Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

die amis und der fahneneid....

Omnibrain

Geheimer Meister
10. April 2002
400
ich habe heute morgen in meiner zeitung (deshalb auch keine links, sorry...) einen artikel gelesen, der mich mal wieder in meiner ablehnung gegen die amerikanische menthalität gestärkt hat.

in amerika hat ein arzt dagegen geklagt, daß seine tochter, wie es in den meisten bundesstaaten üblich ist, jeden morgen beim fahneneid die worte "eine nation unter gott" mitsprechen muß. ein bundesgericht hat dieser klage jetzt zugestimmt und hat den teil des fahneneids für verfassungswiedrig erklärt, da laut verfassung der staat von der religion getrennt bleiben muß (es heißt ja auch nicht eine nation unter mohammed...obwohl es dort moslems gibt).

was dann passierte ist typish amerikanisch :(

ein pfarrer in einer grossen amerikanischen talkshow sagte dazu "eine neue katastrophe wird über uns hereinbrechen, so etwas wie pearl harbor oder der 11. september. für diese gotteslästerung wird der allmächtige die sünder bestrafen" und erntete tosenden applaus!

der us-senat unterbrach seine sitzung als die meldung kam (am 11.09. wurden einige sitzungen NICHT unterbrochen als die meldungen kamen!) und verabschiedete mit 99:0 stimmen eine resolution zum kampf gegen das urteil (zitat eines senators: "wir sollten keine zeit verlieren dieses urteil zu nehmen und es diesen dummen richtern gerade ins gesicht zu werfen")

die abgeordneten im repräsentantenhaus sind auf die stufen des kapitols marschiert und haben mit der hand auf dem herz den fahneneid geleistet, wobei sie die worte "eine nation unter gott" geschriehen haben! dann sangen sie noch "god bless amerika"

der kläger wurde im amerikanischen fernsehen gefragt, ob er denn überhaupt stolz wäre, ein amerikaner zu sein und ob er denn ein patriot sei und mir den worten "sie sind der meistgehasste mann amerikas" (ich erinnere an einen gewissen hernn ladin!) verabschiedet.
daraufhin der kläger "ich weiß das, und ich habe auch angst. ich könnte morgen schon tot sein"

die spinnen, die amis!
 

Omnibrain

Geheimer Meister
10. April 2002
400
hehe.. die haben das gesetz ja wirklich schon ausgesetzt, damit auch nur ja keiner einen tag ohne triefenden patriotismus verbringen muß...

beklopptes volk!
 

EvilEden

Geheimer Meister
10. April 2002
421
die amis leben in einem fundamentalistischem gottesstaat. nur das dieser von militanten christen regiert wird und nicht von moslems!
 

Lalu

Geheimer Meister
12. April 2002
195
Eine nette Geschichte aus der Deutschen Provinz:

Politischer Aschermittwoch. Saal ist voll. Es spielt: Kapelle Wahnsinn (der Name der Kapelle war Programm für den ganzen abend). Es redet: Parteifußvolk, dann Landrat, dann Generalsekretär einer der größeren Parteien im Südosten. Nennen wir ihn der Einfachheit halber Thomas G.
Dieser Thomas G. polemisierte, wie es sein mußte. Wadelbeißer heißt die ehrenvolle Stellung eines "Generals" wohl gemeinhin. Der Pöbel war begeistert. Johlt. Freut sich. Man geht ja nur dorthin, wo man hört, was man ja ohnehin schon wußte, hört, was man hören will.
Jeder kriegt seinen Schlag ab. Protestanten, Preußen, Ausländer, Schwule. Aber es gibt schlimmeres. - wirklich? - Wirklich! Was ist in den Augen des Herrn G. schlimmer noch als Schwule? Der Lehrer, der es schaffte, das das Bundesverfassungsgericht ihm erlaubte, ein Kruzifix aus seiner Klasse zu entfernen. Wörtliche Forderung des Herrn G.: Der Lehrer solle "lieber im Keller Erbsen zählen als unsere Jugend zu versauen." Das BVerfG stellte Herr G. in diesem Zusammenhang auch noch ins gesellschaftliche Abseits, verkniff sich aber die Forderung nach Verbot dieser seiner Ansicht nach verfassungswidrigen Organisation.
Als der Autor sich während des folgenden Beifallssturms (Goebbels Frage nach dem totalen Krieg wurde nicht halb so euphorisch aufgenommen wie die Schmierenparolen des Herrn G.) erdreistete, per Buhrufen seinem Unmut über den Blödsinn Ausdruck zu geben, wurde es doch ein wenig brenzlig - allerdings war der Autor doch sehr froh, Preuße und zugereist zu sein, denn so konnte er die meisten der Schimpfworte nicht verstehen...
Dann: Feststellung Herrn Goppels (ups... - meinte Herrn G.), daß Amerika gerade im Verhältnis Staat-Religion uns leuchtendes Vorbild sein sollte (wieder Beifall des Publikums und skeptische Buhrufe des Autors, gleiche Reaktion...).
Höhepunkt der Veranstaltung: G. stellt klar, daß seine Partei zusammen mit der Katholischen Kirche die TOLERANZ erfunden hat. (Autor lacht ab dieser Stelle nurnoch herzlich, denn er hat begriffen, daß es sich wirklich nur um Realsatire handeln kann...)


