Darf man mit dem Tod spaßen?

Dieses Thema im Forum "Philosophisches und Grundsätzliches" wurde erstellt von metropolis, 24. Oktober 2002.

  1. metropolis

    metropolis Geheimer Meister

    Beiträge:
    346
    Registriert seit:
    25. April 2002
    Ich möchte eben ein kleines Bildchen
    einfügen, von dem ich denke, dass
    es wohl so manche aus diesem Forum
    kennen mögen:

    [​IMG]

    Das ist die Li II von Giger, dem Typen,
    der auch die Aliens für gleichnamigen
    Film entworfen hat!

    Diese Li ist seine Freundin gewesen,
    die dann später gestorben ist und danach
    hat er dieses Bild gezeichnet!
    Im Grunde spaßt er ja nicht mit dem Tod
    dabei, aber dennoch weiß ich nicht,
    ob das so gut ist, wenn man ein solches
    Bild zeichnet!

    Unabhängig davon beantwortet mir bitte
    die Frage, ob man mit dem Tod (in welcher
    Form auch immer, Witzen usw.) spaßen
    sollte ...

    :!:
     
  2. Diskordias Legionär

    Diskordias Legionär Geheimer Sekretär

    Beiträge:
    609
    Registriert seit:
    25. April 2002
    Warum nicht??? Der Tod ist absolut unausweichlich....was soll´s, ob er dich früher oder später einholt....holt er einen überhaupt...???...ich denke nicht! Der Tod ist nicht wie "der große Bruder", der, wenn er mitbekommt, das man sich über ihn lustig macht, einen verprügelt....der Tod ist nicht greifbar....also warum sollte man keine Witze machen dürfen über ihn?????
     
  3. struppo_gong

    struppo_gong Auserwählter Meister der Neun

    Beiträge:
    906
    Registriert seit:
    27. September 2002
    zieh dir mal die fernsehserie six feet under rein .- sehr spassige aber auch dramatische fersehserie um ein bestattungsfamilienunternehmen.


    dass das bild vom alientyp ist erkennt man ja schon am style
     
  4. Ehemaliger_User

    Ehemaliger_User Beatus ille, qui procul negotiis.

    Beiträge:
    20.846
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Alle reden über den Tod aber keiner tut was dagegen :D


    Natürlich darf man das. Eben - er ist unausweichlich. "Wenn du sie nicht besiegen kannst, dann schließe dich ihnen an." Wir können den Tod nicht besiegen. Anschließen können wir uns ihm nicht, aber wir müssen ihn ja auch nicht verdrängen.
     
  5. Ordnungszahl94

    Ordnungszahl94 Geheimer Meister

    Beiträge:
    141
    Registriert seit:
    9. Oktober 2002
    Allgemein würd ich sagen schon, aber ich würd sagen, nicht in Fällen, in denen es andere verletzt...
     
  6. Angel4eva

    Angel4eva Geselle

    Beiträge:
    18
    Registriert seit:
    16. Oktober 2002
    Ja, da stimme ich zu, es sollte niemanden verletzen! Aber ansonsten würde ich schon sagen, dass man das darf, auch wenn ich's nich soo gut finde... :wink:
     
  7. Peter_Deuke

    Peter_Deuke Großmeister

    Beiträge:
    68
    Registriert seit:
    31. August 2002
    klar warum nicht?!
    wie schon gesagt,wir sterben alle irgendwann.......warum nicht mit einem lächeln ins licht gehn? :D
     
  8. Tizian

    Tizian Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.591
    Registriert seit:
    14. Mai 2002
    Außerdem ist es doch eine Art Erinnerung an seine Freundin, er setzt ihr doch praktisch ein Monument als Grabstein! :wink:
     
  9. metropolis

    metropolis Geheimer Meister

    Beiträge:
    346
    Registriert seit:
    25. April 2002
    Ich Stimme den Meinungen ja eigentlich
    zu, aber das mit dem Bild, das finde ich
    nicht so berauschend!

    Wenn ich sterbe und meine Freundin macht
    ein Bild von mir, auf dem ich verkabelt auf
    dem Operationstisch liege und abkratze,
    fänd ich das bestimmt nicht gut!

