Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

"Clash of Civilisations"- wird es ihn geben?

Faq

Großmeister
27. März 2004
69
tach leute!

was spricht dafür ,das sich die menschheit in so einen vernichtungskrieg zieht..?
eure meinungen?


gruss

Terraner (still alive!)
 

general

Auserwählter Meister der Neun
30. März 2004
982
Ja...

Guten Tag

Wenn es einen passenden Auslöser gibt, wird es ihn geben.

Wann steht in den Sternen. Auf jeden Fall muss die Menschheit so oder so mal endlich ausgerottet werden.Und wenn Sies gleich selbst erledigt, tuts keinem weh. Welche andere Spezies zerstört sich den eigenen Lebensraum? Deshalb muss ja jetzt geprüft werde, ob Mensch auf dem Mars eben könnte :roll: Der Mensch ist zu "intelligent".

Nur wenige werden überleben und die nächsten 10000 Jahre wird eine Wiederholung der Geschichte sein. Alles ist eine Wiederholung der Geschichte.

Gruss
G.
 

Leontral

Geheimer Meister
13. Februar 2004
250
@general

jo,,,alles ist eine Wiederholung der Geschichte....ich frage mich ausserdem wie oft sie sich schon wiederholt hat?

Ich für meinen Teil kann mir sowiesonicht vorstellen, dass der Mensch erst 2 Mio Jahre existieren soll....betrachtet man sich die angebliche Entwicklung...müsste man bei vergleich mit anderen auf dem Planeten existiernden Spezies (Delphin 20 Mio Jahre, Hai 60 Mio Jahre) ja davon ausgehen, dass die höchstentwickelte Spezies (Mensch) älter sein müsste...aber dass ist wohl ein anderes Thema...

Naja, irgendwann wird der Mensch schon daraus lernen...hoff ich....

Gruss
Leo
 

Freeek!

Großmeister
13. April 2002
66
Leontral schrieb:
Ich für meinen Teil kann mir sowiesonicht vorstellen, dass der Mensch erst 2 Mio Jahre existieren soll....betrachtet man sich die angebliche Entwicklung...müsste man bei vergleich mit anderen auf dem Planeten existiernden Spezies (Delphin 20 Mio Jahre, Hai 60 Mio Jahre) ja davon ausgehen, dass die höchstentwickelte Spezies (Mensch) älter sein müsste...aber dass ist wohl ein anderes Thema...
Das ergibt wohl irgendwie keinen Sinn. Der Mensch hat sich ja schließlich auch erst "entwickeln" müssen. Er war ja nicht einfach mit einem Schlag da.
 

Gilgamesh

Erhabener auserwählter Ritter
24. Juni 2003
1.110
Die Weltwirtschaft (Geld, es geht leider immer ums Geld) ist sehr labil und könnte in naher Zukunft kollabieren und somit weltweit die "Großen" mächtig in die Kriese reißen.

Die Antwort hierauf ist und war schon immer ein Krieg. Ein Weltkrieg!

Zumal immer dann, wenn gewisse Gruppierungen meinen, dass der aktuelle Entwicklungstand der Menschheit für ein paradisisches Leben weniger privilegierter ausreicht, und das System "festgestanzt" werden müsse, wobei man sich zugleich vom unnötigem Ballast (dem restlichen Übel der Welt = einfache Menschen niederer Art) befreien müsse.

Einfachse Art der Bereifung:
Man hetzt die Bauern gegen die Bauern auf und läßt sie sich gegenseitig ausrotten!

Ich weine dem keine Träne nach, denn letzendlich verdient die Menschheit das, was sie verdient!

Wäre ich ein Besucher fremder Welten hier auf der Erden, würde ich diesem geistigen Müll ihrem Schicksal überlasse.

:arrow: Gilgamesh
 
W

Weinberg, Oliver

Gast
:roll:
"..letztlich verdient die Menschheit, was sie verdient .."(Gilga)
"..so oder so muß die Menschheit endlich ausgerottet
werden.." (General)

..der Nächste bitte(?)
 

IMplo

Geheimer Meister
22. August 2003
352
Hi alle!

Der Kapitalismus und seine globalisierte Form wird es erledigen.

