Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Zum Nachdenken...und sie fragen warum ?

MIB77

Lehrling
24. Februar 2003
3
Hab ich vor kurzem gefunden und gelesen und wollte es keinem Vorenthalten :-) auch mal eine andere Betrachtungsweise kennen zu lernen falls diese jemanden noch nicht bekannt ist.
Greetings


Billy Grahams Tochter wurde im Fernsehen zu den Terroranschlägen in New York gefragt: "Wie konnte Gott so etwas zulassen?" Anne Graham gab diese außergewöhnlich tief greifende Antwort: "Ich bin überzeugt, dass Gott über diese Geschehnisse genauso betrübt ist wie wir, aber jahrelang haben wir ihm gesagt, er solle aus unseren Schulen, unserer Regierung und unserem Leben weichen. Und weil Gott ein ‚Gentleman' ist, glaube ich, dass er sich ruhig zurückgezogen hat. Wie können wir erwarten, dass Gott uns segnet und beschützt, wenn wir ihn bitten, uns allein zu lassen?"

Zu dieser Aussage, die in aller Klarheit aufzeigt, woran unsere Gesellschaft krankt, sind weitere beachtenswerte Feststellungen gemacht worden, die an dieser Stelle ebenfalls zu Wort kommen sollten:

..Betrachten wir die Sache einmal etwas genauer: Es begann wohl damit, als Madeleine Murray O'Harre (sie wurde ermordet, ihre Leiche ist kürzlich gefunden worden) darauf bestand, sie wolle keine Gebete mehr in den Schulen und wir ihr zustimmten.

Dann schlug jemand vor, die Bibel besser nicht mehr in den Schulen zu lesen, die Bibel, die sagt: "Du sollst nicht töten, du sollst nicht stehlen und deinen Nächsten lieben wie dich selbst." Und wir stimmten zu.

Dann ließ Dr. Benjamin Spock verlauten, wir sollten von Körperstrafe absehen, wenn unsere Kinder nicht gehorchten, weil ihre kleinen Persönlichkeiten nachteilig beeinflusst und wir ihrer Selbstachtung schaden würden. (Dr. Spocks Sohn beging Selbstmord). Wir dachten, ein Experte müsse wissen, wovon er spreche und sagten Okay.

Wir waren auch einverstanden, dass oben genannte Erklärung als Gebot für die Schulen gelten sollte und Lehrer ungehorsame Kinder nicht mehr ‚anrühren' dürften.

Dann meinte jemand: "Lasst uns unseren Töchtern Abtreibungen ermöglichen - auch ohne Wissen der Eltern." Und wir sagten Okay.

Dann kamen einige kluge Mitglieder des Schulvorstandes überein: "Irgendwann werden unsere Jungs ‚es' sowieso tun. Lasst uns ihnen also Kondome verabreichen, wenn sie es wollen; die Eltern braucht man darüber nicht zu informieren. So können sie sich nach Belieben auslassen und ihren Spaß haben." Und wir stimmten zu.

Dann ließen einige der höchsten von uns gewählten Beamten verlauten: "Es ist nicht wichtig, was für ein Privatleben wir führen. Hauptsache, wir verrichten unsere Arbeit gut." Und wir sagten Okay und dachten, dass es belanglos sei, was irgendjemand, der Präsident eingeschlossen, in seiner Freizeit tue, solange er seine Arbeit tadellos verrichte und die Wirtschaft funktioniere.

Und dann kam jemand auf die Idee, Zeitschriften mit Bildern von nackten Frauen zu drucken und es ‚natürliche Bewunderung der Schönheit des weiblichen Körpers' zu nennen. Und wir sagten Okay.

Dann trieb jemand diese ‚natürliche Bewunderung' ein Stück weiter und veröffentlichte Bilder von nackten Frauen und Kindern im Internet, sodass jedermann sie heute sehen kann. Und wir sagten, sie hätten Redefreiheit und stimmten zu.

Dann schlug das Unterhaltungsgeschäft vor: "Lass uns TV-Shows und Filme lancieren, die Gewalt, Homosexualität und sexuelle Freiheit beinhalten und Musik aufnehmen, die zu Vergewaltigungen, Drogen, Selbstmord und Satanismus aufrufen." Und wir glaubten, es sei einfach Unterhaltung, habe keinen schlechten Einfluss, weil es ja doch nicht ernst genommen werde und sagten zu allem Okay.

