1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Buswracks vor der Frauenkirche

Dieses Thema im Forum "Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft" wurde erstellt von Manesse, 9. Februar 2017.

  1. Manesse

    Manesse Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.975
    Registriert seit:
    3. Oktober 2010
    Buswracks vor der Frauenkirche

    Buswracks vor der Frauenkirche erinnern an zerstortes Aleppo | MDR.DE

    Analog zu der berühmten Frage: "Und was will uns der Dichter damit sagen?" frage ich nun:

    "Und was will der Künstler damit ereichen? Und was wird er damit erreichen?"

    Und ich vermute:

    Der unvoreingenomme Betrachter wird beim Anblick dieser Busse sicher nicht denken:
    "Wir müssen Syrien helfen!"

    Er wird denken: "Was für ein Schrott! Der soll weg hier!"

    Aber das ist dem "Künstler" vielleicht auch ganz recht so?

    Wenn es Empörung gibt, so kommt er in die Schlagzeilen. Sein Projekt ist ja "umstritten!" Und das ist das Beste, was einem Künstler passieren kann: Dass er in die Schlagzeilen kommt.

    Dann kann er künftig seine Produkte besser verkaufen, ganz gleich, was für ein Schrott das ist.

    Und das ist es wohl, was dieser "Künstler" damit erreichen will.
     
  2. Aurum

    Aurum Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.922
    Registriert seit:
    26. September 2015
    AW: Buswracks vor der Frauenkirche

    Ich denke nicht, dass dieses "Kunstwerk" umstritten sein kann.
    Entweder nachdenklicher Ausdruck auf Unmenschlichkeit hinzuweisen,
    oder aber notorische Nörgler, die ihrer eigenen Zementiertheit sich Opfer sind.

    Kontroverse Diskussion überflüssig, "es gibt nur eine Wahrheit" sagt das Kollegium.
     
  3. gaia

    gaia Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.912
    Registriert seit:
    13. März 2010
    AW: Buswracks vor der Frauenkirche

    Der Kunststudent, der für dieses Projekt verantwortlich ist, nennt seine Beweggründe ja...
    ( aus Manesse' link)
    Und:
    Was mich etwas erschüttert ist, dass wegen dem Kunstprojekt, bereits Mordrohungen ausgesprochen wurden.
    Ich vermute mal, es wird eine Tafel aufgestellt werden, die entprechende Erklärungen für die bietet, die nicht verstehen, was das bedeuten soll

    Oh...die Kommentarfunktion wurde geschlossen, weil die Schreiber nicht beherrschen konnten....
     
  4. Nachbar

    Nachbar Noachite

    Beiträge:
    3.260
    Registriert seit:
    20. Februar 2011
    AW: Buswracks vor der Frauenkirche

    Damit stellst Du eine weiteres Mal die Grenze deines geistigen Horizonts klar. Herzlichen Dank, aber die kenne ich.
    Daß Kunst in den Augen mancher Bürger gefälligst sauber und ordentlich zu sein hat, das ist ebenfalls bekannt. Aber falls Du für all das, was aus den Betrachtungsgewohnheiten eines typisch ambitionierten Kleingärtners ausbricht noch eine Bezeichnung suchst, dann habe ich einen Vorschlag für Dich: nenn diese Kunst doch einfach "entartet".
     
  5. Manesse

    Manesse Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.975
    Registriert seit:
    3. Oktober 2010
    AW: Buswracks vor der Frauenkirche

    Frage: Ist das Kunst - oder kann das weg? :)

    Oder auch: Ist das Schrott - oder ist das Kunst? :)
     
  6. dtrainer

    dtrainer Wiedergänger

    Beiträge:
    8.923
    Registriert seit:
    17. Dezember 2008
    AW: Buswracks vor der Frauenkirche

    Es ist normal, daß manche in einem Kunstobjekt Sinn entdecken, Andere nicht.
    Es ist nicht normal, wenn man nichts dran findet, das gleich auch Allen zu unterstellen.
    Es ist ziemlich dumm (und faschistoid), denen dann gar nicht erst erlauben zu wollen, das Objekt zu betrachten.
     
  7. Minusmensch

    Minusmensch Geheimer Meister

    Beiträge:
    122
    Registriert seit:
    16. Mai 2013
    AW: Buswracks vor der Frauenkirche

    Manesse, wenn Du schon die Kunstinstallation teilst, kannst Du auch gleichzeitig das Interview mit Herrn Halbouni teilen.