So geschehen zu Bayreuth.

Den wirklichen Abstand zu Amerika kann ich nicht wirklich feststellen. Die Parallelen sind enorm. Ähnlich wie die gezeigte Toleranz.

Seitdem weiß ich wirklich nurnoch, wen ich nicht wählen kann... Wer wählbar ist/bleibt - das wissen vielleicht die Götter, mein Name ist Hase, ich weiß von nichts...

Bester Gruß

Lars
 

black stone

Geheimer Meister
15. April 2002
302
:D :D :D :D :D

zitat eines senators: "wir sollten keine zeit verlieren dieses urteil zu nehmen und es diesen dummen richtern gerade ins gesicht zu werfen")
Uff .
"sie sind der meistgehasste mann amerikas" (
:? Heftig. *sprachlos* ,
die abgeordneten im repräsentantenhaus sind auf die stufen des kapitols marschiert und haben mit der hand auf dem herz den fahneneid geleistet, wobei sie die worte "eine nation unter gott" geschriehen haben! dann sangen sie noch "god bless amerika"
Jetzt erst Recht!*gröl*
Was passierte eigentlich mit Leuten, die den Hitlergruß nicht erwidert haben?
Die sind doch genauso fanatisch wie Fundamentalisten,
Amerika in der Vakuumverpackung, bleibt extra lang frisch.

In God we trust.
 

abulafia

Geheimer Meister
11. April 2002
360
tarvoc: :-)

Bush's Selbsteinschätzung:

"Bush betonte, er wolle bei seiner Gesundheit übervorsichtig sein, weil sich die USA in einem Krieg gegen den Terrorismus befänden. Unter Hinweis auf Sicherheitsgründe lehnte er es ab, den genauen Zeitpunkt des Eingriffs zu nennen."

ist das paranoid?


Quelle:

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,203208,00.html in die URL-Zeile kop
 

Steve-O

Geheimer Meister
10. April 2002
152
tach,

wie der eine oder andere vielleicht mitbekommen hat, hab ich auch nicht gerade die beste meinung übern den herrn bush.
die usa haben trotzdem nicht nur schlechte seiten, wobei diese im moment klar überwiegen! :wink:
aber das getue und den aufstand um den fahneneid verstehe ich nicht! ich finde auch, dass das eine schwachsinnige tradition ist, aber bitte, mir soll es egal sein. so ziemlich jedes land wird ein paar traditionen haben, die bei anderen auf unverständniss stösst. und diese tradition der amis ist jetzt auch nicht wirklich neu, oder?
die diskussion im moment erinnert mich doch stark an eine hier in deutschland vor ein paar jahren. damals ging es um kreuze in schulen im süden deutschlands. es sei ja nicht fair gegenüber anderen glaubensrichtungen, dass nur christliche symbole im klassenzimmer zugegen sind.
in beiden fällen sag ich mir: wen juckts? bzw. auf 'neu-deutsch' :wink: who cares?

in diesem sinne
steve-o
 

Maxim

Vollkommener Meister
28. Juni 2002
538
Ihr seid die tollen leute die bei Rassismus an Ausländern gleich Losschreit ! "Scheiss Nazis!" "Dumme Glatzen"
Bemerkt ihr nicht das ihr genau das gleich seit wie Nazis ???
Ihr macht pure Hetze auf Amerika, verurteilt ALLE Amerikaner !

