgesehen davon, dass ich beim allgemeinen meinungsbild in
    Deutschland der Meinung wäre, es wäre genauso wie wenn die Regierung ihre
    Solidarität mit Hitler auspricht und das so begründet: "Er war ja auch nur ein Patriot"

    aber wenn dass der Fall wäre (kann ich nicht wirklich glauben, Drogen sollen doch soooo schädigend sein)
    würde ich dir (Gilgamesch) recht geben, dann müssen sie wirklich was vorhaben...

    Vielleicht verteilen sie es an die reichen und nach 3 Monaten führen sie die Vermögenssteuer wieder ein :D

    oder sie verteilen es an alle und setzen das Grundgesetz ausser Kraft,
    was solls -
    bin ja meiner meinung nach Anarchist... LSD ins Trinkwasser - Sex auf offener Strasse *g*

    und ansonsten bin ich gerade von Kaffee runter :D
    dafür bin ich jetzt von Tee abhängig :roll:

    und mir fiel gerad auf, dass das "Image" von Asgard gar keine "gereizte Pupille" oder sowas ist,
    sondern assoziere es mit dem Symbol von Leviathan (zuviel Illuminatus gelesen :D )
     
  6. Anonymous

    Anonymous Gast

    ist es nicht eher so, das durch Drogenhandel Terrorkrieg finanziert wird???

    schau mal:

    Die größte Heroin Regierung aller Zeiten


    gruss

    rTk

    (so 5 Beiträge,Schluss für heute :D )
     
  7. streicher

    streicher Ritter Rosenkreuzer

    Beiträge:
    2.729
    Registriert seit:
    15. April 2002
    Ein Statistiker an der TU-München liess mal seine interessierten Studenten wissen, dass nach dem Erdöl die in Wert an zweiter Stelle weltweit gehandelte Ressource Drogen sind. Es kann also nicht sein, dass der Staat daran nicht auch offiziell mitverdienen will. Das ist also eine öffentlich demoralisierte Politik. Damit spricht sich der Staat für die skandalösen Machenschaften der dahinterstehenden Kräfte und Organisationen öffentlich bejahend aus. Bezeichnend, oder? Zeit, die Speerrichtung zu drehen!
     
  8. starbug

    starbug Geheimer Meister

    Beiträge:
    242
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Du setzt voraus, daß sich der konsum danach erhöhen wird, was aber nicht unbedingt der fall sein müsste (siehe alkoholprohibition in usa).
    bei legalisierung von harten drogen müsste auf jeden fall die aufklärung stark verbessert werden, ansonsten könnt ich mir auch vorstellen, daß sich der konsum erhöht.
    (hoffe ihr habt alle diesen threat gelesen)
    abgesehen davon hast du mE schon recht, was die ablenkung vom weltgeschehen mittels drogen betrifft. auch praktisch: extacy lässt gehirnzellen absterben. aber das findet ja alles schon längst statt!
    der moderne musterjugentliche verwirklicht während der woche seine karriere ([​IMG]), und muss sich dann am wochenende einen adäquaten ausgleich schaffen - tanzen...sich gut fühlen...nur nicht denken.

    ich bin übrigens für die legalisierung von harten drogen (nicht allen).
    (bevor ihr euch auf mich stürzt, verweise ich auf obigen threat)

    mfg
    starbug [​IMG]
     
  9. Gilgamesch

    Gilgamesch Großmeister-Architekt

    Beiträge:
    1.290
    Registriert seit:
    6. Mai 2002
    Ich kann mich an den Politiker nicht erinnern,der es Im Fernsehen veröffentlicht hat, aber es wurde ungefär folgende Aussage getroffe:

    "Es gibt harte Droge und nicht so harte. Bei den nicht so harten wie Extasy, müsse man sich überlegen, ob man die nicht freigibt!"
    Und dann wurde eine Disco gezeigt, wo der Inhaber interviewt wurde. Dieser gab zu Protokoll, das nahezu alle hier ( Techno-Disco ) Extasy nehmen und gur durchfeiern.

    Mann sollte mal im Netz nach den Meldungen suchen...
     
  10. starbug

    starbug Geheimer Meister

    Beiträge:
    242
    Registriert seit:
    10. April 2002
    @gilgamesch
    mmh...
    in welcher beziehung steht dein posting zu meinem ?
    was willst du mir damit sagen ?

    wie gesagt, ich würd´s begrüßen, wenn die "nicht ganz so harten" drogen auch legalisiert würden.