Wir werden uns schlicht kaputtwachsen und im Müll ersticken.
Dafür brauchen wir nicht einmal Kriege oder Gewalt...wir müssen die Profiteure einfach nur machen lassen....

Ich hoffe, daß es nicht zus. noch zu einem religiös motivierten "Clash of Civilisations" kommt...! Es erscheint mir manchmal so, als sei dies im WhiteHouse schon beschlossene Sache...

Greetz!
IMplo
 

Sentinel

Großmeister-Architekt
31. Januar 2003
1.222
Mach den Fernseher an. Da hast du deinen Clash of Civilations.
Woher Kommittee der 300 Mitglied SAmuel Huntington das wohl Anfang der 90 gewusst hat :? .
 

Leontral

Geheimer Meister
13. Februar 2004
250
@freeek!

ich bin kein Anhänger des Darwinismus. Ich halte seine Thesen sogar für politisch gelenkt, dem Imperialismus zugeordnet und somit nicht korrekt.

Geht man aber dennoch von einer evolutionären Entwicklung des Menschen aus, stellt sich für mich die Frage seit wann der Mensch in der Lage ist zu "denken". Es steht für mich ausser Frage, dass es Hochkulturen bereits vor 20000 Jahren gegeben hat. Dies belegen einige Funde, die aber nie Wissenschaftlich verifiziert wurden, warum auch...würde ja nur unser schönes, einfaches Weltbild durcheinander bringen.

Die Echsenartigen, also Dinosaurier entwickelten sich über 160 Mio Jahre....wieso ergab sich daraus keine intelligente Spezies? Ganz einfach...die Zeit reichte nicht aus, um durch natürliche Auslese und Mutation eine solche hervorzubringen...denn Zeit und Umwelt spielen bei Darwin eine grosse Rolle.....das wäre Darwinsches Denken...

Aber zurück zum Thema:
Es ist meines Erachtens unausweichlich, dass es zu einer generellen katastrophe kommen wird.

@Gilga

Du bist immer so unglaublich hart zur Menschheit. Natürlich hat Sie Fehler, natürlich ist es von aussen betrachtet ein Chaosplanet :-D
Aber intelligenz ensteht aus Chaos, genauso wie alles in ständigen Änderungen begriffen ist. Der Mensch begreift Änderungen als Chaos oder negativ, weil diese Änderungen meist Subjektives Leid verursachen...nur Aufgrund unserer religionen und Erziehung sind wir nicht mehr in der Lage dies als notwendig zu begreifen...

Dazu noch was aus der Physik sowie von Darwin *g*
Ein geschlossenes System reguliert sich von selbst...das ist allumfassend Gültig...das gebietet schon das Energieerhaltungsgesetz.
Wenn also Änderungen notwendig sind, weil das System einer Regulierung bedarf, werden wir es nicht aufhalten können.

Leider ist die derzeitige Situation dadurch entstanden, weil wir es eben nicht verstanden haben das Leben als Geschenk zu sehen, für jeden Tag zu danken....und nicht zuletzt weil jeder Angst vor irgendwas hat,,sei es sein Gott,,,,sein Job den er verlieren könnte, seine Frau....was weiss ich...Angst blockiert intelligenz...somit wollen die, die uns Regieren nicht, dass wir denken.....aber im Endeffekt wird dann aufgrund eines globalen Fiaskos diese Angst verschwinden, nämlich dann wenn man nichts mehr zu verlieren hat.....Teile der Menschheit haben diesen Zustand bereits erreicht...oder wie erklärt man sich die Selbstmordattentäter oder die Lynchjustiz im Irak? Natürlich gab es sowas schon immer....aber nun sieht es jeder und verinnerlicht es....das heisst, allein durch die Kenntnis macht man sich Schuldig am Tot dieser Menschen....


Dies muss zwangsläufig zu dem angesprochenen "Clash of civilisation" führen, da hiermit alle Werte, die den menschen von seinen Instinkten trennen aufgehoben werden und er im grunde seinen eigenen göttlichen Ursprung verleugnet.

Gibt es Gott? Ich denke ja...aber nicht in der Form wie es viele gerne hätten...Mache sich jeder mal kurz bewusst, dass er existiert und denke kurz darüber nach wie sich das anfühlt....