    Wenn man ein Denkmal setzt, dann macht
    man das so, dass der Tote in dem vom Denkmal
    vermittelten Zustand in Erinnerung bleibt!
    Und tot war man zu Lebzeiten ja nicht :wink:
     
  10. Tizian

    Tizian Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.591
    Registriert seit:
    14. Mai 2002
    @metropolis: Ich glaube dir ist das egal, weil du doch eh tot bist, also kann deine Freundin das doch machen! :wink:

    Liegt doch eigentlich nur an unser scheinheiligen Moral, die uns sowas ablehnen lässt, um gleichzeitig dem Schicksal anderer mit brutaler Gleichgültigkeit zu begegnen! :( :roll:
     
  11. metropolis

    metropolis Geheimer Meister

    Beiträge:
    346
    Registriert seit:
    25. April 2002
    Aber leigt es nicht im Bestreben eines jeden
    Menschen, sich der Nachwelt zu erhalten,
    in Kunst, Literatur oder sonstigen Dingen!

    (Kleine Kinder wollen berühmt werden -
    und große Kinder wollen das immer noch)

    Und wenn man dann den Ruf einer Person
    nach dem Tod zerstört, würde man soetwas
    haben wollen?

    Gut, am Ende ist es einem dann ja eh egal ...
    :D
     
  12. Tizian

    Tizian Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.591
    Registriert seit:
    14. Mai 2002
    Aber hast du nicht selbst uns dieses Bild gezeigt? Ist seine Freundin jetzt nicht berühmt? Gerade weil dieses Bild existiert. Wenn ich einen Namen auslöschen will, dann würde ich doch alles vertuschen und ihn über weglöschen, oder?
     
  13. metropolis

    metropolis Geheimer Meister

    Beiträge:
    346
    Registriert seit:
    25. April 2002
    Nein, es geht doch nicht darum, den
    Namen ganz auszulöschen, sondern
    um den Ruf, den dein Name erlangt,
    wenn so ein Bild von dir gezeichnet
    wird ...

    Vielleicht will sie einfach so nicht
    dargestellt werden. Wohlmöglich
    möchte sie auf dem Bild auf einer
    grünen Wiese sitzen und kleine
    Häschen füttern oder so :wink: !
     
  14. Rosskeule

    Rosskeule Vorsteher und Richter

    Beiträge:
    751
    Registriert seit:
    7. Oktober 2002
    Nun, es wird ihr wohl egal sein, ob sie so oder auf einer grünen Wiese "verewigt" ist. Sie ist tot. Das ist ewiger. Wenn aus irgendeinem unerklärlichen Grunde irgendetwas danach kommt, wird es etwas so nettes sein, dass sie sich über ihr Bild bei den Lebenden keinen Gedanken mehr zu machen braucht.

    Ich kann sehr gut über den Tod lachen. Wem ich im Leben schon kein Respekt gegenüber hatte, dem brauch ich es im Tod auch nicht. Alle anderen würden mir verzeihen ...

    "Jeder Tod hat sein Gelächter." [Werner Bergengruen] Und so ist es. Jeder der (freundlich gesinnt) über mich lacht, wenn ich tot bin, ist mir genauso lieb, wie die, die um mich weinen.

    Wenn mein Liebstes mal nicht mehr sein sollte, hoffe ich schließlich auch noch lächeln zu können, als vor Schmerz zu erstarren und solche Bilder da oben zu malen ...

    Warum so viel Ehrfurcht? Warum solches Entsetzen? Was für eine traurige Kultur wir haben.

    ----
    Doktor Barg liegt begraben auf dem Friedhof von Ziegelskoppel vor Reval, und sein Grab ist bezeichnet durch einen niedrigen, verwitterten Säulenstumpf mit einer sechszeiligen gereimten Inschrift. Sie beginnt mit den Worten:

    "Hier ruht ohne Sorg und Arg
    Doctor medicinae Barg - "

    Außerhalb Revals wird wohl behauptet, das zweite Verspaar laute:

    "Und die hier um ihn liegen,
    verdanken ihm dies Vergügen."

