Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Der USA - Nord Korea Konflikt spitzt sich zu !

MrMister

Großer Auserwählter
13. April 2003
1.525
Naja, der Iraq hat ja auch große Töne gespuckt, aber im Unterschied zu denen HABEN sie die MVW und werden sie imho auch einsetzten! Lehnen wir uns zurück und warten wir auf das große Feuerwerk! :?
 

Narziss

Großmeister
25. Februar 2003
96
Und der CIA-Chef Tenet hat vor kurzem in einem CNN-Artikel bestätigt, dass Nord-Koreas Raketen, die auch mit Atomsprengköpfen bestückt werden können, bis zur Westküste der USA kommen.

Wenn dann 100 Raketen auf L.A zu fliegen, und nur eine davon eine Atombombe ist, woher wissen die Amis dann welche sie abschiessen sollen? Abgesehen davon ist das Raketenabwehrsystem ja (offiziell) noch nicht ausgereift. Die fehlgeschlagenen Tests haben es ja gezeigt.

Mal sehen was jetzt in nächster Zeit passiert.
 

Wittmann

Geheimer Meister
9. Juli 2002
134
Gerade Nordkorea! Das Volk nagt an der Baumrinde und frisst Gras, während Diktator Kim sich große Denkmäler erbaut und eine der größten Armeen der Welt hat(inklusive MVW). Dieses Volk sollten die Amis mal befreien, aber dort gibt es ja nichts zu holen! :evil:
 

Narziss

Großmeister
25. Februar 2003
96
Das geht ja eben nicht. Sie können Nord-Korea nicht angreifen, eben weil die Atomwaffen haben. Und ich glaube deren Diktator, dass er mit Atomwaffen angreift, wenn die USA Nord-Korea überhaupt angreifen oder wirtschaftliche Sanktionen verhängen. Denn einen Krieg mit konventionellen Waffen übersteht Nord-Korea genauso wenig wie der Irak ihn nicht überstanden hat. Die grösste Armee nützt nichts gegen die modernsten Waffen.
 

Wittmann

Geheimer Meister
9. Juli 2002
134
narziss schrieb:
Denn einen Krieg mit konventionellen Waffen übersteht Nord-Korea genauso wenig wie der Irak ihn nicht überstanden hat. Die grösste Armee nützt nichts gegen die modernsten Waffen.
Nordkorea ist ein ganz anderes Terrain als der Irak. In der Wüste wird es den Amis leicht sein, dank ihrer modernen Technik. Aber in so einer Vegetation, wie Sie in Korea herrscht, ist das "allsehende Auge" und der "Entfernungsvorteil" der amerikanischen Armee wieder weg. In der Wüste ist es schwer sich zu verstecken. Aber in hügeligen, bewaldeten Zonen ist es ein leichtes Hinterhalte zu legen(siehe Vietnam).
 

Wittmann

Geheimer Meister
9. Juli 2002
134
Offiziell befinden sich Nordkorea und Südkorea/USA ja immer noch im Kriegszustand. Es hat seit 1950-53 keine Friedenserklärung gegeben. Der Krieg läuft also schon seit über 50 Jahren(wenn auch etwas "kalt").
 

Niks Te Maken

Geheimer Meister
29. Juli 2002
459
@Wittmann
Meines Wissens haben die USA seit dem 2. Weltkrieg niemanden mehr offiziell den Krieg erklärt (also per Kriegserklärung), sondern höchstens über Medien mitgeteilt, dass man angreife und nun im Krieg sei. Somit würde auch kein Krieg zwischen Nordkorea und den USA herrschen, höchstens zwischen dem Norden und dem Süden.

Oh, so langsam fang ich in diesem Forum mit dem Klugscheißen an. :oops:

Zum Nordkoreakonflikt:
IMHO werden die USA dort nicht militärisch intervenieren, da man einfach zu viel Furcht vor den mit ziehmlicher Wahrscheinlichkeit vorhandenen Atomwaffen haben wird, und auf die Moral der Bevölkerung bezogen wäre ei Angriff mit einer Atombomber wohl der Super-GAU, entweder würde das US-Volk totalen Krieg orden oder 2004 endlich einen anderen Präsidenten wählen. Da Bush und die Falken jedoch an keiner der beiden Optionen interessiert sein dürften (ich traue Kim-Jong-Il das wirklich zu), wird man wohl auf Diplomatie setzen und den Iran weiter in den Mittelpunkt rücken.
 