Jetzt fragen wir uns, warum unsere Kinder kein Gewissen mehr haben, warum sie nicht Gutes von Bösem unterscheiden können und warum es sie nicht stört, ihre Klassenkameraden oder sich selbst umzubringen.

Wahrscheinlich können wir uns diese Tatsachen erklären, wenn wir lange und ernsthaft genug darüber nachdenken. - Hat es nicht sehr viel mit‚ WIR ERNTEN, WAS WIR SÄEN' zu tun?

Jemand schrieb einmal; "Lieber Gott, warum hast du nicht das kleine Mädchen gerettet, das in ihrem Klassenzimmer getötet wurde? Mit freundlichen Grüssen, betroffener Schüler..." Und ein anderer gab zur Antwort: "Lieber betroffener Schüler, ICH bin in Schulen nicht mehr erlaubt. Mit freundlichen Grüssen, Gott".

Ist es nicht seltsam, wie leicht es für die Menschen ist, Gott wie ein Stück Dreck zu behandeln und sich dann zu wundern, warum die Welt zu Grunde geht? Eigenartig, wie wir den Zeitungen glauben und die Bibel in Frage stellen! Komisch, wie eifrig wir Zeitung lesen und wie wenig die Bibel, das Buch des Lebens. Seltsam, wie schnell sich via E-Mail tausend Witze wie ein Buschfeuer ausbreiten können, während eine wichtige Botschaft des Herrn in demselben Medium wie Wasser im Sand versickert. Seltsam, wie das Anzügliche, Grobe, Vulgäre und Obszöne sich frei durch den Cyberspace bewegt, während das Gespräch über die Bibel in der öffentlichen Diskussion unterdrückt wird. Eigenartig, wie jemand am Sonntag Feuer und Flamme für Christus sein kann, während er für den Rest der Woche ein unsichtbarer Christ ist. Lässt Sie all das kalt? Seltsam, wenn SIE diese Botschaft nicht an alle Ihnen bekannten Adressen verschicken werden, weil Sie nicht sicher sind, was man über Sie denken wird. Eigenartig, dass ich mehr darüber besorgt sein kann, was andere über mich denken, als was Gott über mich denkt.
 

sillyLilly

graues WV- Urgestein
14. September 2002
3.269
Dann ließ Dr. Benjamin Spock verlauten, wir sollten von Körperstrafe absehen, wenn unsere Kinder nicht gehorchten, weil ihre kleinen Persönlichkeiten nachteilig beeinflusst und wir ihrer Selbstachtung schaden würden. (Dr. Spocks Sohn beging Selbstmord). Wir dachten, ein Experte müsse wissen, wovon er spreche und sagten Okay.
Ähhh ... soll ich das so verstehen ... das Körperstrafen für Kinder besser wären?
Welchen Zusammenhang siehst du zwischen Selbstmord und Eintreten gegen Körperliche Bestrafung von Kindern?


Was hat körperliche Strafe von Kindern mit Gott zu tun?
Meinst du Gott würde wollen das wir unsere Kinder schlagen?? 8O


Namaste
Lilly
 

Angel of Seven

Großer Auserwählter
23. Juli 2002
1.924
Dann ließ Dr. Benjamin Spock verlauten, wir sollten von Körperstrafe absehen, wenn unsere Kinder nicht gehorchten, weil ihre kleinen Persönlichkeiten nachteilig beeinflusst und wir ihrer Selbstachtung schaden würden. (Dr. Spocks Sohn beging Selbstmord). Wir dachten, ein Experte müsse wissen, wovon er spreche und sagten Okay.
Wir waren auch einverstanden, dass oben genannte Erklärung als Gebot für die Schulen gelten sollte und Lehrer ungehorsame Kinder nicht mehr ?anrühren' dürften.
Da wird "Gott" aber traurig sein das die Kinder nicht mehr geschlagen werden dürfen! :cry:
Und das Mr. Spock Selbstmord begangen hat war bestimmt eine böse Einflüsterung vom Teufel! :twisted: (oder er ist wieder auf der Enterprise :lol:)

Dann kamen einige kluge Mitglieder des Schulvorstandes überein: "Irgendwann werden unsere Jungs ?es' sowieso tun. Lasst uns ihnen also Kondome verabreichen, wenn sie es wollen; die Eltern braucht man darüber nicht zu informieren. So können sie sich nach Belieben auslassen und ihren Spaß haben." Und wir stimmten zu.
Auch noch Kondome an Schülern verteilen, das ist ja "Sodom und
Gomorra"!!! Dann doch lieber an AIDS und Hepatitis christlich rein dahin siechen. Oder Geschlechtsverkehr erst ab 60 erlauben!

