Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

das Schicksal von Alexej Nawalny

Manesse

Groß-Pontifex
3. Oktober 2010
2.862
Hier etwas Info von Wiki:

Am 20. August 2020 bestieg Nawalny in Tomsk ein Flugzeug nach Moskau. Während des Flugs fühlte er sich plötzlich unwohl, fing dann an, vor Schmerzen zu schreien und wurde kurz darauf bewusstlos, woraufhin das Flugzeug in Omsk notlandete. Sein behandelnder Arzt äußerte später gegenüber der Presse, dass es sich um eine Vergiftung mit Neuroleptika handeln könnte.[144] Mitreisende gaben an, dass Nawalny an dem Tag nichts außer einen Tee am Flughafen zu sich genommen habe; auch die Airline bestätigte, dass er während des Flugs weder gegessen noch getrunken habe. Sein Team geht daher davon aus, dass dem Tee ein Gift beigemischt wurde. Am Abend gab das Krankenhaus bekannt, dass Nawalny inzwischen im Koma liege und künstlich beatmet werde.[145] Bundeskanzlerin Merkel forderte Russland zur Aufklärung der Tat auf und bot an, Nawalny in Deutschland behandeln zu lassen. Chefarzt Alexander Murachowski diagnostizierte eine Stoffwechselstörung mit zu niedrigem Blutzucker.[146] Das sei „die Haupt-Diagnose“.[147] Nawalnys persönliche Ärztin Anastassija Wassiljewa erwiderte darauf, ein niedriger Blutzucker und eine Stoffwechselstörung seien keine Diagnose, sondern eine Zustandsbeschreibung.

Mehr dazu: https://de.wikipedia.org/wiki/Alexei_Anatoljewitsch_Nawalny

Was vermutet ihr als Ursache?
 

Vercingetorix

Erlauchter Auserwählter der Fünfzehn
22. Juli 2018
1.012
Ich spekuliere mal und behaupte folgendes: hätte die russische Regierung Navalny vergiften wollen, so wäre er wohl bereits tot. Ich kann mir gut vorstellen, dass es sich um eine Sache innerhalb der Opposition handelt.
Der Einfluss dieser Kräfte wird im Westen ja gerne "hochgeschrieben" und in der Realität wollen viele Russen gar nichts von Opposition wissen.

Auch halte ich nichts von der "Verzögerungs-These", am Ende tragen die Medizinwr vor ort die Verantwortung und wenn sie der Meinung waren er sei zu instabil für einen Transport, dann ist das so.

Was ich schon wieder sehr erhellend finde, ist die Art wie jetzt berichtet wird obwohl noch nichts wirklich klar ist.
 

Ein wilder Jäger

Barbarisches Relikt
Teammitglied
18. November 2007
17.943
Tatsächlich wohl einen Ice-pick, also eine Art Dorn, mit dem man die angelieferten Eisklötze in longdrinktaugliche Stückchen hackte, als es noch keine Eiswürfel gab.
 

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
11.257
So in Kurz waren die Meldungen heute im Radio:
Nawalny wurde zweifelsfrei mit Nowitschok vergiftet.
Scharfe Worte an Putin er möge sich bitte erklären.
Nordstream 2 darf nicht gebaut werden (diese Mörder)
Schärfere Gangart gegenüber Russland.

So nun meine Frage dazu:
Welches Interesse hatte Putin gerade jetzt seinen politischen Gegner zu töten.
Die Gaspipeline steht auf Messersschneide da unsere Freunde in den USA das mit allen Mitteln zu verhindern suchen.

Warum also jetzt?
 

Vercingetorix

Erlauchter Auserwählter der Fünfzehn
22. Juli 2018
1.012
Wen die Regierung Nawalny wirklich loswerden wollen würde, so wäre er einfach verschwunden oder erschossen worden...
Was nicht ausgeschlossen werden kann, ist das da irgendein Dienst eigenmächtig handelte und den Kerl mal eben ausschalten wollte. Ich glaube die meisten Menschen haben eine falsche Vorstellung wie Geheimdienste funktionieren... Da schiesst schon mal einer übers Ziel hinaus
 

William Morris

Ritter vom Osten und Westen
4. Mai 2015
2.586
Abschreckung. Mao Tse-Tung soll gesagt haben: "Bestrafe einen, erziehe hundert."

Abgesehen davon, denkt man wohl einfach, ist uns scheißegal, was die anderen über uns denken.
 

Giacomo_S

Ritter vom Osten und Westen
13. August 2003
2.496
Wen die Regierung Nawalny wirklich loswerden wollen würde, so wäre er einfach verschwunden oder erschossen worden...
Was nicht ausgeschlossen werden kann, ist das da irgendein Dienst eigenmächtig handelte und den Kerl mal eben ausschalten wollte. Ich glaube die meisten Menschen haben eine falsche Vorstellung wie Geheimdienste funktionieren... Da schiesst schon mal einer übers Ziel hinaus

Jemandem wird ein Gift, Nowitschok, verabreicht, das eigentlich nur einer haben kann. Das hat dieselbe Handschrift wie der Spion, der mit Polonium vergiftet wurde. Es handelt sich um die stärksten Gifte überhaupt, die auch für den Angreifer extrem gefährlich sind. Der Angreifer muss gut auf den Angriff trainiert worden sein und ein Krimineller hat keinen Zugriff auf Gifte wie Nowitschok.
 