Wittmann

Geheimer Meister
9. Juli 2002
134
Naja, der Angriff damals war ja angeblich nur, weil die UNO die Amerikaner um Hilfe gebeten hat, die Souverinität Südkoreas zu erhalten. Glaube aber, es steckte mehr dahinter(Kommunismus?).

@ Niks

Ja, stimmt. Nur Nordkorea und Südkorea befinden sich offiziell noch im Krieg. Glaube aber nicht das sich die Amerikaner im Falle einer Intervention des Nordens neutral verhalten.

Klugscheißer! :lol:
 

Niks Te Maken

Geheimer Meister
29. Juli 2002
459
Wittmann schrieb:
Naja, der Angriff damals war ja angeblich nur, weil die UNO die Amerikaner um Hilfe gebeten hat, die Souverinität Südkoreas zu erhalten. Glaube aber, es steckte mehr dahinter(Kommunismus?).
Gabs da nicht dieses Drama um den sowjetischen UN-Botschafter und dieser nicht an der Sicherheitsratabstimmung teilgenommen hat?
bei der UNO des Kalten Krieges muss man sich allerdings klar deren Dualität vor Augen führen, schlicht auch geprägt durch den Konflikt Kommunismus-Kapitalismus, weswegen auch Entscheidungen gegen einer dieser Blockparteien nur stattfinden konnten, wenn eben die andere Seite boykottiert oder aus anderen Gründen nicht erscheint.

Wittmann schrieb:
Ja, stimmt. Nur Nordkorea und Südkorea befinden sich offiziell noch im Krieg. Glaube aber nicht das sich die Amerikaner im Falle einer Intervention des Nordens neutral verhalten.
Stimmt, da würden die USA sehr wahrscheinlich eingreifen, zusammen mit der von mir nun offiziell so bezeichneten Achse der Arschkriecher.
Nur wird man wahrscheinlich alles daransetzen eine solche Situation zu vermeiden, zumal Kim momentan auch mehr die USA als Südkorea als Feind zu betrachten scheint, schließlich finden zwischen den beiden Nachbarländern, wenn auch nur sporadisch, Gespräche und nette Gesten statt.
 

Wittmann

Geheimer Meister
9. Juli 2002
134
@Niks

Und ab und zu aber auch kleinere Scharmützel(siehe die Sachen mit den Kriegsschiffen). Zwar sind diese Gespräche ein wahres Wunder, dass sie überhaupt stattfinden, aber von Annäherung kann noch lange keine Rede sein. Auf jeden Fall trauen sich die Nordkoreaner kann schön was zu. Wer redet schon so mit den Amerikanern?

Entweder haben die etwas im Ärmel(etwa eine indirekte Machtdemonstration Chinas) oder sie haben völlig den Verstand verloren und nichts mehr zu verlieren. Kim ist auf jeden Fall größenwahnsinnig und selbstverherrlichend(eben ein Diktator). Man kann wirklich nur hoffen, dass die Sache nicht eskaliert.

Können die Nordkoreaner eigentlich auf Hilfe von den Chinesen hoffen?
 

Niks Te Maken

Geheimer Meister
29. Juli 2002
459
Ja, die Scharmützel gibts auch noch. Aber die dürftten harmloser sein als die bei China-Taiwan, denn diese Insel gehört in 40 Jahren IMHO wieder zur Volksrepublik (und das zurecht).

Ich denke, dass Kim einfach a bissel größenwahnsinnig ist, jedoch genauso weiß (oder zumindest damit kalkuliert), dass die USA kein Land angreifen, bei dem sie mit ABC-Gegenschlag rechnen müssen. Eben das USA-UdSSR-Prinzip.

Bei China bin ich diesbezüglich skeptisch, China wird zwar mittelfristig der Gegenpol zu den USA werden und auch Nordkorea wirtschaftlich und verdeckt bestimmt auch politisch-militärisch unterstützen, sich aber wohl kaum die glänzenden Zukunftsaussichten durch überstürte Kriege mit den USA vermiesen. Also: Unterstützung ja, Krieg nein.
 

