Das Nachdenken verloren

Dieses Thema im Forum "Philosophisches und Grundsätzliches" wurde erstellt von Anonymous, 28. April 2002.

  1. Anonymous

    Anonymous Gast

    Hey,

    mann es regt mich voll auf.....
    bis vor kurzem hab ich noch über alles nachgedacht !!!
    es war so schön in einer welt der fragen zu leben...ich habe hier
    auch öfters sachen gepostet z.B. hab ich über die materie in der
    wir uns bewegen nachgedacht , ob es eine art matrix gibt
    oder sonstiges !?
    Doch plötzlich denke ich, ich denke nichmehr nach !!??!
    Ich denke zwar schon noch .... sonst könnte uich ja nich denken,
    dass ich nichmehr denke ?? aba ich denke anders mehr als realist...
    nichmehr so wie einer der über sachen nachdenkt vonwegen wo wir
    alle herkommen usw. ich denke nurnoch über sachen nach, die ich
    brauche....für die schule oder sonstwas !!!
    damals hab ich mir einfach viel mehr gedanken über das leben gemacht!

    kann es sein das ich die gabe der philosophie verloren habe??
    das bewegt mich echt !! da mir meiner meinung nach was in meinem leben
    fehlt....ich weiss nich wieso?!?

    Viell. bin ich ja jetzt auch mit allem im reinen und mich bewegt
    daher nichtsmehr zum denken ?! AHHH es ist echt schlimm....

    bitte sagt mir ob des normal ist..und wenn nich wie ich wieder zum alten
    pfad zurück finde ?!?!

    ----------------------------------
    danke bye Psykill-Logic :twisted:
     
  2. Anonymous

    Anonymous Gast

    Also ich denke, dass man seine philosophische Gabe NICHT verlieren kann. Philosophie kommt und geht wann sie will, wie die Liebe!*g* Irgendwo, irgendwann wirst du wieder "so" denken, wie du es jetzt vielleicht nicht tust. Und ich weiß, dass "das Denken" noch in dir drinn steckt! Irgendwo!:) Es muss nur irgendeine Frage auslösen. Und glaub mir, die wird garantiert kommen!:) (Es gibt js genug.............)

    Also, bis dann!
    -=Sophie=-
     
  3. Anonymous

    Anonymous Gast

    Hehe. Du veränderst dich. Das tun wir alle mal. Ich hatte mal 'ne schäne Zeit, das war vor 2 Jahren. Da hab ich über nix nachgedacht, wirklich nix. Da hab ich noch sorgenfrei leben können. Hab ja nichtmal drüber nachgedacht, Hausaufgaben zu machen oder für Arbeiten zu lernen, morgens die Haare kämmen oder was ich anziehen soll. Das war mir alles scheissegal. Bin in den Klamotten meines Vaters rumgelaufen, habe ausgesehen wie ein Struwwelpeter. War mir egal.

    Und jetzt. Jeden morgen Haare kämmen, fönen, Metallica-Shirts raussuchen, Jeans anziehen. Ich bin schon ein Sklave.
    Dazu noch diese ganzen Philosophischen Diskussionen.

    Wenn du es akzeptieren kannst, dass du nichtmehr über dieses ganze Zeug (philosophischer Kram) nachdenken kannst, dann kann es das grösste Geschenk sein.
    Wenn du aber lieber so warst wie früher, kann es der grösste Verlust sein... hängt ganz von dir ab!

    Ich bin so zwar nicht mehr so frei wie früher, aber dafür... glücklicher wollte ich jetzt sagen, bin ich aber auch nicht... es ist für mich etwas geworden, dass ich nicht mehr missen will. Philosophie ist eine Droge.

    MfG, euer
    MasterOfPuppets
     
  4. Inoad

    Inoad Großmeister

    Beiträge:
    87
    Registriert seit:
    11. April 2002
    ja, philosophie ist eine droge! aber glücklicher wird man von ihr auch nicht! eher unglücklicher! wenn ich zb über wa nachdenke kann es schnell passieren, dass meine laune wieder im keller ist! aber ich möchte trotzdem nicht aufhören zu denken!

    mfg Inoad
     
  5. Magna

    Magna Vollkommener Meister

    Beiträge:
    527
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ich glaube zuerst solltest du mal drüber nachdenken, was sich bei dir noch verändert hat. Abgesehen davon ist zB die Frage ob es die Matrix gibt etwas, worüber man nicht dauernd nachdenken kann, weil es nur ein ehrliches Ergebnis gibt: Das weiß keiner.
    Vielleicht sind dir die Fragen ausgegangen und du hast einfach kein Thema mit dem du dich intensiv genug auseinandersetzt um neue Fragen darin zu finden.
    Vielleicht hast du auch ganz einfach weniger Zeit.
    Ich glaube nicht, dass man seine philosophische Ader so einfach verliert.
    Liebe Grüße,
    Magna
     
  6. Ehemaliger_User

    Ehemaliger_User Beatus ille, qui procul negotiis.