"God Burn Amerika"
Ja, ganz toll !
Was haben die Amerikaner nicht alles für uns getan ???
Sie haben uns erst vom Nationalsolzialismus befreit und dannach von den Kommunisten !
Ohne Amerika würden wir jetzt im Kommunismus leben ! (Dann könnten wir jetzt auch nicht hier diskutieren !)

Ich finde es SEHR GUT wenn die leute (wie hier in Amerika) mal auf die Strasse gehen wenn ihnen was nicht passt !!!
Stattdessen immer über die Amis zu schimpfen solltet ihr euch mal an die eigene Nase fassen uns schauen was bei uns passiert ! Deutschland geht langsam; aber sicher kaputt ! Wir haben das geringste Wirtschaftswachstum, die dümmsten Schüler und ein HAUFEN von Schulden ! Und was machen die Herren Politiker ?!? FLIGEN NACH JAPAN UM WM ZU GUCKEN ! Super! Toll!
WO IST DER AUFSTAND DER BÜRGER ?!? KEIN PROTEST !!!

Wir lassen uns schon schön verarschen von den Politikern !
Ich erinnere mich noch an unseren Kanzler Schröder der empfohlen hat TELEKOM AKTIEN (!!!), für die Private Altersvorsorge zu kaufen ! Was daraus geworden ist weiss wohl jeder !
ALSO: Erstmal über die anderen lästern; aber selber im Dreck ersticken !
 

hardcore

Geheimer Meister
10. April 2002
266
Ihr seid die tollen leute die bei Rassismus an Ausländern gleich Losschreit ! "Scheiss Nazis!" "Dumme Glatzen"
Bemerkt ihr nicht das ihr genau das gleich seit wie Nazis ???
Ihr macht pure Hetze auf Amerika, verurteilt ALLE Amerikaner !
!
niemand verurteilt alle amis ! verurteilt wird nur die drecks-regierung und die personen die mitmachen.
"God Burn Amerika"
Ja, ganz toll !
Was haben die Amerikaner nicht alles für uns getan ???
Sie haben uns erst vom Nationalsolzialismus befreit und dannach von den Kommunisten !
Ohne Amerika würden wir jetzt im Kommunismus leben ! (Dann könnten wir jetzt auch nicht hier diskutieren !)
!
ja, die errungenschaften der amerikaner sind wirklich vom feinsten.
wir sollten ihnen dankbar sein, für die ausbombung unserer städte, für den vietnamkrieg, für cola und mcdonalds, für die liebevolle unterstützung israelis, für die abschaffung der rassentrennung in amerika vor 50? jahren, für die umweltverschmutzung durch ihre spritfressenden geländewagen, für die massenhafte herstellung von atombomben, für den abwurf über japan selbiger, etc.
ist dir schon mal in den sinn gekommen, daß es ohne amerika keinen kommunismus gegeben hätte ? ohne den eintritt der amerikaner in den 2. weltkrieg hätte deutschland nicht verloren. ob das besonders gut gewesen wäre, ist eine andere sache.
Ich finde es SEHR GUT wenn die leute (wie hier in Amerika) mal auf die Strasse gehen wenn ihnen was nicht passt .
ach, und hier machen wir das nicht ?
Stattdessen immer über die Amis zu schimpfen solltet ihr euch mal an die eigene Nase fassen uns schauen was bei uns passiert ! Deutschland geht langsam; aber sicher kaputt ! Wir haben das geringste Wirtschaftswachstum, die dümmsten Schüler und ein HAUFEN von Schulden ! Und was machen die Herren Politiker ?!? FLIGEN NACH JAPAN UM WM ZU GUCKEN ! Super! Toll !!
1. die amis haben mehr schulden, als wir. sie haben noch nicht mal eigenes geld, denn das geld stammt von der fed, und die usa bezahlen dafür.
2. wenn sie nicht aufpassen, sind sie ab oktober zahlungsunfähig, da das budget mittlerweile äußerst dünn geworden ist.
3. alle anderen punkte sind unfähigen politikern und einer insgesamt schlechten konjunktur zuzuschreiben.
WO IST DER AUFSTAND DER BÜRGER ?!? KEIN PROTEST !!!
da gebe ich dir allerdings recht. solange wie die deutschen noch fernsehen können und einen vollen magen haben, sind sie leider sehr bequem.
aber wo sind die proteste in den usa ? gegen umweltverschmutzung, für ein besseres sozialsystem, für mehr demokratie, für bessere bildungsmöglichkeiten für schwarze, latinos, usw ?
soll ichs dir sagen ? alle angehörigen o.a. einwanderer und der unterschicht werden in den kriegen von den amis an der front verheizt. hätten sie eine richtige ausbildung, stünden sie nicht der armee zur verfügung.
[/code]
 