Ist es nicht seltsam, wie leicht es für die Menschen ist, Gott wie ein Stück Dreck zu behandeln und sich dann zu wundern, warum die Welt zu Grunde geht?
Genau, am besten alle auspeitschen!


Seltsam, wie das Anzügliche, Grobe, Vulgäre und Obszöne sich frei durch den Cyberspace bewegt, während das Gespräch über die Bibel in der öffentlichen Diskussion unterdrückt wird. Eigenartig, wie jemand am Sonntag Feuer und Flamme für Christus sein kann, während er für den Rest der Woche ein unsichtbarer Christ ist.
Auch seltsam, wie sich fundamentalistische sinnlose Postings frei durch den Cyberspace bewegen! :lol:
Lasset uns jeden Tag in die Kirche gehen und den Herrn preisen, auf das wir nicht mehr unsichtbar sind!

Seltsam, wenn SIE diese Botschaft nicht an alle Ihnen bekannten Adressen verschicken werden, weil Sie nicht sicher sind, was man über Sie denken wird. Eigenartig, dass ich mehr darüber besorgt sein kann, was andere über mich denken, als was Gott über mich denkt.
Genau, alles sehr seltsam!
Lasset uns christliche Mail-Bomben stricken und sie den ungläubigen um die Ohren hauen! Danach wird Gott gut über uns denken!


Lieber MIB77,
tut mir echt Leid, aber ich konnte mich nicht mehr zurückhalten!
Aber was für eine verschobene Ansicht habt ihr Ultrachristen von Gott? Bitte versucht doch einfach mal "Gott" nicht in eine menschenartige Person zu pressen, besser gesagt: bitte hört auf Gott zu personifizieren und so zu tun als wenn "Gott" wie ein Mensch denkt, nur weil eure Phantasie nicht im geringsten ausreicht euch "mehr" als eine Person menschlicher Art vorzustellen! Es gibt keinen alten Mann mit Bart der als Gott fungiert!!!!!!!!


lichtvolle Grüße


Angel of Seven
 

Franziskaner

Ritter vom Schwert
4. Januar 2003
2.062
MIB77 schrieb:
murmel, murmel, murmel...
Komisch, das einzige was bei solchen Postings bei mir ankommt, sind gurgelnde Geräusche, die stark Ähnlichkeit mit einer defekten Klospülung aufweisen.

Aber klar, Playboy, Internet und vorehelicher Geschlechtsverkehr sind schuld an allem Bösen und vor allem am 9-11. Häh, wie bitte?

Und was sind wir wieder froh, dass im Namen von Religion und Gott noch niemals irgendwelche Verbrechen wider die Menschlichkeit begangen wurden!

Diese Unverschämtheit, mit der hier wieder einmal menschliches Leid dazu benutzt werden soll, anderen die eigene Engstirnigkeit aufdrücken zu wollen, kotzt mich an!

Bitte, liebe Frau Graham, als Tochter des "Maschinengewehrs Gottes" Billy Graham, könnten Sie ja auch mal völlig christlich-nächstenliebemässig einen Teil des gewaltigen Vermögens der Organisation ihres Vaters nehmen, um das Leid in der Welt zu mindern. Grundstückswerte von mehreren Millionen, millionenschwere Beteiligungen an Exxon, IBM und GE etc. müssen doch nicht nur in irgendwelche frommen Filmchen oder Bücher der deMoss Stiftung fliessen. Warum wird so ein Vermögen denn nicht wirklich dazu eingesetzt, den Hungernden und Sterbenden dieser Welt zu helfen?

Aber missionieren und die Menschheit zurück in's Mittelalter führen, ist ja auch viel wichtiger und gottgefälliger... :evil:

Und ja nicht darüber nachdenken, ob vielleicht der christlich-fundamentalistische Ansatz in Verbindung mit dem Machtanspruch von "God's own country" als Ursache für den 9-11 in Frage kommen könnte...
 

danny77

Geheimer Meister
26. November 2002
417
Angel of Seven schrieb:
Lieber MIB77,
tut mir echt Leid, aber ich konnte mich nicht mehr zurückhalten!
Aber was für eine verschobene Ansicht habt ihr Ultrachristen von Gott? Bitte versucht doch einfach mal "Gott" nicht in eine menschenartige Person zu pressen, besser gesagt: bitte hört auf Gott zu personifizieren und so zu tun als wenn "Gott" wie ein Mensch denkt, nur weil eure Phantasie nicht im geringsten ausreicht euch "mehr" als eine Person menschlicher Art vorzustellen! Es gibt keinen alten Mann mit Bart der als Gott fungiert!!!!!!!!


lichtvolle Grüße


Angel of Seven
hmm, ich glaub' bis auf den ersten abschnitt war das ganze ein (sher schlecht gekennzeichnetes ;)) zitat...
 