    Beiträge:
    20.846
    Registriert seit:
    10. April 2002
    ich schätze mal, du hast einfach nur eine klasse abgeschlossen. jetzt sind semesterferien und dann gehts irgendwann weiter mit der nächsten klasse.
    zu viel denken und grübeln hält dich auch nur vom leben ab :-)
    also, sei froh dass es is wie es ist, geniesse den sommer, sammle eindrücke und erfahrungen und wenn dann wieder der kalte winter kommt, hast du eine menge , was du sortieren und aus-denken kannst.
    :-) :-) :-)

    sone krise hatte ich auch letztes jahr. hat be leider ne zeit gedauert bis ich gecheckt hab, dass halt jetzt mal ne zeitlang andere dinge vorrang haben sollten. und nu gehts wieder frisch und munter weiter..

    es grüsst
    das zauberweib
     
  7. Eireannach

    Eireannach Geheimer Meister

    Beiträge:
    333
    Registriert seit:
    10. April 2002
    ich stimme dem zauberweib zu.


    mir geht es so, dass ich teilweise in einer woche ein halbes dutzend bücher lese und dann einen monat gar nichts mehr.

    oder ganz allgemein hänge ich mich voll in ein bestimmtes problem/thema rein, und nach einiger zeit kommt der plötzliche abbruch.

    ich denke, irgendwann ist dein gehirn /seele nicht mehr in der lage, noch mehr eindrücke und gedanken z uverarbeiten und benötigt ein pause, um das bisherige zu ordnen und unterbewusst zu verarbeiten.

    würd mir da aloso keine sorgen machen ;-)
     
  8. Konteradmiral

    Konteradmiral Geheimer Meister

    Beiträge:
    177
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Du hast niemals aufgehört zu denken! Du befindest dich nur in einer höheren Ebene. Vorher hast du über alle Dinge nachgedacht. Jetzt denkst du über dein Denken nach. Durch diese Bewusstwerdeung fürchtest du logischerweise, es zu verlieren. Aber solange du das fürchtest ist es vorhanden. Bekämpfe diese Furcht, indem du mehr über dein Denken herausfindest. Das du dich sonst nur um "Alltagsdinge" kümmerst ist schon ein Anfang, während die "höheren" Bereiche mit der Angst um den Verlust des eigenen Denkens beschäftigt sind, kümmert sich der Rest um die schnelle und effiziente Bearbeitung alltäglicher Probleme. Das Gehirn ist ein geniales System!

    (dieser psychologische Rat ist ein allgemeiner Hinweis ohne Anspruch auf Vollständigkeit, Korrektheit oder Gültigkeit. Der Autor übernimmt keinerlei Haftung für materielle oder geistige Schäden, die durch Beachtung entstehen könnten)
     
  9. Anonymous

    Anonymous Gast

    Danke

    Danke,
    dass ihr mir so zahlreich geantwortet habt....
    ich denke das mit dem nächsten level erreicht stimmt,
    ich hab manchmal echt des gefühl das esm ir besser geht !!
    doch manchmal fehlt mir auch was....
    wegen der matrix,
    NATÜRLICH gibt es sie !!!! DU lebst sie...du siehst sie jeden
    tag wenn du dir sachen anschaust oda sonstiges! du siehst
    irgendwas so und ich seh es so...jeder kann seine welt für sich
    slebst bestimmen....als beispiel, du denkst z.B. dies eine mädel
    sieht voll geil ich denke aba viell. ganz anders weil ich sie mir anders
    anschaue !! es gibt einfach mehrere perspektiven...wenn in den
    nachrichten was geschehen ist .. denkst du es wäre schlimm
    und ich eventuell es wäre gut ! ... man versucht uns zu manipulieren!
    wie MasterOfPuppets sagte WIR SIND SKLAVEN....uns wird was
    vorgegaukelt und dahinter geschiet was ganz anderes , das wir nie
    erfahren werden.....Die matrix is jedem kopf anders !!! SIE IST IN DIR !

    puhhh...des war anstrenged ;)

    bye Psykill-Logic :twisted:
     

Diese Seite empfehlen