    :arrow: konsumiert wird so oder so, warum kriminalisieren?

    falls ich mich vorhin missverständlich ausgedrückt habe: der versuch die jugend vom weltgeschehen abzulenken, würde nicht mit dieser aktion starten, sondern findet längst statt.

    mfg
    starbug :wink:
     
  11. Ehemaliger_User

    Ehemaliger_User Beatus ille, qui procul negotiis.

    Beiträge:
    20.846
    Registriert seit:
    10. April 2002
    also mit drogen hab ich net viel am hut.
    konsumiere leider kippen, zum glück viel hanf, wenig alk und wenn auch nur sehr gering, und einmal im jahr was besonders aus der pflanzenwelt (--> www.amazing-nature.com )
    habe einen kumpel in der psychiatrie verloren (pillen) und kenne genug leute die oft genug drauf sind. gehe auch nur in dissen wo die leute immer drauf sind, aber der musik wegen ( www.oxa.ch ).

    wer glaubt man wolle uns betäuben liegt falsch. nachweislich ist es klar dass liberalität in der drogenpolitik zu einem weitaus besseren verhältnis der menschen zu drogen führt. der zwang und psychische druck schwinden und man kann sich informieren und fragen. muss nicht versteckt alleine konsumieren sondern kann in der gruppe halbwegs öffentlich drauf sein, und wenn was passiert zögert ist hilfe da, leute die sich auskennen und man muss keine angst haben. außerdem verdient der staat steuern theoretisch und man kriegt die keine gestreckte scheisse (gras mit lsd gestreckt, hennadope, etc)

    holland und schweiz sind gute besipiele. die länder mit den wenigsten problemen.


    außerdem ist ein gramm hasch teurer als 1 gramm gold auf dem freien schwarzmarkt.
     
  12. Omnibrain

    Omnibrain Geheimer Meister

    Beiträge:
    400
    Registriert seit:
    10. April 2002
    @knd und @asgard:

    bitte nehmt das hier nicht als persönliche kritik, aber wenn ich sowas lese kriege ich DAS KOTZEN! :twisted:

    keine drogen, aber alk und zigaretten :?: was glaubt ihr denn was alk und zigaretten sind? das sind drogen und zwar in reinform! nikotin z.b. zählt zu den NERVENGIFTEN!!! und ist nur ein bestandteil von zigaretten!

    mdma, der hauptbestandteil der meisten exstasy-pillen, ist im prinzip recht harmlos, die schlimmsten gefahren sind dehydration, das kann man aber durch TRINKEN ausgleichen! was nikotin mit deinem körper macht kannst du mit nichts wieder hinkriegen! die größte gefahr von extasy liegt in der illegalität und daher der unkontrollierbarkeit der inhaltsstoffe, gäbe es ein reinheitsgebot dafür wäre die droge absolut harmlos! höchstens in kombination mit anderen stimulanzien wird sie gefährlich (kokain, große mengen koffein,....), aber eine art "beipackzettel" könnte da auch abhilfe schaffen!

    nennt mir also eine WISSENSCHAFTLICHE begründung für die gefahr von extasy... und nicht eure "drogen sind böse" halb- bis gar nicht wahrheiten! davon gibt es einfach viel zu viele auf der welt :twisted:
     
  13. starbug

    starbug Geheimer Meister

    Beiträge:
    242
    Registriert seit:
    10. April 2002
    jau endlich mal einer der hier ordentlich auf die kacke haut ! [​IMG]
    recht hast du! gilt nicht nur für mdma

    und ich verweise wieder mal auf diesen threat

    mfg
    starbug [​IMG]
     
  14. Omnibrain

    Omnibrain Geheimer Meister

    Beiträge:
    400
    Registriert seit:
    10. April 2002
    nee, imho gilt das für so ziemlich jede droge, die im laufe der zeit dämonisiert :twisted: wurde....

    wie siehts zum beispiel mit lsd aus... schlimm, schlimm werden jetzt wieder viele sagen und: "ich kenne jemanden, der kannte mal einen, der ist dadrauf pappen geblieben und sitzt jetzt in der klapsmühle"....

    daß lsd aber bis vor 30 jahren noch überall legal war, professor timothy leary in harvard mit lsd als grundlage für eine neuprogrammierung des menschlichen bewußtseins benutzt hat (damit u.a. auch marilyn monroe behandelt hat), daß sogar freud höchstpersönlich pläne für das einsetzen einer psychoaktiven droge in der persönlichkeitsanalyse und -veränderung hatte, daß lsd KEIN körperliches suchtpotential hat, daß die zahl der leute, die wirklich auf einen "horrortrip" kamen oder "hängenblieben" so verschwindend gering ist... darüber redet man nicht gerne....

    von hanf rede ich erst gar nicht, wer da wirklich noch an gefahrenpotential glaubt der soll auch die finger von schokolade lassen und sich erstmal informieren....
     