Turgor33

Großmeister
10. April 2002
66
@Hardcore
da kann ich nur zustimmen

@ Maxim
glaubst du etwa dass die USA all diese Sachen ohne Hintergedanken gemacht haben? Wenn der Japaner die USA nicht angegriffen hätte, dann wär dei USA nie in den Krieg gezogen auch wenn Adolf England besiegt hätte. Die sind doch erst aufgesprungen als se geblickt haben dass der auch irgendwann den USA gefährlich werden könnte. Ausserdem ist D. einfach ein großer Absatzmarkt - hab immer das Bild vor Augen wie GI's
dt. Kindern Cola's verteilen(erst süchtig machen dann abkassieren :wink: ).
 

Omnibrain

Geheimer Meister
10. April 2002
400
danke @hardcore, das erspart mir jetzt einiges an tipparbeit :)

aber noch zum argument wir müssen dankbar sein, was die amis für uns getan haben, das ich in letzter zeit immer wieder zu hören bekommen habe: irgendwann muß mit purer dankbarkeit schluß sein und wir müssen wieder wertfrei an bewertungen von staaten rangehen (imho auch bei der bewertung von israel,...)... warum sind uns denn die amis nicht auf ewig dankbar, daß es sie ohne uns europäer gar nicht gäbe??? dann müssten wir wiederum uns selbst dankbar sein, daß wir die amis "geschaffen" haben die uns dann von den nazis befreit haben.... irgendwo muß da schluß sein!
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
24.048
dazu sind sachen von nostradamus interessant. in ca. 200 jahren, bei der nwo der usa ist der präsident gleichzeitig der papst und im amt bleibt man über vererbung.....

ich finde die bushs machen keinen schlechten anfang :D
 

WzP

Vorsteher und Richter
2. Juni 2002
735
Dankbar den USA gegenüber? habt ihr bischen Macke?

Also, ob die Japaner wirklich die USA angegriffen haben, sei eh mal dahingestellt...Tatsächlich haben die USA den Japanern sämtliche Seewege abgeschnitten, und Japan ist davon abhängig.
Also planten die Japaner den Schlag gegen Pearl Harbour, weil die Amerikanische Flotte von da aus agierte.
Der Präsident wusste davon!!!
Aber anstatt die Insel zu evakuieren, liess er alle im Unwissen, weil er genau wusste, dass er die Wut des amerikanischen Volkes brauchte, um einen Kriegseintritt zu rechtfertigen!!!

Oder habt ihr ein einigermassen schlüssiges Argument, warum die Japaner PH angreifen hätten sollen???

Naja, und da man den Krieg dann durch ein bissel Massenvernichtung gewonnen hat...
Achja, danke Amerika...
hast von uns den Raketenantrieb,
die braun'sche Röhre,
hast Teile der Kernphysik,
viele chemische Grundlagen....

Danke, Amerika, dass wir dir das überlassen durften!!!

Maxim....das war nix
 

Tortenhuber

Meister vom Königlichen Gewölbe
10. April 2002
1.490
kannst du mal den Inhalt von den Sprechblasen drunterschreiben? bei mir ziemlich unleserlich, danke

naja zum Thema: vieles wurde schon gesagt, aber Pearl Harbour war genauso von den Amerikanern verschuldet wie die Lusitania ( siehe mein Thread in Geschichte ).
 
Oben Unten