Gruss
Leo
Gruss
Leo
 

Faq

Großmeister
27. März 2004
69
Weinberg schrieb:
:roll:
"..letztlich verdient die Menschheit, was sie verdient .."(Gilga)
"..so oder so muß die Menschheit endlich ausgerottet
werden.." (General)

..der Nächste bitte(?)
das nenn ich mal humor :lol: ,

wer sitzt denn noch so im "wartezimmer" :roll:
 

Freeek!

Großmeister
13. April 2002
66
Es ist meines Erachtens unausweichlich, dass es zu einer generellen katastrophe kommen wird.
Na dann bring dich doch bitte gleich um *kopfschüttel*
Wenn die Katastrophe eh unausweichlich ist, dann lohnt es sich gar nicht darüber zu reden oder darüber nachzudenken.
 

Faq

Großmeister
27. März 2004
69
Freeek! schrieb:
Es ist meines Erachtens unausweichlich, dass es zu einer generellen katastrophe kommen wird.
Na dann bring dich doch bitte gleich um *kopfschüttel*
Wenn die Katastrophe eh unausweichlich ist, dann lohnt es sich gar nicht darüber zu reden oder darüber nachzudenken.
stimm ich zu,unausweichlich ist es nicht
es gibt noch andere interessen-gruppen auf dieser welt
und die werden es bestimmt nicht zu lassen

VIVA TERRA
 

Winston_Smith

Groß-Pontifex
15. März 2003
2.804
Oh man, wenn ich das hier so lese, frage ich mich, ob überhaupt einer jemals "The Clash of Civilizations" gelesen/verstanden hat...

(Oder besser noch: "Die Neuordnung ver Weltpolitik" von Werner Link und "Krieg der Zivilisationen" von Bassam Tibi)

In dieser Diskussion werden Begriffe zusammengewürfelt und einfach in der Raum gestellt, die niemals Gegenstand dieser Bücher waren...

Also, wenn wir über zukünftige Konfliktfelder reden wollen, bitte. Aber nicht unter dem Obertitel "The Clash of Civilizations"! :evil:

WS
 

IMplo

Geheimer Meister
22. August 2003
352
huhu Winston!

sollte das nun eine Literatendiskussion zum Thema "das Buch und seine denkbaren aber auch tatsächlichen Entsprechungen in der Realität menschlicher Gemeinschaften" werden?

Dann tut es mir leid, dann gehörte mein Thread nicht hierher.

Für mich ist der Begriff "Clash of Civilisations" eher aus alten Punkstücken ein Begriff...

*verneig*

IMplo
 

semball

Großer Auserwählter
26. Mai 2002
1.615
Wenn ich mir die ersten Postings hier so anschaue, sollte der Thread eher
"Ich monologisiere über die Boshaftigkeit des Menschen unter Einfluss meiner chronischen Depressionen und Komplexe" heißen. :D

gruss semball
 

_Dark_

Ritter Rosenkreuzer
4. November 2003
2.666
@semball
naja, man muss ja nicht gleich soo hart werden.

@all
ich glaube es ist jedem bewusst, dass es so wie es jetzt ist, nicht weiter gehen kann.
allerdings haben die, die für die erhaltung des jetztigen systems sorgen, für diese zeit vorgesorgt.

mal schauen, wie sich das entwickelt, wenn wir in 50 jahren nichts geändert haben, dann stehen wir sowieso vor dem kollaps,
da möchte ich gar nicht dran denken.
 

Leontral

Geheimer Meister
13. Februar 2004
250
@freeek

komisch dass Du nicht auf Darwin eingehst, aber gut, ist ja auch ein komplexes Thema.

Meine Aussage, dass ein solcher Ablauf unausweichlich ist, ist doch keine Resignation. Sie stützt sich nur auf Beobachtungen der letzten Zeit.
Oder kann man behaupten, dass die Weltreligionen näher zusammenrücken? Nein das Gegenteil ist der Fall....obwohl überall intelligente Menschen am Werke sind, wird gemordet zerstört und überall Gott als Alibi genannt....

Im übrigen führe ich ein zufriedenes und glückliches Leben. Wenn mir hier nahegelegt wird, ich solle mich erschiessen, frage ich mich was dies für eine Diskussionsgrundlage darstellt?

Zum "Clash of civilisation" Dieses kann man auch als allgemeine Aussage betrachten. Ich muss kein Buch gelesen haben um die Konfrontation zweier Wertesysteme vorauszuahnen.