Angel of Seven

Großer Auserwählter
23. Juli 2002
1.924
danny77 schrieb:
hmm, ich glaub' bis auf den ersten abschnitt war das ganze ein (sher schlecht gekennzeichnetes ;)) zitat...
Ähh, verstehe ich ehrlich gesagt nicht, also meinst Du den ersten Abschnitt meines Beitrags oder den von MIB77 wären ein gut gekennzeichnetes Zitat, der zweite Abschnitt meines oder MIB77 wäre ein schlecht gekennzeichnetes Zitat? Und was vestehtst Du unter gekennzeichnet? Man kann doch oben erkennen was ein Zitat ist und was nicht?! Oder meinst Du den Inhalt? :roll: Fragen über Fragen die nur Du beantworten kannst. :lol:


lichtvolle Grüße


Angel of Seven
Oh, jetzt ist mir ein Licht aufgegangen! Du meinst das der zweite und weit längere Teil von MIB77s Beitrag nur ein Zitat ist und gar nicht seine Meinung wiederspiegelt und ich ihn zu unrecht als Ultrachrist betitelt habe! :lol:
Da könntest Du recht haben! :oops: wenn dem so ist entschuldige ich mich natürlich sofort bei MIB77 ! :oops:
 

JJJK

Geheimer Meister
31. August 2002
195
Kaum passiert irgendwas Schlimmes, schon kommen die Fundamentalisten zu Wort... sollen sie auch, was aber schlimmer ist: In den USA gibt es Leute die glauben das auch noch.
Tja, im Islam sieht es genauso aus.
Bald steht Gottesstaat gegen Gottesstaat, und der 3. Weltkrieg kann beginnen.
 

MIB77

Lehrling
24. Februar 2003
3
Kleine Aufklärung über Zitate etc. :

Der Komplette Beitrag den ich hier gepostet habe ist ein Zitat " Sprich habe ich aus u.a. einem Buch bzw das auch auszugsweise im Internet steht kopiert (von David Wilkerson = Pastor von ner großen ich glaub pfingstler gemeinde in New York). Falls jemand denkt daß das komplett meine Meinung ist liegt falsch... ( mal davon abgesehen daß ich damit gerechnet hab gleich so auf´s übelste bischimpft zu werden Ultrachrist etc. :wink: ) ...wobei ich ehrlich gesagt bei sehr vielem der gleichen Meinung bin.

Ich fand diese These bzw. Betrachtungsweise halt interessant und möchte auch nicht unbedingt groß darauf eingehen oder mich hier großartig über Kleinigkeiten herumstreiten. Es sollte nur ein kleiner Denkanstoß sein.
Geschichte wiederholt sich und wer sich näher mit der Bibel beschäftigt wird erkennen was die folgen von "Unzucht" (Wie hier jemand Sodom und Gomorra nannte), und allem anderen Zeug (Die laut Bibel Gott nicht gefallen) sind.
Zum Thema Schläge: Nur soviel... In der Bibel steht zwar nicht du sollst dein Kind Schlagen etc. es ist soweit ich weis immer nur von "Züchtigung" die Rede.
Und da ich u.a auch gewissermaßen Beruflich mit Kindererziehung zu tun hatte kann ich sehr gut beurteilen was bei einem Laissefairen Erziehungsstiel wie er heute sehr stark verbreitet ist ( Den Eltern ist vieles "wurscht" bloß nicht mein Kind schlagen oder Bestrafen ! etc..l
herauskommt. Die Fakten und statistiken sprechen da hätte ich gesagt eine eindeutige Sprache!


Wenn jemand anderer Meinung ist kann ich das so stehen lassen und beschimpfe , ihn nicht und versuch ihn auch nicht mit aller Gewalt zu übereden. Jeder hat eine freie Meinung und kann Glauben was er will.
Denn so wie ich andere Behandle oder mit ihnen umgehe würd ich auch gern behandelt werden.