Popocatepetl

Ritter der ehernen Schlange
27. August 2013
4.022
ein Gift ... das eigentlich nur einer haben kann.

naja, jedes bessere labor kann das herstellen, also so grob gesagt. ist doch alles bekannt, wieso sollte nur russland das herstellen können ?

nawalny ist doch in RU imho eine kleine nummer, was sollte es putin also nutzen ihn SO zu töten?
 

die Kriegerin

Groß-Pontifex
19. September 2017
2.997
Ich spekuliere mal und behaupte folgendes: hätte die russische Regierung Navalny vergiften wollen, so wäre er wohl bereits tot.

Dann ist er Mätyrer, sowie der CHE -ob das die Oberen anstreben?

Ich kann mir gut vorstellen, dass es sich um eine Sache innerhalb der Opposition handelt.
Der Einfluss dieser Kräfte wird im Westen ja gerne "hochgeschrieben" und in der Realität wollen viele Russen gar nichts von Opposition wissen.

Wie meiin Großvater zu sagen pflegte: "Die Denunzianten sind oft in den eigenen Reihen zu finden."
 

Giacomo_S

Ritter vom Osten und Westen
13. August 2003
2.496
naja, jedes bessere labor kann das herstellen, also so grob gesagt. ist doch alles bekannt, wieso sollte nur russland das herstellen können ?

Das bezweifle ich.
Mit Nowitschok wird eine ganze Gruppe ähnlicher Substanzen bezeichnet, alle sind sie phosphororganische Verbindungen. Im Grunde handelt es sich um Weiterentwicklungen anderer, chemisch verwandter Nervengifte wie Sarin, Toman, VX. Selbst die Grundchemikalien zu ihrer Herstellung sind bereits weltweit illegal (weil man sich international darauf geeinigt hat, weil sie kein anderes Einsatzgebiet als Nervengifte haben und weil sie selbst giftig sind).
Für die Synthese dieser Nervengifte wird zudem elementares Fluor benötigt, das eine hochaggressive und giftige Substanz darstellt, die zwar nicht im o.g. Sinne illegal ist, aber auch Beschränkungen unterliegt und nicht von jedem Labor verarbeitet werden kann.
Ein Chemiker ist vor einem Gift nicht besser geschützt als andere, nur weil er Chemiker ist. Man benötigt eine entsprechende Ausrüstung, die eben nicht "jedes bessere Labor" hat - allein schon um diejenigen, die es herstellen, vor dem Gift zu schützen.

Theoretisch muss das Gift nicht aus Russland stammen, man braucht aber die Möglichkeiten einer Nation, um es herzustellen. Eine im Gegenbeispiel nicht-staatliche Organisation, Firma o.ä. wäre schon in der Materialbeschaffung auffällig, zumal heutzutage.

nawalny ist doch in RU imho eine kleine nummer, was sollte es putin also nutzen ihn SO zu töten?

Es drückt eben auch der kleine Stein im Schuh, für ein autokratisch geführtes Land wie Russland ist das vllt. schon ganz normal. Wer von uns kann schon russische Innenpolitik wirklich beurteilen? Um Nawalny allein geht es nicht, den hätten sie auch anders umbringen können. Vielmehr geht es um einen Denkzettel für alle, die ihre Klappe nicht halten wollen - egal, wo sie sich befinden. Es ist ja nicht das erste Mal, dass unbequeme Zeitgenossen mit Giften, gar radioaktiven Elementen umgebracht wurden, die man nur in Händen von Staaten annehmen darf und deren lose gelegte Spur sich irgendwo im Osten verliert.
 

William Morris

Ritter vom Osten und Westen
4. Mai 2015
2.586
Lukaschenko hat auch gedacht, er sitzt fest im Sattel und er kann die nächste Wahl locker gewinnen. Das geht dann manchmal ganz schnell und der große Führer ist weg vom Fenster.

Wer hätte denn im Sommer 89 gedacht, in ein paar Wochen ist Honecker samt SED einfach so abgesetzt, ohne Gewalt?

Das hat ja Putin alles genau mitbekommen und das Spiel der Macht beherrscht er zumindest.
 

MatScientist

Meister vom Königlichen Gewölbe
21. März 2014
1.495
So in Kurz waren die Meldungen heute im Radio:
Nawalny wurde zweifelsfrei mit Nowitschok vergiftet.
Scharfe Worte an Putin er möge sich bitte erklären.
Nordstream 2 darf nicht gebaut werden (diese Mörder)
Schärfere Gangart gegenüber Russland.

So nun meine Frage dazu:
Welches Interesse hatte Putin gerade jetzt seinen politischen Gegner zu töten.
Die Gaspipeline steht auf Messersschneide da unsere Freunde in den USA das mit allen Mitteln zu verhindern suchen.

Warum also jetzt?
Wäre mir neu dass es einen Menschen gäbe welcher jemals Nowitschok überlebt hat
 

Ähnliche Beiträge

Oben Unten