Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Das Jüdische Neue Jahr - Rosch ha-Schana

Manesse

Groß-Pontifex
3. Oktober 2010
2.893
Schalom!
Heute abend beginnt Rosch ha-Schana, das jüdische Neujahrsfest.
Willkommen im Jahre 5778!

Das zweitägige jüdische Neujahrsfest Rosch ha-Schana dauert vom Abend vor dem 21. September bis zum 22. September 2017 und wird immer 163 Tage nach dem Pessachfest gefeiert.
Nach dem jüdischen Kalender ist das der 1. und 2. Tischri. Rosch ha-Schana ist neben Neujahr auch der Tag der Erinnerung beziehungsweise der Tag der Rechtfertigung und das einzige jüdische Fest, das auch in Israel zwei Tage lang gefeiert wird. Es existieren besondere Bräuche für das Feiern in der Synagoge und zu Hause im Kreis der Familie. Die symbolische Farbe des Rosch ha-Schana ist Weiß.

Mehr dazu: http://www.kleiner-kalender.de/event/rosch-ha-schana/0651c.html
 

Manesse

Groß-Pontifex
3. Oktober 2010
2.893
Vielleicht habt ihr jüdische Bekannte oder Freunde, denen ihr zum Neuen Jahr gratulieren könnt?
Ich bin sicher, sie würden sich freuen.
 

Manesse

Groß-Pontifex
3. Oktober 2010
2.893
Heute ist angeblich auch das Islamische Neue Jahr!
---------------
*Islamisches Neues Jahr*
Heute wollte ich mein neues Wissen gleich anbringen und einem Moslem alles Gute zum Neuen Jahr wünschen.
Er war etwas verblüfft - von diesem Termin wusste er nichts.
Wir haben uns dann darauf geeinigt, dass der Ramadan wohl wichtiger sei.
Und ich habe ihm dann doch noch alles Gute zum Neuen Jahr gewünscht - und er hat gelacht und sich sicher dennoch gefreut!
 

Ein wilder Jäger

Barbarisches Relikt
Teammitglied
18. November 2007
19.109
Da es der Weisheit des Propheten Mohammed gefallen hat, einen nicht mit dem Sonnenjahr korrellierten Kalender einzuführen, hat jeder Tag des Jahres irgendwann dieses Glück.
 

Manesse

Groß-Pontifex
3. Oktober 2010
2.893
Heute abend beginnt Jom Kippur wieder.
Mit Jom Kippur wird am 30. September 2017 die Versöhnung der Juden mit Gott gefeiert.
Der Tag gilt als höchster jüdischer Feiertag und findet jährlich im September oder Oktober statt. Am zehnten Tag nach dem Neujahrsfest Rosch ha-Schana soll Gott das Urteil über die Menschen besiegeln, welches am Neujahrsfest gefällt wurde. Am 10. Tischri, dem zehnten Tag des siebten Monats des jüdischen Kalenders, wird also Jom Kippur beziehungsweise der Versöhnungstag gefeiert, der traditionell von Fasten und intensivem Beten begleitet wird. Den Großteil des Tages verbringen die jüdischen Gläubigen daher in der Synagoge. Dieser Text wurde von www.kleiner-kalender.de entnommen.
Mehr dazu: http://www.kleiner-kalender.de/event/jom-kippur/0650c.html
Nach jüdischem Brauch beginnt das Fest immer schon am Vorabend des Tages.
Vergleichbar mit unserem Heilig-Abend.
 

Ein wilder Jäger

Barbarisches Relikt
Teammitglied
18. November 2007
19.109
Nach jüdischer Zeitrechnung beginnt der Tag mit dem Abend. Jeder Tag. So wie nach dem Verständnis einiger die Woche mit dem Sonntag beginnt.
 

Ähnliche Beiträge

Oben Unten