Wittmann

Geheimer Meister
9. Juli 2002
134
So ist es. Nordkorea hat im Gegensatz zum Irak einen starken Verbündeten im Kreuz. Zwar sind die Chinesen offiziell von der Politik Kims abgeneigt, doch haben es die Kommunisten heutzutage ziemlich schwer und halten zusammen. Denke auch, dass sich China nach aussen eher zurückhält, aber unter der Hand ein bisschen für Nordkorea durchfliessen lässt.

Außerdem bist Du anscheinend gegen eine Unabhängigkeit Taiwans, Niks. Wieso?
 

MrMister

Großer Auserwählter
13. April 2003
1.525
Ach, für so einen Krieg fehlt den Amerikanern doch das Rückgrat, da gibt es nichts zu holen und mehr als verlieren können sie nicht. Und eine amerikanische Regierung die sich für andere Völker einsetzt, ja überhaupt nur interessiert an deren Schicksal ist, da warte ich immer noch drauf, und Leute, das wird noch verdammt lang dauern! Blöd wäre es nur wenn Nord-Korea statt die USA angreifen, zuzutrauen wäre es ihnen, schließlich hat der Führer von dem Laden (hab den Namen vergessen, Kim oder so) nicht mehr zu verlieren, das Volk verhungert und ansonsten geht im auch alles am Arsch vorbei, was sollte ihn davon abhalten?
 

Wittmann

Geheimer Meister
9. Juli 2002
134
@MrMister

Vielleicht hält ihm ja sein reiches Luxusleben von seinem Angriff ab! Denn im Gegensatz zu seinem Volk(es hat sowas nicht verdient) hat Kim etwas zu verlieren. Nämlich seinen Luxus! Hast Du schon mal gehört, was er für ein Leben in Saus und Braus führt, währen sein Volk verreckt?
 
G

Guest

Gast
Die Spekulationen gehen heute aber in die Richtung das NK keine Atomwaffen haben kann sondern dieses nur zur Abscherckung und vor einem Angriff der USA schützen soll.
 

MrMister

Großer Auserwählter
13. April 2003
1.525
Sicher, aber so ein finaler Krieg der ihn in die GEschichte eingehen lässt wenn er alt und krank wird, das wäre doch ein krönender Abschluss für eine so beschissene Herrschaft! Außerdem wird ihm der Luxus sicher auh irgendwann langweilig, und alle Staatschefs haben ein Hobby, CLinton lässt sich einen blasen, Schröder geht fremd, Bush wirft Bomben auf arme Länder und Kim zettelt halt einen Atomkrieg an, jedem das seine...
 

Niks Te Maken

Geheimer Meister
29. Juli 2002
459
Wittmann schrieb:
Außerdem bist Du anscheinend gegen eine Unabhängigkeit Taiwans, Niks. Wieso?
Ich habe vollstes Verständnis für von der Volksrepublik propagierte Großchina, also der einem China mit allen seinen Territorien. Von der Apspaltung profitiert nur Taiwan, zudem ist dieser Aufstand IMHO vollkommen ungerechtfertigt. Wenn manche Chinesen meinen, dass eine Demokratie nach US-Vorbild und eiskalter Kapitalismus das Richtige sei, können sie ruhig aus China flüchten, aber dass sich eine Region auf Kosten des rests abspaltet...Bayern wird ja auch nicht plötzlich semi-souverän. Abgesehen davon sollte sich der Rest zumindest völlig aus diesen innenpolitischen Streitigkeiten heraushalten die Chinesen das unter sich regeln lassen, schon alleine, dass dieses Rebellen-Regime von über 30 Staaten anerkannt wird ist eine Provokation gegenüber der VR China ohnegleichen!



MrMister schrieb:
Sicher, aber so ein finaler Krieg der ihn in die GEschichte eingehen lässt wenn er alt und krank wird, das wäre doch ein krönender Abschluss für eine so beschissene Herrschaft! Außerdem wird ihm der Luxus sicher auh irgendwann langweilig, und alle Staatschefs haben ein Hobby, CLinton lässt sich einen blasen, Schröder geht fremd, Bush wirft Bomben auf arme Länder und Kim zettelt halt einen Atomkrieg an, jedem das seine...
Wollen wir mal lieber hoffen, dass Kim noch andere Hobbys findet...


Ziehmlich überrascht hat mich allerdings heute die Aussage von Perle, man werde bald das nordkoreanische Atomkraftwerk bombadieren. Ist Amerika wirklich so dumm? Gibts ja kaum...
 
Oben Unten