  15. kND

    kND Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.721
    Registriert seit:
    12. Mai 2002
    ich weiss das zigaretten scheiss esind bin auch dabei es mir abzugewöhnen omni...aber ich nehme dir das nicht übel ;-)
     
  16. Omnibrain

    Omnibrain Geheimer Meister

    Beiträge:
    400
    Registriert seit:
    10. April 2002
    ich rauche auch, ab und zu jedenfalls noch, ich hab auch eigentlich nichts gegen zigaretten und alk, aber daß ich bier ab 16 kaufen kann und cannabis nich mal mit 18 ist einfach schwachsinnig!

    aber ich hoffe immer noch daß wenigstens hier bald eine wende kommt...

    kim rulez
     
  17. spriessling

    spriessling Vorsteher und Richter

    Beiträge:
    769
    Registriert seit:
    11. April 2002
    Wer ist man? Wie wäre es mit Quellen? Hier wird nicht mal Hanf legal, ab September kommt wohl Stoiber dann ist sowieso Essig und diese ganze Debatte hier ist schon jetzt überflüßig. Wir sollten mal die Kirche im Dorf lassen. Davon abgesehen ist XTC eine der gefährlichsten Drogen und wird in Deutschland ganz sicher niemals legal werden.
     
  18. Omnibrain

    Omnibrain Geheimer Meister

    Beiträge:
    400
    Registriert seit:
    10. April 2002
    @spriessling: es wäre schön einen quote zu bekommen wenn man mit der frage "wer ist man" konfrontiert wird.

    wie wäre es denn mal wenn du mir eine quelle lieferst, was denn bitteschön an extasy so gefährlich ist außer den von mir genannten symptomen!

    hier ist eine ziemlich ehrliche beschreibung der MÖGLICHEN hirnschäden. selbst wenn alles davon stimmt: bei alkohol sind die hirnschäden schon seit jahren DEFINITIV nachgewiesen und ich darf es ab 16 haben!

    leider weiß ich nicht genau für welche krankheit, doch letztens kam im fernsehen ein bericht darüber, ob exstasy auch als heilmittel verwendung finden kann (da kommt des ja auch ursprünglich her, entwickelt als APPETITZÜGLER!!!, dann eingesetzt zur behandlung von psychisch kranken!!!)

    wenn nicht mehr kommt als "aber das ist doch böse" dann lasst es bitte!
     
  19. spriessling

    spriessling Vorsteher und Richter

    Beiträge:
    769
    Registriert seit:
    11. April 2002
    Du meinst Speed, wurde früher als Appetitzügler eingesetzt. XTC ist was anderes, nämlich mdma(sehr gefährlich) oder mdme(noch gefährlicher). Warum gefährlich? Na, dieses Jahr ist z.B. mal wieder jemand dran krepiert, nämlich auf der Mayday. Dehydration heist das Zauberwort. Bekannte von mir sind oder waren nach XTC süchtig. Der Entzug führt zu schweren Depressionen(ich weiss wovon ich spreche :cry: ). Außerdem führt XTC Konsum zu starken Gehirnschädigungen. Prost Mahlzeit!
     
  20. starbug

    starbug Geheimer Meister

    Beiträge:
    242
    Registriert seit:
    10. April 2002
    spriessling, bitte lies dir doch mal diesen threat durch.
    du sagst dieses jahr ist mal wieder einer an xtc gestorben (es waren bestimmt mehr als einer), jedoch nicht durch die direkte wirkung der droge sonder durch falschen gebrauch! also einer indirekten wirkung der droge. wäre diese person so aufgeklärt gewesen, daß sie wüsste daß man auf chemie viel trinken muss, wäre es nicht soweit gekommen. und was behindert die aufklärung im großen stil? richtig, die prohibition.

    übrigens: jährlich sterben 100.000 an den folgen von alkohol ! setze das mal in relation zu anderen drogen.

    ich hoffe ihr seht es noch mal ein. bitte! ist doch wirklich nachvollziehbar. :(

    übrigens heisst es mde oder mdea nicht mdme. 8)

    mfg
    starbug [​IMG]
     

Diese Seite empfehlen