    Quelle: Interview mit Manaf Halbouni: "Ich finde es schade, dass ich die Arbeit verteidigen muss" | MDR.DE [MDR vom 09.02.2017]

    Zum Vergleich, hier das Original aus Aleppo. Quelle: Twitter

    [​IMG]

    Ich meine gelesen zu haben, dass die Installation 200.000 € gekostet haben soll, oder Herr Halbouni diese Summe bekommen hat fuer zukuenftige Projekte. Ich finde das aber nicht mehr wieder, kann also sein das ich falsch liege. Ueber Kunst sollte man bekanntlich nicht streiten, da jeder eine andere Auffassung hat. Gibt Menschen, die haengen sich von Affen gemalte Bilder an die Wand, Bilder die rein aus schwarzer Farbe bestehen oder Bilder einer Kuenstlerin, die mit gefaerbtem Erbrochenen malt. Das muss jeder fuer sich selbst entscheiden :egal:

    Ebenso wie jeder zu entscheiden hat, ob so eine Installation zum Nachdenken anregt. Solche Barrikaden sind ja auch nicht neu. Um ehrlich zu sein "gefaellt" mir das Original von der Symbolkraft her besser, als diese leblose Kunstinstallation mitten im wohlhabenden Westeuropa.
     
  8. ElfterSeptember

    ElfterSeptember Vorsteher und Richter

    Beiträge:
    742
    Registriert seit:
    9. August 2012
  9. Minusmensch

    Minusmensch Geheimer Meister

    Beiträge:
    122
    Registriert seit:
    16. Mai 2013
    AW: Buswracks vor der Frauenkirche

    Es soll nicht eindeutig geklaert sein, wer die Barrikade aufgestellt hat und auch die Fahne soll nicht eindeutig identifizierbar sein. "Gesichert" soll allerdings sein, dass sie zum Schutz der Zivilbevoelkerung vor Scharfschuetzen aufgestellt wurde. Allerdings sehe ich da Obst- und Gemuesestaende und Menschen herum laufen, also wird es wohl nicht "so gefaehrlich" gewesen sein zu diesem Zeitpunkt. Vielleicht ein Ueberbleibsel aus vergangenen Zeiten.

    Edit: Ok, danke 11ter. Das hatte ich noch nicht gelesen.
     
  10. Nachbar

    Nachbar Noachite

    Beiträge:
    3.260
    Registriert seit:
    20. Februar 2011
    AW: Buswracks vor der Frauenkirche

    Sich über die künstlerische Qualität von Kunst streiten zu wollen ist in jedem Fall Quatsch. Mir persönlich gefällt kaum etwas von dem, was im öffentlichen Raum rumsteht.
    Hier handelt es sich aber offensichtlich um eine Installation mit gesellschaftlich-politischem Sendungswillen. Sobald die einige Bürger zu Morddrohungen animiert, ist sie zweifelsfrei gut.
     
  11. almende

    almende Ritter vom Schwert

    Beiträge:
    2.013
    Registriert seit:
    18. Januar 2012
  12. Ein wilder Jäger

    Ein wilder Jäger Barbarisches Relikt Mitarbeiter

    Beiträge:
    14.650
    Registriert seit:
    18. November 2007
    AW: Buswracks vor der Frauenkirche

    Die einen wollen keine Olympischen Spiele, die anderen wollen nicht andauernd gemahnt werden... Bürger wollen ihre Städte zurück.* Was ist daran peinlich? Ich finde es menschlich verständlich, wenn man sich von moderner Kunst im öffentlichen Raum zusehends genervt fühlt. Meist ist sie ästhetisch und intellektuell beleidigend. Ich persönlich sehe dieses spezielle Werk zwar anders, denn es steht nicht die Kunst, sondern der politische Hilfeschrei im Vordergrund und der Schrotthaufen wird hoffentlich auch wieder entfernt, aber das muß ja nicht jeder so sehen.

    *Wenn irgendeine wohlstandsverwahrloster Gymnasiast oder frühkriminalisierter Dropout "seine" Straße mittels Garffiti vom Kapitalismus für sich zurückfordert, finden das ja auch alle toll.
     
  13. Aurum

    Aurum Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.922
    Registriert seit:
    26. September 2015
    AW: Buswracks vor der Frauenkirche

    Cadillac Ranch für harmloseres Paintball?
    File:Cadillac Ranch.jpg - Wikimedia Commons

    etwas weiter gedacht, sollte man hoffen, dass sich Assad nicht durch die Busse angezogen fühlt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Februar 2017
  14. Ein wilder Jäger

    Ein wilder Jäger Barbarisches Relikt Mitarbeiter

    Beiträge:
    14.650
    Registriert seit:
    18. November 2007
    AW: Buswracks vor der Frauenkirche

    Ich schätze, das soll Kunst sein. Von diesen Kindereien gibt es einige, die unsere Städte dauerhaft verschandeln. Daß, und daß erwartet wird, daß man des Kaisers neue Kleider ob der hohen Kunstfertigkeit und des Tiefsinns ihrer bedeutungsschwangeren Aussage lobt, daß ihre Verbrecher Preise oder auch mal einen Orden bekommen und daß der Müll für gewaltige Summen gehandelt wird, kann einen normalen Menschen krank machen. Aber wie gesagt, scheint ja bei der Frauenkirche die politische Aussage im Vordergrund zu stehen und nicht unbedingt ein besonderer Kunstanspruch erhoben zu werden.
     