So etz bin isch fertich :lol:
 

cyberwotan

Geheimer Meister
11. Oktober 2002
297
naja zum einen was du unter züchtigung verstehst, zum anderen wie du dir eine vernünftige erziehung vorstellst, wo grenzen sind, was man machen sollte und was nicht...
 

sillyLilly

graues WV- Urgestein
14. September 2002
3.269
du sagst du kannst das so stehen lassen, wenn jemand anderer meinung ist
ok das kann ich auch, aber eines möchte ich doch gerne klarstellen.

Es gibt auch Wege Kindern Grenzen zu zeigen, ohne sie körperlich zu züchtigen!!!
Und ich sage das auch aus erfahrung ... ich habe 2 Kinder ... die ich mittlerweile bis in die Pupsertät gebracht habe ohne sie körperlich zu züchtigen.

was bei einem Laissefairen Erziehungsstiel wie er heute sehr stark verbreitet ist ( Den Eltern ist vieles "wurscht" bloß nicht mein Kind schlagen oder Bestrafen ! etc..l
herauskommt.
Das ist doch wohl nicht dein Ernst??
Wenn ich mein Kind nicht züchtige .... dann ist mir alles Wurscht???


Also ich würde mal ganz das Gegenteil behaupten.
Sich mit dem Kind auseinander zu setzen und ihm Grenzen zu setzen, ohne dabei körperliche Überlegenheit auszunutzen, das erfordert eine ganze Menge mehr als das es einem alles "Wurscht" ist.

Denn ich muß meinen Kindern auf andere Art und Weise meine Überlegenheit beweisen und Wege finden ihnen ihre und die Grenzen anderer zu zeigen.


Sorry ...aber da platzt mir echt die Hutschnurr *grmpf*

Von christlichem Glauben reden in einem Atemzug mit Züchtigung ... 8O

Das die Erziehung der Kinder heutzutage nicht das Gelbe vom Ei ist ... da gebe ich dir Recht ... aber die Statistik dahingehend zu deuten, dass das mit der fehlenden züchtigung zusammenhängt, dass ist als wenn ich die heutigen Jugendprobleme, versuche mit einer Statistik, über dem Wegfall der Pferdefuhrwerke zu begründen.

Die Probleme mit den Jugendlichen zeigen woran unsere Gesellschaft krankt .... sie dafür zu schlagen ... wäre als wenn ich beim Auto, wenn die öllampe aufleuchtet ... die Birne kaputthaue ... und denke damit wäre das Problem erledigt.

Namaste
Lilly
 

Francis

Geheimer Meister
10. April 2002
179
:lol:
lilly, du bist echt super!

besser hätte ich es nicht sagen können, wobei ich es von der andern seite her sagen würde. ich bin das (v)erzogene kind. ich bin nie von meinen eltern gezüchtigt worden, bis auf ein oder zwei ohrfeigen, und denke trotzdem, dass meine erziehung sehr okay ist.
vor allem weiß ich nicht, was das schlagen von den eigenen kindern mit "christentum" zu tun hat! denn das einweisen in schranken kann auch sehr gut ohne (körperliche) gewalt geschehen!!! denn wer sein kind schlägt, ist arm und dem kann nichts mehr helfen.

frei nach den ärzten:
Wenn du dann durchdrehst, und mich wieder verhaust,
stellst du dir selber ein Armutszeugnis aus.
Du kannst mir leid tun, die Wut macht dich blind.
Du hat verloren, ich bin nicht mehr dein Kind


Franc.
 

Philipp

Geheimer Meister
8. Januar 2003
315
an mib 77

also ich muss sagen das ist ein hartes ding was du da abziehst...ich würde
am liebsten gleich platzen vor wut und entäuschung über so viel schwachsinn.

Diese betrachtungsweise ist einfach nur ignorant und dumm. Schau was die religion für greultaten begangen hat, und das im name gottes. Sollen wir alle wie bush es sagt im namen gottes wieder anfangen uns die köpfe einzuschlgen...

Betrachte es mal von dieser seite. unser problem ist unsere ignoranz und unsere uneinsichtigkeit unsere gier und unser hass auf sachen die wir nicht verstehen ...an dem müssen wir arbeiten damit soclhe sachen nicht mehr passieren...nicht beten oder bibel lesen bringt uns weiter wenn man die wichtigen dinge dadurch aus den augen verliert....

sorry fals irgendwas schon mal geschrieben wurde komnnte mir nicht alles durchlesen hat mich zu sehr aufgeregt...
 

cyberwotan

Geheimer Meister
11. Oktober 2002
297
wobei ich da mal ganz kurz der gerechtigkeit wegen einwerfen muss, dass das bibel lesen, genau wie das lesen aller mythischer schriften, dich ja eventuell schon dazu bringen kann, genau diesen hass und diese gier an dir selber zu erkennen und dran zu arbeiten... also es ja nicht verkehrt religiös zu sein. es ist nur schlimm dabei innerhalb von schranken zu enden... (ok klar das passiert natürlich zu vielen...)
 