    [auch Bergengruen: "Der Tod von Reval"]

    Rosskeule grüßt Lebende und Tote von wv
     
  15. Rosskeule

    Rosskeule Vorsteher und Richter

    Beiträge:
    751
    Registriert seit:
    7. Oktober 2002
    ***Wenn man ein Denkmal setzt, dann macht
    man das so, dass der Tote in dem vom Denkmal
    vermittelten Zustand in Erinnerung bleibt!
    Und tot war man zu Lebzeiten ja nicht ***

    Das ist nicht Dein Ernst???
    Bist Du schon mal über einen Friedhof gegangen? Jeder Grabstein ist ein Denkmal und der würde dann aussagen, wie sie alle im Leben waren: Kalt, glatt und eben tot! Um Gottes willen, Dein Ansatz ist wirklich gut, aber das Denkmal, das mir gesetzt werden müßte, um meinem Leben den gerechten Abglanz geben zu können, widerspricht nicht nur jeder deutschen Friedhofsordnung, sondern erregt zudem noch öffentliches Ärgernis! :oops: :wink:

    Grüße aus einem schönen Leben
     
  16. Rukhai

    Rukhai Geheimer Meister

    Beiträge:
    134
    Registriert seit:
    10. Juni 2002
    vieleicht versucht er auch damit seinen schmerz zu überwinden, und da das sein stil is malt er halt so!

    ich finde auch das man ruhig über den tod kann. warum macht man in dieser gesellschaft so viel aufhebens vom tod? ich bin zwar auch so erzogen und kann mich nicht davor bewahren zu trauern wenn jemand stirbt aber im grunde wäre es besse wenn man den tod nicht so schwer nimmt. man kann ihn eh nicht verhindern, sprich er ist unvermeidlich!
    also sollte mam nicht übermäßig trauern, sondern lieber an den verstorbenen denken.

    man kann besser darüber lachen was für eine witzige type er zu lebzeiten wahr als trübsal zu blasen!
     
  17. Wowbagger

    Wowbagger Intendant der Gebäude

    Beiträge:
    800
    Registriert seit:
    12. April 2002
    Moin...

    "Mit dem Tod spaßen..." geht völlig OK!

    Mit Spaß kann man Ängste lindern, bekämpfen - vielleicht sogar überwinden.
    Nur wenn die Angst überwiegt, wird der Spaß sterben... :cry:
    Ein Narr, wer gutes dabei denkt...

    Diese "Das tut man aber nicht"-Einstellung schürt doch nur die Ängste.
    Klingt für mich sehr nach: "Wenn Du DAS tust... dann kommst Du in die Hölle!!!"
    Naja - wer´s braucht...

    Beste Grüße........

    P.S. Die Angst ist der kleine Tod! (frei nach Paul Atreidis in Dune)

    @ sillyLilly *klingeling* :wink:
     
  18. metropolis

    metropolis Geheimer Meister

    Beiträge:
    346
    Registriert seit:
    25. April 2002
    @Rosskeule

    Stimmt, du hast mich überzeugt!
    Vielleicht ist dieses Bild sogar das
    beste Denkmal, das man setzen kann,
    da es gerade kein kalter Grabstein
    ist! In ihm wird zumindest noch
    etwas Liebe wiedergegeben, die
    an sie gegen wurde ...
     
  19. der_baal

    der_baal Geselle

    Beiträge:
    5
    Registriert seit:
    25. Oktober 2002
    IOch lache oft über den Tod...

    Also ich find ihn schon lustig!!! Ich eknn da ein paar Witze über den Tod und spaße gerne damit...Ok, in Reigion hab ich ne 5 und bring oft sehr unsachliche Beiträgr zum Them aTod, aber wenn ich von Unfällen mit Toden hör oder so muss ich immer lachen und spiel dann das Lied vom Tod auf meiner Mundhamonika! :twisted:
     
  20. Soulfly

    Soulfly Geselle

    Beiträge:
    5
    Registriert seit:
    9. Dezember 2002
    Standard

    Eigentlich völlig normal!
    In unsere Gesellschaft gibts sowiso kaum noch Tabus,dass ist eins der Tabus worüber man eigentlich garnich mehr nachdenkt :evil: (Liegt wahrscheinlich auch daran das der Glaube an Gott und so nich mehr so gross ist wie Früher!
    AT:Die Sklaven nannten die 10 Gebote die 10 Freiheiten! :p
     

Diese Seite empfehlen