Es geht in diesem Thread meineserachtens um das Armageddon....die Johannesprophezeiung...oder die apokalyptischen Reiter...wie man es auch ausdrücken mag....eben die angst des Menschen vor dem kollektiven Ende...Hirngespinnste? Jeder der denken kann weiss, dass es wohl hinter allem einen tieferen Sinn geben muss....ich für meinen Teil hoffe jedenfalls, dass nicht das Geld das Heil aller Dinge ist.

Gruss
Leo
 

Winston_Smith

Groß-Pontifex
15. März 2003
2.804
@Leo

"Zum "Clash of civilisation" Dieses kann man auch als allgemeine Aussage betrachten. Ich muss kein Buch gelesen haben um die Konfrontation zweier Wertesysteme vorauszuahnen."

In diesem Fall solltest Du aber schon das Buch gelesen haben. Oder zumindest sollte dann erstmal ein hier allgemein gültige Bedeutung des "The Clash of Civilizations" bestehen.

Einfach so einen Begriff aus dem eigentlichen Zusammenhang zu reißen und ins Forum zu schmeißen macht keinen Sinn.

Nur als Beispiel: Im "TCoC" geht es eben NICHT um die Konfrontation von ZWEI Wertesystemen...

Diesen Fehler machen leider viele pseudo USA-Kritiker welche den CoC als z.B. politisch gewollten Zustand beschreiben.

Sorry, aber sobald jemand so anfängt zu Argumentieren, schalte ich ab... :evil:

WS
 

semball

Großer Auserwählter
26. Mai 2002
1.615
Dark_in_Doubt schrieb:
@semball
naja, man muss ja nicht gleich soo hart werden.
Da hast du vermutlich sogar recht.

Allerdings kommen mir solche Gedanken schon, wenn ein Thread über den Zusammenstoß der Kulturen sofort mit "Wir gehen alle drauf und das ist auch gut so"-Postings anfereichert wird.

Und der psychische Aspekt, den ich erwähnt hatte, war im Kern durchaus ernst gemeint, angesichts der Tatsache, dass Millionen Menschen unter Depressionen leiden und daraus eine Art "allgemeiner Apokalyptik" machen.

Aber ich höre auf dich und halte mich mit sowas lieber zurück :)

gruss semball
 

general

Auserwählter Meister der Neun
30. März 2004
982
Menschheit

Hi

Das mit dem ausrotten der Menschheit habe ich gewissemassen auch zynisch gemeint. Aber ist der Mensch nicht ein rücksichtsloser Schmarotzer? Er kommt und beutet alles ihm "unterworfene" aus. Sowohl Natur wie auch ("unzivilisierte") Menschen :arrow: Imperialismus
Im gegensatz zum "Untier" Mensch gibt es natürlich den anderen Menschen! Keine Regel ohne Ausnahmen. Es gibt durchaus Leute, welche denken, lieben und fühlen!

Der "Clash of Civilisation" wird wohl ein Religionskrieg oder ein Wirtschaftskrieg sein. Der Irakkrieg ist ein Wirtschaftskrieg, eventuell auch ein Funken, welcher zum Feuer beitragen wird/ könnte.

Es wäre zudem relativ einfach, Gruppen gegeneinander aufzuhetzen. Geld regiert die Welt. Wer finanziert wohl den globalen Terror? Und wer den War against Terrorism? Am Ende dieselben!

Auf jeden Fall ist das Zerstörungspotenzial aller Waffen auf der Erde so gross, dass es bestimmt ziemlich übel wird :evil: Niemand kann sich aus einem Atomkrieg heraushalten. Atomwaffen haben gewissermassen noch einen Langzeiteffekt. Doch auch gegen Fanatiker ist kaum anzukommen.

Wohin soll man denn flüchten, wenn die Welt untergeht? :arrow: USS Charlestown (Endzeitdrama mit Aomwaffen, sehenswert)

Ich lass es so auf mich zukommen, wies muss, ändern kann ich nichts, das Schicksal wird den Weg weisen. Villeicht sterbe ich in Frieden und ohne Erinnerung an einen WK?

Gruss
G.

Wer Rechtschreibefehler findet, darf Sie behalten :wink:
 
Oben Unten