Kaisar

Geheimer Meister
23. Februar 2003
258
Wirklich sehr erstaunlich wie ihr jetzt wie ne Packung voller Rasierklingen auf MIB77 einstürzt und versucht ihn kleinzuschnibbeln.

Ich denke doch dass er nur diesen Text geposted hat um eure Meinung zu wissen. Es ist garantiert falsch, dass Religion komplett aus amerikanischen Schulen verbannt wurde, da somit (außer im Kunstunterricht) eine Schulung der rechten gehirnhälfte so gut wie nicht mehr stattfindet. Ob man nun unbedingt nur den christlichen Glauben im Fachbereich "Religion" lehren sollte ist dabei eine gänzlich andere Frage. Wie sollen Kinder kreativ werden, wenn man ihnen die Vorstellung von übernatürlichen komplett nimmt, und sie durch genormte Fantasien über Aliens etc. ersetzt ?

@ Lilly :
Es mag unschön von MIB77 gewesen sein dass wort schlagen zu erwähnen. Man sollte wirklich bei Kindern und Lebewesen jeglicher art von körperlichen Strafen absehen :!:
Aber wollte er garantiert nur den "Bestrafen" begriff ansprechen. Und harmlose Strafen wie "Na dann gibts eben kein Fernsehen heute" sind durchaus gerechtfertigt (Natürlich nur wenn man dem Kind zumindset kurz erklärt warum sein verhalten falsch ist) . Es sei denn man hat wirklich viel zeit um seinen Kindern in einem Gespräch zu vermitteln, dass sie einen fehler gemacht haben. Dies kann man in einem kapitalistischen System wo Zeit=Leistung=Geld ist, aber nicht bei allen Eltern vorraussetzen.

Ist Namaste nur ein Kunstwort oder hat es eine bestimmte Bedeutung ?
 

Franziskaner

Ritter vom Schwert
4. Januar 2003
2.062
Kaisar schrieb:
Wie sollen Kinder kreativ werden, wenn man ihnen die Vorstellung von übernatürlichen komplett nimmt, und sie durch genormte Fantasien über Aliens etc. ersetzt ?
Das ist jetzt aber nicht dein Ernst, oder? Kreativität durch Religion?

Wenn eine Fantasie, z.B. über Aliens genormt ist, was bitte ist dann der absolute Anspruch auf endgültige Wahrheit durch die Religion? Entschuldige, aber zur Schulung der Kreativität ein jahrtausendealtes Dogma benutzen zu wollen, klingt in meinen Ohren doch etwas lächerlich...

Aber wahrscheinlich hast du's mit Kreationismus verwechselt... :twisted:
 

Deimos

Geheimer Meister
23. September 2002
341
Kaisar schrieb:
Wie sollen Kinder kreativ werden, wenn man ihnen die Vorstellung von übernatürlichen komplett nimmt, und sie durch genormte Fantasien über Aliens etc. ersetzt ?
wie soll man kindern eine religion beibringen, deren vorzügliches symbol ein zu tode gemarterter, gekreuzigter mann darstellt?
 

sillyLilly

graues WV- Urgestein
14. September 2002
3.269
@Kaisar

Ich habe ihn auch ganz konkret darauf angesprochen .... und er hat sich auch konkret zu diesem Punkt in seinem zweiten Posting geäußert.
Und in dem Posting diese Ansicht noch mal unterstrichen.

Ich mag dazu nicht einfach Amen sagen, wenn Menschen die sich für ihre Kinder einsetzen und sich Gedanken darum machen, wie man die Saat von Frieden und liebevollem Miteinander schon an der Wurzel der Gesellschaft säen kann ...... so hingestellt werden .... als wären ihnen ihre Kinder "wurscht"


Die schulung der rechten Gehirnhälfte sehe ich nich in der Religion ... weil sie nicht unbedingt die kreative Auseinandersetzung fördert.

Was du anspricht mit der Vorstellung vom übernatürlichen ... und das es einen Fachbereich Religion geben sollte ...
da stimme ich mit dir überein.

Namaste
Lilly
 
Oben Unten