  15. Nachbar

    Nachbar Noachite

    Beiträge:
    3.260
    Registriert seit:
    20. Februar 2011
    AW: Buswracks vor der Frauenkirche

    Jäger, in Dir erkenne ich einen heimlichen Fan des vertikalen Erdkilometers! Ein bis zum Rand mit Bedeutungen vollgepferchtes Kunstwerk, über das Du spazieren kannst ohne es überhaupt zu bemerken, womit in einem Abwasch auch gleich das Nachdenken über die Bedeutungen unterbleibt. Und das Beste kommt zum Schluß: man kann es unmöglich verkaufen!
     
  16. Ein wilder Jäger

    Ein wilder Jäger Barbarisches Relikt Mitarbeiter

    Beiträge:
    14.650
    Registriert seit:
    18. November 2007
    AW: Buswracks vor der Frauenkirche

    Ich mag die Quadratkilometer offen gesagt noch lieber.
     
  17. gaia

    gaia Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.912
    Registriert seit:
    13. März 2010
    AW: Buswracks vor der Frauenkirche

    Ich finde ja meistens sollte ein Kunstobjekt nicht unbedingt einer Erklärung brauchen.
    Dann gibts aber noch die, deren "Aussage" man, ohne genauere Informationen, wohl gar nicht verstehen kann.
    Die Busse vor der Frauenkirche werden ja nicht bleiben und sollen die Aufmerksamkeit auf die Zustände in Aleppo richten. Und daran erinnern, dass wir hier auch mal Krieg hatten...usw...das ist recht einfach zu verstehen, finde ich.
    Die Cadillac Farm ist da wohl kompilizierter.
    Ich wäre niemals drauf gekommen dass sie den Beginn und Niedergang der Heckflossen- Modelle repräsentieren soll. Und auch nicht das der Winkel in dem die Autos eingegraen wurden mit dem Steigungswinkel der Pyramiden von Gizeh korrespondieren soll :gruebel:
    Außerdem gibts bei Wikipedia unter anderem noch folgendes zu lesen:
    Okay.....
    Die ändern auch immer wieder ihr Aussehen und werden neu gestaltet. Ähnlich wohl, wie die Graffiti Mauern die manch eine Stadt den Sprayern zur Verfügung stellt...
     
  18. Ein wilder Jäger

    Ein wilder Jäger Barbarisches Relikt Mitarbeiter

    Beiträge:
    14.650
    Registriert seit:
    18. November 2007
    AW: Buswracks vor der Frauenkirche

    Da bist Du etwa auf einer Linie mit Ephraim Kishon, der sich sehr darüber mokiert hat, daß die Interpretation bzw. Erklärung einer mit Heftpflastern beklebten Sitzbadewanne ein Taschenbuch füllen kann. Aber ebenso wie die Simpsons auf mehreren Ebenen komisch sind, Slapstick für die kleinen Zuschauer, Witze für die jugendlichen und Anspielungen für die Eltern, ist gute Kunst meist nicht nur schön, sondern enthält darüber hinaus Symbole, Zeichen, Anspielungen und Aussagen, die nicht ohne Kenntnis der Kultur, die sie hervorgebracht hat, verstanden werden können. Ihre Schönheit freilich erschließt sich dennoch.
     
  19. gaia

    gaia Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.912
    Registriert seit:
    13. März 2010
    AW: Buswracks vor der Frauenkirche

    In seiner satirischen Art gibt er wohl schon in etwa wieder was ich denke, wobei die Betonung für mich auf dem Taschenbuch läge. :lol:
    Eine Erklärung ist eine Sache, zu umfangreiche Erläuterungen darüber wie nun ein Künstler etwas gemeint hat, was er sich dabei gedacht haben mag und wie man das zu verstehen hat was er da geschaffen hat, machen mir die Freude am Anblick und am selbst entdecken kaputt. Wohl gerade wenn es um moderne Kunst geht:gruebel:
    Das ist dann auch etwas anderes als wenn man sich eine Reportage über einen Künstler ansieht oder sich die Eröffnungsrede einer Vernissage anhört.
    Und ja...Kunst sollte etwas haben, was man als ansprechend empfindet. Oder faszinierend, oder schön, etwas was einen berührt eben.
     
  20. Adept

    Adept Erlauchter Auserwählter der Fünfzehn

    Beiträge:
    1.007
    Registriert seit:
    11. Dezember 2010

Diese Seite empfehlen